Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Porsche Taycan kann…

Wozu schnell laden?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu schnell laden?

    Autor: Tillamook 18.07.19 - 19:24

    Wozu schnell laden, wenn das Auto im Alltag eines Durchschnittsdeutschen 40 km pro Tag fährt und sonst 23 Stunden steht?

    Das Auto wird geladen, wenn es nicht gebraucht wird. Wie ein Smartphone. Wer meint man müsse ein Elektroauto so laden wie man ein Verbrenner tankt, der geht einfach an die Sache falsch aus alter Gewohnheit ran oder hat nun ganz ungünstige Umstände. Ich verbringe viel weniger Zeit beim Laden als früher beim Tanken, weil ich in der Zwischenzeit Essen, Schlafen oder Arbeiten kann (muss).

    Schnelllader sind Gift für die Batterien. Ich fahre 20.000 km pro Jahr und nutz außer im Urlaub nie den CCS.

  2. Re: Wozu schnell laden?

    Autor: DLichti 18.07.19 - 20:12

    > Wozu schnell laden, wenn das Auto im Alltag eines Durchschnittsdeutschen 40
    > km pro Tag fährt und sonst 23 Stunden steht?
    [ ] Du weißt, was ein Durchschnittswert bedeutet.

    Wenn alle Menschen exakt dem Durchschnitt entsprächen, dann wären alle Autoakkus mit mehr als 25kWh Kapazität sinnlos, ebenso Autotanks mit mehr als 5l, Schuhe der Größe 45, Türen mit mehr als 1,8m Durchgangshöhe, ...

    Vielleicht hilft dir das ja weiter und du kommst von selbst drauf, wozu kurze Ladezeiten gut sind.

  3. Re: Wozu schnell laden?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.07.19 - 00:53

    Schön, wenn das BEV für Dich funktioniert. Für die meisten tut es das nicht.

  4. Re: Wozu schnell laden?

    Autor: JackIsBlack 19.07.19 - 00:55

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schön, wenn das BEV für Dich funktioniert. Für die meisten tut es das
    > nicht.


    Psst! Sag das nicht zu laut hier. Hier darf man das anscheinend nicht sagen ;)

  5. Re: Wozu schnell laden?

    Autor: B.I.G 19.07.19 - 02:10

    Tillamook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu schnell laden, wenn das Auto im Alltag eines Durchschnittsdeutschen 40
    > km pro Tag fährt und sonst 23 Stunden steht?

    Schön, ich fahre im schnitt 55km pro Tag. Aber meine Durchschnittlich mit dem Auto gefahrene Strecke ist 130 km lang. Du kannst nun schon erahnen was das bedeutet.

    > Schnelllader sind Gift für die Batterien. Ich fahre 20.000 km pro Jahr und
    > nutz außer im Urlaub nie den CCS.

    Also wenn ich einen Termin in Wien, Budapest oder Berlin habe will ich doch am gleichen Tag dort ankommen. Vor allem zeigen Kunden wenig Verständnis dafür die Mehrkosten einer solch langen Anreise tragen zu müssen.
    Also ja, ich warte sehnlich auf den Tag an dem die Teile langstreckentauglich werden, also 1000km plus an einem Tag zu bewältigen sind.

  6. Re: Wozu schnell laden?

    Autor: PiranhA 19.07.19 - 07:29

    Tillamook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schnelllader sind Gift für die Batterien. Ich fahre 20.000 km pro Jahr und
    > nutz außer im Urlaub nie den CCS.

    Und wozu brauchst du im Urlaub den Schnelllader? Achso, du hast ab und zu mal längere Strecken, wo du nicht ewig an der Ladestation abhängen möchtest? Wer hätte das gedacht?

    Also mal ehrlich. 50 kW sind aus meiner Sicht einfach nicht praxistauglich, wenn ich mal ne Strecke mit 500-600 km fahren muss. 100 kW sind grenzwertig, ab 150 kW wirds langsam interessant. Bei 250 bis 350 kW kann man imho schon von absolut praxistauglich sprechen. Immer noch langsamer als man mit dem Verbrenner gewohnt ist. Aber alle 250 bis 350 km ne viertel Stunde Pause, ist imho vertretbar.

  7. Re: Wozu schnell laden?

    Autor: iDiot 19.07.19 - 07:31

    B.I.G schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tillamook schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wozu schnell laden, wenn das Auto im Alltag eines Durchschnittsdeutschen
    > 40
    > > km pro Tag fährt und sonst 23 Stunden steht?
    >
    > Schön, ich fahre im schnitt 55km pro Tag. Aber meine Durchschnittlich mit
    > dem Auto gefahrene Strecke ist 130 km lang. Du kannst nun schon erahnen was
    > das bedeutet.
    >
    > > Schnelllader sind Gift für die Batterien. Ich fahre 20.000 km pro Jahr
    > und
    > > nutz außer im Urlaub nie den CCS.
    >
    > Also wenn ich einen Termin in Wien, Budapest oder Berlin habe will ich doch
    > am gleichen Tag dort ankommen. Vor allem zeigen Kunden wenig Verständnis
    > dafür die Mehrkosten einer solch langen Anreise tragen zu müssen.
    > Also ja, ich warte sehnlich auf den Tag an dem die Teile
    > langstreckentauglich werden, also 1000km plus an einem Tag zu bewältigen
    > sind.

    Seit der kürzlichen Erfindung der Bahn oder der Fernbusse muss man nicht mehr selbst am Steuer eines Automobils lange Strecken zurücklegen. Die im Auto verschwendete Zeit könnte man zum Arbeiten nutzen. Aber nicht weitersagen. Ist noch geheim.

  8. Re: Wozu schnell laden?

    Autor: JackIsBlack 19.07.19 - 07:43

    Sind halt nicht alle Menschen Workaholics, die in ihrer Freizeit noch arbeiten wollen. Zeit kann anders verschwenden, aber nicht mit Autofahren.
    Warum soll man denn in einen überteuerten Zug steigen, wenn man man mit dem Auto günstiger und in Deutschland auch schneller am Ziel ist.

  9. Re: Wozu schnell laden?

    Autor: Eheran 19.07.19 - 07:56

    >Für die meisten tut es das nicht.
    *für die wenigsten.

  10. Re: Wozu schnell laden?

    Autor: Psy2063 19.07.19 - 07:59

    iDiot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit der kürzlichen Erfindung der Bahn oder der Fernbusse muss man nicht
    > mehr selbst am Steuer eines Automobils lange Strecken zurücklegen.

    grade die Fernbusse sind ja wohl eher eine Erfindung für Leute, die nur wenig Geld, aber dafür viel Zeit haben. Von Frankfurt nach Berlin 8-9 Stunden... das fahre ich im Auto in der Hälfte der Zeit. Auch als Nachtfahrt keine wirkliche Alternative, da man nicht wirklich ausgeruht ankommt so bequem wie man in den Bussitzen schlafen kann.

    Und bei der Bahn hat man das Problem der Anschlussverbindungen. Wer nicht direkt in der Nähe eines ICE Bahnhofs wohnt hat Pech, allein dahin bin ich schon mal 45min unterwegs (eher mehr dank regelmäßiger Verspätungen) und wenn ich ihn tatsächlich erwischt habe dann funktioinert die Sitzplatzreservierung nicht, die Wagenreihung wurde durcheinander gewürfelt, die Klimaanlage ist ausgefallen oder die Toiletten übergelaufen. Mit dem Auto bin ich auch hier in fast jedem Beispiel mindestens genauso schnell am Ziel.

  11. Re: Wozu schnell laden?

    Autor: SJ 19.07.19 - 08:57

    Tillamook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schnelllader sind Gift für die Batterien. Ich fahre 20.000 km pro Jahr und
    > nutz außer im Urlaub nie den CCS.

    Wie man an Tesloop sieht, stimmt das eben nicht so wirklich.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  12. Re: Wozu schnell laden?

    Autor: SJ 19.07.19 - 08:58

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zeit kann anders verschwenden, aber nicht mit Autofahren.

    Deswegen kann ich nicht nachvollziehen, wieso Leute da täglich 200+ km abdrücken wollen um zur Arbeit und wieder zurück zukommen...

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  13. Re: Wozu schnell laden?

    Autor: hsb 19.07.19 - 11:44

    Tillamook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu schnell laden, wenn das Auto im Alltag eines Durchschnittsdeutschen 40
    > km pro Tag fährt und sonst 23 Stunden steht?

    Von einem Porsche-Fahrer möchte man annehmen, dass er Eigenheimbesitzer ist und das Ding nachts in der Garage laden kann. Stimmt aber nicht für alle. Auch kann nicht jeder beim Arbeitgeber laden.

    Daher benötigen viele Leute Schnelllademöglichkeiten, um mobil zu bleiben, ohne endlos warten zu müssen.

  14. Re: Wozu schnell laden?

    Autor: B.I.G 19.07.19 - 11:48

    iDiot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit der kürzlichen Erfindung der Bahn oder der Fernbusse muss man nicht
    > mehr selbst am Steuer eines Automobils lange Strecken zurücklegen. Die im
    > Auto verschwendete Zeit könnte man zum Arbeiten nutzen. Aber nicht
    > weitersagen. Ist noch geheim.

    Ja sehr geheim, deshalb bitte ich mich ein zu weihen wie man die Bahn dazu überredet bekommt einen Kofferraum voll Ausrüstung in einen ICE zu laden. Das dauert der Bahn nämlich zu lange.
    Auch ist es unmöglich damit um zu steigen. Und selbst auf einer Strecke von 1000km bin ich häufig mit dem Auto schneller als mit der Bahn, Ausgenommen sind die wenigen Direktverbindungen.
    Wenn ich im Zentrum von München einen Termin habe kann die Bahn eine tolle Sache sein. In irgendeinem kleinen Dorf am Land aber schwierig. Ja sogar Dortmund hat denkbar schlechte Bahnverbindungen.

  15. Re: Wozu schnell laden?

    Autor: JackIsBack 19.07.19 - 14:24

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schön, wenn das BEV für Dich funktioniert. Für die meisten tut es das
    > nicht.


    Das stimmt halt auch nicht.

    Steam ist kein DRM

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

  16. Re: Wozu schnell laden?

    Autor: Dwalinn 19.07.19 - 21:32

    Tillamook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu schnell laden, wenn das Auto im Alltag eines Durchschnittsdeutschen 40
    > km pro Tag fährt und sonst 23 Stunden steht?
    Der durchschnittliche Deutsche hat 0,8 Kinder... wenn du nicht gerade die Biebel Nachspiel willst sollte man den Durchschnitt nicht zu ernst nehmen (außerdem lassen sich Autos mit 3,8 Plätzen schlecht bauen)

    > Das Auto wird geladen, wenn es nicht gebraucht wird. Wie ein Smartphone.
    Schönes Beispiel das Ding hält je nach Nutzung keinen Tag also nimmt man ein Akkupack mit das mehr als das Smartphone wiegt

    > Wer meint man müsse ein Elektroauto so laden wie man ein Verbrenner tankt,
    > der geht einfach an die Sache falsch aus alter Gewohnheit ran oder hat nun
    > ganz ungünstige Umstände.
    Ungünstige Umstände sind für jeden ohne festen stellpatz. In Deutschland sind das ne Menge. Laut SJ leben über 50% zu Miete und aus eigener Erfahrung weiß ich das ein Haus nicht bedeutet das man auch eine Garage hat (erst recht wenns Reihen Häuser sind oder geschützte Siedlungen)
    > Ich verbringe viel weniger Zeit beim Laden als
    > früher beim Tanken, weil ich in der Zwischenzeit Essen, Schlafen oder
    > Arbeiten kann (muss).
    ist der unterschied so groß? Also Tanken allen 500-700km für 5-8min oder täglich Auto anstecken für 30sec (klar selbst ohne schnelllader muss man das sicher nur alle paar Tage machen aber oft macht man das dann doch direkt nach dem ankommen, oder?)
    > Schnelllader sind Gift für die Batterien. Ich fahre 20.000 km pro Jahr und
    > nutz außer im Urlaub nie den CCS.

  17. Re: Wozu schnell laden?

    Autor: Eheran 19.07.19 - 23:29

    >sollte man den Durchschnitt nicht zu ernst nehmen
    Ahja. Und die ganzen Produkte und Technologien, die du pausenlos nutzt, die in ihrer Entstehungsgeschichte haufenweise Durchschnittswerte, Statistik usw. usf. nutzen, die kann man auch nicht ernst nehmen? Oder warum kann man die dann wieder ernst nehmen? Warum ist es da "halt okay" wenn es funktnioniert? Anders formuliert:

    Warum kann man den Durchschnitt denn nicht ernst nehmen? Was ist dein Argument dagegen? Warum ist es mal okay und mal nicht? Wo ist der Unterschied? Formulier das mal aussagekräftig. Daran wirst du entweder scheitern oder es wird keinen Sinn ergeben.

  18. Re: Wozu schnell laden?

    Autor: Dwalinn 19.07.19 - 23:59

    Weil die deutsche durchschnitts Frau laut Google 1,6 Kinder hat und wenn du jetzt wirklich für den Durchschnitt entwickeln und bauen willst wird das Auto für 3.6 Personen ziemlich komisch aussehen bzw. hoffentlich baust du eine große wanne ein um das Blut des 0,6 Kindes aufzufangen.
    War das in meinen ersten Post so missverständlich?


    okay um das aufs Auto und die gefahrenen durchschnitts Kilometer zu beschränken.
    Ich zitiere hier mal etwas das ich im Golem forum gesehen habe. "Für 90% der Fahrten reichen 50km, die restlichen 10% machen aber 50% der jährlich Gefahren Kilometer aus." mit anderen Worten, ein kleiner Stromer mit 20-30kWh Akku reicht meistens aus aber bei weitem nicht immer.

  19. Re: Wozu schnell laden?

    Autor: DLichti 20.07.19 - 08:26

    > Warum ist es mal okay und mal nicht?
    Es ist dann ok, wenn man die tatsächliche Verteilung der Ereignisse kennt und diese in einen sinnvollen Zusammenhang mit einem geeigneten Durchschnittswert bringen kann.

    Beispiel:
    Ein Jäger schießt mal rechts vorbei, mal links vorbei. Im Durchschnitt hat er genau getroffen. Tatsächlich ist die Wildsau entweder schon über alle Berge oder fällt über ihn her.

    Beispiel:
    50% der Menschen fahren 20km/d, 50% fahren 60km/d. Der Durchschnitt ist 40km/d. Trotzdem wäre ein Auto für 40km/d für die einen 50% ungeeignet wegen zu kleiner Reichweite, und für die anderen 50% zu teuer wegen unnötig großer Reichweite.

  20. Re: Wozu schnell laden?

    Autor: Eheran 20.07.19 - 09:27

    Hier hast du eine Aufschlüsslung der Wegstrecke vom statistischen Bundesamt.
    unter 5 km: 27,9%
    5 bis unter 10 km: 19,9%
    10 km bis unter 25 km: 27,5%
    25 bis unter 50 km: 13,1%
    50 km und mehr: 4,5%

    Nicht mal 5% haben einen mehr als 50km langen Arbeitsweg (100km tägliches pendeln). Mit 200 Arbeitstagen jährlich bzw. für die Summe mit bei 45mio Erwerbstätigen:
    28% ~2000km/a in Summe ~25mrd km/a
    20% ~4000km/a in Summe ~36mrd km/a
    28% ~10000km/a in Summe ~124mrd km/a
    13% ~20000km/a in Summe ~118mrd km/a
    4,5% bei angenommenen 100km ~40000km/a in Summe ~81mrd km/a

    Anteil der Wege >50km an der gesamtzahl gefahrener km: 21%

    >Ich zitiere hier mal etwas das ich im Golem forum gesehen habe. "Für 90% der Fahrten reichen 50km, die restlichen 10% machen aber 50% der jährlich Gefahren Kilometer aus."

    Dann hat da jemand noch reichtlich Informationen, die er uns vorenthält. Quelle bitte, denn solche genauen Zahlen suche ich schon seit Jahren und die Zahlen oben sprechen eine andere Sprache. Wenn keine Quelle da ist, dann war es der Daumen, die Nase oder ein Gefühl.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  3. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Wolfenstein: Youngblood, Days Gone, Metro Exodus, World War Z)
  2. (-68%) 8,99€
  3. 54,49€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  2. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  3. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59