1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Lexus UX 300e mit 1…

So ganz ernst nicht zu nehmen ..

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So ganz ernst nicht zu nehmen ..

    Autor: Egon Meier 01.12.20 - 23:10

    Das ganze ist auf 10 jahre begrenzt, die ladeleistung ist minimal und die Reichweite auch.
    Dieses Auto ist maximal als city-Hopper zu gebrauchen - mit ganz langen Ladepausen an der heimischen Wallbox - lächerliche 6,6 kw schafft das Fahrzeug.
    also .. 100 km Fahren und 1 Tag laden.. wer macht das mit.

    so kriegt man keine km-Leistungen zusammen.

    Hinzu kommen wahrscheinlich (Hyundai und Kia machen es vor) sehr teure Jahresinspektionen mit Reparaturpflicht für alles mögliche in der Vertragswerkstatt.
    Damit kann wird eine opulent aussehende Akku-Garantie zur Geldbeschaffungsmaßnahme für den Hersteller.

    Ganz schön bl***d, wer auf sowas reinfällt.
    Wahrscheinlich hat das Fzg noch unterirdische Verbrauchswerte a la mazda oder e-honda.

  2. Re: So ganz ernst nicht zu nehmen ..

    Autor: Dwalinn 02.12.20 - 08:48

    Klar die 1 Mio Meilen sind nichts mit denen Toyota rechnen muss aber deine zahlen stimmen trotzdem nicht wirklich.

    Wer 100km am Tag fährt wird das Auto wahrscheinlich nur rund 3h laden müssen. Alternativ sollten auf der Landstraße knapp 300km drin sein (von 100% Ladung ausgehend)

    Für die Langstrecke ist das sicher kein Fahrzeug aber da will Toyota sicher seine Wasserstoff Autos durchsetzen.

  3. Re: So ganz ernst nicht zu nehmen ..

    Autor: kraemere 02.12.20 - 09:10

    Egon Meier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hinzu kommen wahrscheinlich (Hyundai und Kia machen es vor) sehr teure
    > Jahresinspektionen mit Reparaturpflicht für alles mögliche in der
    > Vertragswerkstatt.
    > Damit kann wird eine opulent aussehende Akku-Garantie zur
    > Geldbeschaffungsmaßnahme für den Hersteller.
    Erfahrungsgemäß liegt die Inspektionskosten eines Hyundai Ioniq Elektro bei ~120¤, eines Ioniq Hybrids bei ~300¤ und bei einem Toyota Corolla Hybrid bei ~180¤. Ist jetzt nicht wirklich viel, wenn man die Premium-Preise der Premium-Hersteller betrachtet. Klar, kann man diese Preise nicht mit denen aus der Hinterhof-Werkstatt vergleichen aber wenn du die Garantie behalten willst, dann musst du eben zur "Vertragswerkstatt"

  4. Re: So ganz ernst nicht zu nehmen ..

    Autor: Egon Meier 02.12.20 - 09:41

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar die 1 Mio Meilen sind nichts mit denen Toyota rechnen muss aber deine
    > zahlen stimmen trotzdem nicht wirklich.
    >
    > Wer 100km am Tag fährt wird das Auto wahrscheinlich nur rund 3h laden
    > müssen. Alternativ sollten auf der Landstraße knapp 300km drin sein (von
    > 100% Ladung ausgehend)
    Davon sollte man nicht mal träumen.

    Wir sollten mal - bei solch einem Fahrzeug von 25kwh/100 kwm ausgehen. Im Winter (um Null Grad) bei Kurzstrecke 30. - also nehmen wir 27.

    An der Schuko kannst du mit 2,3 kw laden, an der cee 16 mit 3,7. Das war es dann mit Einphasig in Deutschland.
    Schuko: ladekzeit 12 Stunden - an cee 8 Stunden.

    Wie kommst du auf 3 Stunden?? fährst du nach jeder Tour zur Pediküre zum 22kw-Lader?

    Und die 50 kw DC gibt es nur an Chademo. Bei uns gibt es in 50km Entfernung kein Chademo. Überall ccs.

  5. Re: So ganz ernst nicht zu nehmen ..

    Autor: Dwalinn 02.12.20 - 10:53

    Egon Meier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Klar die 1 Mio Meilen sind nichts mit denen Toyota rechnen muss aber
    > deine
    > > zahlen stimmen trotzdem nicht wirklich.
    > >
    > > Wer 100km am Tag fährt wird das Auto wahrscheinlich nur rund 3h laden
    > > müssen. Alternativ sollten auf der Landstraße knapp 300km drin sein (von
    > > 100% Ladung ausgehend)
    > Davon sollte man nicht mal träumen.
    >
    > Wir sollten mal - bei solch einem Fahrzeug von 25kwh/100 kwm ausgehen. Im
    > Winter (um Null Grad) bei Kurzstrecke 30. - also nehmen wir 27.
    Warum so viel? Ein Model Y muss für 25 kWh/100km schon 150 km/h fahren (Real gemessen) . Was die kurzstrecke damit zu tun hat wenn es um die Reichweite geht verstehe ich auch nicht.
    Wenn du morgens zum Bäcker mit dem Auto fährst ist die Reichweite belanglos.

    > An der Schuko kannst du mit 2,3 kw laden, an der cee 16 mit 3,7. Das war es
    > dann mit Einphasig in Deutschland.
    > Schuko: ladekzeit 12 Stunden - an cee 8 Stunden.
    Die Ladegeschwindigkeit von 6,6 kW (heimische Wallbox) hast du doch selbst angegeben. Nach 3h hat man ca. 20kWh nachgeladen

    > Wie kommst du auf 3 Stunden?? fährst du nach jeder Tour zur Pediküre zum
    > 22kw-Lader?
    >
    > Und die 50 kw DC gibt es nur an Chademo. Bei uns gibt es in 50km Entfernung
    > kein Chademo. Überall ccs.

  6. Re: So ganz ernst nicht zu nehmen ..

    Autor: Egon Meier 02.12.20 - 12:22

    Dwalinn schrieb:
    ---> > -----
    > > > Klar die 1 Mio Meilen sind nichts mit denen Toyota rechnen muss aber
    > > deine
    > > > zahlen stimmen trotzdem nicht wirklich.

    > > Wir sollten mal - bei solch einem Fahrzeug von 25kwh/100 kwm ausgehen.
    > Im
    > > Winter (um Null Grad) bei Kurzstrecke 30. - also nehmen wir 27.
    > Warum so viel? Ein Model Y muss für 25 kWh/100km schon 150 km/h fahren
    > (Real gemessen) . Was die kurzstrecke damit zu tun hat wenn es um die
    > Reichweite geht verstehe ich auch nicht.
    > Wenn du morgens zum Bäcker mit dem Auto fährst ist die Reichweite
    > belanglos.
    >
    Es geht um Verbrauch und nicht um Reichweite.
    Und was das MY gerüchteweise verbraucht lassen wir hier mal weg. Die Tesla-Fraktion fantasiert da gerne. Sieh dir mal die realen Werte von e-honda, e-mazda, e-208, e-2008 usw an. Das ist die Klasse um die es geht und da geht es bei augenblicklichen Temperaturen gegen 30 kwh

    > > An der Schuko kannst du mit 2,3 kw laden, an der cee 16 mit 3,7. Das war
    > es
    > > dann mit Einphasig in Deutschland.
    > > Schuko: ladekzeit 12 Stunden - an cee 8 Stunden.
    > Die Ladegeschwindigkeit von 6,6 kW (heimische Wallbox) hast du doch selbst
    > angegeben. Nach 3h hat man ca. 20kWh nachgeladen

    die 6,6kw sind die theoretische Werksangabe für AC/einphasiges laden.
    In Deutschland geht das an Schuko/cee nicht und auch nicht an der 11kw-Wallbox.
    Das ist mit den Koreanern und dem Leaf auch schon so. Wird gerne unterschlagen.
    Und was willst du mit 20kwh bei einem Verbrauch von knapp 30 kwh/100km?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Heidelberg
  2. BELFOR Deutschland GmbH, Duisburg
  3. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam
  4. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam, Chemnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 52,99€
  2. (u. a. Samsung GQ65Q700T 65 Zoll 8K für 1.199€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED für 1.555€)
  3. (u. a. AMD Ryzen 5 5600X für 294€ + 6,99€ Versand und Biostar B550M-Silver für 109,90€ + 6...
  4. 229,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 261,01€ inkl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme