1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto von VW: Es hat sich bald…

Ladesäulen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ladesäulen

    Autor: Pinguin 19.10.19 - 13:56

    Gut! Da das nun schon als Golf-Nachfolger gehandelt wird, kann man bald von hohen Stückzahlen ausgehen und von einem Preis, den sich jeder leisen kann. Jetzt gehen wir davon aus, der Durchschnitts-Deutsche bewohnt eine Mietwohnung. Wo lädt er seinen ID.3? Rein praktisch, wenn in unserer Straße 50 ID.3 laden (550 kWh zusätzlich). Bin gespannt, wie das alles funktioniert, denn die Infrastruktur ist dafür so schnell noch nicht verfügbar. Und eine weitere Frage, wird das garantiert grüner Strom sein?

  2. Re: Ladesäulen

    Autor: tco 19.10.19 - 14:15

    Pinguin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut! Da das nun schon als Golf-Nachfolger gehandelt wird, kann man bald von
    > hohen Stückzahlen ausgehen und von einem Preis, den sich jeder leisen kann.
    > Jetzt gehen wir davon aus, der Durchschnitts-Deutsche bewohnt eine
    > Mietwohnung. Wo lädt er seinen ID.3? Rein praktisch, wenn in unserer Straße
    > 50 ID.3 laden (550 kWh zusätzlich).

    Die Rechnung verstehe ich nicht ganz? Wieso 550 kWh zusätzlich? Also 11kWh pro Auto? Und in welcher Zeit?

    Realistisch ist ein Durchschnittsbedarf von 6-8 kWh pro Tag, also für 36km. Wenn man 10h Ladezeit über Nacht rechnet kommt man für 50 Fahrzeuge auf eine durchschnittlich benötigte Leistung von 30-40 kW, was weniger als die Anschlussleistung eines Einfamilienhauses ist.

    Meintest Du so etwas?

    > Bin gespannt, wie das alles
    > funktioniert, denn die Infrastruktur ist dafür so schnell noch nicht
    > verfügbar.

    Wenn VW in 2020 ca. 40.000 IDs baut, ein Jahr später 80.000 und noch ein Jahr später 160.000: Wie viele von den dann 280.000 weltweit sind in 3 Jahren wohl an die Bewohner Deiner Straße verkauft worden? 50 wohl eher nicht. Was also bedeutet „so schnell“?

    > Und eine weitere Frage, wird das garantiert grüner Strom sein?

    Ich habe noch von keinem Ladenetzbetreiber gehört, der nicht ausschließlich grünen Strom nutzt. Aber garantiert? Keine Ahnung!?

  3. Re: Ladesäulen

    Autor: marcometer 21.10.19 - 10:29

    Ja, es wird irgendwie immer erzählt "wenn jetzt jeder ein E-Auto hat..." und dann kommen X Schreckensszenarien.
    Das das ganze ein Prozess ist, ebenso wie der Aufbau der Ladeinfrastruktur parallel dazu, das wird dann immer schnell mal vergessen.
    Es gibt heute schon mehr Ladesäulen als es Tankstellen gibt, man nimmt sie nur nicht so wahr, weil sie nicht so groß sind und riesige Leuchtreklamen neben sich stehen haben.
    Die heutige Anzahl Säulen reicht locker und leicht für die heutige Anzahl Fahrzeuge.
    Die meisten sind sogar kaum genutzt.
    Wenn nun wirklich in 2020 endlich mal einige Hersteller anfangen ihre Volumenmodelle auszuliefern, dann wird die vorhandene Infrastruktur endlich auch mal genutzt....
    ... Während natürlich parallel dazu immer mehr Säulen gebaut werden.
    Ich wohne sehr ländlich und in meinem täglichen Einzugsgebiet kamen in 2019 schon in etwa so viele Säulen dazu, wie bis Ende 2018 vorhanden waren.
    Es geht also flott voran und das immer schneller.

    Grünstrom:
    Wer gefördert eine Säule aufstellen will verpflichtet sich dazu sie nur mit 100% Grünstrom zu betreiben.
    Also viel besser, als immer in den lustigen "welches Auto ist am umweltschonendsten" Studien angesetzt wird, denn dort geht man vom durchschnittlichen deutschen Strommix aus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.10.19 10:30 durch marcometer.

  4. Der "Durchschnittsdeutsche"

    Autor: M.P. 22.10.19 - 09:19

    Wohnt zu 45 % in Wohneigentum, und zu 55 % in einer Mietwohnung.

    Ich weiß aber auch nicht, wie er das macht ...

    P.S. Da es etwa 44 Millionen PKWs in Deutschland gibt, fährt der Durchschnittsdeutsche auch nur etwa ein halbes Auto ...

  5. Re: Der "Durchschnittsdeutsche"

    Autor: tco 22.10.19 - 11:23

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wohnt zu 45 % in Wohneigentum, und zu 55 % in einer Mietwohnung.
    >
    > Ich weiß aber auch nicht, wie er das macht ...
    >

    Das kommt bei mir ungefähr hin (wobei man „Mietwohnung“ durch „Mietzimmer“ (Hotel) ersetzen müsste :))

    > P.S. Da es etwa 44 Millionen PKWs in Deutschland gibt, fährt der
    > Durchschnittsdeutsche auch nur etwa ein halbes Auto ...

    Auch das passt bei mir, denn ich teile das Auto mit der Familie.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. über duerenhoff GmbH, Wiesbaden
  3. pro-beam GmbH & Co. KGaA, Gilching
  4. Controlware GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,49€
  2. 29,99€
  3. 19,99
  4. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

  1. Baystream: The Pirate Bay mit neuem Streaming-Angebot
    Baystream
    The Pirate Bay mit neuem Streaming-Angebot

    Neuer Anlauf für hochwertiges Streaming aus meist illegalen Quellen bei The Pirate Bay. Doch Baystream läuft noch nicht besonders stabil.

  2. GrapheneOS: Ein gehärtetes Android ohne Google, bitte
    GrapheneOS
    Ein gehärtetes Android ohne Google, bitte

    Äußerlich unterscheidet es nicht viel von einem sauberen Android 10 - nur die Google-Apps fehlen. Doch im Inneren von GrapheneOS stecken einige Sicherheitsfunktionen. Wir haben den Nachfolger von Copperhead OS ausprobiert.

  3. Microsoft: Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download
    Microsoft
    Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download

    Solange der Download des Spiels läuft, könnten Besitzer der nächsten Xbox ja schon mal per Cloud Gaming das Tutorial oder die ersten Levels absolvieren: Das plant Microsoft laut einem Medienbericht für die nächste Konsolengeneration. Ein paar technische Spezifikationen sind ebenfalls geleakt.


  1. 12:04

  2. 12:03

  3. 11:52

  4. 11:40

  5. 11:30

  6. 11:15

  7. 11:00

  8. 10:45