1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Tesla Model 3 wird…

Gnihihihi

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gnihihihi

    Autor: AllDayPiano 01.08.17 - 08:19

    Mit zeitgemäßer Ausstattung kostet der Model 3 ja doch so viel wie ein 3er...

    Das dürfte einigen hier im Forum ja mächtig stinken. Immerhin hatten sie so fleißig die Glaskugel poliert und das als Schwachsinn bezeichnet xD

  2. Re: Gnihihihi

    Autor: ArcherV 01.08.17 - 08:53

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit zeitgemäßer Ausstattung kostet der Model 3 ja doch so viel wie ein
    > 3er...
    >
    > Das dürfte einigen hier im Forum ja mächtig stinken. Immerhin hatten sie so
    > fleißig die Glaskugel poliert und das als Schwachsinn bezeichnet xD


    Ja und? Beides Mittelklasse, passt also..

  3. Re: Gnihihihi

    Autor: tovi 01.08.17 - 09:07

    Nur das das Model3 ein ganz anderes Auto ist.
    Die ersten Testfahrer sind begeistert - übrigens auch von der Verarbeitung und den Fahreigenschaften.
    Wenn die Tesla Jungs das schaffen dieses Auto in Großserie zu bauen wird es die Autowelt erschüttern. Und Tesla hat wichtige Alleinstellungsmerkmale

    - OTA Updates
    - Supercharger Nutzung
    - Autopilot Hardware schon verbaut

    Das hat kein BMW - für kein Geld der Welt.
    Die Deutschen beschäftigen sich derweil mit Dieselskandal und Fahrverboten wegen Luftverschmutzung, Betrügereien und Kartellskandal.
    Schadstoffausstoss Tesla: Kein NOx, Kein CO2, kein Feinstaub.
    ( Natürlich am Fahrzeug, Energie aus z.B. Sonne/Wind )
    Na ja, Brumm-Brumm scheint den Deutschen lieber zu sein als saubere Luft zu atmen.

  4. Re: Gnihihihi

    Autor: Emulex 01.08.17 - 09:15

    Begeisterung und Objektivität - zwei Dinge die sich weitgehend ausschließen. Vom Model S sind auch alle begeistert, objektiv ist die Verarbeitung scheisse und es kommt kaum um ne Kurve.
    Aber hey... subjektiv ist alles super! ;)

  5. Re: Gnihihihi

    Autor: Kosta 01.08.17 - 09:17

    tovi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur das das Model3 ein ganz anderes Auto ist.
    > Die ersten Testfahrer sind begeistert - übrigens auch von der Verarbeitung
    > und den Fahreigenschaften.
    > Wenn die Tesla Jungs das schaffen dieses Auto in Großserie zu bauen wird es
    > die Autowelt erschüttern. Und Tesla hat wichtige Alleinstellungsmerkmale
    >

    Erstmal finde ich es schön, dass die Kunden direkt als Testfahrer bezeichnet werden, denn das sind sie bei Tesla auch.
    Man darf jedoch nicht vergessen, dass die ersten Fahrer ausschließlich Tesla Mitarbeiter sind. Die Presse wurde nicht zum Event zugelassen und Autos werden auch nicht an Zeitschriften zum testen verteilt.
    Wieso sich das Tesla nicht traut kann man sich dann selbst überlegen

  6. Re: Gnihihihi

    Autor: FrankGallagher 01.08.17 - 09:19

    tovi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > - Autopilot Hardware schon verbaut
    > ...

    Wieso ist das ein Pluspunkt? Du zahlst drauf, weil du die Hardware nicht abwählen kannst, kannst sie aber auch nicht nutzen, weil Tesla für die passende Software unsummen verlangt. Den einzigen Nutzen hat Tesla. Kunde bezahlt mehr und liefert auch immer schön kostenlos Daten...

  7. Re: Gnihihihi

    Autor: Kondratieff 01.08.17 - 09:26

    tovi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur das das Model3 ein ganz anderes Auto ist.
    > Die ersten Testfahrer sind begeistert - übrigens auch von der Verarbeitung
    > und den Fahreigenschaften.
    > Wenn die Tesla Jungs das schaffen dieses Auto in Großserie zu bauen wird es
    > die Autowelt erschüttern. Und Tesla hat wichtige Alleinstellungsmerkmale
    >
    > - OTA Updates
    > - Supercharger Nutzung
    > - Autopilot Hardware schon verbaut
    >
    > Das hat kein BMW - für kein Geld der Welt.

    Soweit ich weiß, hat BMW auch OTA-Updates (im i3).

    > Na ja, Brumm-Brumm scheint den Deutschen lieber zu sein als saubere Luft zu
    > atmen.

    Wie immer: Die Realität dieser Sache ist hochgradig komplex.

    Deutsche haben, nicht unähnlich den Amerikanern, eine besondere Verbindung zum Automobil. Nur haben die Amerikaner, die massiv in den 50er Jahren sehr viele Bereiche der Gesellschaft auf die Technik Automobil basiert haben (siehe "suburbs" und negativ konnotierte begriffliche Abwandlungen wie "suburbia"), mittlerweile eine sehr florierende IT. Demgegenüber stellt die Automobilindustrie in Deutschland weiterhin den ökonomisch wichtigsten Industriezweig dar. Von dieser Industrie ist ein großer Teil der Bevölkerung abhängig und da sind die Hemmungen der Politiker, zugunsten der Umwelt den Verbrenner aus dem Alltag zu verbannen, zumindest intellektuell ein Stück weit nachvollziehbar.

  8. Re: Gnihihihi

    Autor: Kondratieff 01.08.17 - 09:28

  9. Re: Gnihihihi

    Autor: Powerhouse 01.08.17 - 09:37

    tovi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur das das Model3 ein ganz anderes Auto ist.
    > Die ersten Testfahrer sind begeistert - übrigens auch von der Verarbeitung
    > und den Fahreigenschaften.
    > Wenn die Tesla Jungs das schaffen dieses Auto in Großserie zu bauen wird es
    > die Autowelt erschüttern. Und Tesla hat wichtige Alleinstellungsmerkmale
    >
    > - OTA Updates
    > - Supercharger Nutzung
    > - Autopilot Hardware schon verbaut
    >
    > Das hat kein BMW - für kein Geld der Welt.
    > Die Deutschen beschäftigen sich derweil mit Dieselskandal und Fahrverboten
    > wegen Luftverschmutzung, Betrügereien und Kartellskandal.
    > Schadstoffausstoss Tesla: Kein NOx, Kein CO2, kein Feinstaub.
    > ( Natürlich am Fahrzeug, Energie aus z.B. Sonne/Wind )
    > Na ja, Brumm-Brumm scheint den Deutschen lieber zu sein als saubere Luft zu
    > atmen.

    Wieder einer, der denkt, Feinstaub kommt aus dem Motor. Nur mal als Vergleich: Ein handelsübliches E-Bike produziert über 60% der Menge an Feinstaub, die von einem modernem Diesel ausgestoßen werden. Feinstaub kommt zum aller größten Teil durch Reifen und Bremsenabrieb, was ein Tesla im gleichen Maße besitzt.

  10. Re: Gnihihihi

    Autor: rv112 01.08.17 - 09:40

    Zumal die Luft an einer viel befahrenen Haupstraße ja deutlich sauberer ist als in jedem Büro.

    Siehe auch: https://www.ovb-online.de/politik/stickoxide-suendenbock-wurden-8547997.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.08.17 09:40 durch rv112.

  11. Re: Gnihihihi

    Autor: ArcherV 01.08.17 - 09:49

    tovi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur das das Model3 ein ganz anderes Auto ist.
    > Die ersten Testfahrer sind begeistert - übrigens auch von der Verarbeitung
    > und den Fahreigenschaften.
    > Wenn die Tesla Jungs das schaffen dieses Auto in Großserie zu bauen wird es
    > die Autowelt erschüttern. Und Tesla hat wichtige Alleinstellungsmerkmale
    >
    > - OTA Updates
    > - Supercharger Nutzung
    > - Autopilot Hardware schon verbaut
    >
    > Das hat kein BMW - für kein Geld der Welt.
    > Die Deutschen beschäftigen sich derweil mit Dieselskandal und Fahrverboten
    > wegen Luftverschmutzung, Betrügereien und Kartellskandal.
    > Schadstoffausstoss Tesla: Kein NOx, Kein CO2, kein Feinstaub.
    > ( Natürlich am Fahrzeug, Energie aus z.B. Sonne/Wind )
    > Na ja, Brumm-Brumm scheint den Deutschen lieber zu sein als saubere Luft zu
    > atmen.


    + Support über Fernwartung (die können das Auto zB fernstarten oder auch diagnostizieren )

  12. Re: Gnihihihi

    Autor: ChMu 01.08.17 - 09:52

    Kosta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tovi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur das das Model3 ein ganz anderes Auto ist.
    > > Die ersten Testfahrer sind begeistert - übrigens auch von der
    > Verarbeitung
    > > und den Fahreigenschaften.
    > > Wenn die Tesla Jungs das schaffen dieses Auto in Großserie zu bauen wird
    > es
    > > die Autowelt erschüttern. Und Tesla hat wichtige Alleinstellungsmerkmale
    > >
    >
    > Erstmal finde ich es schön, dass die Kunden direkt als Testfahrer
    > bezeichnet werden, denn das sind sie bei Tesla auch.

    Das steht da doch gar nicht. Er sprach von den ersten TESTFAHRERN, NICHT den Kunden, wo hast Du was von den Kunden gehoert? Ausser von den 4 Leuten die ihre Wagen am naechsten morgen mit $12000 Aufschlag weiter verkauft haben?

    > Man darf jedoch nicht vergessen, dass die ersten Fahrer ausschließlich
    > Tesla Mitarbeiter sind.

    Da hat Tesla, bezw Elon Musk, aber oeffentlich was anderes gesagt. Er luegt also? Das kannst Du nachweisen?

    > Die Presse wurde nicht zum Event zugelassen und
    > Autos werden auch nicht an Zeitschriften zum testen verteilt.

    Also die Aussage, das von 50 produzierten Tesla Model 3 30 an aktuelle, zahlende, Kunden ausgeliefert wurden und 20 fuer Tests und Evaluations fuer Tesla und third parties (eg Presse) genutzt werden, ist nichtig? Womit sind die Autozeitschriften und Tester denn gefahren? Mit geliehenen Teslas von Kunden?

    > Wieso sich das Tesla nicht traut kann man sich dann selbst überlegen

    Vieleicht solltest Du deine eigenen Aussagen erst mal ueberdenken.

  13. Re: Gnihihihi

    Autor: ArcherV 01.08.17 - 10:00

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kosta schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tovi schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Nur das das Model3 ein ganz anderes Auto ist.
    > > > Die ersten Testfahrer sind begeistert - übrigens auch von der
    > > Verarbeitung
    > > > und den Fahreigenschaften.
    > > > Wenn die Tesla Jungs das schaffen dieses Auto in Großserie zu bauen
    > wird
    > > es
    > > > die Autowelt erschüttern. Und Tesla hat wichtige
    > Alleinstellungsmerkmale
    > > >
    > >
    > > Erstmal finde ich es schön, dass die Kunden direkt als Testfahrer
    > > bezeichnet werden, denn das sind sie bei Tesla auch.
    >
    > Das steht da doch gar nicht. Er sprach von den ersten TESTFAHRERN, NICHT
    > den Kunden, wo hast Du was von den Kunden gehoert? Ausser von den 4 Leuten
    > die ihre Wagen am naechsten morgen mit $12000 Aufschlag weiter verkauft
    > haben?
    >
    > > Man darf jedoch nicht vergessen, dass die ersten Fahrer ausschließlich
    > > Tesla Mitarbeiter sind.
    >
    > Da hat Tesla, bezw Elon Musk, aber oeffentlich was anderes gesagt. Er luegt
    > also? Das kannst Du nachweisen?
    >
    > > Die Presse wurde nicht zum Event zugelassen und
    > > Autos werden auch nicht an Zeitschriften zum testen verteilt.
    >
    > Also die Aussage, das von 50 produzierten Tesla Model 3 30 an aktuelle,
    > zahlende, Kunden ausgeliefert wurden und 20 fuer Tests und Evaluations fuer
    > Tesla und third parties (eg Presse) genutzt werden, ist nichtig? Womit sind
    > die Autozeitschriften und Tester denn gefahren? Mit geliehenen Teslas von
    > Kunden?
    >
    > > Wieso sich das Tesla nicht traut kann man sich dann selbst überlegen
    >
    > Vieleicht solltest Du deine eigenen Aussagen erst mal ueberdenken.


    Die Presse wurde tatsächlich nicht zum Event eingeladen.

  14. Re: Gnihihihi

    Autor: Berner Rösti 01.08.17 - 10:07

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tovi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur das das Model3 ein ganz anderes Auto ist.
    > > Die ersten Testfahrer sind begeistert - übrigens auch von der
    > Verarbeitung
    > > und den Fahreigenschaften.
    > > Wenn die Tesla Jungs das schaffen dieses Auto in Großserie zu bauen wird
    > es
    > > die Autowelt erschüttern. Und Tesla hat wichtige Alleinstellungsmerkmale
    > >
    > > - OTA Updates
    > > - Supercharger Nutzung
    > > - Autopilot Hardware schon verbaut
    > >
    > > Das hat kein BMW - für kein Geld der Welt.
    > > Die Deutschen beschäftigen sich derweil mit Dieselskandal und
    > Fahrverboten
    > > wegen Luftverschmutzung, Betrügereien und Kartellskandal.
    > > Schadstoffausstoss Tesla: Kein NOx, Kein CO2, kein Feinstaub.
    > > ( Natürlich am Fahrzeug, Energie aus z.B. Sonne/Wind )
    > > Na ja, Brumm-Brumm scheint den Deutschen lieber zu sein als saubere Luft
    > zu
    > > atmen.
    >
    > + Support über Fernwartung (die können das Auto zB fernstarten oder auch
    > diagnostizieren )

    Mal davon abgesehen, dass die Premium-Hersteller seit Jahren bereits ebenfalls Telematik-Funktionen optional anbieten, habe ich ernsthafte Sicherheitsbedenken dabei.

    Ich möchte nicht, dass irgend jemand mein Auto fernstarten (usw.).

  15. Re: Gnihihihi

    Autor: ArcherV 01.08.17 - 10:10

    Berner Rösti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Mal davon abgesehen, dass die Premium-Hersteller seit Jahren bereits
    > ebenfalls Telematik-Funktionen optional anbieten, habe ich ernsthafte
    > Sicherheitsbedenken dabei.
    >
    > Ich möchte nicht, dass irgend jemand mein Auto fernstarten (usw.).

    Bei allen anderen Herstellern? Stimme ich dir zu.
    Aber bei Tesla habe ich ein gutes gewissen, die sind ja immer dabei Sicherheitslücken und co zu fixen.

    Wie sagte Horst Luening noch? Tesla ist ein IT Unternehmen welches Autos baut - nicht so wie die anderen Autohersteller welche ein wenig IT mit einbauen.

  16. Re: Gnihihihi

    Autor: FrankGallagher 01.08.17 - 10:15

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Berner Rösti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Mal davon abgesehen, dass die Premium-Hersteller seit Jahren bereits
    > > ebenfalls Telematik-Funktionen optional anbieten, habe ich ernsthafte
    > > Sicherheitsbedenken dabei.
    > >
    > > Ich möchte nicht, dass irgend jemand mein Auto fernstarten (usw.).
    >
    > Bei allen anderen Herstellern? Stimme ich dir zu.
    > Aber bei Tesla habe ich ein gutes gewissen, die sind ja immer dabei
    > Sicherheitslücken und co zu fixen.
    >
    > Wie sagte Horst Luening noch? Tesla ist ein IT Unternehmen welches Autos
    > baut - nicht so wie die anderen Autohersteller welche ein wenig IT mit
    > einbauen.

    Tesla schließt vielleicht Lücken, aber da US Unternehmen staatlichen Behörden alle Daten verfügbar machen müssen und in manchen Fällen auch noch Backdoors einbauen relativiert sich das wieder...

  17. Re: Gnihihihi

    Autor: ArcherV 01.08.17 - 10:26

    FrankGallagher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Berner Rösti schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > >
    > > > Mal davon abgesehen, dass die Premium-Hersteller seit Jahren bereits
    > > > ebenfalls Telematik-Funktionen optional anbieten, habe ich ernsthafte
    > > > Sicherheitsbedenken dabei.
    > > >
    > > > Ich möchte nicht, dass irgend jemand mein Auto fernstarten (usw.).
    > >
    > > Bei allen anderen Herstellern? Stimme ich dir zu.
    > > Aber bei Tesla habe ich ein gutes gewissen, die sind ja immer dabei
    > > Sicherheitslücken und co zu fixen.
    > >
    > > Wie sagte Horst Luening noch? Tesla ist ein IT Unternehmen welches Autos
    > > baut - nicht so wie die anderen Autohersteller welche ein wenig IT mit
    > > einbauen.
    >
    > Tesla schließt vielleicht Lücken, aber da US Unternehmen staatlichen
    > Behörden alle Daten verfügbar machen müssen und in manchen Fällen auch noch
    > Backdoors einbauen relativiert sich das wieder...


    Wieso, Apple wird von den Fanboys ja auch als sicher angesehen ;)
    Und die Polizei kommt so oder so in dein Auto.

  18. Re: Gnihihihi

    Autor: ChMu 01.08.17 - 10:31

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kosta schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > tovi schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Nur das das Model3 ein ganz anderes Auto ist.
    > > > > Die ersten Testfahrer sind begeistert - übrigens auch von der
    > > > Verarbeitung
    > > > > und den Fahreigenschaften.
    > > > > Wenn die Tesla Jungs das schaffen dieses Auto in Großserie zu bauen
    > > wird
    > > > es
    > > > > die Autowelt erschüttern. Und Tesla hat wichtige
    > > Alleinstellungsmerkmale
    > > > >
    > > >
    > > > Erstmal finde ich es schön, dass die Kunden direkt als Testfahrer
    > > > bezeichnet werden, denn das sind sie bei Tesla auch.
    > >
    > > Das steht da doch gar nicht. Er sprach von den ersten TESTFAHRERN, NICHT
    > > den Kunden, wo hast Du was von den Kunden gehoert? Ausser von den 4
    > Leuten
    > > die ihre Wagen am naechsten morgen mit $12000 Aufschlag weiter verkauft
    > > haben?
    > >
    > > > Man darf jedoch nicht vergessen, dass die ersten Fahrer ausschließlich
    > > > Tesla Mitarbeiter sind.
    > >
    > > Da hat Tesla, bezw Elon Musk, aber oeffentlich was anderes gesagt. Er
    > luegt
    > > also? Das kannst Du nachweisen?
    > >
    > > > Die Presse wurde nicht zum Event zugelassen und
    > > > Autos werden auch nicht an Zeitschriften zum testen verteilt.
    > >
    > > Also die Aussage, das von 50 produzierten Tesla Model 3 30 an aktuelle,
    > > zahlende, Kunden ausgeliefert wurden und 20 fuer Tests und Evaluations
    > fuer
    > > Tesla und third parties (eg Presse) genutzt werden, ist nichtig? Womit
    > sind
    > > die Autozeitschriften und Tester denn gefahren? Mit geliehenen Teslas
    > von
    > > Kunden?
    > >
    > > > Wieso sich das Tesla nicht traut kann man sich dann selbst überlegen
    > >
    > > Vieleicht solltest Du deine eigenen Aussagen erst mal ueberdenken.
    >
    > Die Presse wurde tatsächlich nicht zum Event eingeladen.

    Wozu auch? Es ging um die Uebergabe der ersten Serien Autos an Kunden und die Veranstaltung war an der Tesla Fabrik mit den Tesla Mitarbeitern als Zuschauer. Das Event wurde live gestreamt.
    Die Presse fuer einen Tag VORHER mit den Wagen.

  19. Re: Gnihihihi

    Autor: FrankGallagher 01.08.17 - 10:34

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FrankGallagher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ArcherV schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Berner Rösti schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > >
    > > > > Mal davon abgesehen, dass die Premium-Hersteller seit Jahren bereits
    > > > > ebenfalls Telematik-Funktionen optional anbieten, habe ich
    > ernsthafte
    > > > > Sicherheitsbedenken dabei.
    > > > >
    > > > > Ich möchte nicht, dass irgend jemand mein Auto fernstarten (usw.).
    > > >
    > > > Bei allen anderen Herstellern? Stimme ich dir zu.
    > > > Aber bei Tesla habe ich ein gutes gewissen, die sind ja immer dabei
    > > > Sicherheitslücken und co zu fixen.
    > > >
    > > > Wie sagte Horst Luening noch? Tesla ist ein IT Unternehmen welches
    > Autos
    > > > baut - nicht so wie die anderen Autohersteller welche ein wenig IT mit
    > > > einbauen.
    > >
    > > Tesla schließt vielleicht Lücken, aber da US Unternehmen staatlichen
    > > Behörden alle Daten verfügbar machen müssen und in manchen Fällen auch
    > noch
    > > Backdoors einbauen relativiert sich das wieder...
    >
    > Wieso, Apple wird von den Fanboys ja auch als sicher angesehen ;)
    > Und die Polizei kommt so oder so in dein Auto.

    Was ist das denn bitte für eine Begründung? Nur weil die Apple-Schafe Apple für sicher halten, hat das doch nichts mit der Realität zu tun. Wenn Apple-Jünger sich von der Brücke stürzen, springst du mit?
    Ja die Polizei kommt in mein Auto, aber nicht ohne erheblichen Aufwand. Bei US Unternehmen hingegen muss nur ein Antrag gestellt werden und et voilà sie sind drinnen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.08.17 10:34 durch FrankGallagher.

  20. Re: Gnihihihi

    Autor: SchmuseTigger 01.08.17 - 10:40

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit zeitgemäßer Ausstattung kostet der Model 3 ja doch so viel wie ein
    > 3er...
    >
    > Das dürfte einigen hier im Forum ja mächtig stinken. Immerhin hatten sie so
    > fleißig die Glaskugel poliert und das als Schwachsinn bezeichnet xD

    "Zeitgemäßer Ausstattung" wie z.B. selbstständiges Fahren. Was kostet das doch gleich beim 3er? Warte.. moment.. äh.. gibt es gar nicht.. komische Sache das.. heißt also was genau? Das du einen 1.8er 3er Benziner nicht mit einem Elektro Auto vergleichen kannst? Weder in der Anschaffung noch viel weniger im Unterhalt (Benzin, Steuer, Abnutzung?)

    Echt komisch das man das nicht 1:1 Vergleichen kann. Du musst echt Weltweit der erste sein der so hohl ist das er das 1:1 Vergleicht..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  2. über Hays AG, Dortmund
  3. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  4. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 21€
  3. (u. a. Standard Edition PC für 44,99€, Xbox One / Series S/X für 62,99€, Deluxe Edition PC...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme