1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Tesla bereitet…

Niemand hat bestellt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Niemand hat bestellt

    Autor: bernd71 09.02.17 - 10:33

    Och Mensch Golem, niemand konnte bisher ein Model 3 bestellen. Man konnte sich eine Bestelloption reservieren und durfte dafür auch noch zahlen. Das ist quasi eine einfache Form der Bedarfsanalyse die kein Geld kostet sondern schon mal Geld in die Kasse spült.

  2. Re: Niemand hat bestellt

    Autor: Kosta 09.02.17 - 10:48

    +1

    Ich weiß nicht wie oft das hier schon zu Model 3 - Artikeln kommentiert wurde, aber Golem hat es wohl immer noch nicht verstanden.....

  3. Re: Niemand hat bestellt

    Autor: Bujin 09.02.17 - 11:09

    Nochmal mit Quelle:

    > Why did I not receive an invoice for my Model 3 reservation?
    > Your Model 3 reservation payment is fully refundable. An invoice will therefore not be available until the reservation is converted into a confirmed order. However, you can find an official confirmation of your reservation payment in your My Tesla account.

    [www.tesla.com]

    Augenmerk auf

    > An invoice will therefore not be available until the reservation is converted into a confirmed order

    Es ist also keine Vorbestellung die man stornieren müsste (Aufwand) sondern eine Reservierung wie im Kino. Man zahlt im Kino nichts (bei Tesla 1000¤ wegen Trollen) und wenn man 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn nicht auftaucht und bezahlt bekommt den Sitz jm. anders (und man bei Tesla das Geld zurück). Mit der Reservierung schließt man keinen Kaufvertrag ab. Das heißt man bekommt - so schätze ich - irgendwann einen Vorbestellerlink zugeschickt den Leute ohne Reservierung nicht nutzen können. Die Aufträge werden dann nach Rank abgearbeitet. Man muss aber dazu sagen dass die Konversionsrate sehr hoch sein wird sollte es keine Skandale oder dergleichen geben. Wer einfach mal so auf 1000¤ verzichtet die man anlegen könnte nur um ein Auto ein bisschen vor allen anderen zu fahren der wird es sich wahrscheinlich auch nicht nehmen lassen es zu kaufen. Im Kino oder Restaurant springen auch nicht die meisten von Reservierungen ab sonst würde man sie vermutlich nicht anbieten.

  4. Re: Niemand hat bestellt

    Autor: Dwalinn 09.02.17 - 12:37

    Ich vermute mittlerweile reine Boshaftigkeit seitens Golem.... Die Redaktion erfreut sich an den Beef im Forum und schließt wetten darauf welcher Thread zuerst auf die Trollwiese muss.... anderes kann ich es mir nicht vorstellen das schon wieder die rede von "Bestellung" ist btw. kann es sein das die Zahl "400.000" sich schon seit Monaten nicht bewegt hat? Kann man keine Reservierungen mehr abschließen oder ist schlicht keine Interesse mehr daran das Auto möglichst schnell zu bekommen.

  5. Re: Niemand hat bestellt

    Autor: sg-1 10.02.17 - 00:08

    es ist schlicht und einfach die letzte veröffentlichte gerundete zahl. tatsächlich werden mittlerweile einige abgesprungen und neue Reservierungen hinzu gekommen sein. ist auch völlig uninteressant zum aktuellen zeitpunkt. Musk wird die zahl bei der offiziellen vorstellung des endprodukts sicherlich redegewandt aktualisieren.

  6. Re: Niemand hat bestellt

    Autor: pythoneer 10.02.17 - 09:49

    sg-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Musk ... redegewandt ... .

    Guter Witz! So sehr ich diesen Menschen schätze, der einzigen Skill der bei ihm wirklich ausbaufähig ist, ist Redegewandtheit. Ich finde es allerdings seltsam, dass das nicht immer so war. Ich kenne viele Interviews und Reden von ihm auch aus früheren Tagen und da konnte er sich deutlich besser ausdrücken. War souveräner, "cooler". Erst in den "neueren" Tagen wird es schlimmer und man hat das Gefühl er steht zum ersten mal vor einer Kamera oder redet vor großem Publikum.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  4. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 38,77€
  2. 14,49€
  3. (u. a. Metrox: Exodus für 15,99€, Ancestors Legacy für 7,99€, Code Vein für 17,99€, Fade...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht