Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Tesla-fahr'n auf der…

260 km Reichweite - hm !?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 260 km Reichweite - hm !?

    Autor: jo-1 22.02.19 - 17:24

    75 kWh Kapazität und 80 % würde ein vernünftiger Autofahrer nutzen - macht bei 23 kWh bei konstant 120 km/h maximal 260 km reale Reichweite. (+/-)

    Das hat mein Firmeen KFZ bei den verbleibenden 20 % ;-)

    250 km/h fährt das auch ,-)
    (und das über Stunden)

  2. Re: 260 km Reichweite - hm !?

    Autor: ulink 22.02.19 - 20:08

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 75 kWh Kapazität und 80 % würde ein vernünftiger Autofahrer nutzen - macht
    > bei 23 kWh bei konstant 120 km/h maximal 260 km reale Reichweite. (+/-)

    Denke nicht, dass die 23kWh bei 120km/h richtig sind. Vielleicht den "Huegel" hochgefahren und dann nicht mehr runter? Keine Ahnung.

    Diese NextMove Freaks haben das mal ausprobiert und sind auf 16.4kWh bei 120km/h und 22.9kWh bei 150km/h gekommen, siehe www.youtube.com/watch?v=v56gMy04oMI

  3. Re: 260 km Reichweite - hm !?

    Autor: jo-1 23.02.19 - 06:20

    ulink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jo-1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 75 kWh Kapazität und 80 % würde ein vernünftiger Autofahrer nutzen -
    > macht
    > > bei 23 kWh bei konstant 120 km/h maximal 260 km reale Reichweite. (+/-)
    >
    > Denke nicht, dass die 23kWh bei 120km/h richtig sind. Vielleicht den
    > "Huegel" hochgefahren und dann nicht mehr runter? Keine Ahnung.
    >
    > Diese NextMove Freaks haben das mal ausprobiert und sind auf 16.4kWh bei
    > 120km/h und 22.9kWh bei 150km/h gekommen, siehe
    > www.youtube.com/watch?v=v56gMy04oMI

    Ich denke die Angabe stimmt - denn der ADAC hat bei Model S 24 kWh pro 100 km im bei ECO 130 km/h gemessen:

    https://www.adac.de/_ext/itr/tests/Autotest/AT5531_Tesla_Model_S_P90D/Tesla_Model_S_P90D.pdf

    und hier auf youtube bei 130 km/h auch 23 kWh / 100 km

    https://youtu.be/jYmFcIIcyi4

    Da scheinen mir die 23 kWh im Winterbetrieb für das Model 3 absolut glaubwürdig.

    Zudem - 120 km/h bin ich das letzte mal freiwillig auf der Autobahn noch nie gefahren ;-)

    Meinetwegen sind es auch 265,3567 km Reichweite bevor ich ne Stromtankstelle suchen muss - auf jeden Fall 3x häufiger als heute bei dramatisch langsamerer Geschwindigkeit - also weniger Nutzwert - sprich ein Fahrprofil bei dem ich sowieso besser ÖPNV nutzen sollte statt mit dem eigenen Wagen die Stadt zu verstopfen, den für die Autobahn taugen die Dinger wie hier beweisen nix.

  4. Re: 260 km Reichweite - hm !?

    Autor: Azzuro 23.02.19 - 07:17

    > Ich denke die Angabe stimmt - denn der ADAC hat bei Model S 24 kWh pro 100
    > km im bei ECO 130 km/h gemessen:

    Der verbrauch des Model S ist auch deutlich höher als der des Model 3. Ersteres gehört eher zu den Autos mit recht hohem Verbrauch, letzteres dagegen zu den sparsamsten überhaupt. Das zeigen zumindest alle anderen Tests.

    Hier ein Video zum Model 3:
    https://www.youtube.com/watch?v=v56gMy04oMI
    150 km/h: 22,9 kWh pro 100km
    120 km/h: 16,4 kwh auf 100 km

  5. Re: 260 km Reichweite - hm !?

    Autor: jo-1 23.02.19 - 07:37

    Azzuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich denke die Angabe stimmt - denn der ADAC hat bei Model S 24 kWh pro
    > 100
    > > km im bei ECO 130 km/h gemessen:
    >
    > Der verbrauch des Model S ist auch deutlich höher als der des Model 3.
    > Ersteres gehört eher zu den Autos mit recht hohem Verbrauch, letzteres
    > dagegen zu den sparsamsten überhaupt. Das zeigen zumindest alle anderen
    > Tests.
    >
    > Hier ein Video zum Model 3:
    > www.youtube.com
    > 150 km/h: 22,9 kWh pro 100km
    > 120 km/h: 16,4 kwh auf 100 km

    Ironie AN:
    somit ist die Testredaktion hier widerlegt und man kann den Artikel einfach eben unzureichender Genauigkeit vergessen :-)
    Ironie AUS

    Ich würde dem Artikel hier mehr Urteilskraft zutrauen ;-)

  6. Re: 260 km Reichweite - hm !?

    Autor: norbertgriese 23.02.19 - 08:24

    So ein eSmart ist sehr klein, schlechter cw Wert. 25 kW bei 120 km/h hab ich in Erinnerung. 1-2 kW für Heizung/Lüftung/Radio/Navi. Wird alles bei Bedarf am Lenkraddisplay angezeigt. Ganzjahresreifen.

    Norbert (16 kW bei 120km/h mit Winterreifen und Heizung (1,8t, 2m breit) halte ich für Quark)

  7. Re: 260 km Reichweite - hm !?

    Autor: Bibi7 23.02.19 - 08:30

    Azzuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich denke die Angabe stimmt - denn der ADAC hat bei Model S 24 kWh pro
    > 100
    > > km im bei ECO 130 km/h gemessen:
    >
    > Der verbrauch des Model S ist auch deutlich höher als der des Model 3.
    > Ersteres gehört eher zu den Autos mit recht hohem Verbrauch, letzteres
    > dagegen zu den sparsamsten überhaupt. Das zeigen zumindest alle anderen
    > Tests.
    >
    > Hier ein Video zum Model 3:
    > www.youtube.com
    > 150 km/h: 22,9 kWh pro 100km
    > 120 km/h: 16,4 kwh auf 100 km

    Das ist das gleiche Video wie im ersten Post, oder? Dann wurde auch in deiner Quelle bei 25°C getestet und nicht im deutschen Winter, richtig? Die Kapazität des Akkus ist bei niedrigen Temperaturen anders.

    Auch bei sparsamerem Verbrauch sind 16,4 dann unwahrscheinlich. Es sei denn, der Akku wird konstant auf 20°C geheizt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.19 08:32 durch Bibi7.

  8. Re: 260 km Reichweite - hm !?

    Autor: Cavaron 23.02.19 - 08:45

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat mein Firmeen KFZ bei den verbleibenden 20 % ;-)
    >
    > 250 km/h fährt das auch ,-)
    > (und das über Stunden)

    Wenn dir schnell fahren und hohe Reichweite wichtig sind, dann bleib doch bei deinem Firmen KFZ \o/

    Andere Leute legen halt mehr Wert auf andere Sachen. Ich hab vor 12 Jahren auch gesagt: Ein Smartphone ist wie ein Handy und Laptop in einem - aber wozu ein 500 Euro Smartphone, wenn ich für 400 Euro ein günstiges Handy und einen ordentlichen Laptop bekomme? Rein preislich betrachtet und von meinen Annahmen her, was einen guten Laptop ausmacht erschien mir das damals so. Nicht bedacht hatte ich, was so ein Smartphone im Gegensatz zu einem Laptop an neuen Use-Cases ermöglicht. Warte mal ab, was alles noch möglich sein wird mit den vernetzten, autonomen E-Autos.

  9. Re: 260 km Reichweite - hm !?

    Autor: Bibi7 23.02.19 - 09:10

    Cavaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warte mal ab, was alles noch möglich sein
    > wird mit den vernetzten, autonomen E-Autos.

    Sorry, meine erste Assoziation ist da gerade eine WannaCry Variante, die mich nur noch nach Hintertupfingen fährt, solange wie ich nicht 10.000¤ auf ein BitCoin (oder was es dann gibt) überweise :`-D.

  10. Re: 260 km Reichweite - hm !?

    Autor: alphaorb 23.02.19 - 09:12

    Gegen E-Auto hat hier wohl fast niemand was.
    Nur ist der Speicher beschissen für soviele Anwendungsfälle.

  11. Re: 260 km Reichweite - hm !?

    Autor: jo-1 23.02.19 - 09:30

    alphaorb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gegen E-Auto hat hier wohl fast niemand was.
    > Nur ist der Speicher beschissen für soviele Anwendungsfälle.


    Völlig richtig.

    Und wenn in Zukunft (10+ Jahre) autonom Level 5 Taxis mich abholen und alle 250 km ein „Pferdewechsel“ stattfindet soll mir das recht sein!

    Packe ich eben meine Koffer und alle presönlichen Wertsachen um und fhr weiter.

    Bis dahin werde ich mir sehr sicher sowas nicht kaufen - das lustige ist eben, dass genau für den Anwendungsfall Autobahn die aktuellen E- Mobilie ungeeignet sind.

    In der Stadt sind sie meist auch ungeeignet weil die meisten zu groß sind.

    Der Artikel ist gut geschrieben und spiegelt genau das wieder was ich mir gedacht hatte.

    Ich komme nicht mal ohne Zwischenladen zu mir wichtigen Orten - ein spontaner Besuch bei meinem Bruder würde so statt 3 h Fahrzeit Samstag Morgens fast die doppelte Zeit kosten weil entweder langsam fahren und nur einmal zwischenladen oder schnell fahren und zweimal zwischenlden sowie keine Lademöglichkeit am Ziel.

    So lange die Batterien so wenig Kapazität haben ist das Murks für Langstrecke.

    Vertehe den Hype nicht.

    Übrigens das iPhone und das iPad habe ich in der ersten Sekunde verstanden und geliebt ;-)

    Ich wäre nie auf die Idee gekommen es mit einem billigen Mobiltelephone plus LapTop ersetzen zu wollen.

    Ein E-Mobil ersetzt heute keinesfalls einen Verbrenner - das iPhone hat von der ersten Sekunde alle andren Mobiltelephone ersetzt und noch viel mehr.

  12. Re: 260 km Reichweite - hm !?

    Autor: apedev 23.02.19 - 11:27

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 75 kWh Kapazität und 80 % würde ein vernünftiger Autofahrer nutzen - macht
    > bei 23 kWh bei konstant 120 km/h maximal 260 km reale Reichweite. (+/-)
    >
    > Das hat mein Firmeen KFZ bei den verbleibenden 20 % ;-)
    >
    > 250 km/h fährt das auch ,-)
    > (und das über Stunden)

    Mir scheinen die 23kWh bei konstant 120km/h (bei etwa 0°C) etwas zu viel. Die genauen Gegebenheiten bei der Messung dieser Ergebnisse wären noch interessant. Ich unterstelle hier keine falsche Messung, aber als belastbare Aussage für den generellen Verbrauch des Model 3 bei diesen Temperaturen würde ich diese Ergebnisse zunächst auch in Frage stellen.
    Ein recht bekannter Tesla-YouTuber hat bei 0°C einen Durchschnitts-Verbrauch (meiste Zeit bei 110km/h, mit Licht, Sitz- und Lüftungsheizung an) von 18,7kWh (siehe https://www.youtube.com/watch?v=YdUaM_w6-Dg). Eine Differenz durch die +/- 10km/h und der Tatsache, dass es ein Durchschnitts-Wert und keine Moment-Aufnahme ist, lassen noch Raum nach oben. Dennoch erscheinen mir die 23kwh etwas zu viel.

  13. Re: 260 km Reichweite - hm !?

    Autor: Mel 23.02.19 - 11:29

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 75 kWh Kapazität und 80 % würde ein vernünftiger Autofahrer nutzen - macht
    > bei 23 kWh bei konstant 120 km/h maximal 260 km reale Reichweite. (+/-)
    >
    > Das hat mein Firmeen KFZ bei den verbleibenden 20 % ;-)
    >
    > 250 km/h fährt das auch ,-)
    > (und das über Stunden)

    23 kWh/100 km Durchschnittsverbrauch bei einer Testfahrt mit einem +400 PS Fahrzeug ist allerdings sehr wenig.

  14. Re: 260 km Reichweite - hm !?

    Autor: apedev 23.02.19 - 11:44

    apedev schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jo-1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 75 kWh Kapazität und 80 % würde ein vernünftiger Autofahrer nutzen -
    > macht
    > > bei 23 kWh bei konstant 120 km/h maximal 260 km reale Reichweite. (+/-)
    > >
    > > Das hat mein Firmeen KFZ bei den verbleibenden 20 % ;-)
    > >
    > > 250 km/h fährt das auch ,-)
    > > (und das über Stunden)
    >
    > Mir scheinen die 23kWh bei konstant 120km/h (bei etwa 0°C) etwas zu viel.
    > Die genauen Gegebenheiten bei der Messung dieser Ergebnisse wären noch
    > interessant. Ich unterstelle hier keine falsche Messung, aber als
    > belastbare Aussage für den generellen Verbrauch des Model 3 bei diesen
    > Temperaturen würde ich diese Ergebnisse zunächst auch in Frage stellen.
    > Ein recht bekannter Tesla-YouTuber hat bei 0°C einen
    > Durchschnitts-Verbrauch (meiste Zeit bei 110km/h, mit Licht, Sitz- und
    > Lüftungsheizung an) von 18,7kWh (siehe www.youtube.com Eine Differenz durch
    > die +/- 10km/h und der Tatsache, dass es ein Durchschnitts-Wert und keine
    > Moment-Aufnahme ist, lassen noch Raum nach oben. Dennoch erscheinen mir die
    > 23kwh etwas zu viel.

    Ich muss mich selbst korrigieren, könnte wohl passen, da es das Performance-Model ist, was einen nochmals höheren Grundverbrauch hat.

  15. Re: 260 km Reichweite - hm !?

    Autor: DeathMD 23.02.19 - 15:49

    Das ist ja immer das lustige an diesen Stammtischdiskussionen, ein 400 PS Elektroauto wird mit einem 1,0 l, 65 PS Polo verglichen. Kopf -> Tisch :D

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  16. Re: 260 km Reichweite - hm !?

    Autor: jo-1 23.02.19 - 18:39

    apedev schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > apedev schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > jo-1 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > 75 kWh Kapazität und 80 % würde ein vernünftiger Autofahrer nutzen -
    > > macht
    > > > bei 23 kWh bei konstant 120 km/h maximal 260 km reale Reichweite.
    > (+/-)
    > > >
    > > > Das hat mein Firmeen KFZ bei den verbleibenden 20 % ;-)
    > > >
    > > > 250 km/h fährt das auch ,-)
    > > > (und das über Stunden)
    > >
    > > Mir scheinen die 23kWh bei konstant 120km/h (bei etwa 0°C) etwas zu
    > viel.
    > > Die genauen Gegebenheiten bei der Messung dieser Ergebnisse wären noch
    > > interessant. Ich unterstelle hier keine falsche Messung, aber als
    > > belastbare Aussage für den generellen Verbrauch des Model 3 bei diesen
    > > Temperaturen würde ich diese Ergebnisse zunächst auch in Frage stellen.
    > > Ein recht bekannter Tesla-YouTuber hat bei 0°C einen
    > > Durchschnitts-Verbrauch (meiste Zeit bei 110km/h, mit Licht, Sitz- und
    > > Lüftungsheizung an) von 18,7kWh (siehe www.youtube.com Eine Differenz
    > durch
    > > die +/- 10km/h und der Tatsache, dass es ein Durchschnitts-Wert und
    > keine
    > > Moment-Aufnahme ist, lassen noch Raum nach oben. Dennoch erscheinen mir
    > die
    > > 23kwh etwas zu viel.
    >
    > Ich muss mich selbst korrigieren, könnte wohl passen, da es das
    > Performance-Model ist, was einen nochmals höheren Grundverbrauch hat.

    völlig egal - weil ich sowieso nie 120 km/h fahren würde - bei mir bräuchte die Kiste dann wohl eher 30 .. 40 kWh und wäre somit nach knapp über 1 h leer :-)

  17. Re: 260 km Reichweite - hm !?

    Autor: jo-1 23.02.19 - 18:40

    Mel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jo-1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 75 kWh Kapazität und 80 % würde ein vernünftiger Autofahrer nutzen -
    > macht
    > > bei 23 kWh bei konstant 120 km/h maximal 260 km reale Reichweite. (+/-)
    > >
    > > Das hat mein Firmeen KFZ bei den verbleibenden 20 % ;-)
    > >
    > > 250 km/h fährt das auch ,-)
    > > (und das über Stunden)
    >
    > 23 kWh/100 km Durchschnittsverbrauch bei einer Testfahrt mit einem +400 PS
    > Fahrzeug ist allerdings sehr wenig.

    Bin meinen knapp 400 PS Porsche schon mit 6,7 L / 100 km bei einer Testfahrt in der Schweiz gefahren

  18. Re: 260 km Reichweite - hm !?

    Autor: Josia 23.02.19 - 23:11

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 75 kWh Kapazität und 80 % würde ein vernünftiger Autofahrer nutzen - macht
    > bei 23 kWh bei konstant 120 km/h maximal 260 km reale Reichweite. (+/-)
    >
    > Das hat mein Firmeen KFZ bei den verbleibenden 20 % ;-)
    >
    > 250 km/h fährt das auch ,-)
    > (und das über Stunden)

    Darf ich das mal kurz widerlegen?
    Stunden ist Plural, ich behaupte du schaffst es keine zwei Stunden!

    Bei 250kmh legst du in 2std 500km zurück.

    Ich weiß nicht welches Auto du hast, bestimmt ein Diesel. Bei 250kmh dürfte der Verbrauch trotzdem bei 15l+ liegen, wären dann 5 x 15 = 75L Diesel Minimum.

    Fasst dein Tank 75L? Oder hast du dich verschätzt?

  19. Re: 260 km Reichweite - hm !?

    Autor: jo-1 24.02.19 - 06:55

    Josia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jo-1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 75 kWh Kapazität und 80 % würde ein vernünftiger Autofahrer nutzen -
    > macht
    > > bei 23 kWh bei konstant 120 km/h maximal 260 km reale Reichweite. (+/-)
    > >
    > > Das hat mein Firmeen KFZ bei den verbleibenden 20 % ;-)
    > >
    > > 250 km/h fährt das auch ,-)
    > > (und das über Stunden)
    >
    > Darf ich das mal kurz widerlegen?
    > Stunden ist Plural, ich behaupte du schaffst es keine zwei Stunden!
    >
    > Bei 250kmh legst du in 2std 500km zurück.
    >
    > Ich weiß nicht welches Auto du hast, bestimmt ein Diesel. Bei 250kmh dürfte
    > der Verbrauch trotzdem bei 15l+ liegen, wären dann 5 x 15 = 75L Diesel
    > Minimum.
    >
    > Fasst dein Tank 75L? Oder hast du dich verschätzt?

    > 200 km/h fahre ich über mehrere Stunden - doch darum geht es gar nicht - bei meinem Fahrprofil und Geschwindigkeiten um die 200 km/h liege ich im Durchschnitt bei 7,1 L/100 km über 65 Tkm - Vollgas sobald die Autobahn frei ist und angepasste Geschwindigkeit wenn mehr Verkehr ist - das sind i.d.R. >> 600 km mit einem Tank bei rund 200 km Reseve Reichweite beim Tanken.

    Mein Maximalverbrauch liegt bei 9,06 L / 100 km - die 15 L von Dir nehme ich mal als Richtwert - damit wären eineinhalb Stunden drinnen - wie gesagt - noch nie erreicht über einen Tank.

    Was mich an all diesen Artikeln stört ist, dass der Bordcomputer die Messung vornimmt - Spannend wäre vielmehr wie viel Strom "nachgetankt" wird und nicht was ein vom Hersteller eingebautes Messinstrument anzeigt - das stimmt nie - hatte schon viele Leihwagen aller Marken und keine Anzeige stimmte - meine Daten von oben sind Tankbelege und nicht Schummelsoftware vom Hersteller.

    Da das keiner zu machen scheint sind all die YouTube Videos und Möchtegern Testergebnisse Makulatur.

    Der ADAC hat deutlich höhere Werte gemessen.

    Am Ende des Tages sind für mich Reichweite unter 300 km Autobahnfahrt mit > 200 km/h indiskutabel schlecht - in der Stadt braucht hingegen niemand so ein Dickschiff

  20. Re: 260 km Reichweite - hm !?

    Autor: whgreiner 24.02.19 - 10:00

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ja immer das lustige an diesen Stammtischdiskussionen, ein 400 PS
    > Elektroauto wird mit einem 1,0 l, 65 PS Polo verglichen. Kopf -> Tisch :D

    Wieso? Die beiden Autos lassen sich doch bestens vergleichen. Versuchen Sie einfach mal, mit beiden Autos von München nach Hamburg zu fahren. Mit welchem Auto Sind Sie da wohl schneller am Ziel - und zwar um viele Stunden, mindestens doppelt so schnell? Ein Auto mit 400 PS kauft sich doch eigentlich, wer schnell sein will. Auf Langstrecken ist man mit einem Tesla vieeel langsamer als mit einem 65-PS-Polo. Bloß im Stadtverkehr ist man damit manchmal ein kleines bißchen schneller. Aber wozu, zur Hölle, braucht man im Stadtverkehr 400 PS? Das Ding ist einfach nur eine groteske Fehlkonstruktion.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Herrenberg
  2. Rexel Germany GmbH & Co. KG, München
  3. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 10,99€ (ohne Prime oder unter 29€ + Versand)
  2. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  3. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
    Oneplus 7 Pro im Hands on
    Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

    Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
    2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
    3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

    Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
    Zulassung autonomer Autos
    Der Mensch fährt besser als gedacht

    Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
    Von Friedhelm Greis

    1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
    2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
    3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

    1. US-Blacklist: Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr
      US-Blacklist
      Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr

      Google soll wegen des Drucks der US-Regierung die Zusammenarbeit mit Huawei eingestellt haben. Damit wäre nur noch die Open-Source-Version von Android für den Hersteller verfügbar.

    2. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
      Onlinehandel
      Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

      Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

    3. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
      Premium Alexa Skills
      Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

      Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.


    1. 00:03

    2. 12:12

    3. 11:53

    4. 11:35

    5. 14:56

    6. 13:54

    7. 12:41

    8. 16:15