Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Tesla Model S brennt…

"kann zwar kein Benzintank explodieren"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: genussge 19.10.17 - 12:44

    Meinen Informationen nach, kann ohne Zusatzmittel / Sprengstoff auch kein Benzintank eines herkömmlichen Autos explodieren. Das Benzin im Tank kann sich aufgrund von starkem Temperaturanstieg entzünden - es kommt aber nicht zur Explosion.

  2. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: Psy2063 19.10.17 - 12:49

    das was sich beim Benzin entzündet sind wenn dann die Dämpfe.

  3. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: Niriel 19.10.17 - 12:50

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... - es kommt aber nicht zur Explosion.

    Das kann so nicht stimmen, bei "Alarm für Cobra 11" muss nur jemand heftig niesen und das ganze Auto geht in die Luft mit einer 30 Meter hohen Feuersäule.

    ;)

  4. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: Tet 19.10.17 - 12:54

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meinen Informationen nach, kann ohne Zusatzmittel / Sprengstoff auch kein
    > Benzintank eines herkömmlichen Autos explodieren. Das Benzin im Tank kann
    > sich aufgrund von starkem Temperaturanstieg entzünden - es kommt aber nicht
    > zur Explosion.

    Ein voller Benzintank kann nicht explodieren, ein fast leerer dagegen schon. Das Problem ist nicht das flüssige Benzin, sondern das gasförmige Benzin/Luftgemisch im Tank, das explosionsartig verbrennen kann.

  5. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: AllDayPiano 19.10.17 - 12:58

    Tet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein voller Benzintank kann nicht explodieren, ein fast leerer dagegen
    > schon. Das Problem ist nicht das flüssige Benzin, sondern das gasförmige
    > Benzin/Luftgemisch im Tank, das explosionsartig verbrennen kann.

    Aaaaalso: 1) ein stöchiometrisches Geschmisch ist Voraussetzung für ein Durchzünden. Ansonsten brennt das Gas nur ab - ohne Wumms. Dieses muss erstmal vorherrschen.

    2) Haben Benzintanks einen Druckablass.

    3) Bis der Tank so heiß ist, dass tatsächlich ein Durchzünden vorkommt, ist schon so viel Benzin verdampft, dass die Luft im Tank verdrängt ist.

    Wenn, dann macht es kurz Wuff! Aber nicht Kabooooom! Also eine Verpuffung, keine Explosion.

  6. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: bombinho 19.10.17 - 13:07

    Ich gehe mal davon aus, wenn der Tank mechanisch geschaedigt wurde, zb. gequetscht oder gerissen, dann wird es dir ein Trost sein, dass der Tank nicht explodierte sondern der daraus entwichene Treibstoff.

    Dabei hat meiner Erfahrung nach Diesel noch eine bessere Entflammbarkeit, da das Verhaeltnis Luft/verdampfter Treibstoff sich langsamer aendert und damit das zuendfaehige Gemisch laenger vorliegt. Aber das haengt noch vom Vorhandensein von Zuendquellen und vielen anderen Faktoren (Temperatur[en]) ab und ist deshalb keine generelle Aussage.

    Ich traf kuerzlich einen Kunden, der mir erzaehlte, dass die frueher ihren Kunden die Sicherheit ihrer Tanks demonstriert hatten, indem sie ein Feuer unter dem (vollen!) Stahltank entzuendeten. Einen aehnlichen Versuch bei leerem Tank! hat Jemand in meinem Heimatort mit dem Leben bezahlt. Der Mensch ist einfach nicht gemacht um Ziegelwaende zu durchschlagen ohne groesseren Schaden zu nehmen.

  7. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: bombinho 19.10.17 - 13:08

    +1

    Aber ein voller Tank kann dafuer bei Quetschung um so mehr Treibstoff entlassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.10.17 13:08 durch bombinho.

  8. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: 0xDEADC0DE 19.10.17 - 13:11

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn, dann macht es kurz Wuff! Aber nicht Kabooooom! Also eine Verpuffung,
    > keine Explosion.

    Verpuffungen entsehen aber ohne "Druckbehälter", ein Tank mit idealem Sauerstoff-Treibstoff-Luft-Gemisch sollte schon in eine Explosion münden, also bersten und nicht einfach durch das Überdruckventil eine Verpuffung abgeben. Das Überdruckventil dient sicher eher zum Entlüften bei normalem Temperaturanstieg, nicht bei plötzlichem, sehr starkem Druckanstieg wie im Explosionsfall, oder doch?

  9. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: bombinho 19.10.17 - 13:14

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn, dann macht es kurz Wuff! Aber nicht Kabooooom! Also eine Verpuffung,
    > keine Explosion.

    Wie du schon schriebst, sind die Voraussetzungen nicht einfach zu erreichen. Eine Explosion im/vom Tank wuerde ja die Verstaerkung durch den Druckaufbau bis zum Bersten mit anschliessender Druckwelle und dabei weiterer Verteilung von Treibstoff bedeuten. Ich denke, es ist wahrscheinlicher, dass sich ausgetretener Treibstoff entzuendet und dabei auch mal ein stoechiometrisches Verhaeltnis in groesseren Volumina einnehmen kann. Das ist dann auch explosionsartig aber ohne den von Bomben gelaeufigen Sprengeffekt.

  10. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: bombinho 19.10.17 - 13:25

    Da der genannte toedliche Unfall ein Arbeitsunfall war, wurde dieser Vorgang als mahnendes Beispiel an die grosse Glocke gehaengt, ohne die Person an sich in den Mittelpunkt zu stellen.

  11. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: Topf 19.10.17 - 13:27

    Allen hier debattierenden Physikern und Chemikern, die behaupten, Ein brennendes Auto könne nicht explodieren, sei gesagt -----> Liveleak shows you the truth.


    Im Ernst, ich hab schon so viele brennende Karren in Videos hochgehen sehen :O...

  12. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: AllDayPiano 19.10.17 - 13:34

    Die Verbrennung kann schon sehr zügig losgehen. Es mag durchaus auch einen Feuerball geben.

    Aber das ist trotzdem keine Explosion.

  13. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: bombinho 19.10.17 - 13:34

    Lies noch einmal genauer. Ich habe niemanden gefunden, der behauptet, dass das unmoeglich waere. Hier wurde eher die Wahrscheinlichkeit Brand/Verpuffung/Explosion diskutiert.

    Spektakulaer sieht jedes davon aus im Video.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.10.17 13:36 durch bombinho.

  14. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: Muhaha 19.10.17 - 14:12

    Ok.

  15. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: Topf 19.10.17 - 17:50

    Okay bombinho,

    ich habe jetzt noch mal ganz genau den Beitrag gelesen, auf den ich geantwortet habe.
    Hier im Zitat:
    "Meinen Informationen nach, kann ohne Zusatzmittel / Sprengstoff auch kein Benzintank eines herkömmlichen Autos explodieren. Das Benzin im Tank kann sich aufgrund von starkem Temperaturanstieg entzünden - es kommt aber nicht zur Explosion."

    Wo spricht der TE jetzt von Wahrscheinlichkeiten :)?


    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Verbrennung kann schon sehr zügig losgehen. Es mag durchaus auch einen
    > Feuerball geben.
    >
    > Aber das ist trotzdem keine Explosion.
    Das hab ich zugegeben schon häufiger gelesen^^. Für mich als Laie ist ein Knall + Druck + Feuer (kurz: kawumm) eben eine Explosion auch wenn die Chemiker hierbei noch weiter differenzieren.


    Beispiele, wovon ich spreche:
    https://www.liveleak.com/view?i=e3b_1506361726
    https://www.liveleak.com/view?i=691_1426519909

  16. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: attitudinized 19.10.17 - 18:24

    Für Chemiker ist das auch eine Explosion, alles was sich nach aussen verteilt ist eine Explosion.

  17. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: ibecf 19.10.17 - 19:51

    Topf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay bombinho,
    >
    > ich habe jetzt noch mal ganz genau den Beitrag gelesen, auf den ich
    > geantwortet habe.
    > Hier im Zitat:
    > "Meinen Informationen nach, kann ohne Zusatzmittel / Sprengstoff auch kein
    > Benzintank eines herkömmlichen Autos explodieren. Das Benzin im Tank kann
    > sich aufgrund von starkem Temperaturanstieg entzünden - es kommt aber nicht
    > zur Explosion."
    >
    > Wo spricht der TE jetzt von Wahrscheinlichkeiten :)?
    >
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Verbrennung kann schon sehr zügig losgehen. Es mag durchaus auch
    > einen
    > > Feuerball geben.
    > >
    > > Aber das ist trotzdem keine Explosion.
    > Das hab ich zugegeben schon häufiger gelesen^^. Für mich als Laie ist ein
    > Knall + Druck + Feuer (kurz: kawumm) eben eine Explosion auch wenn die
    > Chemiker hierbei noch weiter differenzieren.
    >
    > Beispiele, wovon ich spreche:
    > www.liveleak.com
    > www.liveleak.com

    Kann man sich drauf einigen das wenn zu einer verpuffung oder Explosion etc. von Benzintanks kommt, es meistens auf einen vorherigen Unfall und/oder sehr sehr ungünstigen Umständen zurückzuführen sind oder wie im Fall alarm für cobra 11 künstlich herbeigeführt werden?

    Aber wenn das Auto im normalen Zustand und einigermaßen in Schuss ist kenne ich auch keinen Fall wo mal der Tank explodiert ist. :-D



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.10.17 19:56 durch ibecf.

  18. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: Topf 19.10.17 - 22:21

    Ich finde dieses Fallbeispiel nur irgendwie ein Stück weit unrealistisch...

    Wenn ein Auto anfängt zu brennen, ist es nunmal nicht unwahrscheinlich, dass ein Unfall vorangegangen ist und das Auto entsprechend lädiert aussieht.
    Unfälle beschädigen das Auto, Beschädigungen führen u.U. zu Explosionen.


    Das ist extrem weit entfernt von "Autos können nicht explodieren".

  19. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: bombinho 19.10.17 - 23:44

    Topf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay bombinho,
    >
    > Das hab ich zugegeben schon häufiger gelesen^^. Für mich als Laie ist ein
    > Knall + Druck + Feuer (kurz: kawumm) eben eine Explosion auch wenn die
    > Chemiker hierbei noch weiter differenzieren.
    >
    > Beispiele, wovon ich spreche:
    > www.liveleak.com
    > www.liveleak.com

    Also mindestens das Zweite war deutlich beeindruckender als es im Film so ueblich ist.
    Allerdings ist das tatsaechlich eine Explosion gewesen und in der Groessenordnung muesste der Tank sehr leer gewesen sein und sehr sehr fest. Die Wucht der Explosion hat sich in nahezu alle Richtungen ausgebreitet also das Fahrzeug mindestens durch die Luft geschleudert. Sowas wuerde ich nur von einem Fluessig- oder Erdgastank erwarten. Leider gab das Video nicht her, Genaueres zu erkennen.

    Beim Ersten war ich mir nicht ganz sicher, aber schau dir mal die Richung der Stichflamme an, wunderschoen gerichtet aus dem Frachtraum. Also wenn der nicht Zusatztanks im Frachtraum hatte, ist da etwas Anderes hochgegangen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.10.17 23:46 durch bombinho.

  20. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: AllDayPiano 20.10.17 - 08:06

    Naja als 1) weißt Du nicht, wie die Fahrzeuge instand gehalten wurden und 2) sieht mir Nr. 2 sehr stark wie eine LPG/CNG-Anlage aus.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MailStore Software GmbH, Viersen
  2. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. Universität Konstanz, Konstanz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil 7 biohazard für 14,99€, Dungeons 3 für 13,99€, Tom Clancy's Ghost Recon...
  2. (u. a. PSN Card 50 Euro für 43,99€)
  3. 27,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 44,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

  1. Funklöcher: Vodafone nimmt 120 neue LTE-Stationen in Betrieb
    Funklöcher
    Vodafone nimmt 120 neue LTE-Stationen in Betrieb

    Nach der Telekom hat auch Vodafone seine LTE-Erfolge gelobt. Funklöcher soll es demnach bald nicht mehr geben.

  2. Measure: Googles Maß-App funktioniert ohne Project Tango
    Measure
    Googles Maß-App funktioniert ohne Project Tango

    Bisher konnten nur Nutzer eines Project-Tango-Smartphones Googles Maß-App Measure verwenden - nach dem Aus der Plattform funktioniert die Anwendung jetzt auch mit ARCore-unterstützten Geräten. In manchen Situationen tut sich die App aber schwer.

  3. Just Cause 4 und Rage 2: Physik und Psychopathen
    Just Cause 4 und Rage 2
    Physik und Psychopathen

    E3 2018 Das Entwicklerstudio Avalanche arbeitet gleichzeitig an Just Cause 4 und an Rage 2. Auf den ersten Blick ähneln sich die in offenen Welten angelegten Actionspiele - dabei setzen sie auf jeweils eigene interessante Ideen.


  1. 17:15

  2. 16:45

  3. 16:20

  4. 15:50

  5. 15:20

  6. 14:49

  7. 14:26

  8. 13:30