1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: Aral baut an 30…

Wieviele Ladestationen ersetzen eine Zapfsäule?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieviele Ladestationen ersetzen eine Zapfsäule?

    Autor: Netzweltler 25.07.20 - 20:31

    Wenn an einer Zapfsäule ein Tankvorgang ca. 5min braucht, können da 12 PKW pro Stunde bedient werden.
    Wenn an einer Ladestation ein Ladevorgang 30min braucht, können 2 PKW pro Stunde bedient werden.
    Dazu noch die niedrigere Reichweite der Eautos, die mehrfaches Laden im Vergleich zum Tanken erfordert.

    Also wird man 6-12x mehr Ladestationen als Zapfhähne benötigen.

  2. Re: Wieviele Ladestationen ersetzen eine Zapfsäule?

    Autor: acl 25.07.20 - 20:45

    Du darfst nicht vergessen, dass min. die Hälfte aller Autofahrer zu Hause laden kann , wieder andere können bereits heute auf Arbeit laden.

  3. Re: Wieviele Ladestationen ersetzen eine Zapfsäule?

    Autor: Oekotex 25.07.20 - 22:12

    acl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du darfst nicht vergessen, dass min. die Hälfte aller Autofahrer zu Hause
    > laden kann , wieder andere können bereits heute auf Arbeit laden.

    ... und wieder andere weder hier noch da.

  4. Re: Wieviele Ladestationen ersetzen eine Zapfsäule?

    Autor: Netzweltler 26.07.20 - 00:46

    acl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du darfst nicht vergessen, dass min. die Hälfte aller Autofahrer zu Hause
    > laden kann , wieder andere können bereits heute auf Arbeit laden.
    Das reduziert nicht die Gesamtzahl der Ladestationen. Eher im Gegenteil.

  5. Re: Wieviele Ladestationen ersetzen eine Zapfsäule?

    Autor: tralalala 26.07.20 - 08:03

    Oekotex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > acl schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du darfst nicht vergessen, dass min. die Hälfte aller Autofahrer zu
    > Hause
    > > laden kann , wieder andere können bereits heute auf Arbeit laden.
    >
    > ... und wieder andere weder hier noch da.

    ...und damit wären wir genau bei der IST-Situation aller Verbrenner. Vielleicht abgesehen von ein paar Pflanzenöl-Freaks mit alten Saugdieseln.

    Your point being...?

  6. Re: Wieviele Ladestationen ersetzen eine Zapfsäule?

    Autor: knabba 26.07.20 - 10:01

    Kommt drauf an was bei der Arbeit für Lader sind. Vllt steckt man sie auch einfach an die Außensteckdosen.
    Die größere Frage ist, was braucht man? Pendel ich 50km zur Arbeit und 50 zurück, reicht vllt die normale Steckdose.
    Ich könnte ein e-Auto nicht Laden, weil Mehrfamilienhaus. Aber für meinen Weg zur Arbeit würde eine normale Steckdose locker langen.

  7. Re: Wieviele Ladestationen ersetzen eine Zapfsäule?

    Autor: NaruHina 26.07.20 - 11:18

    Tanken benötigt kein stundenlanges rumgammeln an irgendwelchen ladestaitonnen.

    ich z.b. kann weder daheim noch auf arbeit noch an irgendwelchen anderne zielorten die ich regelmäßig habe (elternf reunde, einkaufen) einfahc mal "so" laden.

    sog eht es übrigens fast allen die kein eigenes haus haben.
    selbst eigentumswohungen haben in den tiefgaragen wenn es denn solche üpberhaupt gibt, nicht zwnagsweise ne steckdose, und könen da auch nciht "einfach so" mal eine hinbauen.

    ->solange nciht an midnestens jeder 2. straßenlaterne in deutschland eine lademöglichkeit gibt wird e-auto nische bleiben.

  8. Re: Wieviele Ladestationen ersetzen eine Zapfsäule?

    Autor: kazhar 26.07.20 - 11:46

    knabba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt drauf an was bei der Arbeit für Lader sind.

    Welche Firma erlaubt das eigentlich?
    Wir haben 2 Ladestationen und _keiner_ darf da sein privates Auto laden - aus steuerlichen Gründen.
    Die Dinger sind ausschließlich für das einsame E-Auto im Pool (und natürlich Grünfärberei) gedacht.

  9. Re: Wieviele Ladestationen ersetzen eine Zapfsäule?

    Autor: MrAndersenson 26.07.20 - 12:45

    Netzweltler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn an einer Zapfsäule ein Tankvorgang ca. 5min braucht, können da 12 PKW
    > pro Stunde bedient werden.
    > Wenn an einer Ladestation ein Ladevorgang 30min braucht, können 2 PKW pro
    > Stunde bedient werden.
    > Dazu noch die niedrigere Reichweite der Eautos, die mehrfaches Laden im
    > Vergleich zum Tanken erfordert.
    >
    > Also wird man 6-12x mehr Ladestationen als Zapfhähne benötigen.

    Wieso an ne Tanke fahren? (meist teuer) - Supermarkt, Imbiss.. ..Kino. Nach 200km sollte Mensch scho ma min. 15min. Pause machen ;)
    Versiegelte Stellflächen gibs ja leider genug.

  10. Re: Wieviele Ladestationen ersetzen eine Zapfsäule?

    Autor: NaruHina 26.07.20 - 13:06

    wieso sollte man nach 90 minuten ne oause machen?
    der gesetzgeber schreibt selbst dass das erst nach 6,5 stunden der fall sein muss.

  11. Re: Wieviele Ladestationen ersetzen eine Zapfsäule?

    Autor: gaym0r 26.07.20 - 13:47

    acl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du darfst nicht vergessen, dass min. die Hälfte aller Autofahrer zu Hause
    > laden kann , wieder andere können bereits heute auf Arbeit laden.

    Bei meinem alten AG stehen 2000 Autos auf dem Parkplatz und es gibt aktuell zwei Ladesäulen. Ich bezweifle dass da in Zukunft 2000 Ladesäulen stehen.

  12. Re: Wieviele Ladestationen ersetzen eine Zapfsäule?

    Autor: kazhar 26.07.20 - 14:47

    Die Gelegenheitsfahrer sind halt nach einer Stunde Autobahn fix und foxi...

  13. Re: Wieviele Ladestationen ersetzen eine Zapfsäule?

    Autor: Jhomas5 27.07.20 - 08:57

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > acl schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du darfst nicht vergessen, dass min. die Hälfte aller Autofahrer zu
    > Hause
    > > laden kann , wieder andere können bereits heute auf Arbeit laden.
    >
    > Bei meinem alten AG stehen 2000 Autos auf dem Parkplatz und es gibt aktuell
    > zwei Ladesäulen. Ich bezweifle dass da in Zukunft 2000 Ladesäulen stehen.

    Wieso braucht man immer unbedingt dicke Ladesäulen mit 22kw oder mehr ?? Ich kann in 7 Stunden 100km Reichweite bei ner einfachen Schuko-Steckdose holen. Sollte doch kein Problem sein 2000 Schucko Steckdosen zu Installieren bei einem Arbeitgeber dieser Größe.

  14. Re: Wieviele Ladestationen ersetzen eine Zapfsäule?

    Autor: MrAndersenson 27.07.20 - 09:31

    Jhomas5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gaym0r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > acl schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Du darfst nicht vergessen, dass min. die Hälfte aller Autofahrer zu
    > > Hause
    > > > laden kann , wieder andere können bereits heute auf Arbeit laden.
    > >
    > > Bei meinem alten AG stehen 2000 Autos auf dem Parkplatz und es gibt
    > aktuell
    > > zwei Ladesäulen. Ich bezweifle dass da in Zukunft 2000 Ladesäulen
    > stehen.
    >
    > Wieso braucht man immer unbedingt dicke Ladesäulen mit 22kw oder mehr ??
    > Ich kann in 7 Stunden 100km Reichweite bei ner einfachen Schuko-Steckdose
    > holen. Sollte doch kein Problem sein 2000 Schucko Steckdosen zu
    > Installieren bei einem Arbeitgeber dieser Größe.

    Langsamladen fetzt - für Akku und Infrastruktur bzw. Kosten.

    Würd trotzdem die Ladepunkte etwas "fetter" Dimensionieren - wenns wirklich mal Stromspitzen wegen z.B. Nordseesturm im Netz gibt könnten variabel ladende eAutos diese gut wegfedern.

    + Kühlschränke, eHeizungen (Wasser..) & Co. die je nach Netzfrequenz anfangen vorzuKühlen/Heizen - so eine Art passiv smartGrid.

    Bidirektionales eAutoladen würde Lastspitzen abfedern bis trägere Stromerzeuger angelaufen sind - siehe: Teslas Australien Akku. Gibs dann halt ein paar Sekunden/Minuten ein paar Cents zurück vonna Ladesäule ;)

    + Kühlschränke, eHeizungen (Wasser..) & Co. die je nach Netzfrequenz aufhören vorKühlen/Heizen - so eine Art passiv smartGrid.

  15. Re: Wieviele Ladestationen ersetzen eine Zapfsäule?

    Autor: s.bona 27.07.20 - 10:49

    kazhar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > knabba schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kommt drauf an was bei der Arbeit für Lader sind.
    >
    > Welche Firma erlaubt das eigentlich?
    > Wir haben 2 Ladestationen und _keiner_ darf da sein privates Auto laden -
    > aus steuerlichen Gründen.
    > Die Dinger sind ausschließlich für das einsame E-Auto im Pool (und
    > natürlich Grünfärberei) gedacht.

    Das ist mittlerweile nicht mehr richtig. Kann sein dass es der Arbeitgeber nicht will, aber den Mitarbeitern darf man mittlerweile Strom zur Verfügung stellen und dieser muss den nicht als Geldwertenvorteil versteuern.

  16. Re: Wieviele Ladestationen ersetzen eine Zapfsäule?

    Autor: vulkman 27.07.20 - 16:24

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ->solange nciht an midnestens jeder 2. straßenlaterne in deutschland eine
    > lademöglichkeit gibt wird e-auto nische bleiben.

    Jepp, so wie in dem Pilotprojekt in London.

  17. Re: Wieviele Ladestationen ersetzen eine Zapfsäule?

    Autor: Neek05 28.07.20 - 09:49

    Ich kenne auch jemanden der sein E-Auto nur zuhause an einer normalen Steckdose auflädt. Das hält dann so für 100 Kilometer. Das Auto wird jede Nacht aufgeladen. Es kann schon praktisch sein, aber ich kann verstehen, dass das eben nicht jeder zuhause machen kann.

    Dass der Arbeitgeber den Mitarbeitern Strom zur Verfügung stellen muss, ist mir neu. Aber die Frage ist da doch eher in welchem Umfang? Da kann er ja auch auf die normale Steckdose verweisen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Heidelberg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Gratis
  2. 11,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme