1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautobauer: Elon Musk denkt an…

Verstehe ich nicht ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verstehe ich nicht ...

    Autor: Tremolino 08.08.18 - 14:25

    Eigentlich ist es doch eher so, dass man bei einem sinkenden Aktienkurs einen Aktienrückkauf ankündigt und dabei einen "Rückkaufwert" pro Aktie ankündigt, der höher als der aktuelle ist. Sonst hätte ja kein Aktionär ein Interesse am Verkauf. Was natürlich erstmal zu nem "Kurssprung" führt, alleine schon wegen Abitrage-Geschäften.

    Aber hier wird ein "Zielkurs" 80 USD über dem aktuellen genannt und dann soll es (angeblich) zum Rückkauf kommen?! Zu welchem Kurs denn dann?! Oder gehen die Rückkäufe jetzt schon los und jeder bekommt 420 USD für seine Aktie?!

  2. Re: Verstehe ich nicht ...

    Autor: masel99 08.08.18 - 14:26

    Er fabuliert das man 420$ bekommen könnte (und pusht damit den Kurs in die Richtung), offiziell ist aber nichts.

  3. Re: Verstehe ich nicht ...

    Autor: Baron Münchhausen. 08.08.18 - 16:28

    Tremolino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich ist es doch eher so, dass man bei einem sinkenden Aktienkurs
    > einen Aktienrückkauf ankündigt

    Du formulierst: aus A folgt B. Korrekt: auf A kann B folgen (freie Entscheidung).

    > und dabei einen "Rückkaufwert" pro Aktie
    > ankündigt, der höher als der aktuelle ist.

    Bei einem kompletten Rückkauf spielt der Rückkaufwert, der genannt wird keine Rolle. Der Preis wird allein durch die Verkaufsangebote bestimmt. Wird irgendeine Obergrenze festgelegt, dann ist ein kompletter Rückkauf nicht garantiert, wenn alle Order über diesem Schwellenwert liegen. Entweder Tesla kauft "bestens" und damit ist der Preis durch die Marktteilnehmer bestimmt, oder es ist kein wirklicher kompletter Rückkauf, da definitiv Aktien zu Mordspreisen stecken bleiben.

    > Sonst hätte ja kein Aktionär ein
    > Interesse am Verkauf.

    Das Interesse entsteht durch die "bestens" Riesenorder und damit steigenden Preisen.

    > Was natürlich erstmal zu nem "Kurssprung" führt,
    > alleine schon wegen Abitrage-Geschäften.

    Der Anstieg entsteht durch die hohe Nachfrage, generiert durch die o. G. Order.

    > Aber hier wird ein "Zielkurs" 80 USD über dem aktuellen genannt und dann
    > soll es (angeblich) zum Rückkauf kommen?! Zu welchem Kurs denn dann?! Oder
    > gehen die Rückkäufe jetzt schon los und jeder bekommt 420 USD für seine
    > Aktie?!

    Jeder bekommt das, was er als Verkaufspreis festgelegt hat, vorausgesetzt Tesla kauf alles und nicht nur bis Preis X. Tun sie das letztere kriegen sie eben nicht alle Aktien zurück...

  4. Re: Verstehe ich nicht ...

    Autor: gadthrawn 08.08.18 - 16:28

    Tremolino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich ist es doch eher so, dass man bei einem sinkenden Aktienkurs
    > einen Aktienrückkauf ankündigt und dabei einen "Rückkaufwert" pro Aktie
    > ankündigt, der höher als der aktuelle ist. Sonst hätte ja kein Aktionär ein
    > Interesse am Verkauf. Was natürlich erstmal zu nem "Kurssprung" führt,
    > alleine schon wegen Abitrage-Geschäften.
    >
    > Aber hier wird ein "Zielkurs" 80 USD über dem aktuellen genannt und dann
    > soll es (angeblich) zum Rückkauf kommen?! Zu welchem Kurs denn dann?! Oder
    > gehen die Rückkäufe jetzt schon los und jeder bekommt 420 USD für seine
    > Aktie?!

    Musks Vertrag sieht Aktien nach Aktienkurs vor. Heißt: Je höher er die pusht, desto mehr Aktien bekommt er, die er dann selber auch über Wert eintauschen könnte....

  5. Re: Verstehe ich nicht ...

    Autor: masel99 09.08.18 - 05:14

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tremolino schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eigentlich ist es doch eher so, dass man bei einem sinkenden Aktienkurs
    > > einen Aktienrückkauf ankündigt und dabei einen "Rückkaufwert" pro Aktie
    > > ankündigt, der höher als der aktuelle ist. Sonst hätte ja kein Aktionär
    > ein
    > > Interesse am Verkauf. Was natürlich erstmal zu nem "Kurssprung" führt,
    > > alleine schon wegen Abitrage-Geschäften.
    > >
    > > Aber hier wird ein "Zielkurs" 80 USD über dem aktuellen genannt und dann
    > > soll es (angeblich) zum Rückkauf kommen?! Zu welchem Kurs denn dann?!
    > Oder
    > > gehen die Rückkäufe jetzt schon los und jeder bekommt 420 USD für seine
    > > Aktie?!
    >
    > Musks Vertrag sieht Aktien nach Aktienkurs vor. Heißt: Je höher er die
    > pusht, desto mehr Aktien bekommt er, die er dann selber auch über Wert
    > eintauschen könnte....

    Dazu sind auch noch Umsatz und Gewinnziele zu erfüllen von denen Tesla momentan noch etwas entfernt ist. Das erste Aktienpaket würde er zudem erst bei einer Marktkapitalisierung von 100 Mia $ (etwa 589$ pro Aktie) bekommen.

    http://ir.tesla.com/news-releases/news-release-details/tesla-announces-new-long-term-performance-award-elon-musk

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. WDS GmbH, Lippstadt
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

  1. Gesichtserkennung: US-Firma baut heimlich Datenbank mit Milliarden Fotos auf
    Gesichtserkennung
    US-Firma baut heimlich Datenbank mit Milliarden Fotos auf

    Während automatisierte Gesichtserkennung auch in den USA umstritten ist, nutzen Behörden seit einiger Zeit eine enorme Datenbank für die Fahndung nach Verdächtigen. Die Nutzer wissen nichts vom Einsatz ihrer Bilder.

  2. Trotz Protesten: Tesla unterschreibt Kaufvertrag für Gigafactory
    Trotz Protesten
    Tesla unterschreibt Kaufvertrag für Gigafactory

    Der Tesla-Vorstand hat den Kauf eines Grundstücks für den Bau einer Autofabrik bei Berlin besiegelt. Doch in Grünheide befürchten Anwohner, dass ihnen die Fabrik für Elektroautos im trockenen Brandenburg buchstäblich das Wasser abgräbt.

  3. Künstliche Intelligenz: EU erwägt Verbot von Gesichtserkennung
    Künstliche Intelligenz
    EU erwägt Verbot von Gesichtserkennung

    Die EU-Kommission könnte der Bundesregierung einen Strich durch die Rechnung machen. Zumindest vorübergehend könnte der Einsatz automatisierter Systeme zur Gesichtserkennung verboten werden.


  1. 21:57

  2. 16:54

  3. 15:09

  4. 12:52

  5. 21:04

  6. 15:08

  7. 13:26

  8. 13:16