1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Tesla verklagt…

Wie haben die herausgefunden wer die Mail geschrieben hat?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie haben die herausgefunden wer die Mail geschrieben hat?

    Autor: GourmetZocker 15.09.16 - 22:06

    Hat da der Emailprovider Daten rausgerückt? Wie geht sowas?

  2. Re: Wie haben die herausgefunden wer die Mail geschrieben hat?

    Autor: nille02 15.09.16 - 22:11

    GourmetZocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat da der Emailprovider Daten rausgerückt? Wie geht sowas?

    Vermutlich indem man eine Anzeige einreicht (Spontan würde mir Identitätsdiebstahl einfallen.). Es ist kein Geheimnis, dass Mailprovider die letzten IPs von denen aus zugegriffen wurde speichert.

  3. Re: Wie haben die herausgefunden wer die Mail geschrieben hat?

    Autor: Eheran 16.09.16 - 01:29

    Und wie wir wissen sind IPs natürlich auch mit Personen verknüpft. Ebenso wie die Mailkonten.

  4. Re: Wie haben die herausgefunden wer die Mail geschrieben hat?

    Autor: DrWatson 16.09.16 - 01:39

    Der ISP hat sehr wohl die IPs mit den Personen verknüpft.

  5. Re: Wie haben die herausgefunden wer die Mail geschrieben hat?

    Autor: chefin 16.09.16 - 07:51

    Achne...dabei steht deine IP im Header der Mail.

    Recived from....und das ist deine externe IP. IPs sind also nicht geheim. Und weil genau solche Schlaulies wie ihr dort sitzen haben die natürlich vergessen einen Proxy davor zu schalten. Zumal sowas innerhalb von Firmennetzwerken auch nicht so einfach ist, aber das wäre lösbar gewesen.

    Aus der IP dann deinen Provider rauszufinden ist einfach. Und wenn hier wohl von dem Netzwerk der Firma aus geschrieben wurde, haben die eh feste IP, da braucht es nichtmal Behörden. Die IP ist auf den Namen der Firma registriert.

    Also vermutlich haben sie genau solche Profis wie euch rangelassen. Nun wissen die auch, das ihre "Profis" gerade mal den Einschalt vom Resetknopf und die Maus von der Tastatur unterscheiden können.

    Idenditätsdiebstahl ist das noch nicht, es ist allenfalls ein Versuch der Industriespionage und da muss man schauen ob das strafwürdig ist. Jemand der so Strunzdumm ist darauf reinzufallen hat eine ziemlich Mitschuld. Und da klinken sich Staatsanwälte in der regel aus mangels öffentlichem interesse. Wäre dem nicht so, wären keine Kosten entstanden um die Verursacher zu ermitteln. Den bei Strafsachen ermittelt der Staatsanwalt "kostenfrei".

  6. Re: Wie haben die herausgefunden wer die Mail geschrieben hat?

    Autor: LewxX 16.09.16 - 07:54

    Vielleicht bei Privat-Personen, auf der Arbeit hab Ich die selbe Externe IP wie alle anderen 4000 Mitarbeiter auch, da fällt eine Zuordnung schwer...

    Wenn er die Mail von seinem Privat-Rechner von seinem Privaten Internet-Anschluss verschickt hat, wäre es jedoch tatsächlich verhältnismäßig einfach die Daten zuzuordnen.

  7. Re: Wie haben die herausgefunden wer die Mail geschrieben hat?

    Autor: nille02 16.09.16 - 08:06

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wie wir wissen sind IPs natürlich auch mit Personen verknüpft. Ebenso
    > wie die Mailkonten.

    Die IP wird es letztlich. Auch VPN Dienste werden kooperativ bei Straftaten, deren Anonymität bzw. Privatsphären versprechen hört nach den AGBs bei Straftaten auf.
    Der Mann war auch nur Finanzchef, da kann man nicht unbedingt erwarten zu wissen wie man seine Spuren wirklich verwischen kann.

  8. Re: Wie haben die herausgefunden wer die Mail geschrieben hat?

    Autor: Auspuffanlage 16.09.16 - 10:53

    LewxX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht bei Privat-Personen, auf der Arbeit hab Ich die selbe Externe IP
    > wie alle anderen 4000 Mitarbeiter auch, da fällt eine Zuordnung schwer...
    >
    > Wenn er die Mail von seinem Privat-Rechner von seinem Privaten
    > Internet-Anschluss verschickt hat, wäre es jedoch tatsächlich
    > verhältnismäßig einfach die Daten zuzuordnen.

    Fällt sie DEFINITIV NICHT!
    Es ist leider nicht offensichtlich ob du in deinem Beispiel die Mail vom Firmen Mail Server verschickst (dann musst du dich anmelden mit Benutzer und Passwort und im log File steht es dann drin welche email welcher User verschickt hat)
    Fall 2 es wird ein externer email Dienst genutzt der enthält die externe IP deiner Firma die "4000" Mitarbeiter auch haben (aber die Firewall könnte den Zugriff auf die Server der externen Dienstleister protokollieren und es kann in Schadensfall auch auf dich zurück verfolgt werden)
    PS: sorry wegen Grammatik und Rechtschreibung ich muss gerade mit dem Handy schreiben und konnte es mir nicht verkneifen darauf zu antworten.

  9. Re: Wie haben die herausgefunden wer die Mail geschrieben hat?

    Autor: dopemanone 16.09.16 - 11:55

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achne...dabei steht deine IP im Header der Mail.
    >
    > Recived from....und das ist deine externe IP. IPs sind also nicht geheim.
    > Und weil genau solche Schlaulies wie ihr dort sitzen haben die natürlich
    > vergessen einen Proxy davor zu schalten. Zumal sowas innerhalb von
    > Firmennetzwerken auch nicht so einfach ist, aber das wäre lösbar gewesen.

    wenn ich über meinen browser bei yahoo eine mail schreibe und versende, steht im header wohl die ip/der name des sendenden yahoo-servers aber nicht meine externe ip... aber da die absender-adresse wohl mit ...@yahoo.com endete hilft einem das auch nicht weiter...

    > Aus der IP dann deinen Provider rauszufinden ist einfach. Und wenn hier
    > wohl von dem Netzwerk der Firma aus geschrieben wurde, haben die eh feste
    > IP, da braucht es nichtmal Behörden. Die IP ist auf den Namen der Firma
    > registriert.
    >
    > Also vermutlich haben sie genau solche Profis wie euch rangelassen. Nun
    > wissen die auch, das ihre "Profis" gerade mal den Einschalt vom Resetknopf
    > und die Maus von der Tastatur unterscheiden können.

    sprach der profi...

    > Idenditätsdiebstahl ist das noch nicht, es ist allenfalls ein Versuch der
    > Industriespionage und da muss man schauen ob das strafwürdig ist. Jemand
    > der so Strunzdumm ist darauf reinzufallen hat eine ziemlich Mitschuld. Und
    > da klinken sich Staatsanwälte in der regel aus mangels öffentlichem
    > interesse. Wäre dem nicht so, wären keine Kosten entstanden um die
    > Verursacher zu ermitteln. Den bei Strafsachen ermittelt der Staatsanwalt
    > "kostenfrei".

  10. Re: Wie haben die herausgefunden wer die Mail geschrieben hat?

    Autor: dopemanone 16.09.16 - 12:00

    Auspuffanlage schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LewxX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vielleicht bei Privat-Personen, auf der Arbeit hab Ich die selbe Externe
    > IP
    > > wie alle anderen 4000 Mitarbeiter auch, da fällt eine Zuordnung
    > schwer...
    > >
    > > Wenn er die Mail von seinem Privat-Rechner von seinem Privaten
    > > Internet-Anschluss verschickt hat, wäre es jedoch tatsächlich
    > > verhältnismäßig einfach die Daten zuzuordnen.
    >
    > Fällt sie DEFINITIV NICHT!
    > Es ist leider nicht offensichtlich ob du in deinem Beispiel die Mail vom
    > Firmen Mail Server verschickst (dann musst du dich anmelden mit Benutzer
    > und Passwort und im log File steht es dann drin welche email welcher User
    > verschickt hat)
    > Fall 2 es wird ein externer email Dienst genutzt der enthält die externe IP
    > deiner Firma die "4000" Mitarbeiter auch haben (aber die Firewall könnte
    > den Zugriff auf die Server der externen Dienstleister protokollieren und es
    > kann in Schadensfall auch auf dich zurück verfolgt werden)
    > PS: sorry wegen Grammatik und Rechtschreibung ich muss gerade mit dem Handy
    > schreiben und konnte es mir nicht verkneifen darauf zu antworten.

    beide fälle setzen aber zugriff auf die infrastruktur des verursachers voraus. und wenn ich solch eine mail schreibe, sehe ich auch zu, dass die entsprechenden logs aus der firewall verschwinden. vom firmen-internen mailserver schicken wäre sehr dumm. aber es steht auch im artikel, dass es eine yahoo-adresse war...

  11. Re: Wie haben die herausgefunden wer die Mail geschrieben hat?

    Autor: Eheran 16.09.16 - 13:37

    Und Tesla bekommt von den ganzen Anbietern einfach mal alle Informationen? Ich glaube nicht.
    Es handelt sich um Tesla-interne Ermittlungen. Woher wollen die das alles wissen? Absolut unrealistisch.

  12. Re: Wie haben die herausgefunden wer die Mail geschrieben hat?

    Autor: nille02 17.09.16 - 09:37

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Tesla bekommt von den ganzen Anbietern einfach mal alle Informationen?

    Wenn ihr Anliegen glaubhaft ist, bekommt man so was nun mal.

    > Ich glaube nicht.

    Es ist vollkommen unerheblich was du glaubst.

    > Es handelt sich um Tesla-interne Ermittlungen.

    Das ist hier vollkommen uninteressant wer Ermittlungen durchgeführt hat. Anscheint hat Tesla nun Beweise die für eine Klage ausreichen.

    > Woher wollen die das alles
    > wissen? Absolut unrealistisch.

    Also haben sie sich die Information zum Täter ausgedacht oder vom Weihnachtsmann bekommen.

    Sobald aber alles vor das Gericht geht, wissen alle mehr woher genau die Informationen kommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior Consultant Logistikprozesse E-Commerce (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  2. (Senior) Entwickler SAP BW Inhouse (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
  3. Java Entwickler (m/w/d)
    ilum:e informatik ag, Mainz
  4. Senior Java Developer (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 319€
  2. (u.a. Odyssey G3 27" Full-HD 144Hz für 189€)
  3. (u.a. Around-Ear mit Mikrofon für 65€, True Wireless Noise Cancelling In-Ear für 222€)
  4. (u.a. Zotac Geforce RTX 3080 Trinity OC 12GB für 1.689€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Terminologie: Der Name der Dose
Terminologie
Der Name der Dose

Uneinheitliche Begriffe: Es sind nur ein paar Wörter, doch sie können in Unternehmen jede Menge Chaos stiften und Kosten verursachen.
Von Johannes Hauser

  1. Hybrides Arbeiten bei d.velop Training für die Arbeitswelt von morgen
  2. Boston Consulting Drei Viertel der IT-Fachleute offen für Jobwechsel
  3. In eigener Sache Wo ITler am besten arbeiten

Canon: Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann
Canon
Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann

Endlich gibt auch mal ein Hersteller zu, dass DRM nur der Kundengängelei dient. Es wird Zeit, das endlich zu lassen.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Daan.Tech Bob Geschirrspüler nutzt DRM - und wurde geknackt

Glasfaser: Das neue Jahr dürfte einen Preiskrieg bei FTTH bringen
Glasfaser
Das neue Jahr dürfte einen Preiskrieg bei FTTH bringen

Wenig Glasfaser findet sich in Deutschland. 2021 begannen deshalb Investoren, Milliarden-Euro-Pakete abzuwerfen und neue Anbieter anzulocken.
Von Achim Sawall

  1. Fiber Broadband Association Glasfaser für 43 Prozent der US-Haushalte verfügbar
  2. Globalconnect HomeNet macht seinen 1 GBit/s Tarif symmetrisch
  3. Migration Telekom will DSL-Kunden direkt Glasfaser anbieten