1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Tesla erhöht…

Automatisch wegfahren

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Automatisch wegfahren

    Autor: Runaway-Fan 21.09.18 - 08:02

    Die Teslas sind doch so vollgestopft mit automatischen Systemen.
    Können die Autos nach dem vollständigen Aufladen nicht einfach zwei Parkflächen weiter fahren, wo kein Supercharger steht, um dort auf den Besitzer zu warten?

  2. Re: Automatisch wegfahren

    Autor: ChrisE 21.09.18 - 08:21

    Ja, aber dann ist halt entweder der Stecker kaputt oder das Kabel aus der Säule gerissen. Die Teslas haben keine Stecker-Ausspotz-Automatik. Den muss man noch manuell reinstecken und wieder rausziehen.

  3. Re: Automatisch wegfahren

    Autor: drunkenmaster 21.09.18 - 08:25

    Es gab vor 3 Jahren einen Prototypen, leider hört man nichts neues darüber: https://www.youtube.com/watch?v=uMM0lRfX6YI

  4. Etwas mehr Abstand zwischen den Ladesäulen

    Autor: M.P. 21.09.18 - 08:28

    Wenn man zwei Stellmöglichkeiten an jeder Ladesäule hätte, könnte der geladene Wagen zumindest so lange stehen, ohne jemanden zu stören, bis auch der nächste Tesla vollgeladen ist...

    Hätte auch den Vorteil, dass die "Totzeit" nach dem Volladen nicht so lang ist. Den Laderüssel in ein bereits geparktes Auto umzustöpseln geht deutlich schneller, als den Stellplatz zu tauschen und danach den Ladevorgang zu beginnen ...

  5. Re: Etwas mehr Abstand zwischen den Ladesäulen

    Autor: migrosch 21.09.18 - 08:34

    sorry, aber ich habe keine Erfahrung mit E-Autos.
    Kann man den "Rüssel" einfach so rausziehen?

  6. Re: Etwas mehr Abstand zwischen den Ladesäulen

    Autor: drunkenmaster 21.09.18 - 08:44

    migrosch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sorry, aber ich habe keine Erfahrung mit E-Autos.
    > Kann man den "Rüssel" einfach so rausziehen?

    Soweit ich weiß schon. Es ist wie einen Stecker aus der Steckdose zu ziehen. Hab leider nur Erfahrung mit Tesla SuperCharger. Bei denen gibt's einen Knopf auf dem "Rüssel" den man zuerst drücken muss. Danach kann abgezogen werden.

  7. Re: Etwas mehr Abstand zwischen den Ladesäulen

    Autor: M.P. 21.09.18 - 08:44

    Das weiß ich nicht...
    Zur Not könnte man ja ein zweites Kabel dranmachen, das freischaltet, wenn das erste abgeschaltet wurde, oder Auto und Ladesäule erlauben das Abziehen nachdem der Ladevorgang beendet ist.

    Ist ja alles eine junge Technologie. Die ersten Zapfsäulen sahen auch anders aus, als heutige ...

  8. Re: Etwas mehr Abstand zwischen den Ladesäulen

    Autor: M.P. 21.09.18 - 08:47

    Es könnte natürlich sein, dass man dann entgeistert aus der Kaffeebude nebenan mit anschauen muss, wie ein eiliger Außendienstler den Stecker vor Abschluss des Ladevorganges in seinen eigenen Wagen umsteckt ...

    Wer auf der Autobahn fährt wie eine Wildsau wird bei so etwas auch keine Skrupel haben ...

  9. Re: Automatisch wegfahren

    Autor: GFX01 21.09.18 - 08:51

    Natürlich lässt sich der Stecker nur entfernen wenn
    a) der Ladevorgang abgeschlossen ist
    b) das Fahrzeug entriegelt ist

  10. Re: Etwas mehr Abstand zwischen den Ladesäulen

    Autor: Nullmodem 21.09.18 - 08:54

    migrosch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sorry, aber ich habe keine Erfahrung mit E-Autos.
    > Kann man den "Rüssel" einfach so rausziehen?

    Also die Typ2 Stecker werden sowohl im Auto als auch in der Ladestation verriegelt.
    Das Auto gibt den Stecker beim Aufschließen frei.
    Wird beim Tesla genauso sein. Kann ich nicht mehr sagen, der den ich gefahren bin, war voll.

    nm

  11. Re: Automatisch wegfahren

    Autor: kendon 21.09.18 - 09:05

    Kann wahrscheinlich schon, darf aber nicht...

  12. Re: Etwas mehr Abstand zwischen den Ladesäulen

    Autor: Mel 21.09.18 - 09:12

    migrosch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sorry, aber ich habe keine Erfahrung mit E-Autos.
    > Kann man den "Rüssel" einfach so rausziehen?

    Wenn du den passenden Autoschlüssel einstecken hast schon. Sonst nein.

    Der Supercharger Stecker hat oben einen kleinen Schalter. Wird der gedrückt entriegelt der Wagen den Stecker. Aber eben nur wenn ein passender Autoschlüssel in der Nähe ist.

  13. Re: Automatisch wegfahren

    Autor: Kay_Ahnung 21.09.18 - 09:20

    Ich vermute mal das Problem mit dem Automatischen wegfahren liegt viel eher in der Gesetzteslage (wobei ich mich da nicht so auskenne) ein paar plätze weiterfahren kann der Tesla bestimmt

  14. Re: Etwas mehr Abstand zwischen den Ladesäulen

    Autor: SanderK 21.09.18 - 09:49

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es könnte natürlich sein, dass man dann entgeistert aus der Kaffeebude
    > nebenan mit anschauen muss, wie ein eiliger Außendienstler den Stecker vor
    > Abschluss des Ladevorganges in seinen eigenen Wagen umsteckt ...
    >
    > Wer auf der Autobahn fährt wie eine Wildsau wird bei so etwas auch keine
    > Skrupel haben ...

    Ich warte auf die Zeit, wo Leute sich nen Spaß machen und die Stecker ziehen, von Wagen die über Nacht laden, im öffentlichen Raum.

  15. Re: Etwas mehr Abstand zwischen den Ladesäulen

    Autor: Kay_Ahnung 21.09.18 - 09:50

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es könnte natürlich sein, dass man dann entgeistert aus der Kaffeebude
    > > nebenan mit anschauen muss, wie ein eiliger Außendienstler den Stecker
    > vor
    > > Abschluss des Ladevorganges in seinen eigenen Wagen umsteckt ...
    > >
    > > Wer auf der Autobahn fährt wie eine Wildsau wird bei so etwas auch keine
    > > Skrupel haben ...
    >
    > Ich warte auf die Zeit, wo Leute sich nen Spaß machen und die Stecker
    > ziehen, von Wagen die über Nacht laden, im öffentlichen Raum.

    Naja wie einer der Vorredner schon sagte das ist nicht möglich da die Stecker normal im Auto verriegelt sind

  16. Re: Etwas mehr Abstand zwischen den Ladesäulen

    Autor: captain_spaulding 21.09.18 - 09:57

    Ja genau, man kann den Stecker nicht rausziehen ohne Schlüssel! Und das wird natürlich immer so bleiben und man kann das niemals ändern, auch wenn es erforderlich wird.
    Ein Software-Update, das den Stecker entriegelt wenn die Batterie voll ist, ist physikalisch unmöglich.

  17. Re: Etwas mehr Abstand zwischen den Ladesäulen

    Autor: SanderK 21.09.18 - 10:04

    Kay_Ahnung schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > M.P. schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Es könnte natürlich sein, dass man dann entgeistert aus der Kaffeebude
    > > > nebenan mit anschauen muss, wie ein eiliger Außendienstler den Stecker
    > > vor
    > > > Abschluss des Ladevorganges in seinen eigenen Wagen umsteckt ...
    > > >
    > > > Wer auf der Autobahn fährt wie eine Wildsau wird bei so etwas auch
    > keine
    > > > Skrupel haben ...
    > >
    > > Ich warte auf die Zeit, wo Leute sich nen Spaß machen und die Stecker
    > > ziehen, von Wagen die über Nacht laden, im öffentlichen Raum.
    >
    > Naja wie einer der Vorredner schon sagte das ist nicht möglich da die
    > Stecker normal im Auto verriegelt sind
    Ahso, ok, klang anders :) Danke für die Information!

  18. Re: Etwas mehr Abstand zwischen den Ladesäulen

    Autor: the_second 21.09.18 - 10:09

    migrosch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sorry, aber ich habe keine Erfahrung mit E-Autos.
    > Kann man den "Rüssel" einfach so rausziehen?

    Beim Hyundai ioniq kann man die Einstellung setzen, dass nach Ende des Ladevorgangs der Stecker automatisch entriegelt wird. Damit kann dann der nächste seinen Karren schonmal anschließen, auch wenn man gerad noch beim Kaffee sitzt.

  19. Re: Etwas mehr Abstand zwischen den Ladesäulen

    Autor: Phonehoppy 21.09.18 - 11:12

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man zwei Stellmöglichkeiten an jeder Ladesäule hätte, könnte der
    > geladene Wagen zumindest so lange stehen, ohne jemanden zu stören, bis auch
    > der nächste Tesla vollgeladen ist...
    >
    > Hätte auch den Vorteil, dass die "Totzeit" nach dem Volladen nicht so lang
    > ist. Den Laderüssel in ein bereits geparktes Auto umzustöpseln geht
    > deutlich schneller, als den Stellplatz zu tauschen und danach den
    > Ladevorgang zu beginnen ...

    Eigentlich sind die SuC schon jetzt so aufgebaut. Immer 2 Ladesäulen teilen sich ein Ladesystem, und diesist auch durch die Nummerierung auf den Säulen kenntlich gemacht, so gibt es z.B. 1A und 1B, 2A und 2B usw. Und die A/B kombination kann nur insgesamt die volle Leistung abgeben. Lädt jemand an A mit der vollen Leistung und es kommt einer an B hinzu, wird die Leistung aufgeteilt, aber nicht zu je 50%, sondern der erste lädt immer noch mit weit höherer Leistung als der Zweite. Und selbst wenn der 1. dann fertig ist, bekommt der 2. nicht automatisch die volle Leistung, sondern die Leistung erhöht sich zwar, aber nicht auf Maximum. Das muss man auch als Tesla-Fahrer wissen, wenn man es eilig hat: Immer eine Ladesäule nehmen, wo A und B frei sind. Oder ggf. sogar umparken, wenn man mit verringerter Leistung anfangen musste und dann ein anderer Stall frei wird...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Salzgitter Thiede
  2. Indu-Sol GmbH, Schmölln
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Hannover Rück SE, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...
  3. 17,49€
  4. (u. a. Angebote zu Spielen, Gaming-Monitoren, PC- und Konsolen-Zubehör, Gaming-Laptops uvm.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme