Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Tesla Model 3 soll nun…

Meetings kurzhalten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meetings kurzhalten?

    Autor: mimimi 18.04.18 - 08:38

    Steht das Band während der Meetings still? Ist mir irgendwie nicht klar, wie das die Produktionsrate steigern soll. Das passiert dann maximal indirekt. 6000 autos pro woche wären 285 pro Schicht. Das haben nichtmal deutsche Hersteller in den Massensegmenten (soweit ich mich erinnere)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.04.18 08:41 durch mimimi.

  2. Re: Meetings kurzhalten?

    Autor: Dwalinn 18.04.18 - 08:47

    Teamrunden haben ja nicht nur die Büroangestellten.

    Und wie viel pro Schicht hergestellt wird ist wenig Aussagekräftig man müsste auch gucken wie groß das Werk ist, Andere Hersteller haben (meistens) keine so Zentrale Produktion.

  3. Re: Meetings kurzhalten?

    Autor: Palerider 18.04.18 - 09:11

    > indirekt. 6000 autos pro woche wären 285 pro Schicht. Das haben nichtmal
    > deutsche Hersteller in den Massensegmenten (soweit ich mich erinnere)

    VW Wolfsburg schiebt mit einigen Wochen Pause im Jahr bummelig 800.000 Autos aus den Hallen - aber das sind eh Äpfel und Birnen.

  4. Re: Meetings kurzhalten?

    Autor: pumok 18.04.18 - 09:16

    Beispiel: Ingenieure sollen ein technisches Problem bei der Automatisierung lösen. Wenn sie nun bei Kaffee und Kuchen rumsitzen, wird es länger dauern, bis die Roboter die gewünschte Stückzahl produzieren können, da eben die langen Sitzungen nicht zur Lösung des Problems beitragen.

  5. Re: Meetings kurzhalten?

    Autor: abcde 18.04.18 - 09:22

    VW Wolfsburg produziert pro Schicht circa 250 Autos pro Montage Linie. In Wolfsburg gibt es 4 Montagelinien und 3 Schichten in der Woche, am Wochenende nur 2 Schichten/bzw. teilweise gar nicht.
    Macht also 1000 Autos pro Schicht, 3000 Autos am Tag, 15000 Autos in der Woche.
    Kommt halt drauf an, wie viele Montagelinien Tesla hat.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.04.18 09:26 durch abcde.

  6. Re: Meetings kurzhalten?

    Autor: Dwalinn 18.04.18 - 09:24

    Und diese 800k Autos sind von einem Modell auf einer Produktionslinie?

    Wolfsburg ist ein Riesiger Komplex das kann man damit kaum vergleichen. Klar der Golf wird sicher deutlich häufiger pro Schicht/Produktionslinie hergestellt das ist aber auch der Absolute Bestseller.

    Hier ist ein Beispiel des Touran der wurde (2003) 250 mal pro Schicht gebaut (bei insgesamt 3500 Mitarbeitern).
    Um das jetzt mit Tesla vergleichen zu können müsste man wissen wie viele da pro Schicht arbeiten.
    Wobei das natürlich nur eine Milchmädchen Rechnung ist.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-28530340.html

  7. Re: Meetings kurzhalten?

    Autor: Dwalinn 18.04.18 - 09:27

    Die 800k stimmen durchaus... allerdings weiß ich nicht wie viele Montage Linien da laufen.

    http://www.waz-online.de/Wolfsburg/Volkswagen/VW-Werk-Wolfsburg-baut-ueber-800.000-Autos

  8. Re: Meetings kurzhalten?

    Autor: Palerider 18.04.18 - 09:46

    eben - ich sage ja: Äpfel und Birnen bzw. sogar eher Pflaumen und Bananen.
    Wieveiel Bänder laufen in den Fabriken? Mit wie vielen Arbeitern? Wie komplex ist das Produkt? Wie weit vormontiert sind die Baugruppen? ... die Frageliste ließe sich noch lang fortführen...

  9. Re: Meetings kurzhalten?

    Autor: Dwalinn 18.04.18 - 10:36

    Ich würde nicht sagen "Äpfel und Birnen oder Pflaumen und Bananen"

    Eher Mystery Box 1 und Mystery Box 2, man kann das ganze einfach nicht vergleichen wenn man nicht weiß was man miteinander vergleicht.

    Bei zwei Obstsorten kann man ja wenigstens Preise, Nährstoffe oder sonst was vergleichen auch wenn die vergleiche nichts bringen wenn man nach Geschmack geht.

  10. Re: Meetings kurzhalten?

    Autor: Palerider 18.04.18 - 11:11

    Naja, was man vergleicht ist schon bekannt aber man sollte es nicht an einem Kriterium vergleichen, das alleine genommen keine Aussagekraft hat.

  11. Re: Meetings kurzhalten?

    Autor: Dwalinn 18.04.18 - 11:21

    Naja was man weiß ist wie viele Fahrzeuge pro Woche gebaut werden... das ist nicht viel an Infos.

    Die 2000 Fahrzeuge könnten auch von Tausenden Krebsmenschen gebaut werden die in höhlen unter seiner Fabrik hausen.

    Was mich interessieren würde ist wie viel kostet das reine zusammenbauen, also Personal+Abschreibung für die Maschinen, Strom usw.
    Aktuell wird das bei Tesla sicherlich noch relativ hoch sein da nur wenige Fahrzeuge die Fixen und Variablen kosten tragen müssen.

  12. Re: Meetings kurzhalten?

    Autor: chefin 18.04.18 - 12:58

    scheiss egal, wie das gemacht wird und wieviel Produktionslinien man benutzt

    Fakt ist: tesla hat Vorbestellungen angenommen und eine Anzahlung. Damit sind sie in der Lieferpflicht. Wie sie das dann machen ist deren Problem. Und ebenfalls Fakt ist: jedes Automobilunternehmen ausser Tesla bekommt das hin.

    VW baut in Wolfsburg 800.000 Jahreseinheiten, weltweit und konzernweit 10 Millionen. Täglich also 33000 weltweit.

    Wenn das tesla nicht hinbekommt, hätten sie mal vorher mit den Vorbestellungen sich etwas zurück genommen. Wir betreten hier kein Neuland und müssen auch nichts erst erfinden. Elektromotoren gibts schon lange, Akkus, Elektronik, Fahrzeugtechnik sind ausgereift. Tesla baut auch nicht erst seit 2 Jahren Autos, so das man sich den Welpenbonus zuschreiben kann. Wir reden vom 4. Model, wenn man den Roadster, den tesla S, den Tesla X dazu zählt.

  13. Re: Meetings kurzhalten?

    Autor: SJ 18.04.18 - 13:17

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fakt ist: tesla hat Vorbestellungen angenommen und eine Anzahlung. Damit
    > sind sie in der Lieferpflicht.

    1. Es sind keine Vorbestellungen
    2. Sind sie nicht, da es keine Vorbestellungen sind

    Es ist nichts weiter als ein "ich habe Interesse am Auto und lasse mal ¤ 1000 hier liegen um bevorzugt behandelt zu werden".

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  14. Re: Meetings kurzhalten?

    Autor: pumok 18.04.18 - 13:41

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Fakt ist: tesla hat Vorbestellungen angenommen und eine Anzahlung. Damit
    > sind sie in der Lieferpflicht. Wie sie das dann machen ist deren Problem.
    > Und ebenfalls Fakt ist: jedes Automobilunternehmen ausser Tesla bekommt das
    > hin.

    Tesla kann also keine vorbestellten Autos liefern? Wo kommen denn all diese Teslas her, die ich täglich auf der Strasse sehe?


    > VW baut in Wolfsburg 800.000 Jahreseinheiten, weltweit und konzernweit 10
    > Millionen. Täglich also 33000 weltweit.
    > Wenn das tesla nicht hinbekommt, hätten sie mal vorher mit den
    > Vorbestellungen sich etwas zurück genommen.

    Willst Du damit sagen, dass nur Autohersteller mit einer Produktionsleistung von >33'000 Fahrzeugen/Tag Vorbestellungen entgegen nehmen dürfen?


    > Wir betreten hier kein Neuland und müssen auch nichts erst erfinden.
    > Elektromotoren gibts schon lange, Akkus, Elektronik, Fahrzeugtechnik sind ausgereift.

    Es gibt also schon viele Serien-eAutos käuflich zu erwerben, die alle schon komplett ausgereift sind?

    > Tesla baut auch nicht erst seit 2 Jahren Autos, so das man sich den Welpenbonus
    > zuschreiben kann. Wir reden vom 4. Model, wenn man den Roadster, den tesla S,
    > den Tesla X dazu zählt.

    Tesla ist dabei, eine Massenproduktion aufzubauen. Was hat das bitteschön mit dem handgefertigten Roadster zu tun?
    Lamborgini z.B. gibt es schon sehr viel länger als Tesla und auch die Anzahl entwickelter Modelle ist deutlich höher. Denkst Du, dass Lamborgini innert kürzester Zeit und ohne Fehler eine Massenproduktion eines Kleinwagens auf die Beine stellen könnte?

  15. Re: Meetings kurzhalten?

    Autor: Maddix 19.04.18 - 15:20

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und diese 800k Autos sind von einem Modell auf einer Produktionslinie?
    >
    > Wolfsburg ist ein Riesiger Komplex das kann man damit kaum vergleichen.
    > Klar der Golf wird sicher deutlich häufiger pro Schicht/Produktionslinie
    > hergestellt das ist aber auch der Absolute Bestseller.

    Der Golf wird nicht nur dort gebaut. Außerdem werden die Linien gemischt gefahren. Heißt, dort wird ein Golf, Golf + usw. auf einer Linie gebaut. So was kann Tesla noch nicht mal... Aber naja, wieso auch. Tesla macht das schon perfekt so :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SARTORIUS Werkzeuge GmbH & Co. KG, Ratingen
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. Medion AG, Essen
  4. über duerenhoff GmbH, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,99€
  2. (bei PCs, Monitoren, Equipment & Co. sparen)
  3. 99,90€ statt 124,90€
  4. 149,90€ statt 179,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

  1. Politische Werbung: Google veröffentlicht Datenbank aller Werbekunden
    Politische Werbung
    Google veröffentlicht Datenbank aller Werbekunden

    Die großen IT-Konzerne haben mehr Transparenz bei politischer Werbung versprochen. Nach Facebook zeigt nun auch Google die Herkunft der Anzeigen. Der beste Kunde ist nicht gerade ein Freund des Silicon Valleys.

  2. Bundesnetzagentur: Kaum noch Chancen für viertes Mobilfunknetz
    Bundesnetzagentur
    Kaum noch Chancen für viertes Mobilfunknetz

    National Roaming scheitert wohl an der Bundesnetzagentur. Diese hat schwerwiegende rechtliche Bedenken, weil es keine beträchtliche Marktmacht der Betreiber gebe.

  3. Contracts: Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
    Contracts
    Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt

    Die Community und die Entwickler selbst waren mit der offenen Welt in Sniper Ghost Warrior 3 nicht ganz zufrieden, in der Fortsetzung Contracts wird nun alles kompakter. Spieler sind darin als Söldner mit dem Scharfschützengewehr in Sibirien unterwegs.


  1. 17:42

  2. 17:29

  3. 16:37

  4. 16:20

  5. 16:09

  6. 15:50

  7. 15:16

  8. 15:00