1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Lieferverzögerungen…
  6. Thema

Elektro für Großverdiener

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Elektro für Großverdiener

    Autor: SJ 21.11.19 - 12:08

    Hat ja niemand behauptet. DSJ behauptet die ganze Zeit, dass es das bei Porsche gar nicht gibt - was eben falsch ist.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  2. Re: Elektro für Großverdiener

    Autor: DeepSpaceJourney 21.11.19 - 12:08

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wow, ein neuer Strohhalm?
    >
    > Fakt ist, dass zwei mal vom Gas gegangen werden musste, damit der Taycan
    > nicht überhitzt.


    Das ist weiterhin kein Fakt, sondern ein nicht nachweisbarer Kommentar am Rande.

    Aber ich kann dir auch das Gegenteil beweisen, denn ich war bei der Rundenzeit dabei und weiß, dass nicht vom Gas gegangen werden musste.

  3. Re: Elektro für Großverdiener

    Autor: DeepSpaceJourney 21.11.19 - 12:09

    Typ_ohne_Plan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach mal auf YouTube anschauen "JP Performance - SchockVerliebt | Wir
    > fahren den Porsche Taycan"
    >
    > Ab Minute 11
    > JP: "Wenn ich das höre kann ich mit dem heizen bis die Batterie leer ist"
    > Pressesprecher für Porsche Taycan:"Die Batterie muss auch geschont werden.
    > Du hast nicht die 100% Leistung, aber du hast sie für einen sehr sehr
    > langen Zeitraum"


    Batteriemanagement ist ein ganz anderes Thema.

  4. Re: Elektro für Großverdiener

    Autor: DeepSpaceJourney 21.11.19 - 12:10

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat ja niemand behauptet. DSJ behauptet die ganze Zeit, dass es das bei
    > Porsche gar nicht gibt - was eben falsch ist.


    Gibt es ja auch nicht. Andernfalls liefere einen Beweis, der sich auf diverse Quellen beruft.

  5. Re: Elektro für Großverdiener

    Autor: SJ 21.11.19 - 12:17

    Hast ja schon zwei Quellen. Einerseits der Bericht, andererseits das Interview.

    Du kannst es drehen und wenden wie du willst, es bleibt ein Fakt, dass auch Porsche Probleme mit der Überhitzung hat.

    Aber Fanboys wollen ja nicht erkennen, dass ihre Helden Fehler haben.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  6. Re: Elektro für Großverdiener

    Autor: DeepSpaceJourney 21.11.19 - 12:25

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber Fanboys wollen ja nicht erkennen, dass ihre Helden Fehler haben.

    Haha, das ausgerechnet von dir.

  7. Re: Elektro für Großverdiener

    Autor: ir0nm8n 21.11.19 - 12:33

    Typ_ohne_Plan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach mal auf YouTube anschauen "JP Performance - SchockVerliebt | Wir
    > fahren den Porsche Taycan"
    >
    > Ab Minute 11
    > JP: "Wenn ich das höre kann ich mit dem heizen bis die Batterie leer ist"
    > Pressesprecher für Porsche Taycan:"Die Batterie muss auch geschont werden.
    > Du hast nicht die 100% Leistung, aber du hast sie für einen sehr sehr
    > langen Zeitraum"


    Das hast du wohl falsch verstanden.. im Video wurde nur gesagt dass ab ca 20% Akkustand die Leistung etwas gedrosselt wird weil die batterie einfach nicht mehr hergibt

  8. Re: Elektro für Großverdiener

    Autor: SJ 21.11.19 - 12:44

    Dumm nur, dass es ein Fakt ist.

    Siehe: https://forum.golem.de/kommentare/automobil/elektroauto-lieferverzoegerungen-beim-porsche-taycan/elektro-fuer-grossverdiener/130861,5532138,5532373,read.html#msg-5532373

    und

    https://forum.golem.de/kommentare/automobil/elektroauto-lieferverzoegerungen-beim-porsche-taycan/elektro-fuer-grossverdiener/130861,5532138,5532257,read.html#msg-5532257

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  9. Re: Elektro für Großverdiener

    Autor: DeepSpaceJourney 21.11.19 - 12:51

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dumm nur, dass es ein Fakt ist.
    >
    > Siehe: forum.golem.de#msg-5532373

    Batteriemanagement. Ganz anderes Thema.

    > und
    >
    > forum.golem.de#msg-5532257

    Link zu einem Artikel ohne Quellen. Wurde auch schon widerlegt durch:
    https://forum.golem.de/kommentare/automobil/elektroauto-lieferverzoegerungen-beim-porsche-taycan/elektro-fuer-grossverdiener/130861,5532138,5532388,read.html#msg-5532388

  10. Re: Elektro für Großverdiener

    Autor: SJ 21.11.19 - 13:06

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Batteriemanagement.

    Also eben gegen Überhitzung. Danke, dass du mir das bestätigst.

    > Link zu einem Artikel ohne Quellen. Wurde auch schon widerlegt durch:
    > forum.golem.de#msg-5532388

    Das ist keine Widerlegung, sondern nur deine Behauptung.

    Der Artikel ist übrigens die Quelle.

    Fakt ist somit, dass Porsche auch mit Überhitzung zu kämpfen hat.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  11. Re: Elektro für Großverdiener

    Autor: tco 21.11.19 - 15:53

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vor allem bietet der Wagen:
    > - sehr gute Strassenlage
    > - sehr gute Performance
    > - ..auch auf Dauer (siehe Tesla der gleich überhitzt)
    > - Porschequalität und Feeling

    Auf jeden Fall! Darf dann jeder selbst entscheiden, ob er für die 10. Beschleunigung von 0 auf 200 innerhalb von 10 Min. 100.000¤ mehr übrig hat...

  12. Re: Elektro für Großverdiener

    Autor: DeepSpaceJourney 21.11.19 - 15:57

    tco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Phreeze schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > vor allem bietet der Wagen:
    > > - sehr gute Strassenlage
    > > - sehr gute Performance
    > > - ..auch auf Dauer (siehe Tesla der gleich überhitzt)
    > > - Porschequalität und Feeling
    >
    > Auf jeden Fall! Darf dann jeder selbst entscheiden, ob er für die 10.
    > Beschleunigung von 0 auf 200 innerhalb von 10 Min. 100.000¤ mehr übrig
    > hat...


    Das ist zwar nicht der Hauptgrund, warum man sich einen Porsche kauft, aber definitiv ein guter.

  13. Re: Elektro für Großverdiener

    Autor: thinksimple 21.11.19 - 17:08

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist aber Fakt, dass der Tayan auf der Nordschleife auch überhitzt hat.


    Ist es nicht. Er hat nicht überhitzt. Das steht da nirgends. Da steht nur das der Fahrer zweimal kurz vom Gas ist um eine Überhitzung der Batterie zu vermeiden. Ob er überhitzt "hätte" weiß keiner.
    Du solltest an Deinem Leseverständnis arbeiten.

    Oder ist es ein Problem für Dich das andere auch E-Autos bauen? Kleiner Tip: Tesla wird nie alleiniger Hersteller werden.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.19 17:11 durch thinksimple.

  14. Re: Elektro für Großverdiener

    Autor: DeepSpaceJourney 21.11.19 - 17:14

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SJ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist aber Fakt, dass der Tayan auf der Nordschleife auch überhitzt
    > hat.
    >
    > Ist es nicht. Er hat nicht überhitzt. Das steht da nirgends. Da steht nur
    > das der Fahrer zweimal kurz vom Gas ist um eine Überhitzung der Batterie zu
    > vermeiden. Ob er überhitzt "hätte" weiß keiner.
    > Du solltest an Deinem Leseverständnis arbeiten.
    >
    > Oder ist es ein Problem für Dich das andere auch E-Autos bauen? Kleiner
    > Tip: Tesla wird nie alleiniger Hersteller werden.

    +1

  15. Re: Elektro für Großverdiener

    Autor: E-Mover 21.11.19 - 17:59

    Typ_ohne_Plan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach mal auf YouTube anschauen "JP Performance - SchockVerliebt | Wir
    > fahren den Porsche Taycan"
    >
    > Ab Minute 11
    > JP: "Wenn ich das höre kann ich mit dem heizen bis die Batterie leer ist"
    > Pressesprecher für Porsche Taycan:"Die Batterie muss auch geschont werden.
    > Du hast nicht die 100% Leistung, aber du hast sie für einen sehr sehr
    > langen Zeitraum"

    Ja, das ist ein schönes Video und ganz bestimmt ein wirklich tolles Auto! Allerdings bin ich mir auch sehr sicher, dass JP für sein bestelltes Modell KEINEN Euro wird hinblättern müssen ;)
    Dazu ist der Kanal einfach mittlerweile zu wichtig...

    Aber "schön reden" muss man den Taycan bestimmt nicht. Vielleicht schon eher "preiswert reden"...

  16. Re: Elektro für Großverdiener

    Autor: E-Mover 21.11.19 - 18:36

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tco schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Phreeze schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > vor allem bietet der Wagen:
    > > > - sehr gute Strassenlage
    > > > - sehr gute Performance
    > > > - ..auch auf Dauer (siehe Tesla der gleich überhitzt)
    > > > - Porschequalität und Feeling
    > >
    > > Auf jeden Fall! Darf dann jeder selbst entscheiden, ob er für die 10.
    > > Beschleunigung von 0 auf 200 innerhalb von 10 Min. 100.000¤ mehr übrig
    > > hat...
    >
    > Das ist zwar nicht der Hauptgrund, warum man sich einen Porsche kauft, aber
    > definitiv ein guter.

    Wenn der Porsche-Fahrer mit total coolem Motor 20 Sekunden hinter dem Plaid Model S auf dem Nürburgring herfährt, dann überhitzt sein Gemüt von ganz alleine ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.19 18:40 durch E-Mover.

  17. Re: Elektro für Großverdiener

    Autor: SJ 21.11.19 - 18:39

    Natürlich, man geht vom "Gas" nur so aus Spass an der Freud... alles klar.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  18. Re: Elektro für Großverdiener

    Autor: SJ 21.11.19 - 18:46

    E-Mover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der Porsche-Fahrer mit total coolem Motor 20 Sekunden hinter dem Plaid
    > Model S auf dem Nürburgring herfährt, dann überhitzt sein Gemüt von ganz
    > alleine ;)

    Nicht zu vergessen: Porsche kennt den Ring und die haben das Spektakel minutiös geplant - wahrscheinlich viele Monate davor angefangen um das gross zu bringen.

    Und dann kommt so ein Ami und klatscht innerhalb von 3 Wochen eine 20 Sekunden bessere Zeit hin..... das darf doch überhaupt nichts sein.

    Btw, mir war noch zweite Testreihe ergangen, wo nochmals 10 Sekunden rausgeholt wurden...

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  19. Re: Elektro für Großverdiener

    Autor: E-Mover 21.11.19 - 21:56

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > E-Mover schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn der Porsche-Fahrer mit total coolem Motor 20 Sekunden hinter dem
    > Plaid
    > > Model S auf dem Nürburgring herfährt, dann überhitzt sein Gemüt von ganz
    > > alleine ;)
    >
    > Nicht zu vergessen: Porsche kennt den Ring und die haben das Spektakel
    > minutiös geplant - wahrscheinlich viele Monate davor angefangen um das
    > gross zu bringen.
    >
    > Und dann kommt so ein Ami und klatscht innerhalb von 3 Wochen eine 20
    > Sekunden bessere Zeit hin..... das darf doch überhaupt nichts sein.
    >
    > Btw, mir war noch zweite Testreihe ergangen, wo nochmals 10 Sekunden
    > rausgeholt wurden...

    Da muss man fairerweise sagen, dass die letzten Zeiten (7:03 handgestoppt) wohl mit Semi-Slicks gefahren wurden. Das ist dann hinsichtlich Kurvengeschwindigkeiten doch noch mal etwas völlig anderes und schlicht mit normaler Bereifung nicht vergleichbar.

    Außerdem hat Tesla zwar Nico Rosberg nicht als Fahrer gewinnen können, obwohl er wollte (er hatte nicht die Testlizenz, die für den Ring bei Pool-Tests vorgeschrieben ist), aber Thomas Mutsch gilt als der einheimischste aller Testfahrer und er war für Tesla unterwegs.

    Ich bin mir trotzdem sicher, dass Nico Rosberg letztlich die dann irgendwann offizielle "Plaid-Zeit" fahren wird. Er ist ja bekennender Tesla-Fan, auch wenn das DeepSpaceJourney nicht gefallen wird... ;)

  20. Re: Elektro für Großverdiener

    Autor: DeepSpaceJourney 21.11.19 - 22:28

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > E-Mover schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn der Porsche-Fahrer mit total coolem Motor 20 Sekunden hinter dem
    > Plaid
    > > Model S auf dem Nürburgring herfährt, dann überhitzt sein Gemüt von ganz
    > > alleine ;)
    >
    > Nicht zu vergessen: Porsche kennt den Ring und die haben das Spektakel
    > minutiös geplant - wahrscheinlich viele Monate davor angefangen um das
    > gross zu bringen.
    >
    > Und dann kommt so ein Ami und klatscht innerhalb von 3 Wochen eine 20
    > Sekunden bessere Zeit hin..... das darf doch überhaupt nichts sein.
    >
    > Btw, mir war noch zweite Testreihe ergangen, wo nochmals 10 Sekunden
    > rausgeholt wurden...


    So minutiös geplant, dass sie nicht die Turbo S Version genommen haben um Tesla einen kleinen Vorsprung zu geben. Aber Glückwunsch an Musk, der Tesla scheint es ja endlich mal geschafft zu haben. Hat ja nur Jahre gedauert, bis ein Tesla S diese Runde schafft. Aber war auch kein Serienmodell...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  4. AB SCIEX Germany GmbH, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-79%) 21,00€
  3. 3,99€
  4. (-43%) 22,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Snapdragon X60: Qualcomms 5-nm-5G-Modem schafft 7,5 GBit/s
    Snapdragon X60
    Qualcomms 5-nm-5G-Modem schafft 7,5 GBit/s

    Kompakter, effizienter, schneller: Das Snapdragon X60 ist das erste 5G-Smartphone-Modem mit 5-nm-Fertigung. Qualcomm aggregiert Sub-6-GHz- und mmWave-Kanäle, hinzu kommt Telefonieren über 5G.

  2. Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
    Workflows
    Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

    Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.

  3. Windows Update: Bug startet Windows 10 mit temporärem Nutzerprofil
    Windows Update
    Bug startet Windows 10 mit temporärem Nutzerprofil

    Das aktuelle Update KB4532693 verhält sich merkwürdig: Windows 10 startet in einigen Fällen nach dessen Installation mit einem temporären Profil, das Desktopsymbole und Favoriten zurücksetzt. Wenige Nutzer berichten auch von Datenverlust durch den Patch.


  1. 12:32

  2. 12:03

  3. 11:56

  4. 11:52

  5. 11:40

  6. 11:28

  7. 11:16

  8. 11:05