1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: E.Go bietet…

Jetzt mal ehrlich

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt mal ehrlich

    Autor: Oktavian 03.11.21 - 14:22

    "Der Austausch ist kostenlos und soll helfen, mit dem Fahrzeug längere Strecken bewältigen zu können."

    Der Austausch dauert Minimum 30 Minuten, mit allem drum und dran (Papierkram, rein in die Halle, raus, etc.) wohl eher 45 bis 60 Minuten. Es arbeitet wirklich ein Mensch daran (wohl eher zwei), das ist kein Roboter oder ein Selbsttausch, es entstehen also erhebliche Lohnkosten. Ausgetauscht wird in Zülpich und Aachen (und vielleicht irgendwann mal woanders).

    Da stellt sich schon die Frage, für wen soll das sein? Weder Zülpich noch Aachen liegen so, dass man damit sinnvoll größere Strecken abdecken kann. Aachen ist echt weit vom Schuss (ich komme daher), Zülpich liegt zumindest an der A1. Der Tausch dauert echt lange, und in der Zeit steht man an der Fabrikhalle, super. Kommt man mit der Reichweite denn zumindest von Aachen nach Zülpich, so dass man zwei mal tauschen kann?

    Die Idee ist ja nett und gut gemeint. Aber gut gemeint ist meist das Gegenteil von gut gemacht.

  2. Re: Jetzt mal ehrlich

    Autor: M.P. 03.11.21 - 15:01

    Da ging der Pferdewechsel weiland bei der Postkusche sicherlich schneller ;-)

  3. Es sind in der Tat 60 Minuten (@Golem bitte nachbessern)

    Autor: Edgar_Wibeau 03.11.21 - 17:57

    Es sind in der Tat 60 Minuten, siehe z.B. entsprechender Artikel bei ecomento oder Heise Autos.
    https://ecomento.de/2021/11/03/e-pit-e-go-mobile-fuehrt-batterietauschloesung-ein/

    Dass Golem dieses Detail weggelassen hat ... da bin ich besseres von dieser Seite gewohnt. Wenn es wie bei Nio 5 Minuten dauern würde, wäre die Schose ja noch halbwegs sinnvoll, bei 60 Minuten wird's zur absoluten Lachnummer. Die Leute bei e-Go müssen schon äußerst verzweifelt sein, wenn sie mit solch einen Extrem-Unsinn werben.

    @Golem: Bitte Artkel nachbessern

  4. Re: Es sind in der Tat 60 Minuten (@Golem bitte nachbessern)

    Autor: bplhkp 03.11.21 - 18:27

    Edgar_Wibeau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sind in der Tat 60 Minuten, siehe z.B. entsprechender Artikel bei

    Macht dann mindestens 100 ¤ die eine Werkstattstunde kostet. Eher mehr, denn das macht nicht eine ungelernte Hilfskraft, sondern eine Elektrofachkraft für Hochvoltsysteme in Kraftfahrzeugen.

    Beim 20 kWh-Akku zahlt man dann mindesten 5 ¤/kWh - eher mehr da es ein großer Zufall ist wenn der Akku an der Wechselstation leer ist.


    Das ist vor allem der Versuch in die Presse zu kommen.

  5. Re: Es sind in der Tat 60 Minuten (@Golem bitte nachbessern)

    Autor: Mel 03.11.21 - 21:13

    Edgar_Wibeau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sind in der Tat 60 Minuten, siehe z.B. entsprechender Artikel bei
    > ecomento oder Heise Autos.
    > ecomento.de
    >
    > Dass Golem dieses Detail weggelassen hat ... da bin ich besseres von dieser
    > Seite gewohnt. Wenn es wie bei Nio 5 Minuten dauern würde, wäre die Schose
    > ja noch halbwegs sinnvoll, bei 60 Minuten wird's zur absoluten Lachnummer.
    > Die Leute bei e-Go müssen schon äußerst verzweifelt sein, wenn sie mit
    > solch einen Extrem-Unsinn werben.
    >
    > @Golem: Bitte Artkel nachbessern

    Also derzeit steht folgendes im Artikel:
    "Aktuell dauert der Wechsel eine Stunde, das Ziel ist jedoch, den Tausch in einer halben Stunde zu schaffen. "

  6. Re: Jetzt mal ehrlich

    Autor: Thorgil 03.11.21 - 22:00

    Die viel größere Frage ist doch: Wer möchte in so einer Büchse längere Strecken fahren? Wenn das Ding bestenfalls 120km weit kommt und ich 500km fahren möchte, dann soll ich alle 100km eine Werkstatt anfahren? xD

  7. Re: Es sind in der Tat 60 Minuten (@Golem bitte nachbessern)

    Autor: Edgar_Wibeau 04.11.21 - 07:48

    Mel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also derzeit steht folgendes im Artikel:
    > "Aktuell dauert der Wechsel eine Stunde, das Ziel ist jedoch, den Tausch in
    > einer halben Stunde zu schaffen. "

    Oha, das fiel bei mir in nen blinden Fleck, zweimal. Ich hatte den Artikel grad nochmal aufgerufen (bevor ich zu den Kommentaren gewechselt bin), um zu sehen, ob sie die Angabe im Artikel nachgeholt haben - und die Stelle erneut überlesen. Liegt wohl daran, dass im ersten Absatz der allermeisten Artikel meist nur einleitendes Geschwafel steht und ich die Angabe dort daher wohl zweimal überlesen hab.

    Danke Dir!

  8. Re: Es sind in der Tat 60 Minuten (@Golem bitte nachbessern)

    Autor: Mel 04.11.21 - 09:35

    Edgar_Wibeau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also derzeit steht folgendes im Artikel:
    > > "Aktuell dauert der Wechsel eine Stunde, das Ziel ist jedoch, den Tausch
    > in
    > > einer halben Stunde zu schaffen. "
    >
    > Oha, das fiel bei mir in nen blinden Fleck, zweimal. Ich hatte den Artikel
    > grad nochmal aufgerufen (bevor ich zu den Kommentaren gewechselt bin), um
    > zu sehen, ob sie die Angabe im Artikel nachgeholt haben - und die Stelle
    > erneut überlesen. Liegt wohl daran, dass im ersten Absatz der allermeisten
    > Artikel meist nur einleitendes Geschwafel steht und ich die Angabe dort
    > daher wohl zweimal überlesen hab.
    >
    > Danke Dir!

    Nix zu danken - ging mir genauso ;-)

  9. Re: Es sind in der Tat 60 Minuten (@Golem bitte nachbessern)

    Autor: Edgar_Wibeau 04.11.21 - 17:58

    Mel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nix zu danken - ging mir genauso ;-)

    Haha, sieh an ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.11.21 17:58 durch Edgar_Wibeau.

  10. Re: Jetzt mal ehrlich

    Autor: PanicMan 16.11.21 - 09:40

    Genau das, das ist ein Auto für die Stadt, das ist die dämlichste Idee überhaupt. Kein Plan was die damit bezwecken, aber für die Kunden ist das nichts. Sowas lade ich an einer Wallbox oder beim Einkaufen oder wo auch immer, aber da fahre ich doch nicht in eine Werkstatt und warte 1h bis die mir den Akku tauschen? Das ist doch kein Spielzeug Auto, so ein Schwachsinn...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Referent (m/w/d) für den Bereich Infomationstechnologie
    Katholisches Datenschutzzentrum, Dortmund
  2. Java Backend Engineering (f/m/d)
    Skribble Deutschland GmbH, Karlsruhe, Zürich (Schweiz)
  3. Partner & Business Operations Manager (w/m/d) OZG-Umsetzung
    HanseVision GmbH, Hamburg
  4. IT-Generalist (m/w/d)
    SaluVet GmbH, Bad Waldsee

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. (u.a. Ring Fit Adventure 59,99€, Animal Crossing: New Horizons 47,99€)
  3. 18,49€
  4. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kosmologie: Die Raumzeit ist kein Gummituch!
Kosmologie
Die Raumzeit ist kein Gummituch!

Warum das beliebte Modell von den Kugeln im Gummituch in die Irre führt - und wie man es retten kann.
Von Helmut Linde

  1. Indische Regierung Wir haben noch "kein 5G-Netz, was Corona verursachen könnte"

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Bundesservice Telekommunikation
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

  1. Wikimedia Enterprise Die Wikipedia bekommt ein kommerzielles Angebot

Einführung in MQTT: Alles läuft über den Broker
Einführung in MQTT
Alles läuft über den Broker

MQTT eignet sich hervorragend für Sensoren und IoT-Anwendungen. Wir geben eine Einführung in das Protokoll für Machine-to-Machine-Kommunikation.
Von Florian Bottke

  1. Ohne Google, Android oder Amazon Der Open-Source-Großangriff
  2. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung