Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: e.GO Mobile liefert…

Sicherheit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sicherheit

    Autor: Runaway-Fan 10.05.19 - 10:09

    Sicherlich ist Automobilbau kein Hexenwerk. Trotzdem frage ich mich bei den ganzen neuen "Startups", die jetzt Autos auf den Markt bringen, wie es denn mit der Sicherheit dieser Automodelle aussieht.
    Müssen Autos vor der TÜV-Zulassung ausführliche Crashtests durchlaufen, damit solche Ingenieursfehler wie z.B. damals bei der A-Klasse nicht erst beim Kunden auffallen?

  2. Re: Sicherheit

    Autor: arknius 10.05.19 - 10:35

    Ja müssen sie. Und zwar pro Land!

  3. Re: Sicherheit

    Autor: KloinerBlaier 10.05.19 - 10:38

    Das ist falsch. Zur Zulassung benötigen solche Fahrzeuge eine Typgenehmigung bzw. ECE-Homologation.
    Über die ECE-Homologation ist folgende Verfahrensweise möglich:
    Durch die Prüfung bei einem nationalen, technischen Prüfdienst erhält man die Möglichkeit, dass ein Fahrzeug im ganzen ECE/EG-Raum zugelassen werden kann. In Deutschland macht diese Homologationen nicht nur der TÜV.

    Zur ECE-Homologation gehören zum Beispiel Test wie Frontaufprall und Seitenaufprall in diversen Konstellationen.

    Der eGO hat meines Wissens nach aber noch eine Homologationsprüfung für eine Kleinserienzulassung. Dabei sind die Hürden deutlich geringer. Bis vor kurzem hatte diese Zulassung auch der Streetscooter. Wurde auch hier bei Golem drüber berichtet. Einfach mal nachlesen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.05.19 10:40 durch KloinerBlaier.

  4. Re: Sicherheit

    Autor: jake 10.05.19 - 10:42

    soweit ich weiss, haben beide fahrzeugtypen (e.go und streetscooter) mittlerweile reguläre typzulassungen, also keine kleinserienzulassungen mehr. mit der letzteren darf man wohl keine vierstelligen stückzahlen herstellen. aber: alles solides halbwissen. ;)

  5. Re: Sicherheit

    Autor: thinksimple 10.05.19 - 10:45

    arknius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja müssen sie. Und zwar pro Land!

    Quatsch.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  6. Re: Sicherheit

    Autor: h3nNi 10.05.19 - 10:48

    Runaway-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicherlich ist Automobilbau kein Hexenwerk. Trotzdem frage ich mich bei den
    > ganzen neuen "Startups", die jetzt Autos auf den Markt bringen, wie es denn
    > mit der Sicherheit dieser Automodelle aussieht.
    > Müssen Autos vor der TÜV-Zulassung ausführliche Crashtests durchlaufen,
    > damit solche Ingenieursfehler wie z.B. damals bei der A-Klasse nicht erst
    > beim Kunden auffallen?

    Es gibt Ausnahmen, wenn die Autos als Kleinseriefahrzeuge angeboten werden. Das heißt, wenn nicht mehr als eine bestimmte Zahl im Jahr verkauft werden, müssen diese nicht die Crashbedingung bei Front- und Seitenunfällen erfüllen (gilt dann auch für die Abgaswerte), wie es Großserienfahrzeuge erfüllen müssen. Deshalb kann Lada z.B. den Lada Niva (wurde inzwischen umbenannt in Taiga) immer noch fast unverändert in Deutschland verkaufen.

  7. Re: Sicherheit

    Autor: thinksimple 10.05.19 - 10:49

    KloinerBlaier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist falsch. Zur Zulassung benötigen solche Fahrzeuge eine
    > Typgenehmigung bzw. ECE-Homologation.
    > Über die ECE-Homologation ist folgende Verfahrensweise möglich:
    > Durch die Prüfung bei einem nationalen, technischen Prüfdienst erhält man
    > die Möglichkeit, dass ein Fahrzeug im ganzen ECE/EG-Raum zugelassen werden
    > kann. In Deutschland macht diese Homologationen nicht nur der TÜV.
    >
    > Zur ECE-Homologation gehören zum Beispiel Test wie Frontaufprall und
    > Seitenaufprall in diversen Konstellationen.
    >
    > Der eGO hat meines Wissens nach aber noch eine Homologationsprüfung für
    > eine Kleinserienzulassung. Dabei sind die Hürden deutlich geringer. Bis vor
    > kurzem hatte diese Zulassung auch der Streetscooter. Wurde auch hier bei
    > Golem drüber berichtet. Einfach mal nachlesen.

    Richtig. Und jeder Crashtest kostet ein ganzes Fahrzeug.
    Wer stellt den Prüfingenieure den gern Fahrzeuge zur Verfügung. Und das umsonst. Tesla hat beim Model 3 immer noch kein Euro NCAP. Kostet ja auch 1 bis 2 Fahrzeuge.
    Und der eGO wird den NCAP wahrscheinlich auch nicht so dolle bestehen.
    Dann lieber ohne.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  8. Re: Sicherheit

    Autor: azeu 10.05.19 - 11:50

    > Es gibt Ausnahmen, wenn die Autos als Kleinseriefahrzeuge angeboten werden.

    Wobei das wiederum erstaunlich ist.

    D.h. wenn ich nur 100 Autos im Jahr selber baue, dann müssen diese gar nicht "sicher" sein?
    Und ich bin nicht mal verpflichtet meine Käufer darüber zu informieren?

    ... OVER ...

  9. Re: Sicherheit

    Autor: h3nNi 10.05.19 - 13:12

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Es gibt Ausnahmen, wenn die Autos als Kleinseriefahrzeuge angeboten
    > werden.
    >
    > Wobei das wiederum erstaunlich ist.
    >
    > D.h. wenn ich nur 100 Autos im Jahr selber baue, dann müssen diese gar
    > nicht "sicher" sein?
    > Und ich bin nicht mal verpflichtet meine Käufer darüber zu informieren?

    Scheint ganz so.

  10. Re: Sicherheit

    Autor: whitbread 10.05.19 - 13:12

    Nix für ungut, aber wer in so einem Fz. (von Auto will ich da noch nicht reden) auf der Rückbank Menschen transportiert, gehört bestraft! Der Preis ist ja wirklich heiss, aber damit würde ich maximal auf dem Radweg fahren wollen...

  11. Re: Sicherheit

    Autor: Tremolino 10.05.19 - 16:31

    Wie kann man so nen Quatsch öffentlich äußern, bei ner weltweit verkauften Stückzahl von weit jenseits der 1,5 Mio. Fahrzeuge dieses Typs?!

  12. Re: Sicherheit

    Autor: ibsi 10.05.19 - 21:28

    Danke, sehr hilfreich!

  13. Re: Sicherheit

    Autor: bplhkp 11.05.19 - 09:24

    Runaway-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trotzdem frage ich mich bei den
    > ganzen neuen "Startups", die jetzt Autos auf den Markt bringen, wie es denn
    > mit der Sicherheit dieser Automodelle aussieht.

    Das frage ich mich nicht nur bei der Sicherheit. Auch Entwicklung und Test kann durch solche Krauter nur ansatzweise erfolgen. Das alles zieht zwangsläufig Probleme bei Qualität und Langlebigkeit nach sich.

    Sicherheit ist zumindest beim Frontcrash relativ unkritisch, da Elektroautos eine lange Knautschzone haben (oft kein Motor im Vorderwagen) - das können auch Startups hinbekommen, wenn sie wollen.

    E.Go musste schon zugeben, dass man verstärkt auf Stahl in der Karosseriestruktur setzen, damit das Fahrzeug im Crash nicht völlig kollabiert.


    > Müssen Autos vor der TÜV-Zulassung ausführliche Crashtests durchlaufen,
    > damit solche Ingenieursfehler wie z.B. damals bei der A-Klasse nicht erst
    > beim Kunden auffallen?

    Bei der A-Klasse war es das Fahrverhalten aus einer unglücklichen Kombination aus hohem Schwerpunkt und Billigfahrwerk. Das wird nirgends für die Zulassung berücksichtigt und leider sind viele Hersteller gerade dabei, bei der Fahrwerkstechnik the. bis in die Mittelklasse wieder auf Billiglösungen zu setzen.

  14. Re: Sicherheit

    Autor: quineloe 11.05.19 - 16:06

    whitbread schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber damit würde ich maximal auf dem Radweg fahren
    > wollen...

    Legst du Wert auf deine Außenspiegel?

    Verifizierter Top 500 Poster!

  15. Re: Sicherheit

    Autor: Der Spatz 11.05.19 - 22:00

    Dann bestraf mal alle Smart Fahrer, die haben auch den Kopf kurz vor der Heckscheibe.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, Stuttgart
  3. TDM Systems GmbH, Tübingen
  4. inovex GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 2,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
    Die Tastatur mit dem großen ß

    Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
    Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

    1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
    2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
    3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

    Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
    Elektromobilität
    Wohin mit den vielen Akkus?

    Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
    2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
    3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

    1. Huawei: USA können uns "nicht totprügeln"
      Huawei
      USA können uns "nicht totprügeln"

      Huawei ist viel stärker von dem US-Boykott betroffen als erwartet, räumt der Gründer ein. Doch trotz hoher Umsatzeinbußen werde der Konzern in ein paar Jahren gestärkt aus den Angriffen hervorgehen.

    2. Freier Videocodec: Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor
      Freier Videocodec
      Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor

      Der Chiphersteller Realtek hat ein SoC für Set-Top-Boxen vorgestellt, das einen AV1-Decoder enthält. Es ist der erste Chip mit Hardware-Unterstützung für den freien Videocodec. Geräte damit sollten 2020 verfügbar sein.

    3. Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
      Timex Data Link im Retro-Test
      Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

      Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.


    1. 14:23

    2. 12:30

    3. 12:04

    4. 11:34

    5. 11:22

    6. 11:10

    7. 11:01

    8. 10:53