Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: War es das, Tesla?
  6. The…

Er zieht halt durch

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Er zieht halt durch

    Autor: Moldmaker 29.12.17 - 23:44

    jdf schrieb:

    > Ganz einfache Frage: welche Innovationen, die echte "Gamechanger" sind,
    > kamen in den letzten 30 Jahren aus Deutschland?

    Stahlerzeugung. Stranggießen. Walzen. Und ja: Entscheidende Entwicklungen im Motorenbau. Es gibt noch mehr Beispiele, such selbst danach (wenn du kannst).

    > Wir ruhen uns auf Innovationen der vorletzten Jahrhundertwende(!) aus

    Unfug.

    > Deutschland ist ein totes Pferd und von toten Pferden steigt man ab.

    Du bist kein Ingenieur. Also nimm den Mund nicht so voll. Du machst dich nur lächerlich.

    Mm.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.12.17 23:48 durch Moldmaker.

  2. Re: Er zieht halt durch

    Autor: ArcherV 30.12.17 - 00:22

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > S Klasse. Ich verwende ungern Ohropax während einer Autofahrt.

    Ich würde das Model X / S bevorzugen.
    Ich habe kb auf das erhöhte Krebsrisiko durch den Dieselstinker.

  3. Re: Er zieht halt durch

    Autor: SanderK 30.12.17 - 00:26

    Mir wäre und ist es egal :-)

  4. Re: Er zieht halt durch

    Autor: thinksimple 30.12.17 - 00:44

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Luke321 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > S Klasse. Ich verwende ungern Ohropax während einer Autofahrt.
    >
    > Ich würde das Model X / S bevorzugen.
    > Ich habe kb auf das erhöhte Krebsrisiko durch den Dieselstinker.

    Wenn man jetzt die Emmissionen durch die Materialien im Innenraum vergleichen würde...
    Aber lassen wir das.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  5. Re: Er zieht halt durch

    Autor: JackIsBlack 30.12.17 - 01:54

    Abgase kommen bekanntlich hinten raus, nicht im Innenraum.
    Beim Tesla hat man die halbe Stunde am Supercharger neben der Autobahn dann deutlich mehr davon zum riechen.

  6. Re: Er zieht halt durch

    Autor: Niaxa 30.12.17 - 01:56

    Das bleibt dir trotzdem, die meisten Krebsstoffe nimmst du über Abrieb am Teer und den Reifen, direkt über deine Atemwege ein.

    Somit... Pech gehabt.

    Nen Tesla mit einer S Klasse zu vergleichen ist als würde man den teuersten Wein der Welt, mit ner Packung Tetrapack Wein vom Aldi vergleichen. Naja vielleicht nicht ganz so schlimm, aber Tesla ist einfach nicht auf dem Niveau von MB. Da muss noch viel Wasser ins Tal fliesen, bis es mal so weit ist.

  7. Re: Er zieht halt durch

    Autor: ArcherV 30.12.17 - 08:45

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nen Tesla mit einer S Klasse zu vergleichen ist als würde man den teuersten
    > Wein der Welt, mit ner Packung Tetrapack Wein vom Aldi vergleichen. Naja
    > vielleicht nicht ganz so schlimm, aber Tesla ist einfach nicht auf dem
    > Niveau von MB. Da muss noch viel Wasser ins Tal fliesen, bis es mal so weit
    > ist.

    Preislich sind die auf selben Niveau - und das ist das einzige was zählt.

    Ja, der Benz hat eine (wesentlich) bessere Verarbeitung. Dafür hat der Tesla eben den E-Antrieb sowie das bessere/modernere Infotainment. Ist auch Luxus.

  8. Re: Er zieht halt durch

    Autor: ArcherV 30.12.17 - 08:45

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abgase kommen bekanntlich hinten raus, nicht im Innenraum.
    > Beim Tesla hat man die halbe Stunde am Supercharger neben der Autobahn dann
    > deutlich mehr davon zum riechen.

    Ja, weil ich als Kunde in nem Taxi den Ladevorgang auch mit bekomme.

  9. Re: Er zieht halt durch

    Autor: ArcherV 30.12.17 - 08:45

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man jetzt die Emmissionen durch die Materialien im Innenraum
    > vergleichen würde...
    > Aber lassen wir das.

    Warum?

  10. Re: Er zieht halt durch

    Autor: ArcherV 30.12.17 - 08:48

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ronlol schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kein Problem, wir können auch die schrottige Bahn,
    >
    > Das überragende Bahnsystem in den USA ist da natürlich kein Vergleich
    > dazu...

    Die der Japaner und der Chniesen hingegen schon. Schau dir mal den Shinkansen an. Sowas wie Verspätungen kennt der nicht.

    Pro Zug beträgt die jählriche Verspätunge 36 Sekunden (!!!!).
    https://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/bahnverkehr-global-japan-land-der-legendaeren-puenktlichkeit/11415522-5.html

  11. Re: Er zieht halt durch

    Autor: ArcherV 30.12.17 - 08:49

    Ryoga schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hyperlord schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...
    > > Pünktlichkeit bei der Bahn? Fehlanzeige.
    > Ok, dann nen mir mal ein Land mit einem nicht separierten Schienensystem
    > bei dem die Pünktlichkeit auch nur annähernd mit der in Deutschland
    > vergleichbar ist.

    Japan. Weltrekordhalter.

    https://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/bahnverkehr-global-japan-land-der-legendaeren-puenktlichkeit/11415522-5.html

  12. Re: Er zieht halt durch

    Autor: SanderK 30.12.17 - 09:15

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ryoga schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > hyperlord schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ...
    > > > Pünktlichkeit bei der Bahn? Fehlanzeige.
    > > Ok, dann nen mir mal ein Land mit einem nicht separierten Schienensystem
    > > bei dem die Pünktlichkeit auch nur annähernd mit der in Deutschland
    > > vergleichbar ist.
    >
    > Japan. Weltrekordhalter.
    >
    > www.handelsblatt.com

    Da gab es mal einen Bericht von, es läuft so alles Super. Zugführer würde ich da aber sicher nicht werden wollen.

  13. Re: Er zieht halt durch

    Autor: oxybenzol 30.12.17 - 09:43

    Moldmaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jdf schrieb:
    >
    > > Ganz einfache Frage: welche Innovationen, die echte "Gamechanger" sind,
    > > kamen in den letzten 30 Jahren aus Deutschland?
    >
    > Stahlerzeugung. Stranggießen. Walzen. Und ja: Entscheidende Entwicklungen
    > im Motorenbau. Es gibt noch mehr Beispiele, such selbst danach (wenn du
    > kannst).
    >
    > > Wir ruhen uns auf Innovationen der vorletzten Jahrhundertwende(!) aus
    >
    > Unfug.
    >
    > > Deutschland ist ein totes Pferd und von toten Pferden steigt man ab.
    >
    > Du bist kein Ingenieur. Also nimm den Mund nicht so voll. Du machst dich
    > nur lächerlich.


    Dennoch hatten wir Agenda 2010 ohne Mindestlohn. Wenn man gezwungen ist die Lohnstückkosten zu reduzieren um konkurrenzfähig zu bleiben, ist man nicht innovativ genug.

  14. Re: Er zieht halt durch

    Autor: ArcherV 30.12.17 - 10:10

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da gab es mal einen Bericht von, es läuft so alles Super. Zugführer würde
    > ich da aber sicher nicht werden wollen.


    Fakt ist: jeder Shinkansen in Japan hat eine jährliche (!) Verspätung von 36 Sekunden (!!).

  15. Re: Er zieht halt durch

    Autor: SanderK 30.12.17 - 10:14

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da gab es mal einen Bericht von, es läuft so alles Super. Zugführer
    > würde
    > > ich da aber sicher nicht werden wollen.
    >
    > Fakt ist: jeder Shinkansen in Japan hat eine jährliche (!) Verspätung von
    > 36 Sekunden (!!).

    Der Bahnverkehr dort besteht nur aus dem einen Modell?

  16. Re: Er zieht halt durch

    Autor: ArcherV 30.12.17 - 10:21

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Bahnverkehr dort besteht nur aus dem einen Modell?


    Der Shinkansen ist eine ganze Baureihe: https://de.wikipedia.org/wiki/Shinkansen#Bauarten

    Die Strecken heißen auch so: https://de.wikipedia.org/wiki/Shinkansen#Strecken


    Noch eine interessante Doku, kann ich nur empfehlen! https://www.youtube.com/watch?v=PWxtNmAUIko

  17. Re: Er zieht halt durch

    Autor: Luke321 30.12.17 - 11:02

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die der Japaner und der Chniesen hingegen schon. Schau dir mal den
    > Shinkansen an. Sowas wie Verspätungen kennt der nicht.

    Kann man mit Deutschland, aber nicht vergleichen, der basiert auf einem eigenen Streckennetz.
    Das wäre wenn dann beispielsweise mit den Transrapidstrecken vergleichbar gewesen.
    Das Budget, das dort in den Bahnverkehr investiert wird, will hier gar keiner bei der Bahn sehen.

  18. Re: Er zieht halt durch

    Autor: ArcherV 30.12.17 - 11:04

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann man mit Deutschland, aber nicht vergleichen, der basiert auf einem
    > eigenen Streckennetz.
    > Das wäre wenn dann beispielsweise mit den Transrapidstrecken vergleichbar
    > gewesen.
    > Das Budget, das dort in den Bahnverkehr investiert wird, will hier gar
    > keiner bei der Bahn sehen.

    Ja, das stimmt natürlich. Aber es ist ja gut möglich, wie die Japaner es zeigen. Sehr interessant finde ich auch dieses Body Incline System von dem Shinkansen - das Ding brettert mit 285 km/h durch eine Kurve - und man soll angeblich nichts merken.

  19. Re: Er zieht halt durch

    Autor: Ryoga 30.12.17 - 11:12

    Japan hat ein separiertes Schienensystem. D.h. Fern- und Regionalverkehr nuten unterschiedliche Gleise. Und, was noch wichtiger ist, Frachtverkehr auf der Schiene ist so gut wie nicht vorhanden.

  20. Re: Er zieht halt durch

    Autor: thomas.pi 30.12.17 - 11:21

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen schaffen wir es ja auch nicht mal mehr olle Bauprojekte
    > fertigzustellen.

    Die Projekte laufen alle gegen die Wand, da diese von Ingenieuren geleitet werden, die noch nie irgendwas mit Anlagenbau zu tun hatten, unterstützt von Beratern, die noch nie aktiv in Projekten tätig waren. Teilweise ist dort sogar kriminelle Energie, die den Konkurs von Subunternehmer mit einkalkuliert. Natürlich ist an dieser Stelle nur ein Fehler unterlaufen. Bewusst eingebauten Fallen in Ausschreibungen, die je nach Auslegung der Ausschreibung zugreifen oder nicht. Ich hab noch kein Projekt im öffentlichen Raum gesehen, das die Finanzierungsziele gehalten hat. Wenn man die Planer auf die Probleme hinweist, wird es gar nicht gerne gesehen, da es Nacharbeiten auf der Planungsseite bedeutet und die Projekte verzögert. Also muss man alle Fehler in der Ausschreibung zu seinen Gunsten ausfüllen und über Nachträge sich eine goldene Nase verdienen oder wenigsten heile rauskommen.
    Teilweise kann man das doppelte an Auftragsvolumen rausbekommen, wenn man sich an deren Regeln hält. Alles Kosten, die man hätte vermeiden können, wenn es ein miteinander geben würde. Spaß macht so eine Arbeitsweise überhaupt nicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sport-Thieme GmbH, Grasleben
  2. STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG, Holzminden
  3. PROSIS GmbH, Berlin, Gaimersheim, Wolfsburg, Leipzig, Braunschweig
  4. EDAG Engineering GmbH, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Paperwhite 6 Zoll für 89,99€, Der neue Kindle mit integriertem Frontlicht für 59,99€)
  2. 69,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Forza Horizon 4 + LEGO Speed Champions Bundle (Xbox One / Windows 10) für 37,99€, PSN...
  4. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24