1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Rückruf für E.Go…

"unsachgemäßer Bedienung"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. "unsachgemäßer Bedienung"

    Autor: JPanse 07.12.21 - 09:03

    "Die Verriegelung der Fronthaube kann im Falle unsachgemäßer Bedienung versagen."
    Kann das jemand erklären? Klingt für mich erstmal nach "wenn der Halter was kaputt macht, dann ist was kaputt". Das wäre aber doch kein Grund für einen Rückruf, weil Mist bauen kann man ja mit allem?! Was ist hier mit unsachgemäßer Bedienung gemeint und wieso ist es ein Grund für einen Rückruf?

  2. Re: "unsachgemäßer Bedienung"

    Autor: Mel 07.12.21 - 09:21

    JPanse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Die Verriegelung der Fronthaube kann im Falle unsachgemäßer Bedienung
    > versagen."
    > Kann das jemand erklären? Klingt für mich erstmal nach "wenn der Halter was
    > kaputt macht, dann ist was kaputt". Das wäre aber doch kein Grund für einen
    > Rückruf, weil Mist bauen kann man ja mit allem?! Was ist hier mit
    > unsachgemäßer Bedienung gemeint und wieso ist es ein Grund für einen
    > Rückruf?

    Das beschreibt eher das die Fronthaube aufgehen kann wenn der Mechanismus nicht richtig verriegelt weil er nicht tief/fest genug reingedrückt wurde. Wenn das schlecht ausgeführt ist dann klemmt die Motorhaube zwar fest genug um den Eindruck zu vermitteln das diese zu ist, sich aber durch Vibrationen und Kräfte bei der Fahrt doch wieder öffnen kann.

  3. Re: "unsachgemäßer Bedienung"

    Autor: JPanse 07.12.21 - 09:35

    Ahhh. Das ergibt Sinn. Danke für die Informationen :-)

  4. Re: "unsachgemäßer Bedienung"

    Autor: ad (Golem.de) 07.12.21 - 10:03

    JPanse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Die Verriegelung der Fronthaube kann im Falle unsachgemäßer Bedienung
    > versagen."
    > Kann das jemand erklären? Klingt für mich erstmal nach "wenn der Halter was
    > kaputt macht, dann ist was kaputt". Das wäre aber doch kein Grund für einen
    > Rückruf, weil Mist bauen kann man ja mit allem?! Was ist hier mit
    > unsachgemäßer Bedienung gemeint und wieso ist es ein Grund für einen
    > Rückruf?


    Man könnte auch sagen: Zu ohne zu zu sein. ;)

  5. Re: "unsachgemäßer Bedienung"

    Autor: rubberduck09 07.12.21 - 10:04

    Nun ist die Konstruktion entsprechender Motorhaubenverriegelungen echt gängiges Ingenieurswissen seit Jahrzehnten. Hier einen Konstruktionsfehler einbauen muss also extremes Unwissen oder gar Vorsatz sein.

  6. Re: "unsachgemäßer Bedienung"

    Autor: sampleman 07.12.21 - 10:16

    rubberduck09 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun ist die Konstruktion entsprechender Motorhaubenverriegelungen echt
    > gängiges Ingenieurswissen seit Jahrzehnten. Hier einen Konstruktionsfehler
    > einbauen muss also extremes Unwissen oder gar Vorsatz sein.

    Oder Resultat einer nicht vorhandenen Lernkurve. Meines Wissens gehörte bereits beim Street Scooter, den Prof. Schuh ja gemeinsam mit der Post auf die Straße brachte, zu den vielen Problemen im Alltag eine Fronthaube, die sich manchmal selbsttätig öffnete.

  7. Re: "unsachgemäßer Bedienung"

    Autor: rubberduck09 07.12.21 - 10:18

    sampleman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rubberduck09 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nun ist die Konstruktion entsprechender Motorhaubenverriegelungen echt
    > > gängiges Ingenieurswissen seit Jahrzehnten. Hier einen
    > Konstruktionsfehler
    > > einbauen muss also extremes Unwissen oder gar Vorsatz sein.
    >
    > Oder Resultat einer nicht vorhandenen Lernkurve. Meines Wissens gehörte
    > bereits beim Street Scooter, den Prof. Schuh ja gemeinsam mit der Post auf
    > die Straße brachte, zu den vielen Problemen im Alltag eine Fronthaube, die
    > sich manchmal selbsttätig öffnete.

    Also extremes Unwissen. Die 2-Stufige Verriegelung der Motorhaube ist nunmal Standard seit vielen Jahrzehnten.

  8. Re: "unsachgemäßer Bedienung"

    Autor: Mel 07.12.21 - 10:19

    rubberduck09 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun ist die Konstruktion entsprechender Motorhaubenverriegelungen echt
    > gängiges Ingenieurswissen seit Jahrzehnten. Hier einen Konstruktionsfehler
    > einbauen muss also extremes Unwissen oder gar Vorsatz sein.

    Nein, das geht ganz leicht. Du nimmst einen Verschluss von der Stange der beim Opel X, VW Y und Toyota Z problemlos funktioniert. Was du aber übersiehst ist das alle diese Autos eine deutlich größere und damit schwerere Motorhaube haben. Damit hast du natürlich viel mehr Kraft beim schließen und der Mechanismus verriegelt ordentlich. Nun kommt der Ego daher mit seiner 4 kg Plastik Haube. Da reicht Zufallen lassen nicht mehr aus, da musst du aktiv draufdrücken damit diese verriegelt.

  9. Re: "unsachgemäßer Bedienung"

    Autor: Mel 07.12.21 - 10:23

    rubberduck09 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sampleman schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > rubberduck09 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Nun ist die Konstruktion entsprechender Motorhaubenverriegelungen echt
    > > > gängiges Ingenieurswissen seit Jahrzehnten. Hier einen
    > > Konstruktionsfehler
    > > > einbauen muss also extremes Unwissen oder gar Vorsatz sein.
    > >
    > > Oder Resultat einer nicht vorhandenen Lernkurve. Meines Wissens gehörte
    > > bereits beim Street Scooter, den Prof. Schuh ja gemeinsam mit der Post
    > auf
    > > die Straße brachte, zu den vielen Problemen im Alltag eine Fronthaube,
    > die
    > > sich manchmal selbsttätig öffnete.
    >
    > Also extremes Unwissen. Die 2-Stufige Verriegelung der Motorhaube ist
    > nunmal Standard seit vielen Jahrzehnten.

    Im Teilekatalog vom Zulieferer X gibts 2 Verriegelungen. Die 2-Stufige und die 1-Stufige. Letztere ist günstiger...

    Das gleiche hast du bei den Seilzügen der Handbremse. Die gibts entweder aus Edelstahl oder aus normalen Stahl. Edelstahl kostet 3 ¤ mehr...

  10. Re: "unsachgemäßer Bedienung"

    Autor: gadthrawn 08.12.21 - 13:04

    Mel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rubberduck09 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nun ist die Konstruktion entsprechender Motorhaubenverriegelungen echt
    > > gängiges Ingenieurswissen seit Jahrzehnten. Hier einen
    > Konstruktionsfehler
    > > einbauen muss also extremes Unwissen oder gar Vorsatz sein.
    >
    > Nein, das geht ganz leicht. Du nimmst einen Verschluss von der Stange der
    > beim Opel X, VW Y und Toyota Z problemlos funktioniert. Was du aber
    > übersiehst ist das alle diese Autos eine deutlich größere und damit
    > schwerere Motorhaube haben. Damit hast du natürlich viel mehr Kraft beim
    > schließen und der Mechanismus verriegelt ordentlich. Nun kommt der Ego
    > daher mit seiner 4 kg Plastik Haube. Da reicht Zufallen lassen nicht mehr
    > aus, da musst du aktiv draufdrücken damit diese verriegelt.

    Der "Verschluss von der Stange" für KFZ ist mehrstufig als Stand der Technik.
    Da passiert auch ohne draufdrücken nichts.

    Für alles im Bereich Lx oder Kleinserien werden aber günstigere, einstufige genommen.
    Normalerweise ist das bei Lx Leichtfahrzeugen auch kein Problem - trotz leichter Motorhaube. Machen die Halter wohl so gut wie nie auf.

    Ehrlich gesagt:
    der e.Go hat 374 V LiIo Akkus. Bei Fahrzeugen ist alles ab 60 VDC Hochvolt - da dürfen beruflich nicht mal zum Schiebenwischertausch Arbeitnehmer ohne jährliche Sicherheitsunterweisung dran.
    Also hat da unter einer Haube eigentlich keiner was zu suchen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) oder Akademische Rätin ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  2. Doktorand*in (d/m/w) Process Mining
    OSRAM GmbH, Regensburg
  3. Service Manager IT Infrastruktur (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg
  4. Softwareentwickler (w/m/d) .NET
    HAUX-LIFE-SUPPORT GmbH, Karlsbad

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dualsense alle Farben für 49,99€, Pulse 3D-Headset Weiß/Schwarz für 79,99€, Uncharted...
  2. 49,99€ statt 74,99€
  3. 1.199€ statt UVP 1.499€
  4. 569€ statt UVP 649€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de