1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Lieferverzögerungen…

"wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: quineloe 21.11.19 - 07:56

    "dann lassen sie Tesla in wenigen Monaten locker hinter sich".

    Tja. Hier entsteht wohl der nächste deutsche "unbesiegt auf der Autobahn" Nimbus.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  2. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: ForumSchlampe 21.11.19 - 07:57

    nunja, lieferverzögerungen hat auch tesla zu genüge gezeigt

  3. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: ibsi 21.11.19 - 08:04

    Tesla war auch ein Newcomer. Porsche gibt es seit ... naja, quasi seit es autos gibt

  4. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: schap23 21.11.19 - 08:12

    Das verwechselst Du mit Daimler. Porsche wurde erst 1931 gegründet.

  5. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: elementsti 21.11.19 - 08:21

    ForumSchlampe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nunja, lieferverzögerungen hat auch tesla zu genüge gezeigt

    Genau in diesem Kontext hat man sich aber über Tesla lustig gemacht und dann erwähnt wie besser es dann doch bei den deutschen Autoherstellern laufen würde.

  6. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: Anonymer Nutzer 21.11.19 - 08:22

    Ja, dennoch gibt es Porsche sehr sehr sehr viel länger als Tesla.

  7. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: nightmar17 21.11.19 - 08:25

    ForumSchlampe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nunja, lieferverzögerungen hat auch tesla zu genüge gezeigt

    Darum geht es auch nicht. Es gab hier immer wieder Leser, die behauptet haben, dass wenn die deutschen Autobauer erstmal loslegen, Tesla ganz alt aussehen wird.
    Und man siehe da, es kann doch Probleme bereiten und die Firmen können nicht einfach mal so auf die Schnelle auf E-Autos umschwenken.
    Tesla hat ihre Produktion ja mittlerweile gut im Griff. Da wird zwar noch mehr drin sein, aber die haben immer noch einen kleinen "Vorsprung".
    In zwei Jahren wird man ja sehen, wie erfolgreich VW mit den Elektroautos sein wird.

  8. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: ibsi 21.11.19 - 08:44

    Sorry ja, Tesla gibt es ja auch schon seit über 80 Jahren

  9. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: AllDayPiano 21.11.19 - 08:45

    "Ein Elektroauto ist vieeeel einfacher herzustellen, weil sooooo viele Komponenten wegfallen".

    (Cool! Wir machen eine Liste mit unsinningen Foren-Postulaten! *freu*)

  10. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: AllDayPiano 21.11.19 - 08:47

    Die Aussage ist ja nach wie vor richtig. Deutsche Autobauer haben extrem viel Erfahrung mit der Fertigung.

    Tesla halt nicht, drum hat sich der Anlauf ja auch monatelang hingezogen. Elon Musk musste sogar öffentlichkeitswirksam im Werk campieren, damit die Anlege weiterhin ganz fest daran glauben, dass alle Probleme bald gelöst sind.

    Dass es 1 1/2 Jahre dauert, bis der Nennausstoß erreicht ist, halte ich bei deutschen Autobauern für unwahrscheinlich.

  11. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: Anonymer Nutzer 21.11.19 - 08:47

    Das E-Auto an sich ist ja auch einfacher, aber die Massenproduktion ist das Problem.

    Ein E-Auto kann sogar in einer Uni von Studenten zusammengebaut werden, was auch gemacht wird. Aber Millionen E-Autos produzieren ist wieder ein anderes Thema.

    Und genau DA hieß es doch bis jetzt immer, dass genau HIER die deutschen Autobauer Tesla um weiten voraus sind.

  12. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: thinksimple 21.11.19 - 08:51

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ForumSchlampe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nunja, lieferverzögerungen hat auch tesla zu genüge gezeigt
    >
    > Darum geht es auch nicht. Es gab hier immer wieder Leser, die behauptet
    > haben, dass wenn die deutschen Autobauer erstmal loslegen, Tesla ganz alt
    > aussehen wird.
    > Und man siehe da, es kann doch Probleme bereiten und die Firmen können
    > nicht einfach mal so auf die Schnelle auf E-Autos umschwenken.
    > Tesla hat ihre Produktion ja mittlerweile gut im Griff. Da wird zwar noch
    > mehr drin sein, aber die haben immer noch einen kleinen "Vorsprung".
    > In zwei Jahren wird man ja sehen, wie erfolgreich VW mit den Elektroautos
    > sein wird.

    Die OEM verschieben dann halt den Start der Produktion und sagen nicht sie produzieren jetzt und nächste Woche bestimmt mehr, so wie Tesla. Und besser den SOP verschoben als irgendwie versuchen hangeklöppelte Fzg rauszubringen die qualitativ der unterste Level sind. Das ist der Unterschied. Und in dem Punkt hat Tesla alt ausgesehen.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  13. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: BRB 21.11.19 - 08:53

    wir sprechen hier von einer Lieferverzögerung von 8 Wochen, die auch bei normalen Fahrzeugen nicht selten auftritt, und nicht von Jahren, wie bei anderen Elektroautos...

    also einfach mal die künstliche, gehässige Genugtuung stecken lassen.

  14. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: Megusta 21.11.19 - 08:54

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das E-Auto an sich ist ja auch einfacher, aber die Massenproduktion ist das
    > Problem.

    Bestimmt gibt es ein Problem mit Batterielieferung, nur will es keiner zu geben. Mal schauen wie problemlos der ID startet

  15. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: thinksimple 21.11.19 - 08:57

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das E-Auto an sich ist ja auch einfacher, aber die Massenproduktion ist das
    > Problem.
    >
    > Ein E-Auto kann sogar in einer Uni von Studenten zusammengebaut werden, was
    > auch gemacht wird. Aber Millionen E-Autos produzieren ist wieder ein
    > anderes Thema.
    >
    > Und genau DA hieß es doch bis jetzt immer, dass genau HIER die deutschen
    > Autobauer Tesla um weiten voraus sind.

    Sind sie auch. Sie verschieben eher den SOP als qualitativ schlechte Fzg zu produzieren. Und nach SOP steigt die Produktion in der gleichen. Qualität. Da ist Tesla meilenweit hinten. Bei den Anläufen. Sie glauben immer noch das es keinerlei Vorserie bedarf. Daranerkennt man nämlich ob man nachsteuern muss. Naja bis jetzt haben sie ja erst 1 Volumenmodell. Schauen mer mal beim nächsten, das sollte einfach sein da sehr viele Gleichteile.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  16. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: thinksimple 21.11.19 - 08:58

    Megusta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das E-Auto an sich ist ja auch einfacher, aber die Massenproduktion ist
    > das
    > > Problem.
    >
    > Bestimmt gibt es ein Problem mit Batterielieferung, nur will es keiner zu
    > geben. Mal schauen wie problemlos der ID startet

    Mal schauen wie der GF3 in China startet. Man hat ja 7000 Akkupacks nach China geschickt um medienwirksam darzustellen das man dieses produziert. Dafür hat man in USA 7.000 Fzg weniger produziert.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.19 09:01 durch thinksimple.

  17. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: AllDayPiano 21.11.19 - 09:00

    Versuch mal einen Audi in der Zeit zu bekommen. Verbrenner wohlgemerkt.

  18. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: thinksimple 21.11.19 - 09:02

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Versuch mal einen Audi in der Zeit zu bekommen. Verbrenner wohlgemerkt.

    In welcher Zeit? Welcher Audi?

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  19. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: AllDayPiano 21.11.19 - 09:08

    Such Dir einen von den Unzähligen aus, die an der WLTP Zertifizierung hängengeblieben sind.

  20. Re: "wenn die deutschen Hersteller erst mal wollen"

    Autor: 0IO1 21.11.19 - 09:09

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "dann lassen sie Tesla in wenigen Monaten locker hinter sich".
    >
    > Tja. Hier entsteht wohl der nächste deutsche "unbesiegt auf der Autobahn"
    > Nimbus.

    Und wegen 8 Wochen Verzögerung erstmal den Nazivergleich auspacken. Nice try, Troll.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. TransnetBW GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Xpress SL-C480 Farb-Laserdrucker für 149,99€, Asus VivoBook 17 für 549,00€, HP...
  2. (u. a. Red Dead Redemption 2 für 24,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 44,99€, Borderlands...
  3. (u.a. Lenovo Tab E10 für 99,00€, Huawei MediaPad T5 für 179,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Raptor 27 Razers erstes Display erscheint im November
  2. Gaming-Maus Razer macht die Viper kabellos
  3. Raion Razer verkauft neues Gamepad für Arcade-Spiele

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    1. Mobile Betriebssysteme: Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3
      Mobile Betriebssysteme
      Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3

      Apple hat neue Betriebssystem-Updates für iPhones, iPads und den iPod touch vorgestellt. IOS 13.3 und iPad OS 13.3 enthalten Verbesserungen, Fehlerbehebungen und zusätzliche Sicherungseinstellungen für Kinder.

    2. Rechenzentren: 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
      Rechenzentren
      5G lässt Energiebedarf stark ansteigen

      Laut einer Studie im Auftrag von Eon heizt 5G die drohende globale Umweltkatastrophe weiter an. Schuld sind Edge Computing, Campusnetze, Industrie 4.0 und die Folgen für die Rechenzentren.

    3. Elektromobilität: EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen
      Elektromobilität
      EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen

      Welche Lastfälle treten in einer komplett elektrifizierten Tiefgarage auf? Die Bewohner einer Wohnanlage in Baden-Württemberg können dieses Zukunftsszenario mit 45 Elektroautos schon einmal testen.


    1. 22:13

    2. 18:45

    3. 18:07

    4. 17:40

    5. 16:51

    6. 16:15

    7. 16:01

    8. 15:33