Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Tesla Model S brennt…

"kann zwar kein Benzintank explodieren"

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: genussge 19.10.17 - 12:44

    Meinen Informationen nach, kann ohne Zusatzmittel / Sprengstoff auch kein Benzintank eines herkömmlichen Autos explodieren. Das Benzin im Tank kann sich aufgrund von starkem Temperaturanstieg entzünden - es kommt aber nicht zur Explosion.

  2. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: Psy2063 19.10.17 - 12:49

    das was sich beim Benzin entzündet sind wenn dann die Dämpfe.

  3. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: Niriel 19.10.17 - 12:50

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... - es kommt aber nicht zur Explosion.

    Das kann so nicht stimmen, bei "Alarm für Cobra 11" muss nur jemand heftig niesen und das ganze Auto geht in die Luft mit einer 30 Meter hohen Feuersäule.

    ;)

  4. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: Tet 19.10.17 - 12:54

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meinen Informationen nach, kann ohne Zusatzmittel / Sprengstoff auch kein
    > Benzintank eines herkömmlichen Autos explodieren. Das Benzin im Tank kann
    > sich aufgrund von starkem Temperaturanstieg entzünden - es kommt aber nicht
    > zur Explosion.

    Ein voller Benzintank kann nicht explodieren, ein fast leerer dagegen schon. Das Problem ist nicht das flüssige Benzin, sondern das gasförmige Benzin/Luftgemisch im Tank, das explosionsartig verbrennen kann.

  5. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: AllDayPiano 19.10.17 - 12:58

    Tet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein voller Benzintank kann nicht explodieren, ein fast leerer dagegen
    > schon. Das Problem ist nicht das flüssige Benzin, sondern das gasförmige
    > Benzin/Luftgemisch im Tank, das explosionsartig verbrennen kann.

    Aaaaalso: 1) ein stöchiometrisches Geschmisch ist Voraussetzung für ein Durchzünden. Ansonsten brennt das Gas nur ab - ohne Wumms. Dieses muss erstmal vorherrschen.

    2) Haben Benzintanks einen Druckablass.

    3) Bis der Tank so heiß ist, dass tatsächlich ein Durchzünden vorkommt, ist schon so viel Benzin verdampft, dass die Luft im Tank verdrängt ist.

    Wenn, dann macht es kurz Wuff! Aber nicht Kabooooom! Also eine Verpuffung, keine Explosion.

  6. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: bombinho 19.10.17 - 13:07

    Ich gehe mal davon aus, wenn der Tank mechanisch geschaedigt wurde, zb. gequetscht oder gerissen, dann wird es dir ein Trost sein, dass der Tank nicht explodierte sondern der daraus entwichene Treibstoff.

    Dabei hat meiner Erfahrung nach Diesel noch eine bessere Entflammbarkeit, da das Verhaeltnis Luft/verdampfter Treibstoff sich langsamer aendert und damit das zuendfaehige Gemisch laenger vorliegt. Aber das haengt noch vom Vorhandensein von Zuendquellen und vielen anderen Faktoren (Temperatur[en]) ab und ist deshalb keine generelle Aussage.

    Ich traf kuerzlich einen Kunden, der mir erzaehlte, dass die frueher ihren Kunden die Sicherheit ihrer Tanks demonstriert hatten, indem sie ein Feuer unter dem (vollen!) Stahltank entzuendeten. Einen aehnlichen Versuch bei leerem Tank! hat Jemand in meinem Heimatort mit dem Leben bezahlt. Der Mensch ist einfach nicht gemacht um Ziegelwaende zu durchschlagen ohne groesseren Schaden zu nehmen.

  7. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: bombinho 19.10.17 - 13:08

    +1

    Aber ein voller Tank kann dafuer bei Quetschung um so mehr Treibstoff entlassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.10.17 13:08 durch bombinho.

  8. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: 0xDEADC0DE 19.10.17 - 13:11

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn, dann macht es kurz Wuff! Aber nicht Kabooooom! Also eine Verpuffung,
    > keine Explosion.

    Verpuffungen entsehen aber ohne "Druckbehälter", ein Tank mit idealem Sauerstoff-Treibstoff-Luft-Gemisch sollte schon in eine Explosion münden, also bersten und nicht einfach durch das Überdruckventil eine Verpuffung abgeben. Das Überdruckventil dient sicher eher zum Entlüften bei normalem Temperaturanstieg, nicht bei plötzlichem, sehr starkem Druckanstieg wie im Explosionsfall, oder doch?

  9. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: bombinho 19.10.17 - 13:14

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn, dann macht es kurz Wuff! Aber nicht Kabooooom! Also eine Verpuffung,
    > keine Explosion.

    Wie du schon schriebst, sind die Voraussetzungen nicht einfach zu erreichen. Eine Explosion im/vom Tank wuerde ja die Verstaerkung durch den Druckaufbau bis zum Bersten mit anschliessender Druckwelle und dabei weiterer Verteilung von Treibstoff bedeuten. Ich denke, es ist wahrscheinlicher, dass sich ausgetretener Treibstoff entzuendet und dabei auch mal ein stoechiometrisches Verhaeltnis in groesseren Volumina einnehmen kann. Das ist dann auch explosionsartig aber ohne den von Bomben gelaeufigen Sprengeffekt.

  10. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: bombinho 19.10.17 - 13:25

    Da der genannte toedliche Unfall ein Arbeitsunfall war, wurde dieser Vorgang als mahnendes Beispiel an die grosse Glocke gehaengt, ohne die Person an sich in den Mittelpunkt zu stellen.

  11. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: Topf 19.10.17 - 13:27

    Allen hier debattierenden Physikern und Chemikern, die behaupten, Ein brennendes Auto könne nicht explodieren, sei gesagt -----> Liveleak shows you the truth.


    Im Ernst, ich hab schon so viele brennende Karren in Videos hochgehen sehen :O...

  12. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: AllDayPiano 19.10.17 - 13:34

    Die Verbrennung kann schon sehr zügig losgehen. Es mag durchaus auch einen Feuerball geben.

    Aber das ist trotzdem keine Explosion.

  13. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: bombinho 19.10.17 - 13:34

    Lies noch einmal genauer. Ich habe niemanden gefunden, der behauptet, dass das unmoeglich waere. Hier wurde eher die Wahrscheinlichkeit Brand/Verpuffung/Explosion diskutiert.

    Spektakulaer sieht jedes davon aus im Video.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.10.17 13:36 durch bombinho.

  14. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: Muhaha 19.10.17 - 14:12

    Ok.

  15. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: Topf 19.10.17 - 17:50

    Okay bombinho,

    ich habe jetzt noch mal ganz genau den Beitrag gelesen, auf den ich geantwortet habe.
    Hier im Zitat:
    "Meinen Informationen nach, kann ohne Zusatzmittel / Sprengstoff auch kein Benzintank eines herkömmlichen Autos explodieren. Das Benzin im Tank kann sich aufgrund von starkem Temperaturanstieg entzünden - es kommt aber nicht zur Explosion."

    Wo spricht der TE jetzt von Wahrscheinlichkeiten :)?


    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Verbrennung kann schon sehr zügig losgehen. Es mag durchaus auch einen
    > Feuerball geben.
    >
    > Aber das ist trotzdem keine Explosion.
    Das hab ich zugegeben schon häufiger gelesen^^. Für mich als Laie ist ein Knall + Druck + Feuer (kurz: kawumm) eben eine Explosion auch wenn die Chemiker hierbei noch weiter differenzieren.


    Beispiele, wovon ich spreche:
    https://www.liveleak.com/view?i=e3b_1506361726
    https://www.liveleak.com/view?i=691_1426519909

  16. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: attitudinized 19.10.17 - 18:24

    Für Chemiker ist das auch eine Explosion, alles was sich nach aussen verteilt ist eine Explosion.

  17. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: ibecf 19.10.17 - 19:51

    Topf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay bombinho,
    >
    > ich habe jetzt noch mal ganz genau den Beitrag gelesen, auf den ich
    > geantwortet habe.
    > Hier im Zitat:
    > "Meinen Informationen nach, kann ohne Zusatzmittel / Sprengstoff auch kein
    > Benzintank eines herkömmlichen Autos explodieren. Das Benzin im Tank kann
    > sich aufgrund von starkem Temperaturanstieg entzünden - es kommt aber nicht
    > zur Explosion."
    >
    > Wo spricht der TE jetzt von Wahrscheinlichkeiten :)?
    >
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Verbrennung kann schon sehr zügig losgehen. Es mag durchaus auch
    > einen
    > > Feuerball geben.
    > >
    > > Aber das ist trotzdem keine Explosion.
    > Das hab ich zugegeben schon häufiger gelesen^^. Für mich als Laie ist ein
    > Knall + Druck + Feuer (kurz: kawumm) eben eine Explosion auch wenn die
    > Chemiker hierbei noch weiter differenzieren.
    >
    > Beispiele, wovon ich spreche:
    > www.liveleak.com
    > www.liveleak.com

    Kann man sich drauf einigen das wenn zu einer verpuffung oder Explosion etc. von Benzintanks kommt, es meistens auf einen vorherigen Unfall und/oder sehr sehr ungünstigen Umständen zurückzuführen sind oder wie im Fall alarm für cobra 11 künstlich herbeigeführt werden?

    Aber wenn das Auto im normalen Zustand und einigermaßen in Schuss ist kenne ich auch keinen Fall wo mal der Tank explodiert ist. :-D



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.10.17 19:56 durch ibecf.

  18. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: Topf 19.10.17 - 22:21

    Ich finde dieses Fallbeispiel nur irgendwie ein Stück weit unrealistisch...

    Wenn ein Auto anfängt zu brennen, ist es nunmal nicht unwahrscheinlich, dass ein Unfall vorangegangen ist und das Auto entsprechend lädiert aussieht.
    Unfälle beschädigen das Auto, Beschädigungen führen u.U. zu Explosionen.


    Das ist extrem weit entfernt von "Autos können nicht explodieren".

  19. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: bombinho 19.10.17 - 23:44

    Topf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay bombinho,
    >
    > Das hab ich zugegeben schon häufiger gelesen^^. Für mich als Laie ist ein
    > Knall + Druck + Feuer (kurz: kawumm) eben eine Explosion auch wenn die
    > Chemiker hierbei noch weiter differenzieren.
    >
    > Beispiele, wovon ich spreche:
    > www.liveleak.com
    > www.liveleak.com

    Also mindestens das Zweite war deutlich beeindruckender als es im Film so ueblich ist.
    Allerdings ist das tatsaechlich eine Explosion gewesen und in der Groessenordnung muesste der Tank sehr leer gewesen sein und sehr sehr fest. Die Wucht der Explosion hat sich in nahezu alle Richtungen ausgebreitet also das Fahrzeug mindestens durch die Luft geschleudert. Sowas wuerde ich nur von einem Fluessig- oder Erdgastank erwarten. Leider gab das Video nicht her, Genaueres zu erkennen.

    Beim Ersten war ich mir nicht ganz sicher, aber schau dir mal die Richung der Stichflamme an, wunderschoen gerichtet aus dem Frachtraum. Also wenn der nicht Zusatztanks im Frachtraum hatte, ist da etwas Anderes hochgegangen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.10.17 23:46 durch bombinho.

  20. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Autor: AllDayPiano 20.10.17 - 08:06

    Naja als 1) weißt Du nicht, wie die Fahrzeuge instand gehalten wurden und 2) sieht mir Nr. 2 sehr stark wie eine LPG/CNG-Anlage aus.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Schkopau
  2. Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG), Köln
  3. Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG, Sengenthal bei Neumarkt i.d.Opf.
  4. Zoi TechCon GmbH, Stuttgart, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,99€ bzw. 15€ günstiger bei Newsletter-Anmeldung
  2. (u. a. Wolfenstein II 24,99€, Destiny 2 37,99€, The Evil Within 2 24,99€, Assassins Creed...
  3. 199€ (Normalpreis 250€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Verbraucherzentrale: Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung
    Verbraucherzentrale
    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

    Die Verbraucherzentrale hat untersuchen lassen, was die Aufhebung der Regulierung für den Glasfaserausbau bringt. Ergebnis: Höhere Preise wegen fehlendem Wettbewerb für FTTH/B.

  2. WW2: Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar
    WW2
    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

    Eine kleine britische Firma will Profispieler für Call of Duty WW2 vermitteln - etwa, um Extras freizuschalten. Damit können Poser nun dank der offiziell von Activision freigeschalteten Mikrotransaktionen richtig viel Geld ins Aufhübschen ihrer Statistiken stecken.

  3. Firefox Nightly Build 58: Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks
    Firefox Nightly Build 58
    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

    Im Nightly Build 58 testet Mozilla einige neue Funktionen: So sollen Nutzer bald personalisierte Artikelvorschläge von Pocket bekommen. Außerdem werden Nutzer womöglich bald vor Webseiten gewarnt, die im großen Stil Nutzerdaten verloren haben.


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56