1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Xpeng P7 wird…

Leider nur mit CHAdeMO

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leider nur mit CHAdeMO

    Autor: LASERwalker 30.06.20 - 09:17

    CCS hätte für Europa viel mehr Sinn gemacht. Viele CHAdeMO Säulen sind auf 125A begrenzt. Das Auto wird deshalb kaum mit 50 kW laden.

  2. Re: Leider nur mit CHAdeMO

    Autor: Azzuro 30.06.20 - 09:34

    Wenn ich das richtig verstehe, kommt das bisher noch nicht offiziell nach Europa. Und wenn es keine offizielel europäische Version gibt, gibt es eben auch noch keine mit CCS

  3. Re: Leider nur mit CHAdeMO

    Autor: LASERwalker 30.06.20 - 09:37

    > berichtet der norwegische Elektroauto-YouTuber Bjørn Nyland, dass Xpeng noch in diesem Jahr seinen G3 und im kommenden Jahr den P7 in Norwegen auf den Markt bringen wird. Wie Nyland erfahren haben will, soll für die Europa-Modelle der chinesische Schnelllade-Standard GB/T durch CHAdeMO ersetzt werden

    > https://www.electrive.net/2020/04/28/xpeng-motors-bringt-in-china-zweites-modell-auf-den-markt/

    Hoffentlich kommen sie noch zur Vernunft.

  4. Re: Leider nur mit CHAdeMO

    Autor: yumiko 30.06.20 - 09:39

    LASERwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CCS hätte für Europa viel mehr Sinn gemacht. Viele CHAdeMO Säulen sind auf
    > 125A begrenzt. Das Auto wird deshalb kaum mit 50 kW laden.
    Ne, wir hätten hier einfach auf dem CHAdeMO Standard aufspringen sollen, wenn man schon keine eigenen weltweiten Standard auf die Beine stellen kann.
    So hast du in DE (und wohl auch anderen Ländern in EU) immer das Problem von den wenigen Ladesäulen auch noch die richtige zu finden. Oder halt gleich Tesla kaufen - das hat unserer Wirtschaft also super geholfen das CCS ^^
    Die Definition des CHAdeMO Standard geht bis zu 600A hoch.

  5. Re: Leider nur mit CHAdeMO

    Autor: Der Supporter 30.06.20 - 09:42

    Es ist egal, wie hoch die Stromstärke von CHADEMO ist, es ist hier in Europa nicht mehr von Bedeutung.

  6. Re: Leider nur mit CHAdeMO

    Autor: yumiko 30.06.20 - 09:45

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist egal, wie hoch die Stromstärke von CHADEMO ist, es ist hier in
    > Europa nicht mehr von Bedeutung.
    Na, mal sehen. Wenn das Verhältnis von günstigen CHAdeMO Autos mit viel Reichweite zu teuren CCS Autos mit wenig Reichweite hoch geht kann sich das schnell ändern. Letztlich ist das nur ein Klotz auf einer Stromleitung.

  7. Re: Leider nur mit CHAdeMO

    Autor: LASERwalker 30.06.20 - 09:48

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ne, wir hätten hier einfach auf dem CHAdeMO Standard aufspringen sollen,
    > wenn man schon keine eigenen weltweiten Standard auf die Beine stellen
    > kann.
    > So hast du in DE (und wohl auch anderen Ländern in EU) immer das Problem
    > von den wenigen Ladesäulen auch noch die richtige zu finden. Oder halt
    > gleich Tesla kaufen - das hat unserer Wirtschaft also super geholfen das
    > CCS ^^
    > Die Definition des CHAdeMO Standard geht bis zu 600A hoch.

    Und Tesla lädt mit CCS 700A.
    Und CHAdeMO 3.0 (das mit 600A) ist nicht Steckerkompatibel mit den älteren CHAdeMO.
    Zudem kannst du mit CHAdeMO nicht AC laden.

    Ich versteh das sowieso nicht, wir haben jetzt einen einheitlichen Landestandard (CCS), aber Leute wie du bedauern dass es "keinen einheitlichen Ladestandard" gibt?
    Alle Hersteller ausser Nissan setzen auf CCS. Tesla baut die SuperCharger V3 nur mit CCS Stecker. Es gibt inzwischen über tausend CCS Läulen mit > 150kW.
    Und welche Säule kann nicht CCS?

  8. Re: Leider nur mit CHAdeMO

    Autor: LASERwalker 30.06.20 - 09:50

    Günstige CHAdeMO Autos mit viel Reichweite die mit 600A laden können?

    Sogar Nissans Konzernschwestern (Peugeot, Citroën) setzen auf CCS.

  9. Re: Leider nur mit CHAdeMO

    Autor: LH 30.06.20 - 10:17

    LASERwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sogar Nissans Konzernschwestern (Peugeot, Citroën) setzen auf CCS.

    Die Allianz besteht aus Nissan, Renault und Mitsubishi.

  10. Re: Leider nur mit CHAdeMO

    Autor: Yaehnz 30.06.20 - 10:18

    LASERwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Günstige CHAdeMO Autos mit viel Reichweite die mit 600A laden können?
    >
    > Sogar Nissans Konzernschwestern (Peugeot, Citroën) setzen auf CCS.

    Fast richtig. Die Konzernschwestern von Nissan sind Renault und Mitsubishi ;-)

  11. Re: Leider nur mit CHAdeMO

    Autor: LASERwalker 30.06.20 - 10:44

    Stimmt :)

    Der Kern der Aussage bleibt aber gleich, Renault verbaut jetzt CCS in Zoé.

  12. Re: Leider nur mit CHAdeMO

    Autor: bplhkp 30.06.20 - 11:07

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ne, wir hätten hier einfach auf dem CHAdeMO Standard aufspringen sollen,
    > wenn man schon keine eigenen weltweiten Standard auf die Beine stellen
    > kann.

    Nicht unbedingt.
    Der CHAdeMO-Standard ist ein japanischer Industriestandard auf dem die japanische Industrie die Hand hat.
    CCS ist ein ordentlicher, internationaler Standard. Und offensichtlich ist es kein Problem die jeweils gültigen Standards pro Land zu verbauen. Der BMW i3 hat in Europa CCS, in Japan CHAdeMO.

  13. Re: Leider nur mit CHAdeMO

    Autor: Auric 30.06.20 - 11:40

    LASERwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Günstige CHAdeMO Autos mit viel Reichweite die mit 600A laden können?
    >
    > Sogar Nissans Konzernschwestern (Peugeot, Citroën) setzen auf CCS.

    Du bist wohl im Kinderheim aufgewachsen?

    Nissans kleine Konzernschwester heisst Renault und hat mit PSA so viel gemeinsam wie Daimler und BMW gemeinsam haben.

  14. Re: Leider nur mit CHAdeMO

    Autor: LH 30.06.20 - 11:54

    Auric schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du bist wohl im Kinderheim aufgewachsen?

    Was soll den dieser Ton?

    > Nissans kleine Konzernschwester heisst Renault

    Renault ist der größere Partner in der Runde...

  15. Re: Leider nur mit CHAdeMO

    Autor: ChMu 30.06.20 - 12:21

    LASERwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CCS hätte für Europa viel mehr Sinn gemacht. Viele CHAdeMO Säulen sind auf
    > 125A begrenzt. Das Auto wird deshalb kaum mit 50 kW laden.

    Ein Auto welches gar nicht nach Europa kommt wuerde in China oder Asien keinen Sinn mit CCS machen. Das ist nur in Europa relevant und auch das erst seit neuestem.
    ChaDeMo ist weit aelter und weit mehr verbreitet in Asien, selbst der BMW i3 kommt damit und die Teslas haben einen Adapter beiliegen.
    CCS musste gemacht werden, um in Europa was eigenes zu haben und um Geld verbraten zu koennen. Geht ja nicht an, einen etablierten Industrie Standard zu nehmen. Wollten die Deutschen damals nicht. Genau so wenig wie die Tesla (zu ChaDeMo kompatiblen) Supercharger. Nein, es wurde was eigenes aufgezogen. Und laeuft immer noch nicht richtig.

  16. Re: Leider nur mit CHAdeMO

    Autor: Auric 30.06.20 - 12:56

    Renault hat es nach 10 Jahren geschafft den Umsatz von Nissan unter seinen eigenen zu drücken.

    Renault war immer kleiner als Nissan

  17. Re: Leider nur mit CHAdeMO

    Autor: LH 30.06.20 - 13:06

    Auric schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Renault hat es nach 10 Jahren geschafft den Umsatz von Nissan unter seinen
    > eigenen zu drücken.
    > Renault war immer kleiner als Nissan

    Und früher hatten wir einen Kaiser. Aber heute ist es eben anders. Zudem gehören Renault deutlich mehr Anteile an Nissan, als Nissan an Renault, insofern existiert hier ein erhebliches Ungleichgewicht zugunsten von Renault.
    Stand heute ist Renault der Senior Partner.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.06.20 13:15 durch LH.

  18. Re: Leider nur mit CHAdeMO

    Autor: LASERwalker 30.06.20 - 13:19

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Auto welches gar nicht nach Europa kommt wuerde in China oder Asien
    > keinen Sinn mit CCS machen.

    Das Auto soll ja irgendwann nach Europa kommen. In China hat es den GB/T Stecker.

    >Das ist nur in Europa relevant und auch das
    > erst seit neuestem.

    CCS (1.0) ist jetzt auch schon ein paar jährchen alt.

    > ChaDeMo ist weit aelter und weit mehr verbreitet in Asien, selbst der BMW
    > i3 kommt damit und die Teslas haben einen Adapter beiliegen.

    Der i3 hat nur in Japan ChaDeMo, und der Adapter liegt den Teslas nicht bei. Was beim Model S und X beiliegt ist der CSS Adapter.

    > CCS musste gemacht werden, um in Europa was eigenes zu haben und um Geld
    > verbraten zu koennen. Geht ja nicht an, einen etablierten Industrie
    > Standard zu nehmen.

    CHAdeMo wurde 2014 standartisiert, CCS 2011.
    Die erste CHAdeMO Säule stand 2009, die erste CCS 2013.
    Ich denke du überstrapazierst da das Wort "etabliert".

    > Wollten die Deutschen damals nicht. Genau so wenig wie
    > die Tesla (zu ChaDeMo kompatiblen) Supercharger. Nein, es wurde was eigenes
    > aufgezogen. Und laeuft immer noch nicht richtig.

    Es gibt keine CHAdeMO-kompatible Supercharger. Und Supercharger sind proprietär, nur Tesla weiss wie die funktionieren.

  19. Re: Leider nur mit CHAdeMO

    Autor: MrAndersenson 30.06.20 - 14:05

    Warum das nicht von Anfang an geht und viele eAutos könnens eh leider nicht :/

    CharIN: Bidirektionales Laden mit CCS-Standard um 2025

    https://www.electrive.net/2019/01/24/charin-bidirektionales-laden-mit-ccs-standard-ab-2025/

  20. Re: Leider nur mit CHAdeMO

    Autor: ChMu 30.06.20 - 14:47

    LASERwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein Auto welches gar nicht nach Europa kommt wuerde in China oder Asien
    > > keinen Sinn mit CCS machen.
    >
    > Das Auto soll ja irgendwann nach Europa kommen. In China hat es den GB/T
    > Stecker.

    So garantiert nicht. Und auch nicht fuer den Preis.

    > >Das ist nur in Europa relevant und auch das
    > > erst seit neuestem.
    >
    > CCS (1.0) ist jetzt auch schon ein paar jährchen alt.

    Sorry, aber ChaDeMo haben wir schon in den USA (und Deutschland) genutzt ohne das von CCS ueberhaupt die Rede war.
    >
    > > ChaDeMo ist weit aelter und weit mehr verbreitet in Asien, selbst der
    > BMW
    > > i3 kommt damit und die Teslas haben einen Adapter beiliegen.
    >
    > Der i3 hat nur in Japan ChaDeMo, und der Adapter liegt den Teslas nicht
    > bei. Was beim Model S und X beiliegt ist der CSS Adapter.

    Nope, der CCS Adapter ist teuer, der ChaDeMo Adapter rein mechanisch.
    >
    > > CCS musste gemacht werden, um in Europa was eigenes zu haben und um Geld
    > > verbraten zu koennen. Geht ja nicht an, einen etablierten Industrie
    > > Standard zu nehmen.
    >
    > CHAdeMo wurde 2014 standartisiert, CCS 2011.

    Na na, gut, kann man sich so hinbiegen. Fakt ist aber das sie es Jahrelang nutzten bevor es CCS Saeulen gab (die, jedenfalls hier, immer noch nen ChaDeMo Stecker dranhaben)

    > Die erste CHAdeMO Säule stand 2009, die erste CCS 2013.
    > Ich denke du überstrapazierst da das Wort "etabliert".

    4 Jahre? Ja, das ist schon eine lange Zeit. zumal es ja nicht bei der einen Saeule von 2009 geblieben ist? Wann kann CCS eigendlich endlich mal bidirektional angeschlossen werden? Hier in Spanien kannst Du so Strom zu teuren Zeiten einspeisen und dann Nachts billig wieder bekommen. Geht leider nicht (noch nicht) mit dem Model 3 da CCS aber andere Autos koennen das.
    >
    > > Wollten die Deutschen damals nicht. Genau so wenig wie
    > > die Tesla (zu ChaDeMo kompatiblen) Supercharger. Nein, es wurde was
    > eigenes
    > > aufgezogen. Und laeuft immer noch nicht richtig.
    >
    > Es gibt keine CHAdeMO-kompatible Supercharger. Und Supercharger sind
    > proprietär, nur Tesla weiss wie die funktionieren.

    Ich kann unsere Model S ohne weiteres mit dem ChaDeMo Adapter an einer entsprechenden Saeule laden. Das nenne ich kompatibel. Das Model 3 nicht. Meine Euro Version hat nur CCS, mehr brauche ich natuerlich nicht aber man muss eben eine CCS Saeule finden, weniger Auswahl wenn ein Standard wegfaellt.
    Und was ist bei Superchargern proprietaer? Tesla hat alle eingeladen mitzumachen (vor CCS) aber man wollte nicht. Niemand hat begriffen, WARUM Tesla das Supercharger Netz hochgezogen hat und immer noch ausbaut. In Europa will man eben immer noch das “tanken” separat vom Fahrzeug verkaufen. Also braucht man Tankkarten, Chips oder sonst was um eine Saeule “freizuschalten” was, wenns nicht geht, einfach nur Mist ist, vorausgesetzt die Saeule funktioniert, der Autohersteller kuemmert sich ja nicht darum, und der Saeulen Betreiber hat halt Wochenende.
    Ein kaputter Supercharger ist selten und wird Dir schon 30km vor eintreffen gemeldet, etwas das mangels einheitlichem Standard mit anderen eben nicht geht.
    Nein. CCS ist der billigste gemeinsamer Nenner und so fuehlt es sich auch an.
    Dazu kommt, es gibt meisst ein oder Zwei Saeulen. Ausnahmen mal 4. Und die sind voll. Toll. Unser lokaler Supercharger wurde gerade auf 12 Saeulen (24Ladepunkte) vergroessert aber bis 2022 stehen da 24 Saeulen. Selbst auf dem Golfplatz stehen 6 Saeulen von Tesla (12 Ladepunkte).

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, München
  2. NOVO Data Solutions GmbH & Co. KG, Bamberg
  3. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  4. Stadt Paderborn, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de