Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: War es das, Tesla?
  6. The…

Ohne Tesla...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ohne Tesla...

    Autor: ArcherV 30.12.17 - 16:00

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin übrigens mit meinem Stern zufrieden. Ich war aber auch vorher mit
    > meinem VW zufrieden.


    Freut mich für dich :-)
    Ich habe mit VW durchweg schlechte Erfahrungen gemacht. Nun habe ich jedoch einen Japaner und bin zufrieden.

  2. Re: Ohne Tesla...

    Autor: JackIsBlack 30.12.17 - 16:01

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JackIsBlack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Doch, aber das kommt erst nach ungefähr 175.000km, sofern der Strom rein
    > > regenerativ ist.
    >
    > Und das ist ebenfalls quatsch.

    Nein, ist es nicht. Zumindest gilt das für die Tesla Modelle.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.12.17 16:06 durch JackIsBlack.

  3. Re: Ohne Tesla...

    Autor: ArcherV 30.12.17 - 16:16

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, ist es nicht. Zumindest gilt das für die Tesla Modelle.


    Na dann zeig mal belegbare Quellen.

  4. Re: Ohne Tesla...

    Autor: JackIsBlack 30.12.17 - 16:17

    Beweise du mir doch das Gegenteil.

  5. Re: Ohne Tesla...

    Autor: Niaxa 30.12.17 - 16:20

    Ich hab noch nen Koreaner der ist auch top. Eigentlich hatte ich immer gute Erfahrungen mit all meinen Autos gemacht. Ob Opel, Benz, Citroën, VW, Audi, Hyundai... war immer zufrieden.

  6. Re: Ohne Tesla...

    Autor: ArcherV 30.12.17 - 16:47

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beweise du mir doch das Gegenteil.

    Du hast die Behauptung aufgestellt, also musst du sie auch belegen.
    Tust du es nicht, bist du einfach nur jemand der viel heiße Luft produziert.

  7. Re: Ohne Tesla...

    Autor: ArcherV 30.12.17 - 16:54

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab noch nen Koreaner der ist auch top. Eigentlich hatte ich immer gute
    > Erfahrungen mit all meinen Autos gemacht. Ob Opel, Benz, Citroën, VW, Audi,
    > Hyundai... war immer zufrieden.


    Dann hast du wohl ein gutes Karma :D
    Meine größte Pechsträhne hatte ich mit einem Opel Astra J...

    Das Auto war an sich zwar gut, aber ich habe damit das Unglück quasi nur so angezogen. Der Höhepunkt war der Moment, wo mir jemand in die Fahrertür gebrettert ist und sich dann schön aus dem Staub gemacht hat. Die komplette Tür musste neu...

  8. Re: Ohne Tesla...

    Autor: JackIsBlack 30.12.17 - 17:02

    Du suchst dir dann doch nur ein oder zwei Punkte raus, die du vermeintlich widerlegen kannst, aber ignorierst den Rest nach dem Motto "Interessiert mich nicht, also ist es unwichtig".
    Deine Gegenbehauptung ist bis jetzt auch nur "heiße Luft".

  9. Re: Ohne Tesla...

    Autor: ArcherV 30.12.17 - 17:03

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du suchst dir dann doch nur ein oder zwei Punkte raus, die du vermeintlich
    > widerlegen kannst,

    Wird schwierig, da deine Aussage ja nur einen Punkt hat.

  10. Re: Ohne Tesla...

    Autor: JackIsBlack 30.12.17 - 17:04

    Vergleichst du jetzt etwa technische Defekte mit einem Unfall?

  11. Re: Ohne Tesla...

    Autor: azeu 30.12.17 - 17:24

    Hängt von der Übersetzung ab. Ein 2. Gang beim Models S würde schon sämtliche weiteren Gänge bei Verbrennern hinter sich lassen.

    DU bist ...

  12. Re: Ohne Tesla...

    Autor: azeu 30.12.17 - 17:33

    Immer diese alte Leier ;)

    Kohlekraftwerke mögen in Deutschland grad "der Hit" sein, woanders sind die Menschen durchaus in der Lage, ihren Strom über erneuerbare Energien zu produzieren. Und selbst in Deutschland gibt es viele Leute die sich ihren Strom autark und dennoch umweltfreundlich produzieren.

    Und wo wir beim "Ignorieren" sind. Fällt das Benzin vom Himmel? Muss es nicht erst energietechnisch aus Erdöl gewonnen werden? Muss es nicht aufwändig raffiniert werden? Muss das Erdöl nicht aufwändig erst gefunden und dann aus dem Boden geholt werden?

    Und jetzt kommt das Beste:
    Würden alle Diesel-Besitzer ihren Diesel durch ein E-Auto ersetzten und sich einen Dieselgenerator zulegen und damit ihren Strom erzeugen. Dann wären E-Autos immer noch sauberer als der aktuelle Status-Quo. Der Dieselgenerator kann nämlich stetig unter idealem Wirkungsgrad laufen, der Verbrennungsmotor im Auto bei Weitem nicht.

    Und zurück zu den Kohlekraftwerken:
    Diese haben viel größere Brennräume als Autos, somit entstehen bei der Verbrennung sehr viel weniger Schadstoffe als im Verbrennungsmotor Deines Autos. Zudem ist ein Kohlekraftwerk statisch, also keine bewegten Teile. Somit können auch viel effizientere Filter zum Einsatz kommen als im Verbrennungsmotor. Und das sage ich obwohl ich kein Fan von Kohlekraftwerken bin.

    DU bist ...

  13. Re: Ohne Tesla...

    Autor: thinksimple 30.12.17 - 17:38

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JackIsBlack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, ist es nicht. Zumindest gilt das für die Tesla Modelle.
    >
    > Na dann zeig mal belegbare Quellen.

    Ihr braucht euch beide nichts beweisen. Wenn man "alles" mit einrechnet geben sich beide nichts.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  14. Re: Ohne Tesla...

    Autor: thinksimple 30.12.17 - 19:21

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer diese alte Leier ;)

    Ja dieses hin und her. Wie im Sandkasten.
    >
    > Kohlekraftwerke mögen in Deutschland grad "der Hit" sein, woanders sind die
    > Menschen durchaus in der Lage, ihren Strom über erneuerbare Energien zu
    > produzieren. Und selbst in Deutschland gibt es viele Leute die sich ihren
    > Strom autark und dennoch umweltfreundlich produzieren.
    >
    Sehr wohl richtig und leider noch zu wenig.

    > Und wo wir beim "Ignorieren" sind. Fällt das Benzin vom Himmel? Muss es
    > nicht erst energietechnisch aus Erdöl gewonnen werden? Muss es nicht
    > aufwändig raffiniert werden? Muss das Erdöl nicht aufwändig erst gefunden
    > und dann aus dem Boden geholt werden?

    Ja das stimmt, wird aber nicht nur für Benzin verwendet sondern das meiste davon für andere Sachen. Ohne Erdöl gäbe es auch kein E-Auto.
    >
    > Und jetzt kommt das Beste:
    > Würden alle Diesel-Besitzer ihren Diesel durch ein E-Auto ersetzten und
    > sich einen Dieselgenerator zulegen und damit ihren Strom erzeugen. Dann
    > wären E-Autos immer noch sauberer als der aktuelle Status-Quo. Der
    > Dieselgenerator kann nämlich stetig unter idealem Wirkungsgrad laufen, der
    > Verbrennungsmotor im Auto bei Weitem nicht.

    Wäre aber energiewirtschaftlich nicht ok da das verschrotten der Fahrzeuge und Neukauf mehr Schaden anrichten würde.
    >
    > Und zurück zu den Kohlekraftwerken:
    > Diese haben viel größere Brennräume als Autos, somit entstehen bei der
    > Verbrennung sehr viel weniger Schadstoffe als im Verbrennungsmotor Deines
    > Autos.

    Eher den höheren Temperaturen und den Filtern geschuldet nicht wegen der Größe.

    >Zudem ist ein Kohlekraftwerk statisch, also keine bewegten Teile.

    Das spielt eine untergeordnete Rolle.

    > Somit können auch viel effizientere Filter zum Einsatz kommen als im
    > Verbrennungsmotor. Und das sage ich obwohl ich kein Fan von
    > Kohlekraftwerken bin.

    Man könnte einen Diesel schon Schadstoffärmer machen wenn man den will.

    By the Way:

    Hoffentlich verzichtet jeder Morgen auf Feuerwerk. Würde ne Menge Schadstoffe einsparen.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.12.17 19:23 durch thinksimple.

  15. Re: Ohne Tesla...

    Autor: ArcherV 30.12.17 - 19:47

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hoffentlich verzichtet jeder Morgen auf Feuerwerk. Würde ne Menge
    > Schadstoffe einsparen.


    Mache ich !
    Spart nicht nur Schadstoffe, sondern auch viel Geld.

  16. Re: Ohne Tesla...

    Autor: azeu 30.12.17 - 20:12

    > Eher den höheren Temperaturen und den Filtern geschuldet nicht wegen der Größe.

    Indirekt schon. Denn gerade wegen der Größe kann man eine höhere Verbrennungstemperatur erhalten bzw. bessere, größere Filter einsetzten.

    DU bist ...

  17. Re: Ohne Tesla...

    Autor: thinksimple 30.12.17 - 20:31

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thinksimple schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hoffentlich verzichtet jeder Morgen auf Feuerwerk. Würde ne Menge
    > > Schadstoffe einsparen.
    >
    > Mache ich !
    > Spart nicht nur Schadstoffe, sondern auch viel Geld.


    Gut.
    Hoffentlich noch mehr.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  18. Re: Ohne Tesla...

    Autor: Niaxa 30.12.17 - 20:38

    Nein wir redeten von Glück oder Unglück mit unseren Autos. Erst mal die ganze Koversation lesen, dann müssen auch so schnippische Fragen nicht entstehen .

  19. Re: Ohne Tesla...

    Autor: Niaxa 30.12.17 - 20:40

    Ich hatte nen H Astra. Der hat 7 Jahre gut gehalten. Am Ende hat er dann an jeder Stelle der Ölwanne alles verlohten was so ging xD.

  20. Re: Ohne Tesla...

    Autor: ArcherV 30.12.17 - 21:56

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte nen H Astra. Der hat 7 Jahre gut gehalten. Am Ende hat er dann an
    > jeder Stelle der Ölwanne alles verlohten was so ging xD.


    "Läuft" xD.
    Meine Eltern haben seit gut 18 Jahren das G-Modell - läuft immer noch. Allerdings Stadtauto.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PROSIS GmbH, Berlin, Gaimersheim, Wolfsburg, Leipzig, Braunschweig
  2. Lidl Digital, Neckarsulm
  3. STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG, Holzminden
  4. GÖRLITZ AG, Koblenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,99€ (Bestpreis - nach Abzug 20€-Coupon)
  2. 749,00€
  3. 199,00€
  4. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. App-Entwicklung: Google startet Langzeitsupport für Android-NDK
    App-Entwicklung
    Google startet Langzeitsupport für Android-NDK

    Das für native Programmierung mit C und C++ gedachte NDK von Android erhält künftig Langzeitsupport. Der Werkzeugkasten soll jährlich aktualisiert werden.

  2. Nvidia: Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald
    Nvidia
    Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald

    Bei Händlern waren kurzzeitig das Shield TV Pro, eine kleine zylindrische Basisversion und Zubehör verfügbar: Nvidia verbaut einen sparsameren Chip, der Dolby Vision für HDR und 4K-Upscaling unterstützt.

  3. Elektroauto von VW: Es hat sich bald ausgegolft
    Elektroauto von VW
    Es hat sich bald ausgegolft

    Es hat eine Weile gedauert, aber jetzt startet VW in die Verkehrswende: Ab November läuft in Zwickau das Elektroauto ID.3 vom Band. Dafür baut der Konzern den Standort in Sachsen fast vollständig um.


  1. 12:57

  2. 12:35

  3. 12:03

  4. 11:50

  5. 11:35

  6. 11:20

  7. 11:05

  8. 10:45