1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: Borgward kehrt nach…

Vielleicht nur eine Kleinigkeit, aber...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vielleicht nur eine Kleinigkeit, aber...

    Autor: DrEddi 27.10.16 - 08:09

    mich stört die unsymetrische Auspuffanlage.. wie ein Dorn im Auge.
    Der linke "hängt" irgendwie?

    Das müsste man doch gemerkt haben, als man die Produktfotos veröffentlicht hat..

  2. Re: Vielleicht nur eine Kleinigkeit, aber...

    Autor: wasabi 27.10.16 - 08:13

    Jetzt, wo du es sagst...

    Das ist besonders insofern intressant, als solche Werbefotos von Autos heutztage in der Regel sowieso keine Fotos von echten Autos sind, sondern CGI.

  3. Re: Vielleicht nur eine Kleinigkeit, aber...

    Autor: Its_Me 27.10.16 - 08:19

    Das Problem sollten sie bei der elektrischen Variante schnell in den Griff bekommen ;-)

  4. Re: Vielleicht nur eine Kleinigkeit, aber...

    Autor: wasabi 27.10.16 - 08:52

    Its_Me schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem sollten sie bei der elektrischen Variante schnell in den Griff
    > bekommen ;-)

    Nicht unbedingt, ist letztlich nur ein Design-Element. Bei manchen Mercedes Modellen ist der vermeintliche Auspuff gar nicht der Auspuff.
    https://data.motor-talk.de/data/galleries/0/125/6442/62877985/205cgn9-8736511620150238243.JPG

  5. Re: Vielleicht nur eine Kleinigkeit, aber...

    Autor: PiranhA 27.10.16 - 08:54

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist besonders insofern intressant, als solche Werbefotos von Autos
    > heutztage in der Regel sowieso keine Fotos von echten Autos sind, sondern
    > CGI.

    Oder man verwendet ein 40$ Miniaturmodell :D
    [www.business-punk.com]

  6. Re: Vielleicht nur eine Kleinigkeit, aber...

    Autor: wasabi 27.10.16 - 09:14

    > Oder man verwendet ein 40$ Miniaturmodell :D
    > www.business-punk.com

    Wow, das ist ja cool! :-)

  7. Re: Vielleicht nur eine Kleinigkeit, aber...

    Autor: demon driver 27.10.16 - 10:23

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] letztlich nur ein Design-Element. Bei manchen
    > Mercedes Modellen ist der vermeintliche Auspuff gar nicht der Auspuff.
    > data.motor-talk.de

    Unfassbar. Und Audi baut Stereoanlagen in die Auspuffe, damit die "satter" klingen. Ich bin der ehrlichen Auffassung, eine "Kultur", in der solche Waren produziert und gekauft werden, und das als Regel, nicht nur als kranke, groteske Ausnahme, verdient es auszusterben.

  8. Re: Vielleicht nur eine Kleinigkeit, aber...

    Autor: chewbacca0815 27.10.16 - 10:56

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin der ehrlichen Auffassung, eine "Kultur", in der solche Waren produziert und gekauft werden, und das als Regel, nicht nur als kranke, groteske Ausnahme, verdient es auszusterben.

    Wenn, dann sollten die Kostendrücker in den Schreibstuben, die so genannten Controller und sonstigen BWLer fachmännisch entsorgt werden! Das ist aus Kostengründen erfolgt, weil eine klassische Edelstahlanlage den Erbsenzählern schlichtweg zu teuer war. Siehe VW's Dieselgate, da hatten die Kostendrücker auch den Hut auf anstatt die Techniker ihren Job machen zu lassen.

  9. Re: Vielleicht nur eine Kleinigkeit, aber...

    Autor: demon driver 27.10.16 - 11:37

    Wenn's denn so einfach wäre! Die "Kostendrücker" sind ja auch nicht in den Firmen, weil die an sich auch ganz "vernünftig" designen könnten, egal was es kostet.

    Zumal ein großer Anteil an Auto-Unvernunft ja doch auch alles andere als billig ist, aber auf dem (Neuwagenkäufer-) Markt einfach so gewollt wird...

  10. Re: Vielleicht nur eine Kleinigkeit, aber...

    Autor: chewbacca0815 27.10.16 - 11:48

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn's denn so einfach wäre! Die "Kostendrücker" sind ja auch nicht in den Firmen, weil die an sich auch ganz "vernünftig" designen könnten, egal was es kostet.

    Geh mal davon aus, dass der durch BWLer und Controller verursachte materielle und volkswirtschaftliche Schaden um ein zigfaches höher ist als es Techniker anrichten könnten.

    Alleine der Outsourcing-Bullshit nach China wird uns allen das Genick brechen, und zwar relativ bald. Aber das lernt man ja auch nicht, indem man sich in den Märchenstunden der BWL-Vorlesungen die unbewiesene Dogmen reinzieht. Jeder Techniker kann bestätigten, dass man eine Schraube nur bis zu einen gewissen Punkt anziehen kann. Denn nach "Zu" kommt "Ab". Der BWLer beweißt Dir aber, dass es geht - bis er sich selbst humankapitaloptimiert.

  11. Re: Vielleicht nur eine Kleinigkeit, aber...

    Autor: demon driver 27.10.16 - 13:30

    Das hat alles seinen wahren Teil, ist aber nur halb richtig. Es ist ja nicht so, dass die Zielgruppen weltweit (und dazu gehören gerade für die großen Autobauer in immer größerem Umfang betuchtere Neuwagenkäufer in China und Russland) den "vernünftigen", aber teureren Wagen kaufen würden, der mit weniger Bling daherkommt (verchromte Endrohrimitationen!!), und den günstigeren, unvernünftigen, an anderer Stelle dafür kaputtgesparten Wagen stattdessen verschmähen würden. Und wenn der "vernünftige" Hersteller dann deswegen kaputtgeht, dann weißt du, was ein volkswirtschaftlicher Schaden ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.10.16 13:31 durch demon driver.

  12. Re: Vielleicht nur eine Kleinigkeit, aber...

    Autor: gadthrawn 27.10.16 - 17:07

    chewbacca0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich bin der ehrlichen Auffassung, eine "Kultur", in der solche Waren
    > produziert und gekauft werden, und das als Regel, nicht nur als kranke,
    > groteske Ausnahme, verdient es auszusterben.
    >
    > Wenn, dann sollten die Kostendrücker in den Schreibstuben, die so genannten
    > Controller und sonstigen BWLer fachmännisch entsorgt werden! Das ist aus
    > Kostengründen erfolgt, weil eine klassische Edelstahlanlage den
    > Erbsenzählern schlichtweg zu teuer war. Siehe VW's Dieselgate, da hatten
    > die Kostendrücker auch den Hut auf anstatt die Techniker ihren Job machen
    > zu lassen.

    Nein, das erfolgt eben nicht aus Kostengründen.

    Soundgeneratoren werden seit letztem Jahrtausend bei unterschiedlichen Unternehmen eingesetzt. Der "satte" Klang eines hochvolumigen V8 ist mit sirrendem Turbolader nicht zu erreichen. Der Klang war, was in den 90ern viele an "Reisschüsseln" störte. Um Sprit zu sparen wurden Motoren kleinvolumig, dazu kommen eher nervende Turbolader.

    Bei BMW findest du seit langem einen "Soundgenerator" an den Luftfilterkästen. Da ist der Auspuff relativ egal - da darf eh nicht zu viel "Lärm" rauskommen. gewünscht ist aber halt "satter Sound"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. nicos AG, Münster
  2. ING Deutschland, Frankfurt
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. ARTE Deutschland TV GmbH, Baden-Baden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon: Der Echo wird kugelig
Amazon
Der Echo wird kugelig

Zäsur bei Amazon: Alle neuen Echo-Lautsprecher haben ein komplett neues Design erhalten.

  1. Echo Auto im Test Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
  2. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto

Gerichtsurteile: Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind
Gerichtsurteile
Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Wenn Beschäftigte bei der Internetnutzung nicht aufpassen oder ihre Befugnisse überschreiten, droht unter Umständen die Kündigung. Das gilt auch und vor allem für IT-Fachleute.
Von Harald Büring

  1. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  2. München Google stellt Standort für 1.500 weitere Beschäftigte vor
  3. Erreichbarkeit im Job Server fallen auch im Urlaub aus

Facebook, Twitter und Youtube: Propaganda, Hetze und Manipulation
Facebook, Twitter und Youtube
Propaganda, Hetze und Manipulation

Immer stärker wird im US-Wahlkampf mit Falschnachrichten, Social Bots und politischen Influencern auf Facebook, Twitter oder Youtube um Wähler gebuhlt.
Eine Analyse von Sabrina Keßler

  1. Rechtsextremismus Wie QAnon zum größten Verschwörungsmythos wurde