Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto-Sounddesign: Und der…

Eingelegter Gang bei E-Auto?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eingelegter Gang bei E-Auto?

    Autor: MarcusK 17.07.19 - 09:02

    > In den USA muss zum Beispiel schon im Stand bei eingelegtem Gang ein Ton erzeugt werden,
    > in Europa nicht.

    gilt das nur für Hybrid oder wirklich für E-Autos? Da sie ja den Gang immer eingelegt haben müsste sie ja immer laut machen.

  2. Re: Eingelegter Gang bei E-Auto?

    Autor: ad (Golem.de) 17.07.19 - 09:12

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > In den USA muss zum Beispiel schon im Stand bei eingelegtem Gang ein Ton
    > erzeugt werden,
    > > in Europa nicht.
    >
    > gilt das nur für Hybrid oder wirklich für E-Autos? Da sie ja den Gang immer
    > eingelegt haben müsste sie ja immer laut machen.

    Ne Fahrstufe legen Sie auch bei einem Elektroauto wie beispielweise dem e-Golf ein.

  3. Re: Eingelegter Gang bei E-Auto?

    Autor: gadthrawn 17.07.19 - 10:20

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > In den USA muss zum Beispiel schon im Stand bei eingelegtem Gang ein Ton
    > erzeugt werden,
    > > in Europa nicht.
    >
    > gilt das nur für Hybrid oder wirklich für E-Autos? Da sie ja den Gang immer
    > eingelegt haben müsste sie ja immer laut machen.

    Es wird ja immer gewählt ob vorwärts/stop/rückwärts.

    Manche Deppen behaupten ja auch ein Elektroauto hat kein Getriebe und alles ist viel einfacher aufgebaut - teilweise werden recht komplexe Getriebe verbaut, man möchte auch beim Elektroauto nicht, dass Räder einseitig durchdrehen... hohes Drehmoment = mehr Probleme.

  4. Re: Eingelegter Gang bei E-Auto?

    Autor: Dreamwalker84 17.07.19 - 10:30

    Hm. Ich dachte, dass die Vorrichtung zur Kraftverteilung wahlweise Differential oder Kupplung heißt. Und ein Getriebe nur für die Steuerung / Auswahl der Drehzahlübersetzung (Motor <-> Antriebswelle) dient.

  5. Re: Eingelegter Gang bei E-Auto?

    Autor: feierabend 17.07.19 - 10:39

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MarcusK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > In den USA muss zum Beispiel schon im Stand bei eingelegtem Gang ein
    > Ton
    > > erzeugt werden,
    > > > in Europa nicht.
    > >
    > > gilt das nur für Hybrid oder wirklich für E-Autos? Da sie ja den Gang
    > immer
    > > eingelegt haben müsste sie ja immer laut machen.
    >
    > Es wird ja immer gewählt ob vorwärts/stop/rückwärts.

    Das wählen der Fahrstufe erfolgt aber in aller Regel rein digital.
    Es ist also kein Gang im wörtlichen Sinne.

    > Manche Deppen behaupten ja auch ein Elektroauto hat kein Getriebe und alles
    > ist viel einfacher aufgebaut - teilweise werden recht komplexe Getriebe
    > verbaut, man möchte auch beim Elektroauto nicht, dass Räder einseitig
    > durchdrehen... hohes Drehmoment = mehr Probleme.

    Ob jemand, der den Unterschied zwischen Getriebe und Schaltgetriebe nicht kennt gleich ein Depp ist, weiß ich nicht.

    Einfacher, im Sinne von weniger komplex, sind die e-PKW Getriebe im Vergleich zu den Verbrennern aber allemal.

    Die Traktion einzelner Räder wird ehr weniger durch das Übersetzungsgetriebe geregelt.
    Wo genau sollen Elektroauto mehr Probleme machen??

  6. Re: Eingelegter Gang bei E-Auto?

    Autor: schueppi 17.07.19 - 10:54

    Vom "P" in "D" oder "R" ist wohl auch ein Gang eingelegt. Auch Sätze wie "Gib mal Gas" sind ja falsch aber halt eingebrannt.

  7. Re: Eingelegter Gang bei E-Auto?

    Autor: Michael H. 17.07.19 - 12:16

    schueppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vom "P" in "D" oder "R" ist wohl auch ein Gang eingelegt. Auch Sätze wie
    > "Gib mal Gas" sind ja falsch aber halt eingebrannt.

    Ich messe Beschleunigung auch lieber in Reifenabrieb auf der Straße :P also "Gib Gummi" :D

  8. Re: Eingelegter Gang bei E-Auto?

    Autor: Quantium40 17.07.19 - 12:35

    Dreamwalker84 schrieb:
    > Hm. Ich dachte, dass die Vorrichtung zur Kraftverteilung wahlweise
    > Differential oder Kupplung heißt.

    Das was gerne flapsig als Differential bezeichnet wird, ist ein Differentialgetriebe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln
  3. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

  1. Prolite: Iiyama zeigt 4K-Monitor mit 32-Zoll-Panel für unter 500 Euro
    Prolite
    Iiyama zeigt 4K-Monitor mit 32-Zoll-Panel für unter 500 Euro

    Nicht nur Samsung baut relativ günstige, große Monitore. Der Prolite XB3288UHSU-B1 ist eine Alternative von Iiyama, die zwar ohne besonderes Scharnier, dafür mit vielen Ports und ergonomischen Einstellungsmöglichkeiten kommt. Der Preis: 490 Euro.

  2. Android: Neue LG-Smartphones ab 160 Euro vorgestellt
    Android
    Neue LG-Smartphones ab 160 Euro vorgestellt

    Ifa 2019 Kurz vor der Ifa stellt LG bereits die ersten neuen Smartphones zur Messe vor: Das K40S und K50S sind preiswerte Geräte mit einer Ausstattung aus dem Mittelklassebereich. Beide Modelle sollen besonders stoßsicher sein.

  3. Linux Foundation: Chinesische und US-Konzerne kooperieren bei Datensicherheit
    Linux Foundation
    Chinesische und US-Konzerne kooperieren bei Datensicherheit

    Das Confidential Computing Consortium bringt Unternehmen wie Google, ARM, IBM und Microsoft, aber auch Tencent und Alibaba an einen Tisch. Das Ziel: Daten in der Cloud auch dann zu schützen, wenn sie in der Benutzung sind. Ein großer Anbieter fehlt aber.


  1. 11:41

  2. 11:29

  3. 10:50

  4. 10:35

  5. 10:18

  6. 10:09

  7. 09:50

  8. 09:35