Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Tesla Model S brennt…

Löschen? Eher ausbrennen lassen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Löschen? Eher ausbrennen lassen.

    Autor: Knurrd 19.10.17 - 14:01

    Als Mitglied einer Stützpunktfeuerwehr, die auch Autobahneinsätze fährt, halte ich die Angabe von Tesla für nicht umsetzbar.

    Unsere Wehr verfügt derzeit über 3900 Liter mobiles Wasser (LF 16/12 + TLF 8/27w). Wenn das alle ist, ist es eher schwierig, auf der Autobahn noch irgendwas nachzuführen:

    - Der Weg bis zum nachsten Teich / Hydrant / Brunnen kann schon mal etwas länger sein.
    - Durch den Rückstau weitere Fahrzeuge mit mehr Wasser heranzuholen dauert, weil irgendwer die Rettungsgasse blockiert; diese weiteren fahrzeuge haben dann auch einen längeren Weg.

    Dazu kommt, das Lithium ein Alkali-Metall ist, dass besser gar nicht mit Wasser in Kontakt kommt - erstens liefert das Wasser den Oxidator, und zweitens spült man dann einiges an Lithiumlauge in den Regenwasserkanal.

    PS: Wenn jetzt jemand sagt, "Kauft euch größere Autos": Das TLF 8/27 wird demnächst durch ein TLF 4000 getauscht. Größer geht nicht.

  2. Re: Löschen? Eher ausbrennen lassen.

    Autor: Dwalinn 19.10.17 - 14:28

    Jetzt weißt du auch warum die mit 5 Fahrzeugen anrücken :)

  3. Re: Löschen? Eher ausbrennen lassen.

    Autor: gadthrawn 19.10.17 - 16:31

    Knurrd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PS: Wenn jetzt jemand sagt, "Kauft euch größere Autos": Das TLF 8/27 wird
    > demnächst durch ein TLF 4000 getauscht. Größer geht nicht.

    Kauft euch doch einfach ein größeres Auto.

    Lentner hat ein GTLF nah Frankfurt geliefert.. das kommt neben dem Schaumtank auf 11.000 Liter Löschwasser. Passt also genau. ;-)

  4. Re: Löschen? Eher ausbrennen lassen.

    Autor: Levial 20.10.17 - 12:03

    Knurrd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dazu kommt, das Lithium ein Alkali-Metall ist, dass besser gar nicht mit
    > Wasser in Kontakt kommt - erstens liefert das Wasser den Oxidator, und
    > zweitens spült man dann einiges an Lithiumlauge in den Regenwasserkanal.

    Wenn Ich n Cent bekäme für jedes mal das Ich den scheiß höre. Lithium-Oxid regiert NICHT mit Wasser. Selbst wenn, liegt der Lithiumanteil in einem Akkus um die 2%.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  3. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  4. Wilhelm Bahmüller Maschinenbau Präzisionswerkzeuge GmbH, Plüderhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutscheincode PLUSFEB (max. Rabatt 50€)
  2. zusammen nur 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Raumfahrt: Falsch abgebogen wegen Eingabefehler
    Raumfahrt
    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

    Jeder macht einmal Fehler, aber bei Raketen sind sie besonders ärgerlich. Ein kleiner Irrtum bei der Eingabe reicht, damit eine Ariane 5 in die falsche Richtung fliegt.

  2. Cloud: AWS bringt den Appstore für Serverless-Software
    Cloud
    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

    Von AWS-Kunden für AWS-Kunden: Das Serverless Application Repository ist eine Datenbank, die Nutzer nach Diensten durchstöbern können, die sie dann für ihre eigenen Projekte nutzen. Das Ganze findet ausschließlich in der Cloud statt.

  3. Free-to-Play-Strategie: Total War Arena beginnt den Betabetrieb
    Free-to-Play-Strategie
    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

    Mit Römern, Griechen und anderen antiken Völkern können Spieler im Onlinegame Total War Arena antreten und darin kostenpflichtige Kriegselefanten über die Schlachtfelder schicken.


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49