1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto mit Weltrekord: Porsche…

Unser Rekord ist besser

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unser Rekord ist besser

    Autor: M.P. 24.11.20 - 11:26

    Unser Kia Carens steht jetzt seit 2 Monaten in der Werkstatt ...

  2. Re: Unser Rekord ist besser

    Autor: Dingens_Urghss 24.11.20 - 13:02

    Da würde ich mal über den Wechsel der Werkstatt nachdenken?^^

  3. Re: Unser Rekord ist besser

    Autor: EGMU 24.11.20 - 13:20

    Oder endlich die Rechnung zahlen :-D

  4. Re: Unser Rekord ist besser

    Autor: SanderK 24.11.20 - 13:53

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unser Kia Carens steht jetzt seit 2 Monaten in der Werkstatt ...
    Nicht mal Langsam abholen, oder ist das ein Rekord, wie lange die Werkstatt nix sagt? ^^

  5. Werkstatt kann nix dafür - Ist der zweite Garantiefall

    Autor: M.P. 24.11.20 - 14:31

    Ein Turbodiesel mit Partikelfilter.

    Schaden 1: Abgasreinigung defekt - Komische Druckverhältnisse führten zu Verdünnung des Motoröls mit Diesel (auf 1000 km Fahrtstrecke 1 Liter entsprechender Ölstand-Anstieg). Da hat KIA die Werkstatt angewiesen, uns insgesamt noch 3000 Test-Kilometer fahren zu lassen (3 x Ölwechsel in der Zeit, bei jeder Abgabe war der Peilstab wiede DEUTLICH über MAX)
    Der Öleinfülldeckel ist versiegelt worden ...
    Letztendlich wurde quasi die komplette Abgasreinigung auf Garantie getauscht (nach Monatelangem hin-und-her).

    Schaden 2: Nun verbrauchte der Wagen ca 1 Liter Öl auf 300 km(!) ... jedenfalls bei zügiger Autobahnfahrt. Im Urlaub haben wir sukzessive fast zwei 5-Liter-Kanister Öl auf 3000 km nachgekippt.
    Nach dem Urlaub durften wir dann noch einmal einen Monat "Dokumentationsfahrten" mit versiegeltem Tankdeckel und Füllstandsmessungen und Nachfüllungen durch die Werkstatt machen. Seitdem kriegt der Werkstattmeister zunehmend graue Haare, weil die Werkstatt im Auftrag von Kia in Trippelschritten den Wagen untersuchen muss....
    Werkstatt zerlegt, vermisst, macht Fotos, schickt den Kram zu Kia, wartet auf Reaktion, muss den Wagen zumindest so weit zusammenbauen, dass die Hebebühne wieder frei wird, kriegt neue Anweisungen (all das in einer Endlosschleife). Letzter Stand ist, die Werkstatt soll den Wagen wieder komplett zusammenbauen, und alles Verfügbare aus dem Fehlerspeicher auslesen (was bei teilweise zerlegtem Fahrzeug wohl nicht geht).

    Ich vermute, der Wagen hat durch das Diesel im Motoröl bei Schaden 1 durch gerissenen Schmierfilm einen Kolbenfresser o. Ä. bekommen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.20 14:34 durch M.P..

  6. Re: Unser Rekord ist besser

    Autor: unbuntu 24.11.20 - 15:13

    Die Bundeswehr lacht über sowas. ;)

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  7. Re: Werkstatt kann nix dafür - Ist der zweite Garantiefall

    Autor: bofhl 24.11.20 - 15:29

    Ich glaube mal, dass die Kolbenringe hin sind - oder falsch eingebaut wurden und zwar von Anfang an! Bei Kia aber nicht wirklich was Neues, machen die gerne mal.

  8. Re: Werkstatt kann nix dafür - Ist der zweite Garantiefall

    Autor: Dino13 24.11.20 - 15:39

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Turbodiesel mit Partikelfilter.
    >
    > Schaden 1: Abgasreinigung defekt - Komische Druckverhältnisse führten zu
    > Verdünnung des Motoröls mit Diesel (auf 1000 km Fahrtstrecke 1 Liter
    > entsprechender Ölstand-Anstieg). Da hat KIA die Werkstatt angewiesen, uns
    > insgesamt noch 3000 Test-Kilometer fahren zu lassen (3 x Ölwechsel in der
    > Zeit, bei jeder Abgabe war der Peilstab wiede DEUTLICH über MAX)
    > Der Öleinfülldeckel ist versiegelt worden ...
    > Letztendlich wurde quasi die komplette Abgasreinigung auf Garantie
    > getauscht (nach Monatelangem hin-und-her).
    >
    > Schaden 2: Nun verbrauchte der Wagen ca 1 Liter Öl auf 300 km(!) ...
    > jedenfalls bei zügiger Autobahnfahrt. Im Urlaub haben wir sukzessive fast
    > zwei 5-Liter-Kanister Öl auf 3000 km nachgekippt.
    > Nach dem Urlaub durften wir dann noch einmal einen Monat
    > "Dokumentationsfahrten" mit versiegeltem Tankdeckel und Füllstandsmessungen
    > und Nachfüllungen durch die Werkstatt machen. Seitdem kriegt der
    > Werkstattmeister zunehmend graue Haare, weil die Werkstatt im Auftrag von
    > Kia in Trippelschritten den Wagen untersuchen muss....
    > Werkstatt zerlegt, vermisst, macht Fotos, schickt den Kram zu Kia, wartet
    > auf Reaktion, muss den Wagen zumindest so weit zusammenbauen, dass die
    > Hebebühne wieder frei wird, kriegt neue Anweisungen (all das in einer
    > Endlosschleife). Letzter Stand ist, die Werkstatt soll den Wagen wieder
    > komplett zusammenbauen, und alles Verfügbare aus dem Fehlerspeicher
    > auslesen (was bei teilweise zerlegtem Fahrzeug wohl nicht geht).
    >
    > Ich vermute, der Wagen hat durch das Diesel im Motoröl bei Schaden 1 durch
    > gerissenen Schmierfilm einen Kolbenfresser o. Ä. bekommen...

    Ich frag mich ob es so langsam für Kia nicht günstiger wäre dann das Auto auszutauschen, wobei das ja auch wiederum schwer wird da seit 2-3 Jahren keine Carens mehr produziert werden.

  9. Re: Werkstatt kann nix dafür - Ist der zweite Garantiefall

    Autor: M.P. 24.11.20 - 17:32

    Im Mai kommenden Jahres fällt er aus der 7 - Jahres-Garantie ... Bei einem Sachmangelhaftungsfall bin ich mir ziemlich sicher, dass eine Mangelhaftung vom Zeitpunkt des Auftretens abhängig ist ...

    Das Buch mit den Kia Garantiebedingungen ist fast dicker, als die Bedienungsanleitung ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consultant Real Estate ERP Systeme (m/w/d) für die Bestandskundenbetreuung
    Haufe Group, deutschlandweit
  2. Anwendungsentwickler CAD (m/w/x)
    HOTTGENROTH & TACOS GmbH, Münster
  3. Java-Entwickler (m/w/d)
    e.bootis, Essen
  4. Java Softwareentwickler (m/w/d)
    CodeCamp:N GmbH, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. SteamWorld Dig für 2,50€, Hellfront Honeymoon für 1,99€, Dawn of Fear für 8,99€)
  2. 6,99€
  3. 25,99€
  4. 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nuratrue im Test: Spitzenklang mit leichten Abstrichen
Nuratrue im Test
Spitzenklang mit leichten Abstrichen

Nura hat seine ersten True-Wireless-Hörstöpsel herausgebracht - der Sound ist sehr gut, perfekt sind die Stöpsel aber nicht, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Nuratrue Nura präsentiert erste True-Wireless-Kopfhörer
  2. Oneplus-Gründer Nothing präsentiert True-Wireless-Kopfhörer mit ANC
  3. Neue Produkte geplant Sennheiser sucht Investor für Privatkundengeschäft

Zum Tod von Sir Clive Sinclair: Der ewige Optimist
Zum Tod von Sir Clive Sinclair
Der ewige Optimist

Mit Clive Sinclair ist einer der IT-Pioniere Europas gestorben. Der Brite war viel mehr als nur der Unternehmer, der mit den preiswerten ZX-Heimrechnern die Mikrocomputer-Revolution vorantrieb.
Ein Nachruf von Martin Wolf

  1. Molekulardynamik-Simulation Niemand faltet Proteine schneller als Anton
  2. Materialforschung Indische Forscher entwickeln selbstheilenden Kristall
  3. Future Insight Prize 2021 US-Forscher wollen Plastikmüll in Nahrungsmittel verwandeln

Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
Gopro Hero 10 Black ausprobiert
Gopros neue Kamera ist die Schnellste

Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
Von Martin Wolf

  1. Gopro Hero 9 Black Gereifte Gopro im Test