1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Mercedes…

von der Reichweite ganz abgesehen...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. von der Reichweite ganz abgesehen...

    Autor: 023,-+ 06.01.22 - 00:15

    da man mit diesem Fahrzeug immer noch auf externe Infrastruktur angewiesen ist, ist das für mich kein Camper - ohne WC und Dusche ist das nur ein besserer Multivan., aber alles andere als ein Reisemobil.

    mein Username kommt davon, wenn man 'mal eben' seine Tastatur reinigen will ;) - sorry, aber den kann ich nicht ändern?!

  2. Re: von der Reichweite ganz abgesehen...

    Autor: smonkey 06.01.22 - 08:38

    023,-+ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da man mit diesem Fahrzeug immer noch auf externe Infrastruktur angewiesen
    > ist,

    Es stehen ohnehin 90% der Camper inkl. voll ausgestatter Luxusmobile auf Campingplätzen. Wenn Du autark sein willst kauf Dir halt ein anderes Modell. Die Zielgruppe ist auf jeden Fall auch so gegeben.

  3. Re: von der Reichweite ganz abgesehen...

    Autor: kellemann 06.01.22 - 09:02

    023,-+ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da man mit diesem Fahrzeug immer noch auf externe Infrastruktur angewiesen
    > ist, ist das für mich kein Camper - ohne WC und Dusche ist das nur ein
    > besserer Multivan., aber alles andere als ein Reisemobil.

    Es gibt in der Tat bessere Reisemobile, insb. für autarkes wohnen.

    Für mich überwiegt bei der V-Klasse / VW T aber die Alltagstauglichkeit; der Bus würde mir ersparen 2 Fahrzeuge zu haben, denn den Alltag mit einem "richtigen" Reisemobil zu fahren würde mich etwas nerven.

  4. Re: von der Reichweite ganz abgesehen...

    Autor: berritorre 06.01.22 - 15:41

    Richtig. Der VW California und Atlantik haben sich auch prima verkauft damals. Ich war auch oft 3-4 Wochen unterwegs ohne auf Campingplätzen zu stehen (oder sehr selten) und ohne wild zu kacken. Das funktioniert ganz gut. Ja, ein vollständiges Bad wäre komfortabler, aber dann braucht man auch ein grösseres Fahrzeug. Sowas in einen VW-Bus oder MB Vito zu quetschen ergibt wenig Sinn.

    Wer also beim Camper unbedingt eine eingebaute Toilette braucht muss halt was anderes suchen.

  5. Re: von der Reichweite ganz abgesehen...

    Autor: berritorre 06.01.22 - 15:44

    Genau so ist es. Einen VW-Bus oder Vito kann man wirklich auch im Alltag als Fahrzeug nutzen. habe ich trotz festem Hochdach über Jahre so gemacht. Tiefgarage oder Parkhaus geht halt nicht (bei festem Hochdach, beim Aufstelldach kann es bei niedrigen Decken und steilen Rampen eventuell auch Probleme geben). Ansonsten sind diese Fahrzeuge aber durchaus Alltagstauglich und für die Wochenendtour durchaus auch geeignet. Und auch für einen längeren Urlaub reicht es, wenn man sich entsprechend organisiert.

    Klar, ein Sprinter wäre besser, wenn man da einen Toilette unterbringen kann. Aber da ist es dann mit der Alltagstauglichkeit auch nicht mehr so weit her.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Engineer (m/w/d) Schwerpunkt C#
    Thales Deutschland GmbH, Ditzingen
  2. Software Engineer (m/w/d) als Java Fullstack Entwickler im BPMN Umfeld
    Hannover Rück SE, Hannover
  3. Netzwerk Security Analyst (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt
  4. Scrum Master & Agile Coach (m/w/d)
    get IT green GmbH, Freiburg (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de