1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Tesla Model S mit einer…

Elektokarre? Diesel!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Elektokarre? Diesel!

    Autor: AntonAusTirol 29.11.19 - 12:19

    Der Alptraum der Politkaste: Generiert wenig Umsatzsteuer, denn er ist verbrauchsgünstig und langlebig. Im Winter garantiert mit Heizung, und die Tankfüllung hält an die 1000km.

    Und für die Million Kilometer benötigt man je nach Hersteller nicht drei Motoren, sondern nur einen. Fragense doch mal nach einem Mercedes W123, Model 200D.

  2. Re: Elektokarre? Diesel!

    Autor: nightmar17 29.11.19 - 12:24

    Der letzte Motor im Tesla hält ja nun auch schon 610.000km.
    Warm ist das im Winter auch im Tesla und fahren kann man damit auch.
    Wer genau will denn 1000km am Stück fahren? Selbst wenn, diese Leute können sich doch weiterhin einen Diesel kaufen.
    Was genau ist nun das Problem?

  3. Re: Elektokarre? Diesel!

    Autor: Ely 29.11.19 - 12:33

    Der Alptraum der deutschen Politkaste: Generiert wenig Umsatzsteuer, denn er ist verbrauchsgünstig und langlebig. Im Winter garantiert mit Heizung, und die Tankfüllung hält an die 1000 km und nicht mal in Deutschland hergestellt.

    Und für die Million Kilometer benötigt man nicht mal einen Motor und nicht mal eine Batterie. Einfach nach einem Toyota Prius I oder II fragen.

    ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.19 12:33 durch Ely.

  4. Re: Elektokarre? Diesel!

    Autor: Dwalinn 29.11.19 - 12:38

    Bei den Mercedes Wartungskosten muss man aber auch erwarten das der so lange hält

  5. Re: Elektokarre? Diesel!

    Autor: E-Mover 29.11.19 - 13:13

    Ely schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...
    > Und für die Million Kilometer benötigt man nicht mal einen Motor und nicht
    > mal eine Batterie. Einfach nach einem Toyota Prius I oder II fragen.

    Das ist erstaunlich, dass der Prius ohne Motor und Batterie 1 Mio. km fährt, Respekt! Hast Du Dich schieben/ziehen lassen oder ging es immer bergab? ;)

  6. Re: Elektokarre? Diesel!

    Autor: Ely 29.11.19 - 15:11

    Ok, doof formuliert xD. Ich meinte, daß Motor und Batterie mehr als 1 Mio km halten.

  7. Re: Elektokarre? Diesel!

    Autor: E-Mover 29.11.19 - 15:12

    Sorry, das war einfach ein Steilpass von Dir ;)

  8. Re: Elektokarre? Diesel!

    Autor: Keridalspidialose 29.11.19 - 17:31

    Naja. Jeder Verbrenner produziert primär Wärme. Dass das Verbrennungsprodukt mehr Volumen hat als die Ausgangsstoffe ist ja nur ein Nebeneffekt den man durch die Kolben für die Fortbewegung nutzt.

    Klar kann man diese ineffektive Sache als Vorteil sehen, weil man immer mehr als genug Wärme parat hat um die Karre im Innenraum zu heizen.

    Der einzig andere Vorteil ist die Energiedichte von Diesel und Benzin. Da sind alle anderen klar im Nachteil. Akkufahrzeuge wie auch Wasserstoff.

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.19 17:32 durch Keridalspidialose.

  9. Re: Elektokarre? Diesel!

    Autor: ibsi 29.11.19 - 21:22

    Und ich habe mich köstlich amüsiert, danke!

  10. Re: Elektokarre? Diesel!

    Autor: belugs 30.11.19 - 13:07

    w123 waren solide Autos - keine Frage!
    Aber ein 200D hat nach 300 tkm wirklich keine Wurst mehr von Teller gezogen! Besonders wenn die Wandlerautomatik nicht gut behandelt wurde.
    Ich brauch wahrlich keine 200ps in einer Karre - aber 55 bzw. 60 PS bei einem Auto das soviel wiegt ist nun wahrlich nicht mehr zeitgemäß. Von der schwarzen Fahne hinter einem mal noch abgesehen.
    Ich habe privat immer Benziner gefahren - 200tkm und auch mal 300tkm waren nie ein Problem. Ein wenig Wartung und fahren mit Hirn und fertig. Bei den 10-12tkm die ich pro Jahr fahre, ist eben nach 15 Jahren ein neues Auto fällig. Kaufe aber nie Neuwagen sondern immer gebraucht 2-5 Jahre alt und bin immer sehr gut damit gefahren.

  11. Re: Elektokarre? Diesel!

    Autor: pre3 01.12.19 - 19:38

    AntonAusTirol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Alptraum der Politkaste: Generiert wenig Umsatzsteuer, denn er ist
    > verbrauchsgünstig und langlebig. Im Winter garantiert mit Heizung, und die
    > Tankfüllung hält an die 1000km.
    >
    > Und für die Million Kilometer benötigt man je nach Hersteller nicht drei
    > Motoren, sondern nur einen. Fragense doch mal nach einem Mercedes W123,
    > Model 200D.

    Jepp, mit knackigen 60PS! Da geht's aber ab, huiiiii.....
    Wenn schon dann den 300D mit 5 Töpfen und 88PS (und nein, den fuhren nicht nur Nazis;-))

  12. Re: Elektokarre? Diesel!

    Autor: E-Mover 01.12.19 - 20:20

    Hatten die denn einen “Führer-Schein“? :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Android / Kotlin Developer (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    Max-Planck-Institut für Biogeochemie, Jena
  3. Ingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Nachrichtentechnik
    Amprion GmbH, Pulheim
  4. Senior Software Entwickler:in (m/w/d)
    DKMS gemeinnützige, Tübingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis
  2. (u. a. Gears 5 für 9,99€, Forza Horizon 4 für 29,99€)
  3. (u. a. Fallout 76 für 12,50€, Wolfenstein II: The New Colossus für 11€, Dishonored: Death of...
  4. (u. a. Elite Dangerous für 5,75€, Planet Zoo für 19,99€, The Walking Dead: The Telltale...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung

    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020