1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: BMW packt größere…

Langstrecken Fahrzeug... Hört doch endlich damit auf.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Langstrecken Fahrzeug... Hört doch endlich damit auf.

    Autor: betold 28.09.18 - 11:50

    "Dennoch - das sind nach wie vor keine Langstreckenfahrzeuge."

    Richtig, sind Elektro Autos. Ich fahr ja auch keine Paris-Dakar mit einem Ferrari...

    Diese Reichweiten Angst ist meiner Meinung nach völlig überzogen. Es kommt einfach auf den Einsatzzweck an. Wir fahren praktisch nur noch mit unserem E-Golf weil 99% der Fahrten unter 50km sind, und das wochenlang. Wer jeden Tag, oder jedes Wochenende 300+ km fährt braucht halt ein anderes Fahrzeug als ein E-Auto.

  2. Re: Langstrecken Fahrzeug... Hört doch endlich damit auf.

    Autor: pumok 28.09.18 - 12:33

    +1

  3. Auto = Langstrecke!

    Autor: McWiesel 28.09.18 - 13:40

    Es ist per sé die Definition eines Automobils, das ich damit mobil bin !

    Und das E-Auto hat halt die beträchtliche Einschränkung, damit möglicherweise NICHT mobil zu sein, egal wie man das schönredet oder wegdiskutieren will. Stundenlang aufladen, leerfahren, ggf. gar nicht aufladen können, das sind alles keine Elemente der Mobilität im Sinne eines gewöhnlichen Autos.

    In ein Auto packe ich, wenn ich das möchte oder ein Grund dazu habe, paar Benzinkanister rein und fahre damit bis nach Dakkar. Das ist die Definition und der Grundgedanke eines Automobils, daher werden eben auch deine besagten Paris-Dakkar Rallyes veranstaltet.

    Nur beim E-Auto meint man auf einmal ein beträchtlich in der Funktion eingeschränktes Vehikel plötzlich als universalen Ersatz für motorisierte Fahrzeuge zu sehen, nur weil ein paar Leute ihr Auto so wenig nutzen, dass sie mit dieser Funktionseinschränkung klarkommen.
    Manche Leute brauchen auch nur ein Zweisitzer - trotzdem haben die allermeisten Fahrzeuge mindestens 4 Sitze, weil sich herausgestellt hat, dass die meisten Leute diese zumindest so oft brauchen, dass ein 2-Sitzer nicht in Frage kommt. Nur, weil ein paar Leute mit 2-Sitzern klarkommen, heißt das noch lange nicht, dass nun künftig alle Autos nur 2 Sitze brauchen.

    Also ist der Hinweis volkommen berechtigt, dass diese Fahrzeuge eben die grundsätzlich für ein Auto übliche Funktion der Langstreckenfahrt nicht erfüllen und es damit kein vollwertiger Ersatz für ein normales Auto ist. Genauso, wie in einem guten Auto-Artikel klar darauf hingewiesen wird, wenn ein Fahrzeug nur 2 Sitze hat.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.18 13:42 durch McWiesel.

  4. Re: Auto = Langstrecke!

    Autor: SJ 28.09.18 - 13:46

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist die Definition
    > und der Grundgedanke eines Automobils, daher werden eben auch deine
    > besagten Paris-Dakkar Rallyes veranstaltet.

    Dafür hätte ich gerne mal einen Beleg, dass dies die Definition und der Grundgedanke eines Autos sein soll.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  5. Re: Auto = Langstrecke!

    Autor: McWiesel 28.09.18 - 14:05

    SJ schrieb:

    > Dafür hätte ich gerne mal einen Beleg, dass dies die Definition und der
    > Grundgedanke eines Autos sein soll.

    Weil es seit Gottlieb Daimlers ersten Motor-Fuhrwagen prinzipiell möglich war, damit so lange zu fahren, wie man Sprit mitführen bzw. unterwegs schnell nachtanken kann. Und das ging sehr bald nach Einführung des Automobils gegen in Richtung unendlich, zumindest bis zum nächsten Werkstattbesuch.

    Heute mit der ach so modernen Technik, muss man sich hingegen plötzlich Gedanken machen, ob man noch nun 50km fahren kann oder nicht. Wer genug masochistisch veranlagt ist und solche Risiken im Leben braucht ... für mich wurden solche Fragen mit Abschaffung des Pferdewechsels und Einführung des Automobils technisch gelöst.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.18 14:07 durch McWiesel.

  6. Re: Auto = Langstrecke!

    Autor: _nope_ 28.09.18 - 14:22

    Beim E-Auto bringt ein größerer Akku nicht nur mehr Reichweite, sondern auch mehr Gewicht. Die Akku-Größe muss also zu den Anforderungen passen. Wenn beim 30km pendeln ein Akku mitgeschleppt werden muss, der für 600km reicht, ist das nicht effizient.

    Dass Hersteller versuchen bei ihren ersten Fahrzeugen den beliebtesten Kompromiss zu finden, kann ich nachvollziehen. Ich sehe aber auch einen Markt für Autos mit deutlich kleineren Akkus. Beim aktuellen Leistungsgewicht und Ladeinfrastruktur ist der Markt für Langstreckenfahrer vielleicht noch nicht sinnvoll zu befriedigen. Sonst bewegen mehrere Tonnen Fahrzeug eine Person, "grün" ist das nicht.

    Ich finde es schade, dass die Fortschritte der Hersteller in diesem Bereich immer von der Reichweitenangst überschattet werden. Wenn heute praxistaugliche E-Autos gekauft werden, wird die Technologie gefördert, die Ladeinfrastruktur ausgebaut und mehr Geld in folgende Generationen und Varianten investiert. Das Problem der Langstreckenfahrten wird sich mit der Zeit lösen.

    Trotzdem halte ich es für unwahrscheinlich, dass in Zukunft alle E-Autos darauf ausgelegt sein werden, Langstrecke ohne Ladepausen zu schaffen. Bis 200km Reichweite und Laden in der heimischen Garage über Nacht deckt wahrscheinlich einen Großteil des Bedarfs ab, damit sich die Elektromobilität durchsetzen kann.

    Der ständige Schrei nach Langstrecke setzt die Hersteller unter Druck, Kunden nicht mit kurzen Reichweiten und langen Ladezeiten zu verschrecken. Dabei reicht das heute bestimmt für einen Großteil der Autobesitzer aus, bis sich der E-Antrieb durchgesetzt hat.

  7. Re: Auto = Langstrecke!

    Autor: SJ 28.09.18 - 14:24

    Das belegt aber immer noch nicht die Definition und Grundgedanken des Automobils.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  8. Re: Langstrecken Fahrzeug... Hört doch endlich damit auf.

    Autor: HoffiKnoffu 28.09.18 - 14:59

    +1

  9. Re: Auto = Langstrecke!

    Autor: McWiesel 28.09.18 - 16:15

    Aber das zeigt doch genau, wie unfertig die Technologie ist. Ich muss mich beim Autokauf schon zwischen so vielen Dingen entscheiden (Art & Größe, Motorisierung) , die am Ende alle doch nicht so eklatant wichtig sind. Mit nem dicken Kombi in der Tiefgarage einparken oder mit dem Polo 800km Autobahn fahren ist zwar nicht toll, funktioniert aber grundsätzlich.
    Wenn ich mich jetzt mit einem E-Auto darauf festlege, künftig nur noch Kurzstrecken zu fahren, dann funktioniert Langestrecke nunmal überhaupt nicht.

    Das Auto ist aufgrund des Preises, der Anwendung und der Lebensdauer leider kein Produkt, wo ich mich gedankenlos auf Experimente und Risiken einlassen kann. Wenn ich mal mit nem Smartphone reingeflogen bin, weil ich es zu früh als Early Adopter gekauft hab und es sich im Alltag als unbrauchbar erweist, kann ich das viel leichter ersetzen als ein Auto mit kaum Wiederverkaufswert, mit dem bin ich dann quasi verheiratet bin.

    Ich hab für solche Experimente zu wenig Geld bzw. es ist mir zu schade dafür.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.18 16:15 durch McWiesel.

  10. Re: Auto = Langstrecke!

    Autor: User_x 28.09.18 - 23:26

    Mach dir nichts daraus. Mit Dir warten bestimmt knapp 98,99% andere dass die Technologie ausgereift und Fit für den Massenmarkt wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Business Intelligence (BI) Berater (m/w/d)
    Iodata GmbH, Karlsruhe
  2. Specialist eCommerce Quality Assurance & Projects (m/w/d)
    SSI Schäfer Shop GmbH, Betzdorf
  3. Fachexpertin bzw. Fachexperte Arbeitsmarkt (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Senior Software Engineer / Full Stack Developer (m/w/d)
    Bauerfeind AG, Zeulenroda-Triebes

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 419,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  3. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung

    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen