1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Nissan Leaf e+ mit 55…
  6. Thema

62 kWh für 385km = 16.1 kWh/100km das schafft der nie...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: 62 kWh für 385km = 16.1 kWh/100km das schafft der nie...

    Autor: demon driver 09.01.19 - 16:48

    pumok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > Eine für mich entscheidende Frage ist, ob ich gewillt bin, für 46k¤ ein
    > > Auto zu kaufen, das im Urlaub zuhause bleiben muss, und von dem Geld, das
    > > nach dem Autokauf noch übrig ist, dann noch die Leihwagenkosten für den
    > > Urlaub abziehen zu müssen.
    > >
    > > Und allein schon, ob ich ernsthaft z.B. 900km Anfahrt mit einem E-Auto
    > > unternehmen will, das mir unterwegs mindestens zwei längere Pausen
    > > abverlangt, ohne sich dafür zu interessieren, wann ich eine Pause brauche
    > > und wo ich die gerne einlegen möchte. Mal ganz abgesehen davon, dass die
    > > Route, je nachdem, wo man herkommt und wo man hin will, unter
    > > Berücksichtigung der Lademöglichkeiten plötzlich ganz anders aussehen
    > > kann.
    > >
    > > Für mich gehört die möglichst problemlose Fahrt zum Urlaubsort – auch
    > > in eher strukturschwache Regionen des europäischen Auslands – zu
    > > einer zentralen Aufgabe meines PKWs. Das gehört einfach zum
    > > Anforderungskatalog beim Autokauf.
    >
    > In deiner Situation würde sich mir die Frage nicht mal stellen. Ein eAuto
    > ist für dich nicht das richtige. Aber wo ist das Problem? Dann kauf keines.

    Mein Problem ist, dass ich eigentlich gerne eins hätte ;-) – wenn ich schon kein Brennstoffzellenauto kriege mit einer den Benzintankstellen entsprechenden Wasserstoffinfrastruktur...

    > Obwohl, wenn die eAutofanboys und die Petrolheads akzeptieren würden, dass
    > beide Technologien eine Daseinsberechtigung haben, könnten wir Golem
    > möglicherweise nicht mehr nur durch Werbung finanziert lesen ;-)

    *g*

  2. Re: 62 kWh für 385km = 16.1 kWh/100km das schafft der nie...

    Autor: pumok 09.01.19 - 17:01

    Aaaaah, ich verstehe :-)

  3. Re: 62 kWh für 385km = 16.1 kWh/100km das schafft der nie...

    Autor: pumok 09.01.19 - 17:03

    |=H schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das "Problem" ist doch, dass mit dieser "Langstreckenreichweite" von
    > weniger als 400 km vorgegaukelt wird, dass der Wagen einen der beiden
    > Hauptkritikpunkte (Reichweite, Tankdauer, Ladenetz) nicht mehr hätte. Dabei
    > kann man selbst bei den großen Teslas mit 550km Reichweite darüber
    > streiten, da man durch die Zahl der Schnellladesäulen zu einigen
    > Kompromissen gezwungen ist.

    Ja, da hast Du schon recht. Es gehört halt heutzutage wie in allen Bereichen viel PR dazu.
    Man darf aber auch nicht vergessen, dass es nicht in allen Ländern üblich ist so lange Strecken zu fahren und das Ladenetz anderswo deutlich besser (nicht gut) ist.

  4. Re: 62 kWh für 385km = 16.1 kWh/100km das schafft der nie...

    Autor: PiranhA 09.01.19 - 17:08

    Also aktuell ist es hier sogar noch günstiger. Diesel ist gerade bei 1,22 und E10 bei 1,30. Aber vor paar Wochen waren es mindestens 10 Ct mehr. Im Tagesverlauf heute waren es auch teilweise 5 Ct mehr. Die Kosten schwanken also schon extrem.

  5. Re: 62 kWh für 385km = 16.1 kWh/100km das schafft der nie...

    Autor: |=H 10.01.19 - 08:18

    Wenn Nissan das erzählt ist mir das auch egal - die machen Werbung.
    Bei einem Artikel hier sieht das aber anders aus. Der sollte dann auch für die Leser geschrieben werden, die größtenteils wohl aus dem deutschsprachigen Raum stammen und da sieht es mit Lademöglichkeiten eigentlich eher düster aus. Gerade Golem hat das doch gern bei den Testfahrten so herausgestellt.

  6. service menü?

    Autor: flasherle 14.01.19 - 09:58

    also bei mir geht es über das normale service menü. da brauch ich kein odb2 dazu

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim, Fürth
  2. EDAG Engineering GmbH, Ulm
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. Lidl Digital, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Spiele bis zu 90% reduziert)
  2. ab 30,00€
  3. (aktuell u. a. Xiaomi Mi Note 10 128GB Handy für 499,00€ und HP 25x LED-Monitor für 179,90€)
  4. (u. a. Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    1. Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit
      Red Dead Redemption 2 PC
      Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit

      Mit Updates versucht Rockstar Games, die technischen Probleme der PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu lösen - inklusive eines kuriosen Fehlers bei hohen Bildraten. Die Entwickler haben eine Übersicht mit noch nicht korrigierten Bugs ins Netz gestellt.

    2. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
      Auslandskoordination
      Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

      Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

    3. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
      Benzinpreis-Proteste
      Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

      Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.


    1. 17:44

    2. 17:17

    3. 16:48

    4. 16:30

    5. 16:22

    6. 16:15

    7. 15:08

    8. 14:47