1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Tesla stellt das Model…
  6. Thema

Golem.de: IT-News für Profis

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Golem.de: IT-News für Profis

    Autor: Trollversteher 11.06.21 - 09:51

    >Sinnlos Öl verbraten und in die Umwelt pusten ist trotzdem umweltschädlicher.

    Nö, ist es eben *nicht*, nocht wenn es um BEVs dieser Fahrzeugklasse hier geht - sich das einzureden ist glatter Selbstbetrug.

  2. Re: Golem.de: IT-News für Profis

    Autor: xSureface 11.06.21 - 09:53

    Du bist nen Petrolhead. Ganz klar erkennbar. Du würdest lieber Benzin trinken, als das Wasser was aus 500m Tiefe aufwendig hochgepumpt und gefiltert werden muss. Rede dir dein Verbrenner schön wie du magst. Der Spritpreis belehrt dich schon, dass du die Umweltsau bist.

  3. Re: Golem.de: IT-News für Profis

    Autor: SirAstral 11.06.21 - 09:53

    Doch ist es.

  4. Re: Golem.de: IT-News für Profis

    Autor: Sharra 11.06.21 - 09:54

    SirAstral schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sinnlos Öl verbraten und in die Umwelt pusten ist trotzdem
    > umweltschädlicher.

    Leider wahr.
    Aber das wird er erst verstehen, wenn ihm seine Nachbarn in den Garten kacken, statt auf die neue Erfindung der Toilette auszuweichen. Aber da so eine Toilette ja leider bei der Herstellung Ressourcen verbraucht, kackt ihm die Nachbarschaft freudig weiter in den Garten, weil er Ressourcenverbrauch ja kategorisch ablehnt. Ausser natürlich, wenn er Fossile Brennstoffe verbraucht. Das findet er schiozephrenerweise ganz dolle.

  5. Re: Golem.de: IT-News für Profis

    Autor: Trollversteher 11.06.21 - 09:56

    >Warum soll man sich ne kleine Popelkarre kaufen, wenn man das Geld hat für mehr? Nur weil du es dir nicht Leisten kannst? Neid ist das eine, das dann aber auf die Umwelt zu schieben ist unter aller Würde. Wenns kein Tesla für 120k geben würde mit der Leistung, würde er sich wohl nen RS6 oder nen Porsche kaufen mit entsprechender Beschleunigung und Komfort. Also lieber nen Tesla Model S Plaid, statt Porsche 911.

    Ach bitte, die billige Neid Masche? Ernsthaft? So tief gesunken?
    Ich könnte mir locker eine solche unvernünftige Egoistenkarre leisten, tue ich aber nicht, weil ich nicht zu Selbstbetrug und Heuchelei neige. Diese ganze Fahrzeugklasse hat nichts mit Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu tun, und dient maximal dem "greenwashing", weil sich jetzt der typische Porsche Kunde auf die Schultern klopfen und einreden kann, er täte etwas für die Umwelt. Ich bin bestimmt kein Freund von sozialistischer Zwangserziehung und Verboten, von daher soll sich jeder, der meint es nötig zu haben eine solche Karre anschaffen und glücklich damit werden - aber er soll mir dann bloß nicht erzählen, dass er damit etwas für die Umwelt tun würde.

  6. Re: Golem.de: IT-News für Profis

    Autor: xSureface 11.06.21 - 09:56

    https://www.autobild.de/klassik/artikel/kilometer-millionaer-mercedes-200-d-w-124--11286869.html

    kannst dir den Ölwechsel für alle dort aufgeführten Modelle mal selbst ausrechnen. Du wirst staunen wie viel es kostet.

  7. Re: Golem.de: IT-News für Profis

    Autor: xSureface 11.06.21 - 09:58

    Er könnte auch mit seinem Porsche weiter 20Liter pro 100km rausblasen. Also wo ist jetzt das Problem? Klar tut er dann was für die Umwelt. Aber kannst dich ja mal an son Auspuff stellen und die ganzen Gase einatmen die da so bei 250 rauskommen. Und dann mach das mal bei nem E-Auto. Ach halt, da müsste man noch nen Auspuff dranschweißen, damit man das vergleichen kann.

  8. Re: Golem.de: IT-News für Profis

    Autor: Ach 11.06.21 - 10:18

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >> Und? Ein Auto verbraucht ein Mehrfaches der zur Konstruktion benötigten Energie im Betrieb,

    >Das Gegenteil ist der Fall: Je länger ein Auto betrieben wird, desto besser ist die
    > Umweltbilanz, weil die bei der Herstellung verbratenen Ressourcen sich auf die
    > Lebensdauer verteilen.

    Prüf vielleicht mal dein Verständnis von Logik nochmal nach. Das "Gegenteil" wäre, dass ein Auto über seine Betriebsdauer weniger Ressourcen verbrauchen würde, als für seine Konstruktion benötigt. Das ist aber nicht der Fall, weswegen auch deine Aussage ins lehre läuft. Die läuft ohnehin ins Lehre, denn der Verbrenner wird weiter verkauft, und dann bei seinem Zweitbesitzer den Rest seines Daseins zu verrichten. Ergo geht es allein um den Mehrverbrauch vor allem an Energie zur Herstellung des Akkus.

    > Das ist ein Mythos, der durch keinerlei statistische Fakten belegbar ist - wie auch?
    > Serienreife Elektrofahrzeuge gibt es gar nicht lange genug, um diese steile These
    > belegen zu können.

    Das ist kein Mythos, das ist reine Logik, die sich jedem mit dem geringsten Wissen um Mechanik als einleuchtend und unabwendbar darstellt. Keine dramatischen Temperaturschwankungen, keine Motorvibrationen, keine aggressiven Flüssigkeiten und Gase und nur einen Bruchteil der Bauteile, insbesondere der sich bewegenden Bauteile. Es gibt da kein stilles göttliches Händchen oder sowas, das den Verbrenner vor seinem deutlich erhöhtem Verschleiß schützen würde.

    > und auch die andere Aussage ist Unsinn, wer einen noch voll funktionsfähigen Verbrenner
    > durch ein solches Luxus-Monster ersetzt, belastet die Umwelt damit unnötig und ist ganz
    > bestimmt kein "Segen", dann dafür liegen solche Luxus-E-Karossen in ihrer Umweltbilanz
    > noch viel zu nahe an denen einer Diesellimousine der gehobenen Mittelklasse. Wenn er
    > seinen alten Verbrenner durch ein kleines, nachhaltiges E-Modell ersetzen würde wäre
    > das etwas anderes, aber sicher nicht bei einem S-Plaid.

    Du willst doch jetzt nicht etwa die Schwedenstudie auspacken oder? Der Blödsinn mit dem Diesel haben wir, bzw. hat der Journalismus doch bereits wieviel Male geklärt. Der Stinkediesel ist über die Lebenszeit um deutlich mehr als das doppelte umweltschädlicher als der Stromer, und da der Altwagen des Elektrowagenkäufers bei jemand anderem den Neuwagenkauf ersetzt, fliegt der aus dieser Rechnung natürlich raus, womit der Tesla nur als Wohltat/Segen für die Umwelt übrig bleiben kann! Es sei den, es gibt einen konkurrierenden Elektrowagenhersteller der auf umweltfreundlichere Weise effizientere Fahrzeuge herstellt als Tesla und der selbstredender Weise in der selben Fahrzeugklasse baut, immer willkommen.

  9. Re: Golem.de: IT-News für Profis

    Autor: Ach 11.06.21 - 10:29

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > >Pfffff ... So eine Verbrennerkiste bläst über ihre Lebensdauer etlichen
    > male Mehr CO2 in unsere kostbare Atmosphäre als zu ihrer Herstellung
    > notwendig.
    >
    > Falsch, tut sie nicht, schon gar nicht wenn es sich dabei um einen Diesel
    > handelt

    Doch, tut sie! Das ist kein Umweltproblem, das ist ein Quellen- bzw. Berechnungsproblem auf deiner Seite. Wäre also wünschenswert und toll dich auf den neusten Stand zu bringen, was die Verbrauchs- und Umweltstatistiken von Stromern vs Verbrennern angeht. Bis dahin braucht man sich über das Thema eigentlich gar nicht erst weiter zu unterhalten.

  10. Re: Golem.de: IT-News für Profis

    Autor: demon driver 11.06.21 - 10:35

    SirAstral schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also Wasser predigen und Wein trinken.

    In Ergänzung zu den korrekten Kommentaren von Trollversteher und Derdiedas noch zwei sachdienliche Hinweise. Als Gebrauchtwagen musste das Auto für mich überhaupt nicht gebaut werden. Und ich fahre nicht sehr viel. Zur Arbeit gehe ich, wenn ich denn irgendwann wieder ins Büro muss, in der Regel zu Fuß. Einen besseren ökologischen Mobilitäts-Fußabdruck als meinen musst du erst mal suchen.

  11. Re: Golem.de: IT-News für Profis

    Autor: Weitsicht0711 11.06.21 - 10:45

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das Gegenteil ist der Fall: Je länger ein Auto betrieben wird, desto besser
    > ist die Umweltbilanz, weil die bei der Herstellung verbratenen Ressourcen
    > sich auf die Lebensdauer verteilen.

    Da hast du ein wenig Pech bei Rechnen.

    Die verbratenden Ressourcen bei der Herstellung sind ja verbraten und schädigen die Umwelt, da spielt es absolut keine Rolle ob das Auto 1 Tag genutzt wird oder 100 Jahre. Fahre ich jetzt das Auto noch so schädigt dies der Umwelt nochmal zusätzlich.

    Da gibt es keine bessere Umweltbilanz!

  12. Re: Golem.de: IT-News für Kinder

    Autor: jo-1 11.06.21 - 10:56

    Rolf Schreiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fands wieder schön, da mich Elektromobilität allgemein, und Tesla
    > besonders interessiert.


    genau - für's Quartett und die A1 Trumpfkarte :-)

    ( war bei uns früher zumindest so )

  13. Re: Golem.de: IT-News für Kinder

    Autor: jo-1 11.06.21 - 10:58

    pete.kl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann ja unterschiedliche Meinungen haben. Ich jedenfalls, habe nicht
    > das Gefühl, dass über Tesla mehr berichtet wird.

    ich schon - stört erheblich - hat mit IT auch wenig zu tun - ausser man würde über die Einbindung der Vernetzung eines BEV berichten oder den Setup des E-Motor oder Batteriemanagements - so ist das Boulevard-News und nicht IT news - für Krethi und Plethi

  14. Re: Golem.de: IT-News für Kinder

    Autor: jo-1 11.06.21 - 11:01

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nomadoholic schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mittlerweile fühlt sich das eher an wie eine Tesla-News / Green-News für
    > > die breite Masse.
    >
    > Gibt halt Klicks, und auch Golem muss von irgendwas leben.
    >
    > Aber generell, und man muss es ja immer wiederholen, hat "IT-News für
    > Profis" hier ohnehin noch nie "NUR IT-News für Profis" bedeutet. Und was
    > auch immer man von der Elektroauto- im Allgemeinen und
    > Tesla-Berichterstattung im Besonderen halten will, das ist gut so.


    bis 2013 schon - mit dem Weggang von Christian Klaß und Jens Ihlenfeld sank sukzessiv die Qualität der beitrage - nur noch selten lese ich hier gut recherchierte und interessante News - wenn ja lobe ich sehr gerne - dazu komme ich immer seltener. I.d.R. weiss ich deutlich mehr und ich bin ganz sicher kein Profi in vielen Dingen.

  15. Re: Golem.de: IT-News für Profis

    Autor: schueppi 11.06.21 - 11:03

    Aber fleissig irgendwelchen Mist kommentieren? Wie geil... Keine Tesla Info ohne einen Fischfresser mit genau diesem Thema...

    Wenn dieses Model keine IT News Wert ist was dann? Immerhin ist da, ein für ein Auto, leistungsstarker Gamingrechner verbaut...

  16. Re: Golem.de: IT-News für Kinder

    Autor: jo-1 11.06.21 - 11:11

    schueppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber fleissig irgendwelchen Mist kommentieren? Wie geil... Keine Tesla Info
    > ohne einen Fischfresser mit genau diesem Thema...
    >
    > Wenn dieses Model keine IT News Wert ist was dann? Immerhin ist da, ein für
    > ein Auto, leistungsstarker Gamingrechner verbaut...


    wie wär es mit News über Blitzgeräte, die einen Computer eingebaut haben oder Küchengeräte mit eigenlautem Display - sogar meine Kaffemühle hat eine Waage und Display und Computer :-)

  17. Re: Golem.de: IT-News für Profis

    Autor: Ach 11.06.21 - 11:29

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Niemand der sich in der Fahrzeugklasse eines Model S Plaid für ü 125.000 ¤
    > umschaut, wird jemals auf einen demgegenüber hoffnungslos popeligen Clio
    > oder Zeo umschwenken. Das ist doch ein komplett sinnbefreiter Vergleich.
    > Wenn, dann muss man das Model S Plaid einem S Klasse Merc, BMW oder Jag
    > gegenüber stellen, oder auch der neuen Elektro-S-Klasse einem Audi Etron
    > und natürlich einem Porsche gegenüber, das ist doch wohl selbstredend.
    >
    > Tja, und wenn jemand zu diesem Kreis gehört, soll er auch dazu stehen und
    > sich nicht einreden etwas für die Umwelt zu tun, denn diese genannten
    > Karren sind keineswegs Umwelt- oder Ressourcenshonender als ein typischer
    > 10-15 Jahre alter Mittelklasse-Diesel.

    Da bist du einfach ausgesprochen schlecht informiert, was die Umweltbilanz eines Diesels angeht, da hilft nicht mal der unfaire Vergleich eines Oberklassen Stromers zu einem unteren Mittelklassen Verbrenners um den Diesel schön zu reden. Der Diesel hat einen von der Energiequelle zur angetriebenen Achse etwa doppelte so hohen CO2 Ausstoß wie ein Stromer, beim heute üblichen Strommix wahrscheinlich sogar darüber, und der Mehrverbrauch eines Teslas gegenüber einem Clio ist im Prinzip marginal, falls überhaupt vorhanden, weil die Teslas so gnadenlos effizient arbeiten. Darüber hinaus fahren Teslafahre sicher dynamischer und nicht immer langsam, brettern aber auch nicht ständig durch die Gegend, und anders als beim Verbrenner wird selbst eine dynamische Elektrotour zu einem großen Teil wieder rekupperiert. Deine restliche Kritik betrifft eigentlich nicht das Model S ansich, sondern ist eine Gesellschaftskritik am Konsum und Verbrauchsgehabe vieler Wohlhabender. Ist ja schön, hat hier aber tatsächlich nichts verloren.

  18. Re: Golem.de: IT-News für Profis

    Autor: bofhl 11.06.21 - 11:30

    SirAstral schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sinnlos Öl verbraten und in die Umwelt pusten ist trotzdem
    > umweltschädlicher.

    Erst mal zu 100% beweisen, dass bei eAutos niemals ein Kohle oder Gaskraftwerk am Erzeugen des Stroms sowohl beim Betrieb als auch beim Bau notwendig ist/war!

    Und schon mal die Löcher für die Gewinnung des Lithiums gesehen? Ich schon, mehrmals - und dabei die Umweltverschmutzung bei der Reinigung des Materials miterlebt. Mein Tipp dazu: schon mal vor der Pandemie in China in Peking gewesen? Das war reine Luft dagegen...
    (ohne spezieller Atemschutzmaske und Vollkörperschutzkleidung geht da nichts - und das geschieht aber im normalen Außenbereich und nein, das war nicht in Afrika, Russland oder China!)

  19. Re: Golem.de: IT-News für Profis

    Autor: SirAstral 11.06.21 - 11:35

    Selbst wenn man Kohle- oder Gaskraftwerke verwendet, ist es immer noch effizienter und weniger Umweltschädlich als Öl in Benzin-/Dieselform in PKWs zu verbrennen.

    Du meinst solche Löcher:

    https://www.greenpeace.ch/static/planet4-switzerland-stateless/2020/08/b3b26b57-gp1su9na_pressmedia.jpg
    https://taz.de/picture/286613/948/deepwater.20101217-08.jpg
    https://netzfrauen.org/wp-content/uploads/2016/04/BP3.gif

  20. Re: Golem.de: IT-News für Profis

    Autor: demon driver 11.06.21 - 12:50

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das neue Model S braucht in etwa so viele Ressourcen wie das alte Model S [...]

    Ich hab nichts anderes behauptet, oder dass andere Hersteller besser wären. Oder gar Verbrenner. Fast egal welcher Klasse.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d) Digital Sales
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  2. Informatiker / Elektrotechniker / Naturwissenschaftler als Experte (m/w/d) Softwarevalidierung
    RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen (Raum Pforzheim/Karlsruhe)
  3. Instructional Designer*in (m/w/d) Micro-Learning, Multi-Media, Mobile
    Haufe Group, Freiburg
  4. Junior Shop Manager (m/w/d)
    TecTake GmbH, Höchberg bei Würzburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,49€
  2. 42,99€
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de