Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: VW zeigt Kultwagen…

Ein wenig gross ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein wenig gross ...

    Autor: PatrickSchlegel 05.03.19 - 08:42

    Erster Eindruck gross, klobig, knetig.
    Leicht, elegant, fragil und luftig stell ich mir einen Buggy vor

  2. Re: Ein wenig gross ...

    Autor: nicoledos 05.03.19 - 09:20

    Ist eben ein normaler MEB (elektro Golf, e.GO) mit anderer Verkleidung. Kann man jeden Tag ein neues Modell als SUV, Van, Buggy, Coupe, ... unter einer Beliebigen Konzernmarke präsentieren. Die angepassten Fahreigenschaften werden schließlich gibt es per Software. Das eigentliche Auto bleibt das gleiche. Image ist als.

    Bei den Verbrennern läuft es bisher auch nicht anders.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.19 09:21 durch nicoledos.

  3. Re: Ein wenig gross ...

    Autor: Kondratieff 05.03.19 - 09:24

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist eben ein normaler MEB (elektro Golf, e.GO) mit anderer Verkleidung.

    e.GO nutzt noch nicht den MEB.

  4. Re: Ein wenig gross ...

    Autor: Azzuro 05.03.19 - 09:48

    Kondratieff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nicoledos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist eben ein normaler MEB (elektro Golf, e.GO) mit anderer Verkleidung.
    >
    > e.GO nutzt noch nicht den MEB.

    Und der elektro-Golf auh nicht.

  5. Re: Ein wenig gross ...

    Autor: nicoledos 05.03.19 - 09:53

    Unwichtige Details ;) Kommen eben noch aus der ersten Generation, als man noch nicht wusste welche Entwicklungsabteilung das Rennen um den Baukasten gewinnt.

    Spätestens in der nächsten Generation wird die Basis einheitlich sein.

  6. Re: Ein wenig gross ...

    Autor: DerBjoern 05.03.19 - 11:04

    Der ist gar nicht so groß. Länge wie ein Polo.
    Das der so groß wirkt, liegt an dem schlechten Photoshop. Die beiden Insassen wurden reingeshoppt und passen proportional nicht...

  7. Und das ist noch milde ausgedrückt

    Autor: demon driver 05.03.19 - 11:20

    PatrickSchlegel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erster Eindruck gross, klobig, knetig.
    > Leicht, elegant, fragil und luftig stell ich mir einen Buggy vor

    Wenn man nur hingeht und einer (inzwischen leider völlig normalen) SUV-Monstrosität das Dach abschneidet und die Formen ein bisschen verbiegt, entsteht halt noch lange nicht wirklich etwas wie das, was seinerzeit der "Buggy" war...

    Bei VW hat man, wie bei fast allen Autobauern, längst jeglichen Maßstab verloren, um von so Dingen wie "Geschmack" und "gutem Design" (im Sinne von form follows function) gar nicht erst anzufangen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wolters Kluwer, Hürth bei Köln
  2. STAUFEN.AG, Köngen
  3. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock
  4. SCHOTT AG, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02