Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Tesla schließt weniger…

Tesla ist Online-Autohändler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tesla ist Online-Autohändler

    Autor: SJ 11.03.19 - 11:09

    Teslas kann man nur online bestellen.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  2. Re: Tesla ist Online-Autohändler

    Autor: thinksimple 11.03.19 - 12:10

    Audis, BMW usw. kann man auch nur online beim Hersteller bestellen. ;-)

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  3. Re: Tesla ist Online-Autohändler

    Autor: ChMu 11.03.19 - 12:31

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Audis, BMW usw. kann man auch nur online beim Hersteller bestellen. ;-)

    Das waere mir neu. Diese Firmen haben (zumindest in Deutschland) ein Haendler Netz, welches Dir die Wagen verkauft. Du kaufst also nicht bei Audi, sondern beim Haendler, der Dir den Audi verkauft und auch dafuer verantwortlich ist.
    Tesla hat das (in Deutschland) nicht. Es gibt Showrooms, wo man sich reinsetzen kann, es gibt Service Center welche eine Probefahrt vermitteln, aber kaufen kannst nur Du und nur bei Tesla und nur online.
    Anders ist das mit gebraucht Wagen. Die kann ein Haendler natuerlich kaufen und verkaufen, hier besteht die Arbeit fuer Tesla nur darin, das Tesla Konto umzuschreiben.

  4. Re: Tesla ist Online-Autohändler

    Autor: chefin 11.03.19 - 14:20

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thinksimple schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Audis, BMW usw. kann man auch nur online beim Hersteller bestellen. ;-)
    >
    > Das waere mir neu. Diese Firmen haben (zumindest in Deutschland) ein
    > Haendler Netz, welches Dir die Wagen verkauft. Du kaufst also nicht bei
    > Audi, sondern beim Haendler, der Dir den Audi verkauft und auch dafuer
    > verantwortlich ist.
    > Tesla hat das (in Deutschland) nicht. Es gibt Showrooms, wo man sich
    > reinsetzen kann, es gibt Service Center welche eine Probefahrt vermitteln,
    > aber kaufen kannst nur Du und nur bei Tesla und nur online.
    > Anders ist das mit gebraucht Wagen. Die kann ein Haendler natuerlich kaufen
    > und verkaufen, hier besteht die Arbeit fuer Tesla nur darin, das Tesla
    > Konto umzuschreiben.


    Ne, der Händler verkauft im Auftrag und auf Rechnung der Firma. Übergabeort ist der Produktionsstandort. Bereits die Überführung zahlt der Kunde. Der Händler ist nur Mittelsmann und Vermittler. Er hat lediglich die Erlaubniss Verhandlungen mit dem Kunden bzgl Gewährleistungen zu führen, muss aber eine Entscheidung beim Hersteller einholen.

  5. Re: Tesla ist Online-Autohändler

    Autor: SJ 11.03.19 - 15:22

    Ich würde meinen, der Händler verkauft nicht im Auftrag des Herstellers sondern auf eigenes Risiko.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  6. Re: Tesla ist Online-Autohändler

    Autor: KloinerBlaier 11.03.19 - 15:25

    Ich weiß nicht ob du jetzt vom klassischen Automobilhandel oder Tesla sprichst, aber ich habe das Gefühl es trifft auf keinen der genannten Fälle zu.

  7. Re: Tesla ist Online-Autohändler

    Autor: ChMu 11.03.19 - 19:14

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > thinksimple schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Audis, BMW usw. kann man auch nur online beim Hersteller bestellen.
    > ;-)
    > >
    > > Das waere mir neu. Diese Firmen haben (zumindest in Deutschland) ein
    > > Haendler Netz, welches Dir die Wagen verkauft. Du kaufst also nicht bei
    > > Audi, sondern beim Haendler, der Dir den Audi verkauft und auch dafuer
    > > verantwortlich ist.
    > > Tesla hat das (in Deutschland) nicht. Es gibt Showrooms, wo man sich
    > > reinsetzen kann, es gibt Service Center welche eine Probefahrt
    > vermitteln,
    > > aber kaufen kannst nur Du und nur bei Tesla und nur online.
    > > Anders ist das mit gebraucht Wagen. Die kann ein Haendler natuerlich
    > kaufen
    > > und verkaufen, hier besteht die Arbeit fuer Tesla nur darin, das Tesla
    > > Konto umzuschreiben.
    >
    > Ne, der Händler verkauft im Auftrag und auf Rechnung der Firma. Übergabeort
    > ist der Produktionsstandort. Bereits die Überführung zahlt der Kunde. Der
    > Händler ist nur Mittelsmann und Vermittler. Er hat lediglich die Erlaubniss
    > Verhandlungen mit dem Kunden bzgl Gewährleistungen zu führen, muss aber
    > eine Entscheidung beim Hersteller einholen.

    Nein, sonst wuerden sich die Haendler doch kaum staendig beschweren, das sie vom Hersteller im Regen stehen gelassen werden. Der Haendler arbeitet mit vollem Risiko. Er muss die Autos kaufen und verkauft sie an den Kunden. Gut, er kauft zu anderen Bedingungen als der Mann auf der Strasse, aber zahlen muss er. Es gibt auch Hersteller, welche ein gewisses Kontingent vorschreiben.
    Tesla verkauft nur direkt an den Kunden. In Deutschland. Es gibt auch keine Discounts, Rabatte oder aehnliches. Es gibt keine Verkaeufer. Es gibt von Tesla bezahltes Personal, welches Dir die Wagen im Showroom zeigt. Ja, der Mann hilft Dir auch am Computer den Wagen zu bestellen, auf der gleichen Seite von der Du es auch zu Hause machen koenntest.
    Frueher konnte man, sollte man selber Tesla Fahrer sein, natuerlich einen Kunden vermitteln und bekam dann von Tesla die 1000Euro Praemie. Das konnte recht lukrativ sein. Ich habe selber mit meinen codes ueber die Jahre eine fuenfstellige Summe erhalten.
    Aber die Zeiten sind vorbei.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Berlin
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 22,49€
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Netzsperren: UK sagt Porno-Blockade ab und hat neue Pläne dafür
    Netzsperren
    UK sagt Porno-Blockade ab und hat neue Pläne dafür

    Die Regierung des Vereinigten Königreiches will die auch Porn Block genannte Altersverifikation für Online-Pornos zunächst nicht mehr umsetzen. Der bisherige Plan soll aber lediglich ersetzt werden und könnte ähnlich wie bisher wiederkommen - inklusive Netzsperren.

  2. Analogue Pocket: Neues Handheld für Gameboy-Spiele und mehr vorgestellt
    Analogue Pocket
    Neues Handheld für Gameboy-Spiele und mehr vorgestellt

    Der Analogue Pocket dürfte der Traum eines jeden Retro-Handheld-Spielers sein: Mit dem Gerät lassen sich sowohl Gameboy-, Gameboy-Color- und Gameboy-Advance-Spiele zocken als auch Games für den Game Gear, Neo Geo Pocket und Atari Lynx. Und das ist noch nicht alles.

  3. Hearthstone: Blizzard sperrt US-Studenten wegen Hongkong-Plakat
    Hearthstone
    Blizzard sperrt US-Studenten wegen Hongkong-Plakat

    Hearthstone-Spieler haben vor laufender Kamera ein Free-Hongkong-Schild hochgehalten. Sie wollten wohl herausfinden, ob Blizzard bei seinen strikten Regeln eine Ausnahme macht. Obwohl die Sperre auf sich warten ließ, wurde sie doch später vom Spielestudio ausgesprochen.


  1. 10:58

  2. 10:31

  3. 10:12

  4. 08:55

  5. 22:46

  6. 17:41

  7. 16:29

  8. 16:09