Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Opel Ampera-E kostet…

Elektroauto: Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

Die erste Version von Opels Elektroauto Ampera-E soll nach Abzug der Elektroautoprämie 34.950 Euro kosten. Ohne Prämie kostet das Auto ab 39.680 Euro. Wer Extras wünscht, zahlt wie bei fast allen Autos mehr.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Tesla 3 kostet knapp 35.000, EXKLUSIVE Prämie 11

    JohnDoes | 22.04.17 14:39 25.04.17 19:49

  2. 40k für einen Kleinwagen? 11

    superdachs | 21.04.17 17:16 25.04.17 11:13

  3. Grob mal überschlagen (Seiten: 1 2 3 4 ) 71

    AllDayPiano | 21.04.17 09:42 23.04.17 22:30

  4. Ampera (ohne e) ist das bessere Auto 2

    Icestorm | 23.04.17 11:42 23.04.17 12:51

  5. Zu Teuer und US Import 7

    Aleksandr | 21.04.17 08:11 23.04.17 09:03

  6. langweiliges Einheitsdesign 13

    Psy2063 | 21.04.17 09:20 22.04.17 16:30

  7. Leider sehr teuer (Seiten: 1 2 ) 28

    John2k | 21.04.17 07:54 22.04.17 02:56

  8. Was ist das für 1 Preis?! 6

    GourmetZocker | 21.04.17 11:58 22.04.17 02:42

  9. Gebrauchtmarkt regelt. 1

    TC | 22.04.17 01:47 22.04.17 01:47

  10. Und das kaufe ich mir, weil... ? 13

    /mecki78 | 21.04.17 14:03 22.04.17 00:57

  11. Opel will es wohl GM mit dem EV 1 nachmachen... 1

    RüdigerHutzler | 21.04.17 20:26 21.04.17 20:26

  12. Teuer machen = klein halten 7

    Tarnatos | 21.04.17 13:17 21.04.17 15:50

  13. Sind die Akkus im Preis inbegriffen? 9

    Anonymer Nutzer | 21.04.17 08:20 21.04.17 13:26

  14. Anzahl 1

    Taurec42 | 21.04.17 10:46 21.04.17 10:46

  15. @golem: Beschleunigung 3

    AllDayPiano | 21.04.17 09:28 21.04.17 09:43

  16. @golem: von 0 auf 100 6

    DB | 21.04.17 09:18 21.04.17 09:41

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. azh GmbH, Aschheim Raum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 8,99€
  2. 599,00€ statt 729,00€
  3. 69,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
Mobile-Games-Auslese
Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
  1. Ubisoft Chaoshasen, Weltraumaffen und die alten Ägypter
  2. Monument Valley 2 im Test Rätselspiel mit viel Atmosphäre und mehr Vielfalt
  3. Mobile-Games-Auslese Weltraumkartoffel und Bilderbuchwanderung für mobile Spieler

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

Neues iPad Pro im Test: Von der Hardware her ein Laptop
Neues iPad Pro im Test
Von der Hardware her ein Laptop
  1. iFixit iPad Pro 10,5 Zoll intern ein geschrumpftes 12,9 Zoll Modell
  2. Office kostenpflichtig Das iPad Pro 10,5 Zoll ist Microsoft zu groß
  3. Hintergrundbeleuchtung Logitech bringt Hülle mit abnehmbarer Tastatur für iPad Pro

  1. Frontier Development: Weltraumspiel Elite Dangerous für PS4 erhältlich
    Frontier Development
    Weltraumspiel Elite Dangerous für PS4 erhältlich

    Geschafft! Elite Dangerous ist für die Playstation 4 erhältlich und somit auf allen anvisierten Plattformen spielbar - weitere sind zumindest derzeit nicht geplant. Besitzer der Pro-Konsolenversion können zwischen Leistung und Qualität bei der Grafik wählen.

  2. Petya-Ransomware: Maersk, Rosneft und die Ukraine mit Ransomware angegriffen
    Petya-Ransomware
    Maersk, Rosneft und die Ukraine mit Ransomware angegriffen

    Die Reederei Maersk, der russische Staatskonzern Rosneft und zahlreiche Behörden und Unternehmen in der Ukraine: Sie alle sind einen Monat nach Wanna Cry Ziel eines neuen Angriffs mit Ransomware. Genutzt wird eine Variante von Petya, der Verbreitungsweg ist bislang unklar.

  3. Nach Einigung: Bündnis hält Facebook-Gesetz weiterhin für gefährlich
    Nach Einigung
    Bündnis hält Facebook-Gesetz weiterhin für gefährlich

    Die Änderungen haben die Kritiker nicht besänftigt. Sie sehen durch das Gesetz zur Bekämpfung von Hasskommentaren noch immer die Meinungsfreiheit bedroht. Doch der Abstimmungstermin steht schon fest.


  1. 17:35

  2. 17:01

  3. 16:44

  4. 16:11

  5. 15:16

  6. 14:31

  7. 14:20

  8. 13:59