1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Sion braucht bis…

Vollstrom voraus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vollstrom voraus

    Autor: Happychris 02.12.19 - 15:15

    Lieber Laurin und lieber Jona,

    bereits in 2016 habe ich euch beide persoenlich kennenlernen duerfen und mit der # 735 einen Sion anbezahlt und reserviert.

    Warum?

    Weil mich damals euer Konzept zu 100% ueberzeugt hat.

    Als ehemaliger GF einer GmbH in der Fahrzeugbranche, weiss ich um die Unwaegbarkeiten der Zusammenarbeit mit den grauen Eminenzen in Nadelstreifen.
    Allzuoft muss man exakt nach deren Pfeife tanzen, wenn man sozusagen als “Bittsteller” auf deren Schwelle steht. Obschon keinerlei Ahnung von der Materie, bilden sich diese “Herren” ein, dass man sich im Gegenzug fuer ein Darlehen komplett nackig machen soll und muss.

    Nun werde ich meine Anzahlung auf die Vollzahlung aufstocken.

    Warum?

    Weil mich euer Konzept nach wie vor ueberzeugt. Und alleine hierum dreht sich alles.

    Allerdings solltet ihr zeitnah bekanntgeben, dass es fuer den Sion auf jeden Fall die Foerderung der BAFA geben wird.
    Ist schon klar, dass ihr dies nicht so einfach darstellen koennt, weil ihr deswegen den Listenpreis europaweit um 3.000,- Euro erhoehen muesst um eine der Vorgaben der BAFA erfuellen zu koennen.
    Da aber, wie ich vermute, mehr als 50% eurer Reservierungen aus Deutschland kommen, laesst sich dies mit den Vorabbestellern aus anderen Laendern bestimmt soweit kommunizieren, dass diese zwar den neuen Listenpreis von nunmehr 19.000,- Euro (abhaengig von deren jeweiligen MWst-Satz) akzeptieren muessen, dafuer aber die Batterie nunmehr zu einem Vorzugspreis von lediglich 6.500,- Euro erhalten werden.

    Wo ein Wille, da auch ein Gebuesch und wo es “unsinnige” Vorschriften gibt, die etablierte Hersteller beguenstigen und aufstrebende Neulinge ueber Gebuehr benachteiligen, sucht man halt solange, bis man einen halbwegs legalen Weg findet, diese Vorschriften zu umschiffen.

    Ich finde es auch schade, dass ihr die Reservierungzahl auf eurer Website aus wettbewerbsrechtlichen Ueberlegungen bei 10.000 Stueck eingefroren habt. Dies sugeriert dem Otto Normalverbraucher, dass es keine neuen Reservierungen gegeben haette!!! Kontraproduktiv.

    Zudem wuensche ich mir noch drei Fotos von einem Sion mit folgenden Aussagen:

    1.) Ein Foto von einem SION und einem grossen Haenger mit Brennholzladung dahinter.

    2.) Ein Foto auf dem eine 5 KW Elektro-Wippsaege mit 700 mm Saegeblatt an einem Waldrand direkt an den SION angeschlossen ist und damit der vorhergehende Haenger unter 1.) mit frisch geschnittenem Brennholz beladen wird.

    3.) Die Aufnahme eines SION mit Anhaenger mitten in einem Stau auf einer deutschen Autobahn und auf dem Haenger befindet sich ein Kuehlschrank mit kalten Getraenken und ein Elektrogrill auf dem gerade frische Bratwuerste gegrillt und an die anderen Stauteilnehmer verteilt werden. Natuerlich kommt der Strom fuer Grill und Kuehlschrank vom Sion!!

    Nun wuensche ich euch beiden noch ein gutes Gelingen mit euer Crowfundingaktion und wer von allen Fahrzeug-Interessenten nur ein klein wenig gesunden Menschenverstand hat, wird mir zustimmen, dass seine Kohle bei euch auf jeden Fall besser angelegt ist, anstatt sich von seiner Hausbank jedes Jahr von dem Ersparten einen Negativzins abzwacken zu lassen.

    Und wenn es nur wegen den moeglichen Bratwuersten auf der Autobahn ist.

    Ich weiss, dass auch das revolutionaere Konzept des Sion Vertriebs (ohne 20%igen Aufschlag fuer den Zwischenhandel) auf jeden Fall auf der Gewinnerstrasse stehen wird.

    In diesem Sinne wuensche ich euch beiden und uns allen ein schoenes Weihnachtsfest und vor allem euch einen erfolgreichen
    50 Millionenrutsch hinueber nach 2020.

    Mit freundlichen Gruessen aus dem Bayerischen Wald,

    Christian Stadler
    P.S. seit knapp 4 Jahren bin ich mit einem Zoe elektrisch mehr als 80.000 km unterwegs und natuerlich habe ich den SION auch schon probegefahren.

  2. Re: Vollstrom voraus

    Autor: fox82 02.12.19 - 16:39

    Das kann man natürlich machen, wenn man das Geld auf der hohen Kante liegen hat.

    Es sollten aber meiner Meinung nach nur Leute machen, für die ein Totalverlust leicht verschmerzbar ist.

    Bedenklich ist, wenn unternehmerisch unerfahrene Interessenten den Eindruck bekommen "ich zahle jetzt und bekomme in 2 Jahren SICHER ein Auto dafür".
    Denn dann geht es in Richtung Finanzprodukte die als total sicher beworben werden, und wo dann Privatanleger alles verlieren. Das ist nicht gut. Hatten wir bei der letzten Finanzkrise ja zur Genüge...

  3. Re: Vollstrom voraus

    Autor: June 02.12.19 - 18:11

    1. Als (ehemaliger) GF einer GmbH sollte man wissen, dass sie nicht gerantieren können, dass es bis 2022 eine staatliche Förderung geben wird.

    2. Können sie keine Fotos von einem Sion hinter einer Holzhalle zeigen, weil es noch keinen SION gibt. (und auch nie geben wird)

  4. Re: Vollstrom voraus

    Autor: Happychris 02.12.19 - 20:08

    Hallo June,
    1.) Ich kann das zwar nicht garantieren, aber ich kann rechnen.
    Selbst wenn sich der Absatz der Elektrofahrzeuge in Deutschland alle 6 Monate verdoppeln sollte, reicht der gerade erweiterte "Geldtopf" weit ueber 2026 hinaus.
    Da es aber soviele Leute nach dem Motto: "Was der Bauer nicht kennt.........." gibt, werden wir den Topf selbst bis 2030 nicht geleert haben.

    2.) Natuerlich gibt es schon etliche Prototypen vom Sion die europaweit bei Probefahrten eingesetzt werden. Ich selbst bin in 2018 in Muenchen im Olympiastadion mit dem Sion probegefahren und war und bin nach wie vor begeistert von dem Fahrzeug.

    Und ich weiss wovon ich rede, denn seit knapp 4 Jahren bin ich mit einem Renault Zoe mehr als 80.000 km unterwegs. Und selbst bei der Reichweite von 120 km bei meinem Zoe komme ich supergut klar. Auch bei 400 km Touren an einem Tag. Selten so enspannt unterwegs gewesen und selten so viel und gut gegessen, waehrend mein Baby beim laden war.

    Ich wuensche Ihnen noch eine schoene und entspannte Woche und spaetestens am 30.12. werden wir wissen wie es weitergeht.

    Mit freundlichen Gruessen aus dem Bayerischen Wald,

    Chris

  5. Re: Vollstrom voraus

    Autor: deefens 02.12.19 - 20:45

    Und warum sollte man eine Zoe gegen einen Sion eintauschen wollen? Das Auto ist doch in jeder Beziehung ein Rückschritt.

  6. Re: Vollstrom voraus

    Autor: Happychris 02.12.19 - 21:06

    Haben Sie beide Autos schon gefahren?? Ich schon.

    Wissen Sie fuer was ich das Fahrzeug brauche?? Ich schon.

    Und deshalb wuerde ich persoenlich fuer meine Zwecke den Sion als wesentlich geeigneteres Fahrzeug bezeichnen wollen.

    Wenn man Punkte von 0 bis 10 vergeben wuerde, dann wuerde dies bei mir wie folgt aussehen:

    Zoe Z.E. 40 Modelljahr 2020: 6 Punkte
    Sion 2021: 8 Punkte

    Und ich habe beide Fahrzeuge schon gefahren.

    So long

    Chris

  7. Re: Vollstrom voraus

    Autor: fox82 03.12.19 - 08:00

    Happychris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und ich habe beide Fahrzeuge schon gefahren.

    Soweit man hört sind die Sion Prototypen aber nur BMW i3 Umbauten.
    Dass sich ein umgebauter BMW i3 gut fährt halte ich für plausibel. Davon aufs Serienfahrzeug schließen würde ich nicht.

  8. Re: Vollstrom voraus

    Autor: deefens 03.12.19 - 08:16

    Stimmt: https://efahrer.chip.de/tests/der-sion-im-test-wie-gut-ist-das-elektroauto-von-sono-motors_10648

  9. Re: Vollstrom voraus

    Autor: rawcode 03.12.19 - 08:31

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und warum sollte man eine Zoe gegen einen Sion eintauschen wollen? Das Auto
    > ist doch in jeder Beziehung ein Rückschritt.

    Wenn Sie das Fehlen der Wärmepumpe meinen, dann ist das ein Rückschritt, ja. Beim Akku kommt es drauf an, ob Sie bisher eine 22er-Zoe oder eine 40er fahren. Ich hab noch eine mit 22kWh, es wäre also eine Verbesserung. Vom Windwiderstand schätze ich beide gleich ein, die Fahreigenschaften sind auch vergleichbar (ich habe den Sion auch schon probegefahren).

    Aber der viel größere Stauraum und die Möglichkeit, einen Anhänger zu ziehen, ist schon ein sehr großes Plus. Auch, dass man in der Pampa einen E-Grill oder die Musikanlage anschließen kann.

    Die Frage ist halt, welcher Konkurrenz sich der Sion 2022 stellen muss, _wenn_ er denn überhaupt noch kommt, was ich inzwischen bezweifle. Schade. Schöner Wagen.

  10. Re: Vollstrom voraus

    Autor: Happychris 03.12.19 - 17:06

    Schaugn mer mal, dann seng mas scho!

  11. Re: Vollstrom voraus

    Autor: Happychris 03.12.19 - 17:25

    Hallo deefens,

    ja, ich habe auch einen 22 kw Zoe.
    Die Waermepumpe beim Zoe empfinde ich eher als Aergernis, denn diese macht ein lauteres Geraeusch als ein moderner Verbrennermotor im Leerlauf.
    Ich habe mich ja bewusst bei meinem Job der Zeitungszustellerei fuer ein lautloses Vehikel entschieden, damit die Abonnenten nicht um 3 Uhr morgens von mir gestoert werden.
    In den letzten 80.000 km bin ich vielleicht 200 km mit Heizung gefahren, weil diese erstens enorm Strom frisst und zusaetzlich einen Hoellenlaerm verursacht. Zudem waere eine Heizung bei 450 Ein- und Aussteigevorgaengen extrem kontraproduktiv, weil die Fahrertuere ja laenger offen, denn geschlossen ist.

    Schaugn mer mal, dann segn mas scho

  12. Re: Vollstrom voraus

    Autor: berritorre 03.12.19 - 21:34

    Ehemaliger Geschäftsführer stellt mit einem Elektroauto Zeitungen zu? Hmmmm, ich weiss ja nicht...

  13. Re: Vollstrom voraus

    Autor: deefens 03.12.19 - 22:37

    :) Vermutlich mittlerweile in Rente

  14. Re: Vollstrom voraus

    Autor: Happychris 04.12.19 - 05:04

    Und dies zu dem Thema Vorurteile!!!

    Meine Mum ist dement und ich musste mir einen Nachtjob suchen, damit ich mich tagsueber Vollzeit um sie kuemmern kann.

    Rente waere schoen, aber leider zu wenig Jahre einbezahlt. Da kommt nicht viel rum.

    so long

    Chris

  15. Re: Vollstrom voraus

    Autor: berritorre 10.12.19 - 04:52

    Naja, musst zugeben, dass das erst mal sehr komisch klingt. Nicht, dass man als ehemaliger Geschäftsführer nicht in die Situation kommen könnte Zeitungen austragen zu müssen. Das kann jedem passieren. Dann aber ein Elektroauto haben, was ja im Moment nicht unbedingt der günstiges Einstieg in den Automobilmarkt ist?

    Und dann halt noich das da:
    > Nun werde ich meine Anzahlung auf die Vollzahlung aufstocken.

    Passt für mich irgendwie alles nicht so richtige zusammen.

    Falls es stimmt: Viel Glück mit der Mutter.

  16. Re: Vollstrom voraus

    Autor: Happychris 10.12.19 - 07:06

    Was fuer manche komisch klingt ist fuer andere Realitaet.
    That's life.
    Als ich 2016 anfing mit der Zustellerei, benutzte ich noch einen Golf Benziner.
    Dieser verbrauchte pro Monat auf einer 140 km Tour mit 450 Zeitungen in 7 Stunden pro Nacht fuer insgesamt 780,- Euro Benzin pro Monat.
    Dieselbe Tour konnte ich mit dem Zoe in lediglich 5 Stunden erledigen und verbrauchte nun 220,- Euro Strom pro Monat. Das km-Geld vom Verlag blieb dasselbe, so dass mir letzendlich jeden Monat 560,- Euro mehr in meiner eigenen Tasche verblieben.
    Mangels Erfahrung mit Elektroautos, fuhr ich die ersten 12 Monate mit einem Carsharing Fahrzeug, welches tagsueber die Gemeindeverwaltung nutzte und mir des Nachts von 1:00 Uhr bis 8:00 Uhr zur Verfuegung stand.
    Nach den ueberaus positiven Erfahrungen im ersten Jahr kaufte ich 2017 einen Zoe Jahreswagen mit 4.000 km fuer 15.000 Euro.
    Ersparnis pro Monat 560,- Euro gegenueber dem Golf, macht pro Jahr 6.720,- Euro und in drei Jahren gut 20.000,- Euro.
    Ich kann mir also alle drei Jahre locker wieder ein neues/gebrauchtes Elektrofahrzeug zulegen, was sich alleine durch die gesparten Betriebsmittel amortisiert.
    Ganz zu schweigen von den Wartungskosten, welche nur rund ein Drittel dessen betragen was die Wartung eines Verbrenners kostet. Zudem keine KFZ-Steuer.
    Einziges Manko des Zoe's im Vergleich zum Golf. Ein Satz Vorderreifen ist nach rund 15.000 km verschlissen, waehrend diese beim Golf locker 30.000 km durchhielten. Dies ist aber dem fast doppelt so hohen Drehmoment und der taeglichen Zeitersparnis von 2 Stunden geschuldet und wird deshalb gerne in Kauf genommen.

    Im Unterschied zu Ihnen schreibe ich unter meinem Klarnamen und somit ist jede meiner Angaben von jedem jederzeit nachvollziehbar und ueberpruefbar.

    Danke fuer die Glueckwuensche an meine Mutter. Diese hatte erst einen einwoechigen Krankenhausaufenthalt im Klinikum Deggendorf. Am Freitag habe ich sie wieder nach Hause geholt und es geht ihr den Umstaenden entsprechend wieder soweit gut.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Lübeck
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. ALTE LEIPZIGER - HALLESCHE Konzern, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    1. Antivirus: McAfee hat Interesse an Kauf von Norton/Symantec
      Antivirus
      McAfee hat Interesse an Kauf von Norton/Symantec

      Intels McAfee interessiert sich für den Privatkundenbereich von Symantec, der nun Nortonlifelock heisst. Es könnte eine der aktuell größten Übernahmen der IT-Branche werden.

    2. Radeon Adrenalin 2020: AMD bietet dynamische Auflösung per Treiber
      Radeon Adrenalin 2020
      AMD bietet dynamische Auflösung per Treiber

      Mit der neuen Version seiner Treibersoftware Radeon Adrenalin bietet AMD eine neue Funktion namens Boost, die bei viel Action auf dem Bildschirm die Auflösung dynamisch runterschraubt - unter anderem in Pubg und Call of Duty.

    3. Elektromobilität: BASF plant Kathodenfabrik in Brandenburg
      Elektromobilität
      BASF plant Kathodenfabrik in Brandenburg

      Elektromobilität aus Brandenburg: BASF plant in der Lausitz den Bau einer Fabrik für die Komponenten für die Akkus von Elektroautos. Der Chemiekonzern will rund 500 Millionen Euro investieren.


    1. 16:15

    2. 16:01

    3. 15:33

    4. 14:40

    5. 12:38

    6. 12:04

    7. 11:59

    8. 11:43