Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Tesla kündigt…

Weltweit wurden bereits 400.000 der Elektroautos bestellt...falsch! <kwt>

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weltweit wurden bereits 400.000 der Elektroautos bestellt...falsch! <kwt>

    Autor: sg-1 27.01.17 - 18:27

    ...

  2. Re: Weltweit wurden bereits 400.000 der Elektroautos bestellt...falsch! <kwt>

    Autor: lestard 27.01.17 - 18:39

    Quelle?

  3. Re: Weltweit wurden bereits 400.000 der Elektroautos bestellt...falsch! <kwt>

    Autor: xProcyonx 27.01.17 - 18:41

    Habe erst gedacht es geht um die Zahl (auch wenn sie etwas alt ist, aber dafür kann Golem nichts da das letzte Update von Tesla schon länger her ist).
    Dann erst begriffen, das es um die Formulierung geht. Es wurden bisher über 400.000 Fahrzeuge RESERVIERT und nicht bestellt. Die Reservierung priorisiert den Kunden bei der Ausgabe, allerdings stellt sie kein Kauf da und man sie jederzeit stornieren und bekommt auch das Geld wieder zurück --> Überhaupt keine Verbindlichkeiten, also muss man die Zahl seeeehr mit Vorsicht genießen. Vor allem in den USA werden viele Verkäufer abspringen, wegen der wegfallenden Subventionen.

  4. Re: Weltweit wurden bereits 400.000 der Elektroautos bestellt...falsch! <kwt>

    Autor: thinksimple 27.01.17 - 20:44

    Bestellen kann man das Model 3 noch nicht. Ich glaub auch noch nicht das dieses Jahr noch was wird.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  5. Re: Weltweit wurden bereits 400.000 der Elektroautos bestellt...falsch! <kwt>

    Autor: ChMu 27.01.17 - 22:59

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bestellen kann man das Model 3 noch nicht. Ich glaub auch noch nicht das
    > dieses Jahr noch was wird.

    Doch, das wird. Es reicht ja zwischen den Tagen 50-100 auszuliefern. Die naechste Charge kommt dann im August 2018. Aber die paar 2017er Modelle kann man notfalls von Hand zusammen kloeppeln und hat sein Versprechen gehalten. Noch eine Model X Verspaetung wird Musk vermeiden wollen.

  6. Re: Weltweit wurden bereits 400.000 der Elektroautos bestellt...falsch! <kwt>

    Autor: Hallonator 27.01.17 - 23:35

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Doch, das wird. Es reicht ja zwischen den Tagen 50-100 auszuliefern. Die
    > naechste Charge kommt dann im August 2018. Aber die paar 2017er Modelle
    > kann man notfalls von Hand zusammen kloeppeln und hat sein Versprechen
    > gehalten.

    Und die paar 2017er Modelle kann man dann für ne Millionen weiterverkaufen. Sammlerwert

  7. Re: Weltweit wurden bereits 400.000 der Elektroautos bestellt...falsch! <kwt>

    Autor: Landru 28.01.17 - 07:01

    Sach ma wat isn bei Dir nich grade?

    Ich hab mir im Juli 2014 nen abgefuckten Fließband Ford Fiesta neu gekauft.
    Lieferzeit 2 Monde...

    Mag das Auto als Fahranfänger aber wenn ich auf das kleine Mistvieh 2 Monate warten muss kann ich auch locker nen Jahr auf nen Tesla warten,

    Wenne mal irgendwann in Deinem Leben in die Verlegenheit kommst Dir nen Neuwagen zu kaufen können wir weitersprechen ;-)

  8. Re: Weltweit wurden bereits 400.000 der Elektroautos bestellt...falsch! <kwt>

    Autor: Dwalinn 30.01.17 - 14:07

    Und nun? Du hast dir ein Neuwagen gekauft weil du scheinbar ein paar Extra wünsche hattest, ansonsten wäre das auch schneller gegangen.

    Wie lange man auf dem Tesla warten muss ist auch nicht bekannt schließlich ist er noch nicht käuflich zu erwerben und selbst dann ist 2 vs 12 Monate noch ein meilenweiter unterschied.

    Wie lange die tatsächliche Lieferzeit ist wird man dann ja sehen wenn die Vorbestellungen losgehen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hammer Sport AG, Neu-Ulm
  2. BWI GmbH, Hilden
  3. Hays AG, Frankfurt am Main
  4. Basler AG, Ahrensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-25%) 44,99€
  2. 2,99€
  3. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
      Routerfreiheit
      Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

      Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

    2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
      Mercedes EQV
      Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

      Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

    3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
      Fogcam
      Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

      Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


    1. 18:01

    2. 17:40

    3. 17:03

    4. 16:41

    5. 16:04

    6. 15:01

    7. 15:00

    8. 14:42