Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Tesla Model S brennt…

Also ich finde es witzig

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also ich finde es witzig

    Autor: VigarLunaris 21.10.17 - 13:00

    Da schreiben die einen - "Hey Verbrenner KFZ in DE brennen recht häufig" und die anderen schreiben - "Ja aber wenn ein Tesla brennt = Klicks".

    Zum Vergleich : In de. ca. 55.000.000 Autos davon brennen jährlich ca. 15.000 also so um die 0,02%

    Teslas zugelassen in DE runde 3000 davon brennet einer = schon 0,03%

    Es zeigt sich eine Tendenz :) Somal die Regel gilt je häufiger was benutzt wird umso häufiger ist es in Unfälle etc. verwickelt.

  2. Re: Also ich finde es witzig

    Autor: User_x 21.10.17 - 14:50

    Halb so Wild. Eine 11 KG Butanflasche ist genauso gefährlich wie ein Feuerzeug :) (Akku vs. Akku halt...

    Aber kann man schulen, einfach in der Fahrschule Umgang mit Bränden bei Starkstrom mit ins Programm nehmen.

  3. Re: Also ich finde es witzig

    Autor: bombinho 21.10.17 - 17:56

    Ja, meiner Meinung nach sollte zum Beispiel gelehrt werden, dass Leiter, welche um ein Vielfaches ueber ihrer Auslegung belastet werden nicht schmelzen sondern atomisieren. Andere nennen es Explodieren.

    Das sollte dann deutlich machen, dass ohne Sicherheitsabstand und Schutzkleidung ein eventueller Schadensbegrenzungsversuch ausserhalb der anfaenglichen Abschaltung via vom Hersteller vorgesehener Bedienelemente mit einem erheblichen persoenlichen Risiko einhergeht.

    Das sind zwar, wenn man mal von anderen brennbaren Fluessigkeiten oder Gasen an Board absieht, verhaeltnismaessig kleine Ausbrueche, aber sowas in das Gesicht zu bekommen ist mit Sicherheit nicht ansatzweise gesund.

    Auch kleinere Mengen Wasser koennen bei den gebotenen Energiemengen spontan verdampfen (Ausdehnungsrate ca. 1: 1600), so dass ein solcher Loeschversuch unter Umstaenden mit haesslichen Verbruehungen einhergeht und moeglicherweise das Problem nur vergroessert. Das ist so auch der Fall bei brennbaren Fluessigkeiten.

    Also lieber Leib und Leben nicht unnoetig riskieren.

    Eine zunehmende Verbreitung von Elektrofahrzeugen wird uns sicher noch die ein oder andere Sicherheitsmasznahme bescheren. Aber ein in Brand geratenes Fahrzeug ist in keinem Fall ein guter Platz zum Experimentieren. Also gelten eigentlich die selben Regeln wie auch vorher.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. VÖLKL SPORTS GMBH & CO. KG, Straubing, Raum Regensburg / Deggendorf
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Ingolstadt
  3. Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Region Stuttgart, Stuttgart
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Darpa: US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen
    Darpa
    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

    Robust, unauffällig und einfach einzusetzen: Die Darpa will Pflanzen genetisch so manipulieren, dass sie als Sensoren eingesetzt werden. Die natürlichen Sensoren sollen beispielsweise Bomben, biologische, chemische oder radioaktive Kampfstoffe erkennen.

  2. Snpr External Graphics Enclosure: KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro
    Snpr External Graphics Enclosure
    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

    Externe Gehäuse für Grafikkarten sind oft klobig, das Snpr External Graphics Enclosure von KFA2 ist eine Ausnahme. Darin steckt eine extrem kompakte Geforce GTX 1060, die der Hersteller für die Grafikbox entwickelt hat. Zudem ist der Preis ansprechend.

  3. IOS 11 und iPhone X: Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen
    IOS 11 und iPhone X
    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen

    Das iPhone X bietet nicht nur neue Hardware. Auch der Umgang mit Apps verändert sich dank neuer Auflösung, neuem Bildformat und neuer Gesten. Wir sehen darin den wahren Grund für die Abschaffung der 32-Bit-Apps und zeigen, wie in der Vergangenheit umgestellt wurde.


  1. 12:56

  2. 12:30

  3. 11:59

  4. 11:51

  5. 11:45

  6. 11:30

  7. 11:02

  8. 10:39