1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Lieferverzögerungen…
  6. Thema

"wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: ForumSchlampe 21.11.19 - 21:10

    elementsti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ForumSchlampe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nunja, lieferverzögerungen hat auch tesla zu genüge gezeigt
    >
    > Genau in diesem Kontext hat man sich aber über Tesla lustig gemacht und
    > dann erwähnt wie besser es dann doch bei den deutschen Autoherstellern
    > laufen würde.

    nunja es kommt auch ein stück auf die länge der verzögerung an...das was bisher erwartet ist, ist jetzt nichts ungewöhnlich langes (auch bei verbrennern)

  2. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: E-Mover 21.11.19 - 21:49

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Bei der Zellchemie geht es ja nicht um die Zellform. Zellchemie 811 sagt
    > nur aus das 80% Nickel, 10% Mangan und 10% Kobalt verwendet werden. Vorher
    > war es 622 also 60/20/20.

    Und die Zellchemie hat in Verbindung mit der Zellform wieder bestimmte thermische Eigenschaften, die eine andere Form so nicht hat.

    > Tesla hat zwar weniger Kobalt verwendet (3%) aber so wie es aussieht
    > konnte LG Chem Tesla überzeugen NMC811 zu verwenden für die GF in China.
    > Die NMC811 hat überdies eine höhere Energiedichte, so das wenn Tesla dies
    > verwendet, in China gebaute Model 3 ne höhere Reichweite hätten als die in
    > Fremont gebauten.

    Ich glaube nicht, dass Tesla ihre eigenen Specs durch Zellen eines anderen Herstellers übertrumpfen lassen möchte. Wenn die etwas anderes verbauen werden sie garantiert keine höheren Reichweite anzeigen lassen (höchstens mehr internen Puffer wegnehmen).

    > Das BMS sowie das Laden ist kein Thema da sämtliche BMS in diesen
    > Kategorien vollprogrammierbar sind.

    Wie gesagt, werden sie garantiert nicht offen legen. Aber schaun' mer mal...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BI Data Engineer (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  2. PLC Softwareentwickler (m/w/div.)
    DMG MORI Ultrasonic Lasertec GmbH, Pfronten
  3. Senior SAP BI/BW Inhouse Consultant (m/w/d)
    Hays AG, München
  4. Softwareentwickler (m/w/d) Embedded Systems
    Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk Ultra M.2 1 TB SSD für 88,00€, WD SN850 500 GB SSD für 88,00€, WD My Passport...
  2. (u. a. Sandisk Ultra M.2 SSD 1 TB für 88,00€,Sandisk Ultra M.2 SSD 500 GB für 44,00€, WD My...
  3. (u. a.Risk of Rain 2 für 7,99€, Dead by Daylight für 4,99€, Tribes of Midgard für 13,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Burnout in der IT: Es ging einfach nichts mehr
Burnout in der IT
"Es ging einfach nichts mehr"

Geht es um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter, appellieren Firmen oft an deren Eigenverantwortung. Doch vor allem in der Pandemie reicht das nicht.
Von Pauline Schinkel


    Hochwasser: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten
    Hochwasser
    Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten

    Die Diskussion um Cell Broadcast zeigt: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Katastrophen. Das ist beängstigend, auch wenn man an kritische Infrastruktur wie das Stromnetz oder die Wasserversorgung denkt.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

    1. Cell Broadcast Seehofer sieht keine Widerstände mehr gegen Warnung per SMS
    2. Unwetterkatastrophe Einige Orte in Rheinland-Pfalz weiter ohne Mobilfunk
    3. Katastrophenschutz Cell Broadcast soll im Sommer 2022 einsatzbereit sein

    Erreichbarkeit im Job: Server fallen auch im Urlaub aus
    Erreichbarkeit im Job
    Server fallen auch im Urlaub aus

    Manche Firmen erwarten, dass ihre IT-Fachleute auch in der Freizeit und im Urlaub zur Verfügung stehen. Unter welchen Umständen dürfen sie das?
    Von Harald Büring

    1. Hybrid-Modell Google will Programmierer aus dem Homeoffice zurückholen
    2. Bitkom Kaum mehr Kurzarbeit in der deutschen IT-Branche
    3. McKinsey Unternehmen senken Reisebudgets um bis zu 50 Prozent