1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Tesla kündigt…
  6. Thema

Da hat Tesla aber Pech

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Da hat Tesla aber Pech

    Autor: WonderGoal 27.01.17 - 21:13

    Dafür bekommen US-Unternehmen auch Steuererleichterungen. Wie hat nicht BWM gestöhnt bei den angeblichen 35%... jetzt kassieren sie selbst 15%.

  2. Re: Da hat Tesla aber Pech

    Autor: Anonymer Nutzer 27.01.17 - 21:45

    Oldy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann Trump schon verstehen. Immerhin hat die USA ein Handelsdefizit.
    > Deutschland dagegen hebelt den Wettbewerb über den billigen Euro (ca. 31%)
    > aus, den uns die schwachen Länder bescheren.
    >
    > Ein 30%iger Tax auf deutsche Güter wäre eigentlich angebracht. Wird aber
    > nicht kommen. Außerdem exportiert Deutschland ca. 60 Mrd. ¤ mehr in die
    > USA. Auf diese Summe wäre ein entsprechender Tax durchaus gerecht.

    Ich sehe, du bist so kompetent wie Trump. Strafzölle kann man erheben, das Spiel bleibt aber nicht einseitig. Wer soll denn den Minderwertigen überteuerten Müll dann abnehmen? Vielleicht lernt er noch schnell genug vor einem eventuellen "Unfall", dass viele Sachen sinnvoll sind.

  3. Re: Da hat Tesla aber Pech

    Autor: ArcherV 27.01.17 - 22:03

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer soll denn den Minderwertigen
    > überteuerten Müll dann abnehmen? Vielleicht lernt er noch schnell genug vor
    > einem eventuellen "Unfall", dass viele Sachen sinnvoll sind.

    dieselben Leute welch den minderwertigen und überteuerten Müll der deutschen Automobilkonzerne kaufen SCNR

  4. Re: Da hat Tesla aber Pech

    Autor: ArcherV 27.01.17 - 22:04

    +1

  5. Re: Da hat Tesla aber Pech

    Autor: ArcherV 27.01.17 - 22:06

    oxybenzol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xProcyonx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn die EU sich jemals einig wird und alle bürokratischen Hindernisse
    > > nimmt und dann tatsächlich einen Zoll auf US-Autos einführt, dann macht
    > > Tesla es halt so wie die deutschen Hersteller auch schon lange machen.
    > Das
    > > Ding in Einzelteilen rüberschiffen und dann hier schnell
    > zusammenbauen...
    >
    > Wenn ich mich nicht irre, macht man genau das in den Niederlanden. Es gibt
    > ja auch kein Freihandelsabkommen mit den USA, also muss man auch schon
    > jetzt Einfuhrzoll auf US-Autos zahlen.

    es werden schon die ersten Fabriken von Tesla in Deutschland geplant.

  6. Re: Da hat Tesla aber Pech

    Autor: ChMu 27.01.17 - 22:46

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Sollte DT das so durchziehen könnte Europa dies auch. Dann kostet ein
    > IPhone halt 1700¤. Was gibt's eigentlich noch für amerikanische Produkte
    > die in EU importiert werden? Nur mal so?

    Erstens wird ein iPhone (oder sonstiges Phone) nicht aus den USA importiert. Zweitens werden Produkte in die EU eingefuehrt, einzelne Laender koennen keinen Strafzoll erheben. Drittens wuerde ein Strafzoll, sollte er von der EU beschlossen werden, auf den Netto Preis erhoben. Das iPhone wuerde dann also etwas unter 600 Euro in der guenstigsten Version kosten. Schon jetzt ist ja ein fuenftel des Preises Steuern und Abgaben, was die Leute aber ja zahlen. Werden diese Steuern erhoeht (fuer alle) werden die Leute weiter zahlen, schliesslich gibt es keine Alternative.
    Nun will Europa aber gerade mit China anbandeln um eben KEINE Zoelle, straf oder andere, mehr zu erheben. Tatsaechlich koennte das iPhone also guenstiger werden. In den USA wuerde es mit Trumps Ideen teurer werden, da es dort aus China eingefuehrt werden muesste, aber 35% (wenns denn so viel wird) duerfte immer noch weniger sein als das Ding in den USA zu bauen, das waere teurer, da man nicht nur immense Lohnkosten haette, sondern auch die Arbeiter nicht finden wuerde. Von zu bauenden Fabriken ganz abgesehen.
    Oder anders, auch ein Donald Trump wird irgendwann sehen muessen, das nur weil er sich was ausdenkt oder herbei phantasiert, es nicht unbedingt so kommen muss.

  7. Re: Da hat Tesla aber Pech

    Autor: User_x 28.01.17 - 00:02

    Sind doch nur 4 jahre, die bekommen wir schon rum... lassen wir ihn sich die nase einfach blutig rennen. Wenn er es doch schafft, hat er uns halt überzeugt... win-win also ;-)

  8. Re: Da hat Tesla aber Pech

    Autor: thinksimple 28.01.17 - 00:27

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thinksimple schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Sollte DT das so durchziehen könnte Europa dies auch. Dann kostet ein
    > > IPhone halt 1700¤. Was gibt's eigentlich noch für amerikanische Produkte
    > > die in EU importiert werden? Nur mal so?
    >
    > Erstens wird ein iPhone (oder sonstiges Phone) nicht aus den USA
    > importiert. Zweitens werden Produkte in die EU eingefuehrt, einzelne
    > Laender koennen keinen Strafzoll erheben. Drittens wuerde ein Strafzoll,
    > sollte er von der EU beschlossen werden, auf den Netto Preis erhoben. Das
    > iPhone wuerde dann also etwas unter 600 Euro in der guenstigsten Version
    > kosten. Schon jetzt ist ja ein fuenftel des Preises Steuern und Abgaben,
    > was die Leute aber ja zahlen. Werden diese Steuern erhoeht (fuer alle)
    > werden die Leute weiter zahlen, schliesslich gibt es keine Alternative.
    > Nun will Europa aber gerade mit China anbandeln um eben KEINE Zoelle, straf
    > oder andere, mehr zu erheben. Tatsaechlich koennte das iPhone also
    > guenstiger werden. In den USA wuerde es mit Trumps Ideen teurer werden, da
    > es dort aus China eingefuehrt werden muesste, aber 35% (wenns denn so viel
    > wird) duerfte immer noch weniger sein als das Ding in den USA zu bauen, das
    > waere teurer, da man nicht nur immense Lohnkosten haette, sondern auch die
    > Arbeiter nicht finden wuerde. Von zu bauenden Fabriken ganz abgesehen.
    > Oder anders, auch ein Donald Trump wird irgendwann sehen muessen, das nur
    > weil er sich was ausdenkt oder herbei phantasiert, es nicht unbedingt so
    > kommen muss.

    Du bist humorlos.das war doch nicht ernst. Ich hab nur etwas getrumpt.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  9. Re: Da hat Tesla aber Pech

    Autor: Bujin 28.01.17 - 00:42

    Nur um eines klar zu stellen: Es geht um den menschen gemachten Klimawandel bzw. das menschen gemachte Klimaproblem und nicht den Klimawandel allgemein. Dass es mal eine Eiszeit gab - und wir uns grade am Ende einer befinden - bestreitet er nicht. Sicherlich drückt er sich oft mies und provokativ aus, wenn man ihn aber länger verfolgt wird sein Stil deutlich. Ich bin kein großer Fan von Trump aber ich bin aber auch kein Fan davon Unwahrheiten immer und immer wieder zu wiederholen damit sie irgendwann keiner mehr hinterfragt. Alle Aussagen Trumps werden skeptisch durchleuchtet es sei denn, es ist etwas negatives. "Den Klimawandel haben die chinesen erfunden" - Fakt, er hat es so gesagt. Bei sowas wird offenbar niemand skeptisch was ich persönlich traurig finde. Einseitige Skepsis ist in meinen Augen schlimmer als keine.

  10. Re: Da hat Tesla aber Pech

    Autor: Eheran 28.01.17 - 01:03

    >Und ich dachte immer die holen Erdöl aus dem Bohrloch und nicht Diesel.
    Ja.
    Die Verluste für Transport und insbesondere auch die Verarbeitung (Raffinerie) kostet etwa 10% der Energie. Dass ich dabei nicht auch alle anderen Bestandteile des Öls nenne ist ganz einfach darin begründet, dass diese anders genutzt werden und nicht zu Abfall werden. Aber von dem, was an Dieseltauglichen (damit meine ich ohne Fischer-Tropsch o.ä. sondern direkt im Öl oder aus dem Hydrocracker) vorhanden ist, werden 90% der Energie am Ende im Diesel sein und 10% werden für die vielen Prozesse selbst benötigt.

  11. Re: Da hat Tesla aber Pech

    Autor: Oldy 28.01.17 - 09:12

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oldy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kann Trump schon verstehen. Immerhin hat die USA ein Handelsdefizit.
    > > Deutschland dagegen hebelt den Wettbewerb über den billigen Euro (ca.
    > 31%)
    > > aus, den uns die schwachen Länder bescheren.
    > >
    > > Ein 30%iger Tax auf deutsche Güter wäre eigentlich angebracht. Wird aber
    > > nicht kommen. Außerdem exportiert Deutschland ca. 60 Mrd. ¤ mehr in die
    > > USA. Auf diese Summe wäre ein entsprechender Tax durchaus gerecht.
    >
    > Ich sehe, du bist so kompetent wie Trump. Strafzölle kann man erheben, das
    > Spiel bleibt aber nicht einseitig. Wer soll denn den Minderwertigen
    > überteuerten Müll dann abnehmen? Vielleicht lernt er noch schnell genug vor
    > einem eventuellen "Unfall", dass viele Sachen sinnvoll sind.

    Du hast nichts kapiert. Deutschland erschleicht sich Wettbewerbsvorteile durch die für seine Produktivität zu billigen Euro. Klar, so lange dadurch andere geschädigt werden ist das in Ordnung.
    Die globale wirtschaftliche Unsicherheit beruht genau auf dieser Situation.

  12. Re: Da hat Tesla aber Pech

    Autor: sundilsan 28.01.17 - 12:03

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe, du bist so kompetent wie Trump.

    Du leider nicht, sonst wärst Du zum einen auch Milliardär und wüßtest zum anderen, dass jedes größere Land und natürlich auch die EU bereits Importzölle hat. Und ihr fangt an zu schreien, wenn die USA das jetzt auch wollen. Egoistischer kann man ja kaum noch sein.

  13. Re: Da hat Tesla aber Pech

    Autor: thinksimple 28.01.17 - 12:27

    sundilsan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nixidee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich sehe, du bist so kompetent wie Trump.
    >
    > Du leider nicht, sonst wärst Du zum einen auch Milliardär und wüßtest zum
    > anderen, dass jedes größere Land und natürlich auch die EU bereits
    > Importzölle hat. Und ihr fangt an zu schreien, wenn die USA das jetzt auch
    > wollen. Egoistischer kann man ja kaum noch sein.
    1. Auch die USA haben Importzölle
    2. Hier geht es um Strafzölle, also Zölle zusätzlich zum Importzoll.

    So und jetzt trumpe weiter.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  14. Re: Da hat Tesla aber Pech

    Autor: berritorre 30.01.17 - 21:41

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eins darfst du nicht vergessen. Viele Teile für die US-Autoindustrie kommen
    > aus Mexiko, Europa also aus nicht US-Produktion. Dafür sollen ja auch
    > Strafzölle erhoben werden. Tesla wird jetzt wahrscheinlich die Pumpen von
    > Magna beziehen da diese in den USA produzieren. Das gefällt dem Donald. Da
    > wird er seinen Berater lieben für.
    > Sollte DT das so durchziehen könnte Europa dies auch. Dann kostet ein
    > IPhone halt 1700¤. Was gibt's eigentlich noch für amerikanische Produkte
    > die in EU importiert werden? Nur mal so?
    Verstehe nicht ganz auf was die hinauswillst. Habe doch gar nichts anderes gesagt?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. make better GmbH, Lübeck
  3. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bagdad
  4. Advantest Europe GmbH, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 189€ (Bestpreis)
  2. 819€ (Ebay Plus - Bestpreis)
  3. 189,99€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

Surface Pro X, Surface Book: Microsoft Surface muss sich verändern
Surface Pro X, Surface Book
Microsoft Surface muss sich verändern

CES 2021 Ob Laptop oder Tablet: Seit Jahren stopft Microsoft etwas bessere Prozessoren in die immer gleichen Gehäuse. Das darf nicht so weitergehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Surface Microsoft setzt standardmäßig auf Hardware-Security
  2. Surface Pro 7+ Mehr Akku, LTE und 32 GByte RAM im Surface Pro
  3. Microsoft Erste Bilder zeigen Surface Laptop 4 und Surface Pro 8