1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Mercedes gibt Details…

"eine Schlüsselkomponente und das Herz des E-Autos"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "eine Schlüsselkomponente und das Herz des E-Autos"

    Autor: stiGGG 30.01.18 - 13:43

    Endlich haben sie es richtig erkannt!

    >An fünf Standorten sollen die Stromspeicher produziert werden. Die zweite Fabrik in Kamenz in Sachsen werde wie geplant im Laufe des Jahres fertig. Dort wird seit Oktober 2016 gebaut. Für die Akkufertigung sind Investitionen von einer Milliarde Euro geplant."

    In die Gigafactory #1 investiert Tesla zusammen mit Panasonic aber schon allein 5 Milliarden Euro.
    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Gigafactory_1
    Und es sind weitere Gigafactories geplant...

    Wie will Daimler hier mithalten?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.18 13:44 durch stiGGG.

  2. Re: "eine Schlüsselkomponente und das Herz des E-Autos"

    Autor: SanderK 30.01.18 - 13:51

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endlich haben sie es richtig erkannt!
    >
    > >An fünf Standorten sollen die Stromspeicher produziert werden. Die zweite
    > Fabrik in Kamenz in Sachsen werde wie geplant im Laufe des Jahres fertig.
    > Dort wird seit Oktober 2016 gebaut. Für die Akkufertigung sind
    > Investitionen von einer Milliarde Euro geplant."
    >
    > In die Gigafactory #1 investiert Tesla zusammen mit Panasonic aber schon
    > allein 5 Milliarden Euro.
    > Quelle: de.wikipedia.org
    > Und es sind weitere Gigafactories geplant...
    >
    > Wie will Daimler hier mithalten?

    Es ist ja keine "Giga"Fabrik. Vielleicht, wissen sie aber auch einfach was sie einkaufen müssen oder kriegen bessere Konditionen.... Ja, ich weiß es nicht :)
    Aber Fabriken können ja unterschiedlich Groß sein, so viel weiß ich dann doch. ((Dann sind sie auch unterschiedlich Teuer.))

  3. Re: "eine Schlüsselkomponente und das Herz des E-Autos"

    Autor: picaschaf 30.01.18 - 13:53

    Nein, die Batterie ist eine Grundkomponente eines EV, aber bestimmt nicht das Herz. Das Herz eines jeden Autos ist mittlerweile die Software. Auch wenn das unsere Dinohersteller in ihrer Maschinenbauermentalität noch nicht so ganz kapieren wollen.

  4. Re: "eine Schlüsselkomponente und das Herz des E-Autos"

    Autor: chefin 30.01.18 - 13:58

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endlich haben sie es richtig erkannt!
    >
    > >An fünf Standorten sollen die Stromspeicher produziert werden. Die zweite
    > Fabrik in Kamenz in Sachsen werde wie geplant im Laufe des Jahres fertig.
    > Dort wird seit Oktober 2016 gebaut. Für die Akkufertigung sind
    > Investitionen von einer Milliarde Euro geplant."
    >
    > In die Gigafactory #1 investiert Tesla zusammen mit Panasonic aber schon
    > allein 5 Milliarden Euro.
    > Quelle: de.wikipedia.org
    > Und es sind weitere Gigafactories geplant...
    >
    > Wie will Daimler hier mithalten?

    Indem sie einfach auch liefern können.

    Was nutzt eine 5 Milliarden Akkufabrik und man kann dann keine 2000 Autos im Monat liefern. Daimler liefert sowas jeden Kalendertag in Deutschland aus. Meinst du echt, die wissen nicht was sie können und was nicht? Daimler macht seit 100 Jahren nichts anderes als Autos bauen.

  5. Re: "eine Schlüsselkomponente und das Herz des E-Autos"

    Autor: JackIsBlack 30.01.18 - 14:04

    Daimler macht über 150Mrd Umsatz, Tesla nur 7Mrd.

    Wie will Tesla da mithalten?


    Aber um dir mal deine Frage zu beantworten, wie Daimler mithalten kann:
    Die können Stückzahlen fahren, von denen Tesla nur träumt. Die Erfahrung macht den Unterschied.

  6. Re: "eine Schlüsselkomponente und das Herz des E-Autos"

    Autor: stiGGG 30.01.18 - 14:14

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Daimler liefert sowas jeden Kalendertag in Deutschland
    > aus. Meinst du echt, die wissen nicht was sie können und was nicht? Daimler
    > macht seit 100 Jahren nichts anderes als Autos bauen.

    ROFL!
    https://www.golem.de/news/lieferengpaesse-grosse-nachfrage-nach-e-smart-ueberrascht-hersteller-1801-132282.html

  7. Re: "eine Schlüsselkomponente und das Herz des E-Autos"

    Autor: stiGGG 30.01.18 - 14:18

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Daimler macht über 150Mrd Umsatz, Tesla nur 7Mrd.
    >
    > Wie will Tesla da mithalten?
    >
    > Aber um dir mal deine Frage zu beantworten, wie Daimler mithalten kann:
    > Die können Stückzahlen fahren, von denen Tesla nur träumt. Die Erfahrung
    > macht den Unterschied.

    Und dir auch nochmal, Daimler braucht aktuell ein Jahr um einen E-Smart zu bauen (s. Link oben). Solche Alpträume hat Elon Musk nicht!
    Who cares wer aktuell noch genug Diesel im Lager liegen hat, die will schon heute kaum jemand mehr mit Verstand.

  8. Re: "eine Schlüsselkomponente und das Herz des E-Autos"

    Autor: SanderK 30.01.18 - 14:21

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chefin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Daimler liefert sowas jeden Kalendertag in Deutschland
    > > aus. Meinst du echt, die wissen nicht was sie können und was nicht?
    > Daimler
    > > macht seit 100 Jahren nichts anderes als Autos bauen.
    >
    > ROFL!
    > www.golem.de

    Mir erschließt es sich nicht ganz, was Können und Nachfrage damit zu tun haben. Sie haben die Nachfrage unterschätzt. Weswegen jetzt Nachgelegt wird, mit einem Konzept. Welches wieder auf Können basiert. Damit schließt sich der Kreis, zumindest für mich.

  9. Re: "eine Schlüsselkomponente und das Herz des E-Autos"

    Autor: stiGGG 30.01.18 - 14:22

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, die Batterie ist eine Grundkomponente eines EV, aber bestimmt nicht
    > das Herz. Das Herz eines jeden Autos ist mittlerweile die Software. Auch
    > wenn das unsere Dinohersteller in ihrer Maschinenbauermentalität noch nicht
    > so ganz kapieren wollen.

    Hier hängen die deutschen Hersteller natürlich auch meilenweit hinterher. Schau dir einfach nur das geplante Infotainment in den EQ Studien an... Die PlayStation3 will sein UI zurück.
    Worum es mir ging ist aber die Hardware (das Herz eines Menschens ist meiner Weltansicht zumindest Hardware).

  10. Re: "eine Schlüsselkomponente und das Herz des E-Autos"

    Autor: stiGGG 30.01.18 - 14:27

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir erschließt es sich nicht ganz, was Können und Nachfrage damit zu tun
    > haben. Sie haben die Nachfrage unterschätzt. Weswegen jetzt Nachgelegt
    > wird, mit einem Konzept. Welches wieder auf Können basiert. Damit schließt
    > sich der Kreis, zumindest für mich.

    Nein, sie können aktuell nicht weil sie über kein Können verfügen. Das müssen sie jetzt erstmal nachholen. Daimler hat aktuell keinerlei Kompetenz in der Massenproduktion für Batteriezellen. Mit meinem Post wollte ich nur darauf hinweisen, dass die Konkurrenz da bereits deutlich mehr investiert hat als sie aktuell planen.

  11. Re: "eine Schlüsselkomponente und das Herz des E-Autos"

    Autor: svler 30.01.18 - 14:34

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, die Batterie ist eine Grundkomponente eines EV, aber bestimmt nicht
    > das Herz. Das Herz eines jeden Autos ist mittlerweile die Software. Auch
    > wenn das unsere Dinohersteller in ihrer Maschinenbauermentalität noch nicht
    > so ganz kapieren wollen.


    Blödsinn. Software im Auto muss funktionieren und ist maximal nettes Beiwerk aber sicher nicht das "Herz". Das Herz ist ein anständiges Fahrwerk, ein guter Antriebsstrang und hohe Fertigungsqualität. Was nützt ein softwareseitig noch so ausgereiftes Fahrzeug wenn es bescheiden fährt?
    Und diese Qualitäten liefern die "Dinos" im Gegensatz zu Tesla.

  12. Re: "eine Schlüsselkomponente und das Herz des E-Autos"

    Autor: SanderK 30.01.18 - 14:36

    Kann man ja auch nicht Schönreden, dass die hiesigen Autobauer den Trend (oberflächlich Betrachtet) verschlafen haben.
    Gespannt bin ich, wie schnell oder langsam, sie es auf die Reihe bekommen, Stückzahlen zu liefern. Bislang sind die Pläne die Vorgelegt wurden für mich zumindest Schlüssig. Um einfach dann zu Gewährleisten, dass die Kette keine, allzu, großen Schwächen hat.
    Abzuwarten bleibt auch, ob der Absatzmarkt, wenn die Stückzahlen da sind, immer noch so groß ist, oder ob die Nachfrage dann relativ Schnell abgefrühstückt ist.

  13. Re: "eine Schlüsselkomponente und das Herz des E-Autos"

    Autor: JackIsBlack 30.01.18 - 14:36

    In einen Nischenmarkt mit gerade mal 1% Marktanteil muss man sich auch nicht besonders hineinknien.

    EVs sind einfach nicht gefragt, im Gegensatz zu Verbrennern. Das hat nichts mit Verstand zu tun, sondern mit praktischem Nutzen. Es gibt genug EV Modelle, und es wird trotzdem kaum etwas davon verkauft. EV Fanboys können/wollen so etwas nur nicht einsehen.

  14. Re: "eine Schlüsselkomponente und das Herz des E-Autos"

    Autor: svler 30.01.18 - 14:38

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mir erschließt es sich nicht ganz, was Können und Nachfrage damit zu tun
    > > haben. Sie haben die Nachfrage unterschätzt. Weswegen jetzt Nachgelegt
    > > wird, mit einem Konzept. Welches wieder auf Können basiert. Damit
    > schließt
    > > sich der Kreis, zumindest für mich.
    >
    > Nein, sie können aktuell nicht weil sie über kein Können verfügen. Das
    > müssen sie jetzt erstmal nachholen. Daimler hat aktuell keinerlei Kompetenz
    > in der Massenproduktion für Batteriezellen. Mit meinem Post wollte ich nur
    > darauf hinweisen, dass die Konkurrenz da bereits deutlich mehr investiert
    > hat als sie aktuell planen.

    Wenn Automobilhersteller ein Fahrzeug ankündigen dann haben sie ca. 5 Jahre vorher mit der Planung angefangen. Du kannst also davon ausgehen dass die nötige Kompetenz eingekauft wurde und die Planung steht, im Gegensatz zu Tesla liefern etablierte Hersteller auch wenn sie ein Datum fix setzten. HEY! ELON VERKAUFT FLAMMENWERFER!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.18 14:40 durch sfe (Golem.de).

  15. Re: "eine Schlüsselkomponente und das Herz des E-Autos"

    Autor: SJ 30.01.18 - 14:50

    svler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > im Gegensatz zu
    > Tesla liefern etablierte Hersteller auch wenn sie ein Datum fix setzten.
    > HEY! ELON VERKAUFT FLAMMENWERFER!

    "Zahlreiche Leser informierten uns, das Ihre Bestellung aufgrund von Lieferproblemen bei der optionalen Ausstattung des Fahrzeuges mit Head Up Displays verzögert ausgeliefert werden – teils sind hier Verzögerungen von rund 2-3 Monaten und erste Auslieferungen ab August 2016 im Gespräch."

    http://blog.mercedes-benz-passion.com/2016/05/head-up-display-sorgt-fuer-lieferverzoegerungen/

    "6. September 2013
    Teils müssen Käufer des CLA 45 AMG und des A 45 AMG nun länger auf ihre Fahrzeuge warten: bis Dezember 2013 ist wohl hier mit Lieferproblemen zu rechnen."

    http://blog.mercedes-benz-passion.com/2013/09/a-45-amg-und-cla-45-amg-lieferverzoegerungen/

    "
    19. Dezember 2013
    Für die neue C-Klasse sind einige Ausstattungsdetails nicht sofort lieferbar, – einiges kommt zwar schon im März oder April – anderes jedoch erst im Herbst 2014 in die Produktion. Schaut man in das Detail, kann sich die Auslieferung des Fahrzeuges am Ende verzögern."

    http://blog.mercedes-benz-passion.com/2013/12/neue-c-klasse-lieferverzoegerung-bei-ausstattungen/

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  16. Re: "eine Schlüsselkomponente und das Herz des E-Autos"

    Autor: S-i.m.o-n 30.01.18 - 14:58

    svler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > picaschaf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, die Batterie ist eine Grundkomponente eines EV, aber bestimmt
    > nicht
    > > das Herz. Das Herz eines jeden Autos ist mittlerweile die Software. Auch
    > > wenn das unsere Dinohersteller in ihrer Maschinenbauermentalität noch
    > nicht
    > > so ganz kapieren wollen.
    >
    > Blödsinn. Software im Auto muss funktionieren und ist maximal nettes
    > Beiwerk aber sicher nicht das "Herz". Das Herz ist ein anständiges
    > Fahrwerk, ein guter Antriebsstrang und hohe Fertigungsqualität. Was nützt
    > ein softwareseitig noch so ausgereiftes Fahrzeug wenn es bescheiden fährt?
    > Und diese Qualitäten liefern die "Dinos" im Gegensatz zu Tesla.

    Genau so sieht's aus. Das Auto hat zu funktionieren!
    Und das ganze mit dem nötigen Maß an Komfort, Sicherheit und Fahrdynamik. Und da haben die deutschen Hersteller durch ihr Know How und riesigem Kapital einen großen Vorteil.
    Autos in großen Stückzahlen bauen, vertreiben und zu warten ist keine Herausforderung, das machen die schon seit Jahrzehnten überaus erfolgreich.

    Ich glaube nicht das die Hersteller etwas verschlafen haben, es wurde nur gewartet bis ein Markt entsteht der sich lohnt. Und Verbrennungsmotoren wird es auch weiterhin geben, von daher sehe ich das ganze gelassen und warte auf ein schönes (vollelektrisches??) Mercedes Coupé.

  17. Re: "eine Schlüsselkomponente und das Herz des E-Autos"

    Autor: SanderK 30.01.18 - 15:06

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > svler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > im Gegensatz zu
    > > Tesla liefern etablierte Hersteller auch wenn sie ein Datum fix setzten.
    > > HEY! ELON VERKAUFT FLAMMENWERFER!
    >
    > "Zahlreiche Leser informierten uns, das Ihre Bestellung aufgrund von
    > Lieferproblemen bei der optionalen Ausstattung des Fahrzeuges mit Head Up
    > Displays verzögert ausgeliefert werden – teils sind hier
    > Verzögerungen von rund 2-3 Monaten und erste Auslieferungen ab August 2016
    > im Gespräch."
    >
    > blog.mercedes-benz-passion.com
    >
    > "6. September 2013
    > Teils müssen Käufer des CLA 45 AMG und des A 45 AMG nun länger auf ihre
    > Fahrzeuge warten: bis Dezember 2013 ist wohl hier mit Lieferproblemen zu
    > rechnen."
    >
    > blog.mercedes-benz-passion.com
    >
    > "
    > 19. Dezember 2013
    > Für die neue C-Klasse sind einige Ausstattungsdetails nicht sofort
    > lieferbar, – einiges kommt zwar schon im März oder April –
    > anderes jedoch erst im Herbst 2014 in die Produktion. Schaut man in das
    > Detail, kann sich die Auslieferung des Fahrzeuges am Ende verzögern."
    >
    > blog.mercedes-benz-passion.com

    Ich verstehe es immer noch nicht ganz, hat irgendwer behauptet das die Autobauer nie Fehler machen? Wenngleich die Modellpalette etwas größer ist und die Lieferketten auch.
    Es wird meist im Gegenzug dasselbe Behauptet.
    Letztlich kann es doch den Konsumenten egal sein.
    Bezahlbar, Zuverlässig und Verfügbar. Wer mir das nun Liefert, ist mir Jacke wie Hose.

  18. Re: "eine Schlüsselkomponente und das Herz des E-Autos"

    Autor: pumok 30.01.18 - 15:55

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > EVs sind einfach nicht gefragt, im Gegensatz zu Verbrennern. Das hat nichts
    > mit Verstand zu tun, sondern mit praktischem Nutzen. Es gibt genug EV
    > Modelle, und es wird trotzdem kaum etwas davon verkauft. EV Fanboys
    > können/wollen so etwas nur nicht einsehen.
    Ich würde das anders formulieren: Das was im Moment angeboten wird, wollen nur wenige Kunden. Wenn die Reichweite höher und die Ladezeit kürzer wird, dann wird auch die Nachfrage zunehmen.
    Und dann kommt noch die Nische in der Nische: Ich persönlich warte sehnsüchtig auf einen E-Kombi mit Anhängelast von min 2 t, Reichweite >400 km (bei meinem Fahrstil) und min 200kw Leistung :-P

  19. Re: "eine Schlüsselkomponente und das Herz des E-Autos"

    Autor: phil.42 30.01.18 - 16:01

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > svler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > im Gegensatz zu
    > > Tesla liefern etablierte Hersteller auch wenn sie ein Datum fix setzten.
    > > HEY! ELON VERKAUFT FLAMMENWERFER!
    >
    > "Zahlreiche Leser informierten uns, das Ihre Bestellung aufgrund von
    > Lieferproblemen bei der optionalen Ausstattung des Fahrzeuges mit Head Up
    > Displays verzögert ausgeliefert werden – teils sind hier
    > Verzögerungen von rund 2-3 Monaten und erste Auslieferungen ab August 2016
    > im Gespräch."
    >
    > blog.mercedes-benz-passion.com
    >
    > "6. September 2013
    > Teils müssen Käufer des CLA 45 AMG und des A 45 AMG nun länger auf ihre
    > Fahrzeuge warten: bis Dezember 2013 ist wohl hier mit Lieferproblemen zu
    > rechnen."
    >
    > blog.mercedes-benz-passion.com
    >
    > "
    > 19. Dezember 2013
    > Für die neue C-Klasse sind einige Ausstattungsdetails nicht sofort
    > lieferbar, – einiges kommt zwar schon im März oder April –
    > anderes jedoch erst im Herbst 2014 in die Produktion. Schaut man in das
    > Detail, kann sich die Auslieferung des Fahrzeuges am Ende verzögern."
    >
    > blog.mercedes-benz-passion.com

    Wenn Tesla nicht liefern kann, heißt es "so viele Vorbestellungen, dass neue erst in frühestens einem Jahr geliefert werden können".
    Wenn etablierte zeitweise in produktionsspitzen Laufen und Probleme mit einem Zulieferer haben, sind sie unfähig und können nicht planen... Hmmmm, wer hier eine Zwiespältigkeit sieht, muss einen Sehfehler haben.

  20. Re: "eine Schlüsselkomponente und das Herz des E-Autos"

    Autor: SJ 30.01.18 - 16:14

    Es wurde behauptet, bei den etablierten Herstellern gibts keine Verzögerung. Ich habe das anhand von 3 schnell gefundenen Beispielen widerlegt.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Radevormwald, Radevormwald
  2. PKS Software GmbH, Ravensburg, München
  3. hygi.de GmbH & Co. KG, Telgte
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 85,51€ statt 95,51€ im Vergleich und Google Chromecast Ultra...
  2. (u. a. Motorola Moto G8 Power Lite für 116€ und Apple iPhone 11 128 GB für 712,34€)
  3. (u. a. ASUS ROG Strix X570-I Gaming für 249€ inkl. Versand statt 272,91€ im Vergleich)
  4. (u. a. Acer C101i Mini Beamer für 145,25€ statt 169,06€ im Vergleich und Roccat-Produkte...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
    Pixel 4a im Test
    Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

    Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
    2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
    3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

    Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
    Norbert Röttgen
    Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

    In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
    2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
    3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus