Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: War es das, Tesla?

Ausgewogen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ausgewogen

    Autor: phantumas 29.12.17 - 18:06

    Bei der Überschrift dachte ich erst: schon wieder so ein Tesla-Hass-Artikel wie man ihn ständig bei mobilegeeks.de liest (Dort wird doch sehr übertrieben auf Tesla eingeprügelt und die deutsche Autoindustrie verteidigt wo es nur geht...).
    Zum Glück hat sich das nicht bestätigt. Ich finde den Artikel sehr informativ und soweit auch ausgewogen. Fakten plus ein paar vernünftiger Bewertungen, weder für Fanboys noch für Hater.
    Das wird man doch wohl mal sagen dürfen wenn einem ein Artikel gut gefällt...

  2. Re: Ausgewogen

    Autor: thinksimple 29.12.17 - 18:15

    phantumas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei der Überschrift dachte ich erst: schon wieder so ein Tesla-Hass-Artikel
    > wie man ihn ständig bei mobilegeeks.de liest (Dort wird doch sehr
    > übertrieben auf Tesla eingeprügelt und die deutsche Autoindustrie
    > verteidigt wo es nur geht...).
    > Zum Glück hat sich das nicht bestätigt. Ich finde den Artikel sehr
    > informativ und soweit auch ausgewogen. Fakten plus ein paar vernünftiger
    > Bewertungen, weder für Fanboys noch für Hater.
    > Das wird man doch wohl mal sagen dürfen wenn einem ein Artikel gut
    > gefällt...

    +1

    Für einen Kommentar den man hier selten findet.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  3. Re: Ausgewogen

    Autor: maXOLAR 29.12.17 - 18:28

    gut - ich bin zugegeben ein Fanboy aber aus meiner Sicht ist dieser Bericht sehr wohl ziemliches Bashing (Tesla & Elon Musk), zumindest aber äußerst tendenziös, so dass die Meinungsbildung in eine bestimmte (negative!) Richtung gelenkt wird. Ich les durchgehend negative Worte: Scheitern, Probleme, Unmut, uvm.

    Man wird ja wohl noch (Negatives) zitieren dürfen:
    "Immerhin halte Musk "zur Abwechslung mal ein Versprechen", titelte Die Welt, als Musk wie geplant ..."

    Der Satz "Aber ist Elon Musk ein Genie oder ein Blender, ein Tausendsassa oder ein Schlawiner?" ist Neid der billigsten Sorte, bei dem, was Elon Musk bereits auf die Beine gestellt hat...

    Ich hab nicht alles im Detail gelesen aber hier nur eines der (bewusst?) falschen oder tendenziösen Aussagen (ganz am Ende): "...als die erste Falcon-Raketen von SpaceX eine nach der anderen vom Himmel fielen" .
    Es fielen genau die ersten 3 (Falcon 1) vom Himmel! Von mittlerweile 45 Starts gelangen in Summe 40 (2017 alle 18!).
    Und seit über einem Jahr landeten die meisten 1. Stufen wieder und viele davon wurden wiederverwendet! Das kann auf diesem Planerten sonst niemand (so ein Schlawiner & Blender)!
    Hätte man etwas Ahnung von der Materie, könnte man auch sagen, dass es an ein Wunder gegrenzt hätte, wäre alles von Anfang an gut gegangen.

    Aus meiner Sicht ist wohl die "deutsche Ingenieurs-Seele" (samt Dino-Autoindustrie) zutiefst getroffen und hat im Moment nichts anderes im Köcher als das Bessere schlechtzureden...

    Aber ich bin halt bloß ein Fanboy...

  4. Re: Ausgewogen

    Autor: azeu 29.12.17 - 20:23

    > Aus meiner Sicht ist wohl die "deutsche Ingenieurs-Seele" (samt Dino-Autoindustrie) zutiefst getroffen und hat im Moment nichts anderes im Köcher als das Bessere schlechtzureden...

    Ich hoffe mal schwer, dass gerade die deutsche Autoindustrie bald Vernunft annimmt. Denn die E-Mobilität wird weder in Deutschland noch von Deutschen entschieden. Wir können nur entscheiden, wann wir auf den E-Zug mit aufspringen und hoffen, dass es dann nicht zu spät sein wird.

    Und, sollten die Chinesen mit einem alltagstauglichen, günstigen E-Auto um die Ecke kommen, dann Gnade uns Gott... :)

    DU bist ...

  5. Re: Ausgewogen

    Autor: SanderK 29.12.17 - 22:26

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Aus meiner Sicht ist wohl die "deutsche Ingenieurs-Seele" (samt
    > Dino-Autoindustrie) zutiefst getroffen und hat im Moment nichts anderes im
    > Köcher als das Bessere schlechtzureden...
    >
    > Ich hoffe mal schwer, dass gerade die deutsche Autoindustrie bald Vernunft
    > annimmt. Denn die E-Mobilität wird weder in Deutschland noch von Deutschen
    > entschieden. Wir können nur entscheiden, wann wir auf den E-Zug mit
    > aufspringen und hoffen, dass es dann nicht zu spät sein wird.
    >
    > Und, sollten die Chinesen mit einem alltagstauglichen, günstigen E-Auto um
    > die Ecke kommen, dann Gnade uns Gott... :)

    Sie kommen schon mit günstigen Autos um die Ecke. Muss Gott wohl die deutschen Autobauer gnädig sein
    :-)
    Spaß bei Seite, gezeigt wurde ja schon vieles. Aber der Durchbruch bei der Kerntechnik sehe ich noch bei keinen.

  6. Re: Ausgewogen

    Autor: bernd71 30.12.17 - 00:51

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Aus meiner Sicht ist wohl die "deutsche Ingenieurs-Seele" (samt
    > > Dino-Autoindustrie) zutiefst getroffen und hat im Moment nichts anderes
    > im
    > > Köcher als das Bessere schlechtzureden...
    > >
    > > Ich hoffe mal schwer, dass gerade die deutsche Autoindustrie bald
    > Vernunft
    > > annimmt. Denn die E-Mobilität wird weder in Deutschland noch von
    > Deutschen
    > > entschieden. Wir können nur entscheiden, wann wir auf den E-Zug mit
    > > aufspringen und hoffen, dass es dann nicht zu spät sein wird.
    > >
    > > Und, sollten die Chinesen mit einem alltagstauglichen, günstigen E-Auto
    > um
    > > die Ecke kommen, dann Gnade uns Gott... :)
    >
    > Sie kommen schon mit günstigen Autos um die Ecke. Muss Gott wohl die
    > deutschen Autobauer gnädig sein
    > :-)
    > Spaß bei Seite, gezeigt wurde ja schon vieles. Aber der Durchbruch bei der
    > Kerntechnik sehe ich noch bei keinen.

    So ist es. Das die deutschen Autobauer schlafen ist eighentlich nicht zu erkennen. Alle haben entpsrechende Modelle angekündigt und auch welche mit aktueller Technik im Angebot. E-Autos werden noch ein paar Jahre benötigen um zu reifen. Dann muss man entsprechende Modelle haben.

  7. Re: Ausgewogen

    Autor: teenriot* 30.12.17 - 00:53

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > So ist es. Das die deutschen Autobauer schlafen ist eighentlich nicht zu
    > erkennen. Alle haben entpsrechende Modelle angekündigt und auch welche mit
    > aktueller Technik im Angebot. E-Autos werden noch ein paar Jahre benötigen
    > um zu reifen. Dann muss man entsprechende Modelle haben.

    Das klang 2007 so, klingt 2017 so und würde auch noch 2047 so klingen wenn es Tesla nicht gäbe.

  8. Re: Ausgewogen

    Autor: SanderK 30.12.17 - 00:55

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bernd71 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > So ist es. Das die deutschen Autobauer schlafen ist eighentlich nicht zu
    > > erkennen. Alle haben entpsrechende Modelle angekündigt und auch welche
    > mit
    > > aktueller Technik im Angebot. E-Autos werden noch ein paar Jahre
    > benötigen
    > > um zu reifen. Dann muss man entsprechende Modelle haben.
    >
    > Das klang 2007 so, klingt 2017 so und würde auch noch 2047 so klingen wenn
    > es Tesla nicht gäbe.

    Weiß man nicht, wird man auch nicht mehr können. Tesla hat viel bewegt. Das Streitet keiner ab.

  9. Re: Ausgewogen

    Autor: azeu 30.12.17 - 14:46

    Die deutsche Autoindustrie tut sich aber sehr schwer mit der entsprechenden Infrastruktur für die E-Mobilität. Einfach "nur" E-Autos anzukündigen, zu bauen und den Kunden damit dann alleine zu lassen, kann natürlich nicht funktionieren.

    Und was die Infrastruktur angeht, möchte man meinen, dass diesbezüglich nur bei Tesla die notwendigen fähigen Leute sitzen. Auf der anderen Seite tut man sich sogar schwer einen einheitlichen Standard sowohl bei den Steckern als auch den Zahlungsmodalitäten zu finden.

    Wenn man dann einen Blick auf Teslas SuperCharger wirft, fragt man sich hin und wieder schon, warum die das so "einfach" hinbekommen und wir hier (in Europa) nur schleppend, ja sogar träge. Von da an ist es dann auch nicht mehr weit zum Vorwurf des Schlafens.

    DU bist ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Nürnberg
  2. MAGELLAN Rechtsanwälte Säugling und Partner mbB, München
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. AWEK microdata GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 16,99€
  2. 4,99€
  3. (-75%) 9,99€
  4. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27