Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Tesla schafft…

Passt zum Gesamtkonzept von Tesla

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Passt zum Gesamtkonzept von Tesla

    Autor: Pixel5 25.09.17 - 11:29

    Wenige varianten anbieten und die Zubehörliste möglichst klein halten damit die Produktionslinien so gut optimiert und automatisiert werden können wie möglich.

  2. Re: Passt zum Gesamtkonzept von Tesla

    Autor: Niaxa 25.09.17 - 12:57

    xD. Die Idee ist gut. Warum produzieren die dann aber immernoch nur E-Smog? Naja in 10 Jahren vieleicht. Sie sind ja immerhin auf nem durchnittlichem Weg.

  3. Re: Passt zum Gesamtkonzept von Tesla

    Autor: gutenmorgen123 25.09.17 - 12:59

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xD. Die Idee ist gut. Warum produzieren die dann aber immernoch nur E-Smog?
    > Naja in 10 Jahren vieleicht. Sie sind ja immerhin auf nem durchnittlichem
    > Weg.

    Muss man diese "Aussage" verstehen?

  4. Re: Passt zum Gesamtkonzept von Tesla

    Autor: troll3x 25.09.17 - 13:26

    Wat

  5. Re: Passt zum Gesamtkonzept von Tesla

    Autor: nightmar17 25.09.17 - 16:41

    gutenmorgen123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niaxa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > xD. Die Idee ist gut. Warum produzieren die dann aber immernoch nur
    > E-Smog?
    > > Naja in 10 Jahren vieleicht. Sie sind ja immerhin auf nem
    > durchnittlichem
    > > Weg.
    >
    > Muss man diese "Aussage" verstehen?

    Entweder hat er sich im Thread vertan oder es ist einfach spam. Ich hab es mal gemeldet.

  6. Re: Passt zum Gesamtkonzept von Tesla

    Autor: Niaxa 26.09.17 - 00:35

    Uuuuh da hab ich es jetzt aber mit der Angst zu tun bekommen. Scheinbar war der Mod schlauer und hat es verstanden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.17 00:35 durch Niaxa.

  7. Re: Passt zum Gesamtkonzept von Tesla

    Autor: Invertiert 26.09.17 - 06:12

    Ich verstehe die Aussage ebenfalls gar nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. ISI Management Consulting GmbH, Düsseldorf
  4. State Street Bank International GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€
  2. 359€
  3. 75,89€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

  1. Axel Voss: Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee
    Axel Voss
    Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee

    Der CDU-Politiker Axel Voss ist Verhandlungsführer des Europäischen Parlaments bei der Reform des Urheberrechts. Im Interview mit Golem.de verteidigt er die Pläne für ein europäisches Leistungsschutzrecht, obwohl er selbst einräumt, dass es nicht die beste Idee sei. Eine Zwangsabgabe für Google schließt er nicht aus.

  2. Bayern: Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet
    Bayern
    Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet

    Auf einigen unbewirtschafteten Autobahnparkplätzen entlang der A9 gibt es jetzt kostenloses WLAN. Erprobt wird, ob das Angebot angenommen wird und ausgebaut werden sollte.

  3. Waymo: Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen
    Waymo
    Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen

    Der US-Bundesstaat Arizona hat Waymo eine Genehmigung erteilt, Robotertaxis auf den Straßen fahren zu lassen. Ein gut ausgebautes Straßennetz, gutes Wetter und eine freizügige Regulierung machen es möglich.


  1. 07:05

  2. 06:36

  3. 06:24

  4. 21:36

  5. 16:50

  6. 14:55

  7. 11:55

  8. 19:40