1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Tesla Model 3 wird…

Der Preis ist eine Ansage

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Preis ist eine Ansage

    Autor: asd 01.08.17 - 08:33

    60.000$ plus Steuern plus Überführung plus wahrscheinlich EU Aufschlag. Da wird es das Modell nicht unter 75.000¤ in DE geben. Das ist eine Ansage für die Mittelklasse. Da kann Tesla froh sein, dass die anderen Hersteller pennen und nix wirklich ebenbürtiges im Angebot haben.

  2. Re: Der Preis ist eine Ansage

    Autor: RvdtG 01.08.17 - 08:45

    asd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nicht unter 75.000¤ in DE

    Wenns reicht. Mal nachschauen.

    Oh, 67,970 ¤ für die kleinste Version.
    https://www.tesla.com/de_DE/models/design

    Ach so, das ist Model S.

    Da wird das kleinere Model 3 bestimmt teurer sein, weils ja viel neuer ist!!!!!

  3. Re: Der Preis ist eine Ansage

    Autor: BRB 01.08.17 - 08:46

    asd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 60.000$ plus Steuern plus Überführung plus wahrscheinlich EU Aufschlag. Da
    > wird es das Modell nicht unter 75.000¤ in DE geben. Das ist eine Ansage für
    > die Mittelklasse. Da kann Tesla froh sein, dass die anderen Hersteller
    > pennen und nix wirklich ebenbürtiges im Angebot haben.

    Das Problem ist nur, dass man sich bei solchen Preisen selbst Konkurrenz macht. Die Mittel- bis Niedrigverdiender spricht man damit nicht an, solange ein ausstattungsbereinigter Opel, Peugeot, VW oder Skoda in der gleichen Fahrzeugklasse weniger als die Hälfte kostet. Die etwas besser gestellten werden in den Preisregionen wahrscheinlich eher zum "S" greifen.

  4. Re: Der Preis ist eine Ansage

    Autor: Kleba 01.08.17 - 09:09

    BRB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Mittel- bis Niedrigverdiender spricht man damit nicht an,
    > solange ein ausstattungsbereinigter Opel, Peugeot, VW oder Skoda in der
    > gleichen Fahrzeugklasse weniger als die Hälfte kostet. Die etwas besser
    > gestellten werden in den Preisregionen wahrscheinlich eher zum "S" greifen.

    Naja, als Firmenwagen könnte das durchaus für einige im Rahmen liegen. Also in meinem Budget läge der Wagen. Meine derzeitige Konfigurationsalternative, die ich mir in ein paar Monaten bestellen werden, ist ein A5. Das Model 3 liegt doch in etwa auf A4/A5 Niveau (also preislich) und davon gibt es in DE doch auch einige die den (oder vergleichbares) fahren.

  5. Re: Der Preis ist eine Ansage

    Autor: tovi 01.08.17 - 09:12

    Erstmal ist der Preis kein Problem bei 500.000 Vorbestellungen.
    Wenn die mal Absatzprobleme für das M3 haben sollten - und danach sieht es momentan nicht aus - dann können die ja am Preis vllt. noch was machen.
    Aktuell müssen sie es nicht.
    Bei der aktuellen Nachfrage muss ich keinen Preiskampf machen.

  6. Re: Der Preis ist eine Ansage

    Autor: Emulex 01.08.17 - 09:13

    Vergleichst du da grad den vollausgestatteten Model 3 mit einem nackten Model S ?
    Dann würde ich mir die Tonlage sparen, die ist peinlich.

  7. Re: Der Preis ist eine Ansage

    Autor: px 01.08.17 - 09:23

    Muss man mal schauen, was von den 500.000 Vorbestellungen noch übrig bleibt, wenn jetzt der konkrete Endpreis und alle Details bekannt werden...

    Günstig war die Karre leider nie, von 35.000$ wäre in Europa sowieso nix zu sehen gewesen, eher so 45.000¤ - und das ist eben nicht günstig und für die breite Masse der Privatpersonen eher keine Option.

  8. Re: Der Preis ist eine Ansage

    Autor: RvdtG 01.08.17 - 09:48

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vergleichst du da grad den vollausgestatteten Model 3 mit einem nackten
    > Model S ?


    Ja, denn der Vorschreiber postulierte: " Da wird es das Modell nicht unter 75.000¤ in DE geben. "

    Die Aussage war "nicht unter", und nicht "ganz schnell über" - es behauptet ja auch keiner, dass man einen Golf nicht unter 60 k¤ bekommt, nur weil man im Konfigurator ohne große Probleme darüber kommt, wenn man will.

    > Dann würde ich mir die Tonlage sparen, die ist peinlich.

    Sinnzusammenhänge erkennen! So gilt das auch bei dir.

  9. Re: Der Preis ist eine Ansage

    Autor: senf.dazu 01.08.17 - 11:50

    Na wart's mal ab - VW hat ja schon angekündigt das fest entschlossen und zuversichtlich sind das sie diesen Preis ab 2020..2022 um 10000 unterbieten werden und Tesla damit vom Markt fegen. ;-)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 01.08.17 11:53 durch senf.dazu.

  10. Re: Der Preis ist eine Ansage

    Autor: NIKB 01.08.17 - 12:08

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BRB schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Mittel- bis Niedrigverdiender spricht man damit nicht an,
    > > solange ein ausstattungsbereinigter Opel, Peugeot, VW oder Skoda in der
    > > gleichen Fahrzeugklasse weniger als die Hälfte kostet. Die etwas besser
    > > gestellten werden in den Preisregionen wahrscheinlich eher zum "S"
    > greifen.
    >
    > Naja, als Firmenwagen könnte das durchaus für einige im Rahmen liegen. Also
    > in meinem Budget läge der Wagen. Meine derzeitige
    > Konfigurationsalternative, die ich mir in ein paar Monaten bestellen
    > werden, ist ein A5. Das Model 3 liegt doch in etwa auf A4/A5 Niveau (also
    > preislich) und davon gibt es in DE doch auch einige die den (oder
    > vergleichbares) fahren.
    Schon mal die Firmenkonditionen von Tesla und Audi verglichen? Der BLP ist doch Schall und Rauch...
    Und gerade Audi ist ein schlechter Vergleich, die verschenken ja Autos aktuell in ihrer Panik.

  11. Re: Der Preis ist eine Ansage

    Autor: Codemonkey 01.08.17 - 13:55

    Ich kann bei mir zuhause in der Garage laden, an der Firma aber nicht.

    Hab über einen Volvo Hybrid nachgedacht, aber irgendwie blöd wenn ich meine Stromkosten nicht an de Firma weitergeben und ich mit der Firma die USt nicht ziehen kann?

  12. Re: Der Preis ist eine Ansage

    Autor: Dwalinn 01.08.17 - 14:51

    Naja vll meinte er mit Modell nicht "Modell 3" sondern "Modell 3 unten rechts" darum geht es im Artikel ja schließlich.

  13. Re: Der Preis ist eine Ansage

    Autor: RvdtG 01.08.17 - 15:14

    Und wenn er "Model 3 unten rechts" gemeint hat, dann muss er es auch mit "3er BMW unten Rechts" vergleichen, der ohne Probleme die 70 k¤ knackt, oder mit dem "Audi A4 rechts unten" den man auch über 80 k¤ bringen kann - Was ist dann an hypothetischen 75 k¤ für ein Model 3 die "Das ist eine Ansage für die Mittelklasse."?

  14. Re: Der Preis ist eine Ansage

    Autor: Azzuro 01.08.17 - 15:26

    > Das Problem ist nur, dass man sich bei solchen Preisen selbst Konkurrenz
    > macht. Die Mittel- bis Niedrigverdiender spricht man damit nicht an,
    > solange ein ausstattungsbereinigter Opel, Peugeot, VW oder Skoda in der
    > gleichen Fahrzeugklasse weniger als die Hälfte kostet. Die etwas besser
    > gestellten werden in den Preisregionen wahrscheinlich eher zum "S" greifen.

    Nach der Argumentation würden sich kaum einer einen 3er BMW kaufen, sondern die meisten würde zum 5er greifen. Ich hab jetzt keine Ahnung, wie die Basisaustattung jeweils ist, aber den 5er gibt es ab 46.600¤. Für einen 3er mit dem gleichen Motor zahlt man auch schon 39.400¤. Und kommt entsprechend mit etwas mehr Ausstattung locker in die Preisregionen eines 5ers. Und den 5er wiederum kann man auch so dick ausstatten, dass ich damit auf den Preis des günstigsten 7ers komme.

    Mich hat schon im Vorfeld gewundert, als bei der Abschaffung der 60kWh-Option beim Model S ich lesen musste "klar, wenn das Model 3 kommt, irgendwo müssen die sich ja unterscheiden". Dann hier auch Diskussionen über Kanibalisierungseffekte. An anderer Stelle schreibt einer, dass das Model 3 ja nur eine billige Version des Model S ist, um den Einstiegspreis zu senken. Find ich alles sehr irritierend. Warum gibt es denn bei BMW 3er, 5er und 7er? Oder Audi A4,A6,A8? Oder Mercedes C-Klasse, E-Klasse, S-Klasse? Ist ein Polo nur eine Billigversion eines Golfs, um den Einstiegspreis zu senken? Man kann einen Polo auch so ausstatten, dass er teurer wird als der billigste Golf. Das ist doch also überall normal, warum ist das hier bei Tesla nun so ein Thema? Und warum scheint es sowas spezielles zu sein, dass ein Hersteller zwei Autos in zwei unterschiedlichen Klassen anbietet?

    Dabei ist das mit der Überschneidung bei Tesla doch sogar weniger "problematisch" als bei den anderen. Das nackte Model 3 mit großem Akku kostet 44.000$. Der Einstiegspreis des Model S (der dann auch nur Heckantrieb, eine gar geringere Reichweite als das Model 3, und auch sonst noch keine Premium, Autopilot und sonstwas Austattung hat) liegt bei 69500$. Das ist eine deutlichere Differenz; bei den deutschen geht es viel schneller, dass man ein kleines Modell so ausstatten kann, dass es teurer wird als der Einstiegspreis des nächst größeren Modells.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.08.17 15:28 durch Azzuro.

  15. Re: Der Preis ist eine Ansage

    Autor: Dwalinn 01.08.17 - 15:40

    Den Audi A4 habe ich gerade sogar über 90k bekommen^^
    Da war dann aber wirklich jeder Schnickschnack mit dabei inklusive Kuscheltier für die Kinder. Nur hat man dann aber auch irgend ein Superfahrzeug das eher für die Rennstrecke als für den Alltag geeignet ist. Es geht auch eher darum das man natürlich mit den teuersten Mittelklasse Fahrzeugen sehr hoch kommen nur kann man sich auch die paar Sachen die man wirklich haben will rauspicken und den Rest ignorieren.

    Aber ich glaube kaum das der Typische 3er BMW oder A4 Fahrer einfach einen solide Mittelklasse sucht.... das gleiche gilt aber auch für Tesla.

    Wer einfach Mittelklasse für A nach B sucht hat aber auch die Möglichkeit unter 30k zu bleiben, dann wird es halt Skoda oder VW.

  16. Re: Der Preis ist eine Ansage

    Autor: mekkv2 01.08.17 - 15:48

    Ihr vergleicht hier Äpfel mit Birnen. Den Tesla macht sein Antriebskonzept aus.
    Die derzeit brauchbaren Elektrofahrzeuge kosten ab 22.000¤ (ZOE, 200km Reichweite, zzgl. 70¤ Batteriemiete/Monat) und ab 35.000¤ (BMW i3, bis 300km mit Range Extender).

    Ansonsten ist der Markt begrenzt auf unbrauchbares oder Luxusspielzeug. Model 3 will aber weder Spielzeug noch Kleinstwagen sein, sondern ein Mittelklassewagen. Da passt er doch jetzt preislich rein, verursacht weniger laufende Kosten, kann mit brauchbarer Reichweite überzeugen.

    Was wollt ihr also? Einen Verbrenner zum gleichen Preis? Gibts auch, ja. Auch günstiger.

    Übrigens finde ich die Ausstattungsliste beim Tesla überaus günstig. Das Premium-Ausstattungspaket für 5k enthält Dinge, die in Deutschland als einzelnes Kreuz in der Liste schon so teuer sind (Panorama-Dach z.B.). Ebenso das Assistenz-Paket. Für 5k alle Hardware für autonomes Fahren? Versuchs mal bei Audi zu konfigurieren.

  17. Re: Der Preis ist eine Ansage

    Autor: asd 01.08.17 - 21:21

    Auch wenn schon genügend Leute geantwortet haben aber die Rechnung ist ganz einfach:

    44.000 Basismodell mit mehr Reichweite (wollen hier ja immer alle)
    5.000 Premiumpaket weil ohne Sitzheizung geht gar nicht
    5.000 Assistenzpaket weil Voraussetzung für autonomes Fahren
    3.000 für das autonome Fahren, weil wenn schon Tesla dann auch richtig
    ---------
    57.000 ohne Steuern und Überführung
    1.000 geschätzt Überführung
    x1,19 MwSt. DE
    ---------
    69.020 Dollar

    Wenn da jetzt noch ne ordentlich Farbe drauf soll und man auf die Räder ab Werk steht haben wir es geschafft. Und da ist der DE Zuschlag/Zuschlag zwecks Mangel an Konkurrenz noch gar nicht mit drin.

    Für >70k bekomm ich übrigens nen geilen 3er BMW :-)


    RvdtG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > asd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nicht unter 75.000¤ in DE
    >
    > Wenns reicht. Mal nachschauen.
    >
    > Oh, 67,970 ¤ für die kleinste Version.
    > www.tesla.com
    >
    > Ach so, das ist Model S.
    >
    > Da wird das kleinere Model 3 bestimmt teurer sein, weils ja viel neuer
    > ist!!!!!

  18. Re: Der Preis ist eine Ansage

    Autor: thinksimple 01.08.17 - 21:42

    asd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn schon genügend Leute geantwortet haben aber die Rechnung ist ganz
    > einfach:
    >
    > 44.000 Basismodell mit mehr Reichweite (wollen hier ja immer alle)
    > 5.000 Premiumpaket weil ohne Sitzheizung geht gar nicht
    > 5.000 Assistenzpaket weil Voraussetzung für autonomes Fahren
    > 3.000 für das autonome Fahren, weil wenn schon Tesla dann auch richtig
    > ---------
    > 57.000 ohne Steuern und Überführung
    > 1.000 geschätzt Überführung
    > x1,19 MwSt. DE
    > ---------
    > 69.020 Dollar
    >
    > Wenn da jetzt noch ne ordentlich Farbe drauf soll und man auf die Räder ab
    > Werk steht haben wir es geschafft. Und da ist der DE Zuschlag/Zuschlag
    > zwecks Mangel an Konkurrenz noch gar nicht mit drin.
    >
    > Für >70k bekomm ich übrigens nen geilen 3er BMW :-)
    >
    > RvdtG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > asd schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > nicht unter 75.000¤ in DE
    > >
    > > Wenns reicht. Mal nachschauen.
    > >
    > > Oh, 67,970 ¤ für die kleinste Version.
    > > www.tesla.com
    > >
    > > Ach so, das ist Model S.
    > >
    > > Da wird das kleinere Model 3 bestimmt teurer sein, weils ja viel neuer
    > > ist!!!!!


    Importzoll?

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  19. Re: Der Preis ist eine Ansage

    Autor: asd 01.08.17 - 23:18

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > asd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch wenn schon genügend Leute geantwortet haben aber die Rechnung ist
    > ganz
    > > einfach:
    > >
    > > 44.000 Basismodell mit mehr Reichweite (wollen hier ja immer alle)
    > > 5.000 Premiumpaket weil ohne Sitzheizung geht gar nicht
    > > 5.000 Assistenzpaket weil Voraussetzung für autonomes Fahren
    > > 3.000 für das autonome Fahren, weil wenn schon Tesla dann auch richtig
    > > ---------
    > > 57.000 ohne Steuern und Überführung
    > > 1.000 geschätzt Überführung
    > > x1,19 MwSt. DE
    > > ---------
    > > 69.020 Dollar
    > >
    > > Wenn da jetzt noch ne ordentlich Farbe drauf soll und man auf die Räder
    > ab
    > > Werk steht haben wir es geschafft. Und da ist der DE Zuschlag/Zuschlag
    > > zwecks Mangel an Konkurrenz noch gar nicht mit drin.
    > >
    > > Für >70k bekomm ich übrigens nen geilen 3er BMW :-)
    > >
    > >
    > > RvdtG schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > asd schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > nicht unter 75.000¤ in DE
    > > >
    > > > Wenns reicht. Mal nachschauen.
    > > >
    > > > Oh, 67,970 ¤ für die kleinste Version.
    > > > www.tesla.com
    > > >
    > > > Ach so, das ist Model S.
    > > >
    > > > Da wird das kleinere Model 3 bestimmt teurer sein, weils ja viel neuer
    > > > ist!!!!!
    >
    > Importzoll?

    Gleicht sich mit dem günstigen Wechselkurs aus :-)

  20. Re: Der Preis ist eine Ansage

    Autor: muhviehstah 02.08.17 - 04:56

    die koennen keine Stueckzahlen wie gross angekuendigt liefern. Dann macht man es halt teuer

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim
  2. Amprion GmbH, Ludwigsburg
  3. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  4. Cloudogu GmbH, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,50€
  2. 25,99€
  3. (u. a. Standard Edition PC für 44,99€, Xbox One / Series S/X für 62,99€, Deluxe Edition PC...
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme