Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Nissan Leaf e+ mit 55…
  6. Thema

62 kWh für 385km = 16.1 kWh/100km das schafft der nie...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: 62 kWh für 385km = 16.1 kWh/100km das schafft der nie...

    Autor: demon driver 09.01.19 - 16:48

    pumok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > Eine für mich entscheidende Frage ist, ob ich gewillt bin, für 46k¤ ein
    > > Auto zu kaufen, das im Urlaub zuhause bleiben muss, und von dem Geld, das
    > > nach dem Autokauf noch übrig ist, dann noch die Leihwagenkosten für den
    > > Urlaub abziehen zu müssen.
    > >
    > > Und allein schon, ob ich ernsthaft z.B. 900km Anfahrt mit einem E-Auto
    > > unternehmen will, das mir unterwegs mindestens zwei längere Pausen
    > > abverlangt, ohne sich dafür zu interessieren, wann ich eine Pause brauche
    > > und wo ich die gerne einlegen möchte. Mal ganz abgesehen davon, dass die
    > > Route, je nachdem, wo man herkommt und wo man hin will, unter
    > > Berücksichtigung der Lademöglichkeiten plötzlich ganz anders aussehen
    > > kann.
    > >
    > > Für mich gehört die möglichst problemlose Fahrt zum Urlaubsort – auch
    > > in eher strukturschwache Regionen des europäischen Auslands – zu
    > > einer zentralen Aufgabe meines PKWs. Das gehört einfach zum
    > > Anforderungskatalog beim Autokauf.
    >
    > In deiner Situation würde sich mir die Frage nicht mal stellen. Ein eAuto
    > ist für dich nicht das richtige. Aber wo ist das Problem? Dann kauf keines.

    Mein Problem ist, dass ich eigentlich gerne eins hätte ;-) – wenn ich schon kein Brennstoffzellenauto kriege mit einer den Benzintankstellen entsprechenden Wasserstoffinfrastruktur...

    > Obwohl, wenn die eAutofanboys und die Petrolheads akzeptieren würden, dass
    > beide Technologien eine Daseinsberechtigung haben, könnten wir Golem
    > möglicherweise nicht mehr nur durch Werbung finanziert lesen ;-)

    *g*

  2. Re: 62 kWh für 385km = 16.1 kWh/100km das schafft der nie...

    Autor: pumok 09.01.19 - 17:01

    Aaaaah, ich verstehe :-)

  3. Re: 62 kWh für 385km = 16.1 kWh/100km das schafft der nie...

    Autor: pumok 09.01.19 - 17:03

    |=H schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das "Problem" ist doch, dass mit dieser "Langstreckenreichweite" von
    > weniger als 400 km vorgegaukelt wird, dass der Wagen einen der beiden
    > Hauptkritikpunkte (Reichweite, Tankdauer, Ladenetz) nicht mehr hätte. Dabei
    > kann man selbst bei den großen Teslas mit 550km Reichweite darüber
    > streiten, da man durch die Zahl der Schnellladesäulen zu einigen
    > Kompromissen gezwungen ist.

    Ja, da hast Du schon recht. Es gehört halt heutzutage wie in allen Bereichen viel PR dazu.
    Man darf aber auch nicht vergessen, dass es nicht in allen Ländern üblich ist so lange Strecken zu fahren und das Ladenetz anderswo deutlich besser (nicht gut) ist.

  4. Re: 62 kWh für 385km = 16.1 kWh/100km das schafft der nie...

    Autor: PiranhA 09.01.19 - 17:08

    Also aktuell ist es hier sogar noch günstiger. Diesel ist gerade bei 1,22 und E10 bei 1,30. Aber vor paar Wochen waren es mindestens 10 Ct mehr. Im Tagesverlauf heute waren es auch teilweise 5 Ct mehr. Die Kosten schwanken also schon extrem.

  5. Re: 62 kWh für 385km = 16.1 kWh/100km das schafft der nie...

    Autor: |=H 10.01.19 - 08:18

    Wenn Nissan das erzählt ist mir das auch egal - die machen Werbung.
    Bei einem Artikel hier sieht das aber anders aus. Der sollte dann auch für die Leser geschrieben werden, die größtenteils wohl aus dem deutschsprachigen Raum stammen und da sieht es mit Lademöglichkeiten eigentlich eher düster aus. Gerade Golem hat das doch gern bei den Testfahrten so herausgestellt.

  6. service menü?

    Autor: flasherle 14.01.19 - 09:58

    also bei mir geht es über das normale service menü. da brauch ich kein odb2 dazu

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hess GmbH Licht + Form, Villingen-Schwenningen
  2. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  3. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  4. Taunus Sparkasse, Bad Homburg vor der Höhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  2. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)
  3. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  4. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29