1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: War es das, Tesla?

Ausgewogen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ausgewogen

    Autor: phantumas 29.12.17 - 18:06

    Bei der Überschrift dachte ich erst: schon wieder so ein Tesla-Hass-Artikel wie man ihn ständig bei mobilegeeks.de liest (Dort wird doch sehr übertrieben auf Tesla eingeprügelt und die deutsche Autoindustrie verteidigt wo es nur geht...).
    Zum Glück hat sich das nicht bestätigt. Ich finde den Artikel sehr informativ und soweit auch ausgewogen. Fakten plus ein paar vernünftiger Bewertungen, weder für Fanboys noch für Hater.
    Das wird man doch wohl mal sagen dürfen wenn einem ein Artikel gut gefällt...

  2. Re: Ausgewogen

    Autor: thinksimple 29.12.17 - 18:15

    phantumas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei der Überschrift dachte ich erst: schon wieder so ein Tesla-Hass-Artikel
    > wie man ihn ständig bei mobilegeeks.de liest (Dort wird doch sehr
    > übertrieben auf Tesla eingeprügelt und die deutsche Autoindustrie
    > verteidigt wo es nur geht...).
    > Zum Glück hat sich das nicht bestätigt. Ich finde den Artikel sehr
    > informativ und soweit auch ausgewogen. Fakten plus ein paar vernünftiger
    > Bewertungen, weder für Fanboys noch für Hater.
    > Das wird man doch wohl mal sagen dürfen wenn einem ein Artikel gut
    > gefällt...

    +1

    Für einen Kommentar den man hier selten findet.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  3. Re: Ausgewogen

    Autor: maXOLAR 29.12.17 - 18:28

    gut - ich bin zugegeben ein Fanboy aber aus meiner Sicht ist dieser Bericht sehr wohl ziemliches Bashing (Tesla & Elon Musk), zumindest aber äußerst tendenziös, so dass die Meinungsbildung in eine bestimmte (negative!) Richtung gelenkt wird. Ich les durchgehend negative Worte: Scheitern, Probleme, Unmut, uvm.

    Man wird ja wohl noch (Negatives) zitieren dürfen:
    "Immerhin halte Musk "zur Abwechslung mal ein Versprechen", titelte Die Welt, als Musk wie geplant ..."

    Der Satz "Aber ist Elon Musk ein Genie oder ein Blender, ein Tausendsassa oder ein Schlawiner?" ist Neid der billigsten Sorte, bei dem, was Elon Musk bereits auf die Beine gestellt hat...

    Ich hab nicht alles im Detail gelesen aber hier nur eines der (bewusst?) falschen oder tendenziösen Aussagen (ganz am Ende): "...als die erste Falcon-Raketen von SpaceX eine nach der anderen vom Himmel fielen" .
    Es fielen genau die ersten 3 (Falcon 1) vom Himmel! Von mittlerweile 45 Starts gelangen in Summe 40 (2017 alle 18!).
    Und seit über einem Jahr landeten die meisten 1. Stufen wieder und viele davon wurden wiederverwendet! Das kann auf diesem Planerten sonst niemand (so ein Schlawiner & Blender)!
    Hätte man etwas Ahnung von der Materie, könnte man auch sagen, dass es an ein Wunder gegrenzt hätte, wäre alles von Anfang an gut gegangen.

    Aus meiner Sicht ist wohl die "deutsche Ingenieurs-Seele" (samt Dino-Autoindustrie) zutiefst getroffen und hat im Moment nichts anderes im Köcher als das Bessere schlechtzureden...

    Aber ich bin halt bloß ein Fanboy...

  4. Re: Ausgewogen

    Autor: azeu 29.12.17 - 20:23

    > Aus meiner Sicht ist wohl die "deutsche Ingenieurs-Seele" (samt Dino-Autoindustrie) zutiefst getroffen und hat im Moment nichts anderes im Köcher als das Bessere schlechtzureden...

    Ich hoffe mal schwer, dass gerade die deutsche Autoindustrie bald Vernunft annimmt. Denn die E-Mobilität wird weder in Deutschland noch von Deutschen entschieden. Wir können nur entscheiden, wann wir auf den E-Zug mit aufspringen und hoffen, dass es dann nicht zu spät sein wird.

    Und, sollten die Chinesen mit einem alltagstauglichen, günstigen E-Auto um die Ecke kommen, dann Gnade uns Gott... :)

    DU bist ...

  5. Re: Ausgewogen

    Autor: SanderK 29.12.17 - 22:26

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Aus meiner Sicht ist wohl die "deutsche Ingenieurs-Seele" (samt
    > Dino-Autoindustrie) zutiefst getroffen und hat im Moment nichts anderes im
    > Köcher als das Bessere schlechtzureden...
    >
    > Ich hoffe mal schwer, dass gerade die deutsche Autoindustrie bald Vernunft
    > annimmt. Denn die E-Mobilität wird weder in Deutschland noch von Deutschen
    > entschieden. Wir können nur entscheiden, wann wir auf den E-Zug mit
    > aufspringen und hoffen, dass es dann nicht zu spät sein wird.
    >
    > Und, sollten die Chinesen mit einem alltagstauglichen, günstigen E-Auto um
    > die Ecke kommen, dann Gnade uns Gott... :)

    Sie kommen schon mit günstigen Autos um die Ecke. Muss Gott wohl die deutschen Autobauer gnädig sein
    :-)
    Spaß bei Seite, gezeigt wurde ja schon vieles. Aber der Durchbruch bei der Kerntechnik sehe ich noch bei keinen.

  6. Re: Ausgewogen

    Autor: bernd71 30.12.17 - 00:51

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Aus meiner Sicht ist wohl die "deutsche Ingenieurs-Seele" (samt
    > > Dino-Autoindustrie) zutiefst getroffen und hat im Moment nichts anderes
    > im
    > > Köcher als das Bessere schlechtzureden...
    > >
    > > Ich hoffe mal schwer, dass gerade die deutsche Autoindustrie bald
    > Vernunft
    > > annimmt. Denn die E-Mobilität wird weder in Deutschland noch von
    > Deutschen
    > > entschieden. Wir können nur entscheiden, wann wir auf den E-Zug mit
    > > aufspringen und hoffen, dass es dann nicht zu spät sein wird.
    > >
    > > Und, sollten die Chinesen mit einem alltagstauglichen, günstigen E-Auto
    > um
    > > die Ecke kommen, dann Gnade uns Gott... :)
    >
    > Sie kommen schon mit günstigen Autos um die Ecke. Muss Gott wohl die
    > deutschen Autobauer gnädig sein
    > :-)
    > Spaß bei Seite, gezeigt wurde ja schon vieles. Aber der Durchbruch bei der
    > Kerntechnik sehe ich noch bei keinen.

    So ist es. Das die deutschen Autobauer schlafen ist eighentlich nicht zu erkennen. Alle haben entpsrechende Modelle angekündigt und auch welche mit aktueller Technik im Angebot. E-Autos werden noch ein paar Jahre benötigen um zu reifen. Dann muss man entsprechende Modelle haben.

  7. Re: Ausgewogen

    Autor: teenriot* 30.12.17 - 00:53

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > So ist es. Das die deutschen Autobauer schlafen ist eighentlich nicht zu
    > erkennen. Alle haben entpsrechende Modelle angekündigt und auch welche mit
    > aktueller Technik im Angebot. E-Autos werden noch ein paar Jahre benötigen
    > um zu reifen. Dann muss man entsprechende Modelle haben.

    Das klang 2007 so, klingt 2017 so und würde auch noch 2047 so klingen wenn es Tesla nicht gäbe.

  8. Re: Ausgewogen

    Autor: SanderK 30.12.17 - 00:55

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bernd71 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > So ist es. Das die deutschen Autobauer schlafen ist eighentlich nicht zu
    > > erkennen. Alle haben entpsrechende Modelle angekündigt und auch welche
    > mit
    > > aktueller Technik im Angebot. E-Autos werden noch ein paar Jahre
    > benötigen
    > > um zu reifen. Dann muss man entsprechende Modelle haben.
    >
    > Das klang 2007 so, klingt 2017 so und würde auch noch 2047 so klingen wenn
    > es Tesla nicht gäbe.

    Weiß man nicht, wird man auch nicht mehr können. Tesla hat viel bewegt. Das Streitet keiner ab.

  9. Re: Ausgewogen

    Autor: azeu 30.12.17 - 14:46

    Die deutsche Autoindustrie tut sich aber sehr schwer mit der entsprechenden Infrastruktur für die E-Mobilität. Einfach "nur" E-Autos anzukündigen, zu bauen und den Kunden damit dann alleine zu lassen, kann natürlich nicht funktionieren.

    Und was die Infrastruktur angeht, möchte man meinen, dass diesbezüglich nur bei Tesla die notwendigen fähigen Leute sitzen. Auf der anderen Seite tut man sich sogar schwer einen einheitlichen Standard sowohl bei den Steckern als auch den Zahlungsmodalitäten zu finden.

    Wenn man dann einen Blick auf Teslas SuperCharger wirft, fragt man sich hin und wieder schon, warum die das so "einfach" hinbekommen und wir hier (in Europa) nur schleppend, ja sogar träge. Von da an ist es dann auch nicht mehr weit zum Vorwurf des Schlafens.

    DU bist ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Oberfranken, Bamberg, Hof, Coburg
  2. über duerenhoff GmbH, Remagen
  3. Präsidium der Bayerischen Bereitschaftspolizei, Bamberg
  4. Hochschule Furtwangen, Furtwangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

  1. Snapdragon XR2: Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option
    Snapdragon XR2
    Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option

    Egal ob Brille oder Headset: Mit dem Snapdragon XR2 sollen AR-, MR- und VR-Geräte deutlich besser werden. Der Chip ist eine Version des Snapdragon 865, er unterstützt Augen-, Gesichts- und Hand-Tracking.

  2. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für 500-Dollar-Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der noch günstigere Snapdragon 7c wird zusätzlich in Chromebooks stecken.

  3. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.


  1. 01:12

  2. 21:30

  3. 16:40

  4. 16:12

  5. 15:50

  6. 15:28

  7. 15:11

  8. 14:45