1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Lieferverzögerungen…
  6. Thema

"wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: bazoom 21.11.19 - 12:33

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Macht Tesla auch.

    Da hast du recht. Fast kein Gewinn ist auch ein Gewinn.

  2. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: DeepSpaceJourney 21.11.19 - 12:33

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind Einzelfälle.
    >
    > Aber um es mit deinen Worten auszudrücken:
    >
    > DeepSpaceJourney schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Andernfalls liefere einen Beweis, der sich auf
    > > diverse Quellen beruft.

    https://insideevs.com/features/377882/issues-tesla-model-3-guide/
    https://www.tesla-model-3.de/auslieferung/tesla-model-3-maengel/
    https://www.mobilegeeks.de/artikel/tesla-model3-luege-serienproduktion/
    https://www.businessinsider.de/die-verarbeitung-ist-ziemlich-schlecht-analyst-warnt-vor-qualitaetsmaengeln-bei-teslas-model-3-2017-11

    Oh, die Liste ist so lang. Aber hier hast du erstmal genug zu lesen.
    Denk dabei aber bitte an:

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Aber Fanboys wollen ja nicht erkennen, dass ihre Helden Fehler haben.

  3. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: SJ 21.11.19 - 12:38

    Das zeigt alles Einzelfälle auf - halt genauso, wie du behauptest, dass das beim VW der Fall sein soll.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  4. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: SJ 21.11.19 - 12:39

    Ach, du meintest Gewinn... dann solltest du das auch schreiben. Verdienen hat ja bekanntlich mehrere Bedeutungen.

    Hat nicht Tesla gerade im letzten Quartal Gewinn gemacht?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  5. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: DeepSpaceJourney 21.11.19 - 12:47

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das zeigt alles Einzelfälle auf - halt genauso, wie du behauptest, dass das
    > beim VW der Fall sein soll.

    Wenn sich Einzelfälle so stark häufen, wie bei Tesla, dann sind es keine Einzelfälle mehr.
    Da du definitonen so sehr magst, kannst du ja mal das Wort "Einzelfall" nachschlagen.

  6. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: SJ 21.11.19 - 13:08

    Von welcher starken Häufung sprichst du?

    Du meinst die hier: https://www.adac.de/infotestrat/reparatur-pflege-und-wartung/rueckrufe/suchergebnis.aspx?Kategorie=Pkw&Hersteller=VW&Modelle ?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  7. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: DeepSpaceJourney 21.11.19 - 13:16

    Da steht kein einziger Rückruf zum Thema Spaltmaße.

  8. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: SJ 21.11.19 - 13:18

    Wegen Spaltmass wir ja auch nicht zurückgerufen - sondern bei erheblichen Qualitäts- und Sicherheitsproblemen.

    Zur Erinnerung:

    > Die OEM verschieben dann halt den Start der Produktion und sagen nicht sie
    > produzieren jetzt und nächste Woche bestimmt mehr, so wie Tesla. Und besser
    > den SOP verschoben als irgendwie versuchen hangeklöppelte Fzg rauszubringen
    > die qualitativ der unterste Level sind.

    Womit eindrücklich demonstriert ist, dass VW in Punkto Qualität weit hinten anstehen muss, soviele Rückrufe wie die bereits durchführen mussten.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  9. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: elementsti 21.11.19 - 13:24

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SJ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Interessant, dass du bei einem Bild von einem Tesla auf ein
    > Serienproblem
    > > schliesst.
    > > Aber bei einem Bild von einem VW ist das ein Einzelfall....
    >
    > Ist doch duch die Bank weg bekannt, dass bei Tesla die Spaltmaße eher als
    > windschiefes Konstrukt gesehen und auch so ausgeliefert werden.
    > VW hat diese Probleme nicht in Serie.
    Das Tesla Probleme mit den Spaltmassen hat, lässt sich wohl nicht abstreiten.
    VW hat aber genau so seine Probleme. Z.B. Wasserpumpe Diesel, die Reihenweise defekt waren und bei der lediglich eine 'Technische Information' an die Werkstätten ging. VW T5 Bus mit reihenweise Motorschäden (11'000 bei 140'000 verkauften und das sind nur die welche bei einer offiziellen Werkstatt ersetzt wurden). Audi A3 mit Wasser in den Scheinwerfer, was gemäss Werkstatt "Stand der Technik" ist... und da wirst du noch viel mehr finden.

  10. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: thinksimple 21.11.19 - 13:27

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Das Jahr ist noch nicht fertig seit Baubeginn
    > 2. edition.cnn.com

    1. Blabla. Du sprachst von "hat" und nicht wird.
    2. Noch keine Serienproduktion. Netter Versuch

    Aber da du es so siehst dann gilt auch

    VW produziert bereits den ID. 3, ja stimmt
    VW produziert den ID.Buzz, gibt bereits ein paar
    VW produziert den neuen eUP
    Skoda produziert den Citigo eIV
    Skoda produziert den Vision IV
    Seat produziert den Mii e
    Seat produziert den elBorn
    Audi produziert den Q4 e-tron
    BMW produziert den i4
    ......

    Jede MENGE Modelle die da "produziert" werden, gell.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  11. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: SJ 21.11.19 - 13:31

    1. Ja. Fabrik ist hochgezogen. Ja, Produktion hat begonnen. Ja, dabei ist das Jahr noch nicht mal rum.
    2. Von Serienproduktion war im ursprünglichen Post keine Rede. Das hast du jetzt dazu gedichtet.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  12. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: thinksimple 21.11.19 - 13:32

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wegen Spaltmass wir ja auch nicht zurückgerufen - sondern bei erheblichen
    > Qualitäts- und Sicherheitsproblemen.
    >
    > Zur Erinnerung:
    >
    > > Die OEM verschieben dann halt den Start der Produktion und sagen nicht
    > sie
    > > produzieren jetzt und nächste Woche bestimmt mehr, so wie Tesla. Und
    > besser
    > > den SOP verschoben als irgendwie versuchen hangeklöppelte Fzg
    > rauszubringen
    > > die qualitativ der unterste Level sind.
    >
    > Womit eindrücklich demonstriert ist, dass VW in Punkto Qualität weit hinten
    > anstehen muss, soviele Rückrufe wie die bereits durchführen mussten.

    Was hat das mit SOP verschoben zu tun? Du erinnerst dich an die Anfänge des Model 3? Wo medienwirksam versucht wurde irgendwie, irgendwas an Produktion darzustellen? Mit Fahrzeugen die nicht mal Vorserienwürdig waren?
    Sorry, aber dein Whataboutism macht die schlechtere Qualität deswegen nicht besser.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  13. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: DeepSpaceJourney 21.11.19 - 13:33

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SJ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wegen Spaltmass wir ja auch nicht zurückgerufen - sondern bei
    > erheblichen
    > > Qualitäts- und Sicherheitsproblemen.
    > >
    > > Zur Erinnerung:
    > >
    > > > Die OEM verschieben dann halt den Start der Produktion und sagen nicht
    > > sie
    > > > produzieren jetzt und nächste Woche bestimmt mehr, so wie Tesla. Und
    > > besser
    > > > den SOP verschoben als irgendwie versuchen hangeklöppelte Fzg
    > > rauszubringen
    > > > die qualitativ der unterste Level sind.
    > >
    > > Womit eindrücklich demonstriert ist, dass VW in Punkto Qualität weit
    > hinten
    > > anstehen muss, soviele Rückrufe wie die bereits durchführen mussten.
    >
    > Was hat das mit SOP verschoben zu tun? Du erinnerst dich an die Anfänge
    > des Model 3? Wo medienwirksam versucht wurde irgendwie, irgendwas an
    > Produktion darzustellen? Mit Fahrzeugen die nicht mal Vorserienwürdig
    > waren?
    > Sorry, aber dein Whataboutism macht die schlechtere Qualität deswegen nicht
    > besser.

    Danke!

  14. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: SJ 21.11.19 - 13:36

    Wie du an den Rückrüfaktionen sehen kannst, ist die Qualität von VW dermassen unterirdisch - da sind einem ein paar ungerade Spaltmasse doch viel lieber.

    Rückrufe gibts, wenn Produkte nicht sicher sind. Wer viele Rückrufaktionen durchführen muss, der bietet keine Qualität.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.19 13:37 durch SJ.

  15. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: thinksimple 21.11.19 - 13:43

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Ja. Fabrik ist hochgezogen. Ja, Produktion hat begonnen. Ja, dabei ist
    > das Jahr noch nicht mal rum.
    > 2. Von Serienproduktion war im ursprünglichen Post keine Rede. Das hast du
    > jetzt dazu gedichtet.

    Du schriebst:
    > Nicht zu vergessen, dass Tesla innerhalb eines Jahres eine Fabrik
    > hochgezogen und mit der Produktion begonnen hat

    Wenn du also meinst ein paar Testautos sind bereits Produktion dann haben alle anderen OEM sehr viel mehr Modelle in Produktion. Mehr als Tesla.
    Aber ist klar das man jetzt bereits von Produktion sprechen muss, sonst würde es ja nicht so medienwirksam sein.
    Ist aber schön zu wissen was DU unter Produktion verstehst. Dann brauchst du bei anderen dies nicht mehr anzweifeln.

    Btw. Haben sie jetzt schon Zellen für die Fertigung in China oder müssen sie weiterhin diese von der Produktion in Freemont abzwacken?
    So wie derzeit.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  16. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: SJ 21.11.19 - 13:46

    Die Produktion hat ja bereits begonnen. Link hatte ich dir beigefügt. Das Jahr ist noch nicht rum seit Baubeginn. Im nächsten Quartalsbericht wird sich zweigen, wieviele Fahrzeuge in den zwei Monate seit Produktionsbeginn bereits gebaut werden konnte.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  17. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: DeepSpaceJourney 21.11.19 - 14:05

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie du an den Rückrüfaktionen sehen kannst, ist die Qualität von VW
    > dermassen unterirdisch - da sind einem ein paar ungerade Spaltmasse doch
    > viel lieber.

    Als ob es nur die Spaltmaße bei Tesla wären... Aber gut, kauf dir einen Tesla und sei zufrieden. Hält dich ja keiner von ab. Ich kaufe mir lieber qualitativ hochwertige und sichere Autos von Audi BMW und Mercedes.

    > Rückrufe gibts, wenn Produkte nicht sicher sind. Wer viele Rückrufaktionen
    > durchführen muss, der bietet keine Qualität.

    Rückrufe gibt es, weil sie kostengünstiger sind als die Probleme nicht zu beheben, auch wenn sie gar nicht auftauchen würden.

  18. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: Dieselmeister 21.11.19 - 14:24

    Ich muss 7 Monate warten bis mein Diesel-Audi fertig ist. Bestellt Anfang der Woche, das war der Stand zur Bestellung. Kann aber sein, dass er früher oder später fertig wird.

  19. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: Dieselmeister 21.11.19 - 14:27

    Was Leute wie du nicht verstehen. Beschissene Spaltmaße sehen nun mal einfach Kacke aus. Und Spaltmaße richtig hinzubekommen, ist keine Raketenwissenschaft. Dafür muss man nur sorgfältig das Ding zusammenbauen. Die Frage ist also, warum haben/hatelten andere Hersteller damit soviel Probleme? Und ja auch die ersten BMW, gebaut in den USA hatten beschissene Spaltmaße. Jetzt passt das alles. Also beim X5 und X6.

  20. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: Dieselmeister 21.11.19 - 14:31

    Nicht ganz. Die Bilanz von Tesla sieht bescheiden aus, wenn man den CO2 Zertifikatshandel rausrechnet. Zugegeben habe ich die Zahlen von 2018 aber nicht. Vielleicht hat sich das ja mittlerweile geändert.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Phone Research Field GmbH, Hamburg
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. Schweizer Electronic AG, Schramberg (im Schwarzwald)
  4. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB SSD 86,00€, Evo Select microSDXC 128...
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

  1. Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
    Dauerbrenner
    Bis dass der Tod uns ausloggt

    Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?

  2. ID Ruggdzz: VW soll Elektro-Geländewagen planen
    ID Ruggdzz
    VW soll Elektro-Geländewagen planen

    Volkswagen will künftig auch einen richtigen Geländewagen mit Allradantrieb als Elektroauto bauen. Das Fahrzeug soll ID Ruggdzz heißen und könnte Landrover Konkurrenz machen.

  3. Bose-Lautsprecher: Soundtouch- und Lifestyle-Modelle erhalten Airplay 2
    Bose-Lautsprecher
    Soundtouch- und Lifestyle-Modelle erhalten Airplay 2

    Darauf haben Bose-Kunden seit 2017 gewartet: Der Hersteller hat ein Update mit Airplay 2 für die Soundtouch- und Lifestyle-Modellreihe veröffentlicht. Neben WLAN-Lautsprechern werden auch Heimkinosysteme damit ausgestattet.


  1. 09:00

  2. 08:40

  3. 08:24

  4. 08:00

  5. 07:58

  6. 07:32

  7. 07:12

  8. 18:22