Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: GM und Volkswagen…

Sorry, aber die Überschrift ist einfach falsch

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sorry, aber die Überschrift ist einfach falsch

    Autor: spyro2000 13.08.19 - 07:47

    "GM und Volkswagen verabschieden sich vom Hybrid" vs. "Alle Hybride kriegen zukünftig einen Ladeanschluss". Das ist IHMO ein kompletter Widerspruch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.19 07:47 durch spyro2000.

  2. Re: Sorry, aber die Überschrift ist einfach falsch

    Autor: AllDayPiano 13.08.19 - 08:01

    Ich musste auch erst den Artikel lesen, um die Überschrift zu verstehen.

    Eigentlich müsste es heißen: "VW und GM verabschieden sich vom klassischen Hybrid-Konzept". Denn auch ein Plugin-Hybrid ist ein Hybrid.

  3. Re: Sorry, aber die Überschrift ist einfach falsch

    Autor: wupme 13.08.19 - 08:11

    Das ist doch weiter unten im Text auch nicht besser.

    "Volkswagen wollen in den USA keine Hybridfahrzeuge mehr anbieten, sondern setzen auf Verbrennungsmotoren sowie künftig auf elektrische Fahrzeuge und Plugin-Hybride. "

    Aha, kein Hybrid mehr aber dafür Hybrid.....

  4. Re: Sorry, aber die Überschrift ist einfach falsch

    Autor: chefin 13.08.19 - 08:22

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich musste auch erst den Artikel lesen, um die Überschrift zu verstehen.
    >
    > Eigentlich müsste es heißen: "VW und GM verabschieden sich vom klassischen
    > Hybrid-Konzept". Denn auch ein Plugin-Hybrid ist ein Hybrid.


    Nein, sonst würde er Hybrid heisen und nicht Plugin-Hybrid. Der klassische Hybrid heist eben NUR Hybrid und hat keinen Ladeanschluss. Liegt wohl eher an den Lesern die Begriffe nicht trennen können. Weil es beim Plugin einen Steckeranschluss gibt zum laden heist er ja Plugin-Hybrid(Stecker-Zwitter). Das andere ist nur ein Zwitter ohne Stecker. Da muss ich nicht erst im Artikel nachlesen. Inzwischen wird soviel drüber geschrieben, das man es als Allgemeinwisssen voraussetzen kann.

  5. Re: Sorry, aber die Überschrift ist einfach falsch

    Autor: Heldbock 13.08.19 - 08:32

    Dennoch schließt der Begriff "Hybrid" auch Plugin-Hybride mit ein, sodass schon Verwirrung aufkommen kann. Mir war zwar auch klar, was gemeint ist, aber erst nach Lesen des Artikels. Die Überschrift ist meiner Meinung nach definitiv falsch. Und auch Teile des Textes hätte man sinnvoller formulieren können.

  6. Re: Sorry, aber die Überschrift ist einfach falsch

    Autor: Hotohori 13.08.19 - 08:35

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich musste auch erst den Artikel lesen, um die Überschrift zu verstehen.
    > >
    > > Eigentlich müsste es heißen: "VW und GM verabschieden sich vom
    > klassischen
    > > Hybrid-Konzept". Denn auch ein Plugin-Hybrid ist ein Hybrid.
    >
    > Nein, sonst würde er Hybrid heisen und nicht Plugin-Hybrid. Der klassische
    > Hybrid heist eben NUR Hybrid und hat keinen Ladeanschluss. Liegt wohl eher
    > an den Lesern die Begriffe nicht trennen können. Weil es beim Plugin einen
    > Steckeranschluss gibt zum laden heist er ja Plugin-Hybrid(Stecker-Zwitter).
    > Das andere ist nur ein Zwitter ohne Stecker. Da muss ich nicht erst im
    > Artikel nachlesen. Inzwischen wird soviel drüber geschrieben, das man es
    > als Allgemeinwisssen voraussetzen kann.

    Außerdem vermute ich mal, dass diese Plugin-Hybrids etwas anderes aufgebaut sind? Es muss ja einen Vorteil haben den Akku extern laden zu können. Vermutlich wird entsprechend auch ein größerer Akku verbaut sein?

    Allerdings klingt das für mich nach einem recht unpraktischen Modell, weil man dann Benzin UND Strom tanken muss.

  7. Re: Sorry, aber die Überschrift ist einfach falsch

    Autor: DeepSpaceJourney 13.08.19 - 08:41

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Allerdings klingt das für mich nach einem recht unpraktischen Modell, weil
    > man dann Benzin UND Strom tanken muss.


    Plugins sind das beste Konzept. Man hat eine ausreichende elektrische Reichweite für die Stadt und für weitere Strecken muss man sich gar keine Gedanken über das Aufladen machen, wie es beispielsweise BEV der Fall wäre.
    Sobald es interessante Modelle auf dem Markt gibt und ich zuhause eine Lademöglichkeit habe wird so einer gekauft.

  8. Re: Sorry, aber die Überschrift ist einfach falsch

    Autor: tovi 13.08.19 - 08:43

    Unpraktisch nicht. Man muss ja keinen Strom tanken, aber man kann wenigstens.
    Für kurze Strecken das Auto als Elektroauto ( nur Strom-Betrieb ) nutzen und nur für längere Fahrten den Verbrennungsmotor.

    So ist das eigentlich auch gedacht. Die meisten Hybridautos in D werden nur gebaut um die Prämie zu erhalten und die 0,5% Versteuerung bei Firmenwagen.
    Elektrisch fährt da kaum jemand.
    Typisches Beispiel für falsche Förderung.

  9. Re: Sorry, aber die Überschrift ist einfach falsch

    Autor: Markus08 13.08.19 - 08:53

    tovi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unpraktisch nicht. Man muss ja keinen Strom tanken, aber man kann
    > wenigstens.
    > Für kurze Strecken das Auto als Elektroauto ( nur Strom-Betrieb ) nutzen
    > und nur für längere Fahrten den Verbrennungsmotor.
    >
    > So ist das eigentlich auch gedacht. Die meisten Hybridautos in D werden nur
    > gebaut um die Prämie zu erhalten und die 0,5% Versteuerung bei
    > Firmenwagen.
    > Elektrisch fährt da kaum jemand.
    > Typisches Beispiel für falsche Förderung.

    Ich finde die Förderung generell nicht falsch.
    Auch ein normaler Hybrid wie die von Toyota haben gerade in der Stadt ihre Vorteile.
    Wir haben z.B. einen Yaris Hybrid in der Familie und der hat aktuell einen durchschnittlichen Verbrauch so um die 3 Liter. Dazu kommen noch die geringen Wartungskosten. So günstig sind wir bisher mit noch keinem Kleinwagen gefahren.

  10. Re: Sorry, aber die Überschrift ist einfach falsch

    Autor: thinksimple 13.08.19 - 09:13

    tovi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unpraktisch nicht. Man muss ja keinen Strom tanken, aber man kann
    > wenigstens.
    > Für kurze Strecken das Auto als Elektroauto ( nur Strom-Betrieb ) nutzen
    > und nur für längere Fahrten den Verbrennungsmotor.
    >
    > So ist das eigentlich auch gedacht. Die meisten Hybridautos in D werden nur
    > gebaut um die Prämie zu erhalten und die 0,5% Versteuerung bei
    > Firmenwagen.
    > Elektrisch fährt da kaum jemand.
    > Typisches Beispiel für falsche Förderung.

    Was soll eine Firma davon haben? Wirtschaftlich nix.
    Und woher willst du wissen das fast keiner elektrisch fährt?
    Die Prämie hilft ja nur wenn der Hybrid dann günstiger als der Verbrenner wäre. Ist er aber nicht. Von daher .....

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  11. Re: Sorry, aber die Überschrift ist einfach falsch

    Autor: Tillamook 13.08.19 - 09:31

    Sorry, falsch gelesen :-)
    - gelöscht -



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.19 09:32 durch Tillamook.

  12. Re: Sorry, aber die Überschrift ist einfach falsch

    Autor: BuzzTea 13.08.19 - 10:31

    ich wäre mir da nicht so sicher, ob Plugin-Hybride das bessere Konzept sind als Hybride oder in die andere Richtung als reine BEVs. Der Akku in den Dingern ist etwas zu klein. Wenn man bedenkt, dass man zur Akkuschonung die Akkus am besten nur zwischen 20% und 80% bewegt, dann reicht das eventuell nur für einmal zu Arbeit, aber nicht wieder zurück und die Kiste muss dann täglich ans Stromnetz, um günstig bewegt zu werden. Tägliches Laden wird den Akku aber richtig viele Ladezyklen kosten ... Ein BEV wird nicht so oft laden und dementsprechend länger halten. Auch wenn man einen BEV zum langsamen Nachtanken täglich ans Stromnetz hängt, wird er nicht die Ladezyklen erreichen, die ein Plugin-Hybrid opfern muss. Die Hybriden, ala Toyota HSD, sind auf Spritsparen geeicht und der Akku wird auch nur dann genutzt, wenn der Verbrenner im unwirtschaftlichem Modus gefahren wird (es wird wenig Leistung gefordert). Diese wenige Leistung kann auch ein E-Motor leisten und es wird Sprit gespart.

    Wir haben hier 2 Hybride zu Hause stehen, 2x Auris HSD. Der eine Auris wurde letztens erst als Ersatz für einen Prius 2 (wirtschafftlicher Totalschaden durch einen Unfall) angeschafft. Ich sehe uns in Zukunft eher in Richtung 1x BEV und 1x FCHV. Der BEV wird für die kürzere Pendlerstrecke ausreichen und der FCHV für die längere Pendlerstrecke und längere Fahrten da sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.19 10:33 durch BuzzTea.

  13. Re: Sorry, aber die Überschrift ist einfach falsch

    Autor: PiranhA 13.08.19 - 10:46

    Das Problem bei den meisten PlugIn-Hybriden ist nicht das PlugIn-Konzept, sondern der verwendet Verbrenner-Motor und kleine Akku. Man spart sich halt die Entwicklung eines Verbrenner-Motors, der gezielt für den Hybrid-Antrieb ausgelegt ist, wie das bspw. Toyota gemacht hat. Der Verbrenner soll nur der kleine Hilfsmotor sein, der die Grundlast trägt. Da reichen auch der 60 PS Dreitakt Saugmotor. Der Elektromotor sorgt für die Sportlichkeit und Elastizität, nicht umgekehrt.

    Dass man den vorhanden Akku zusätzlich noch extern laden kann, ist einfach die logische Konsequenz.

  14. Re: Sorry, aber die Überschrift ist einfach falsch

    Autor: ad (Golem.de) 13.08.19 - 10:51

    spyro2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "GM und Volkswagen verabschieden sich vom Hybrid" vs. "Alle Hybride kriegen
    > zukünftig einen Ladeanschluss". Das ist IHMO ein kompletter Widerspruch.


    Ich schließe mich diesem Leser an: Nein, sonst würde er Hybrid heisen und nicht Plugin-Hybrid. Der klassische Hybrid heist eben NUR Hybrid und hat keinen Ladeanschluss. Liegt wohl eher an den Lesern die Begriffe nicht trennen können.

  15. Re: Sorry, aber die Überschrift ist einfach falsch

    Autor: DeepSpaceJourney 13.08.19 - 11:12

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da reichen auch der 60PS Dreitakt Saugmotor.

    Ah, der klassische 3-Takt Motor :D

    https://www.stupidedia.org/stupi/3-Takt_Motor

  16. Re: Sorry, aber die Überschrift ist einfach falsch

    Autor: DeepSpaceJourney 13.08.19 - 11:15

    BuzzTea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich wäre mir da nicht so sicher, ob Plugin-Hybride das bessere Konzept sind
    > als Hybride oder in die andere Richtung als reine BEVs. Der Akku in den
    > Dingern ist etwas zu klein.

    Der Akku in Hybriden ist deutlich kleiner.

    > Wenn man bedenkt, dass man zur Akkuschonung die
    > Akkus am besten nur zwischen 20% und 80% bewegt, dann reicht das eventuell
    > nur für einmal zu Arbeit, aber nicht wieder zurück und die Kiste muss dann
    > täglich ans Stromnetz, um günstig bewegt zu werden.

    Man muss ja auch nicht die Strecke, wenn sie zu lang ist, rein elektrisch fahren. Im Mischbetrieb funktionieren die wie ein normaler Hybrid.

    > Die Hybriden, ala
    > Toyota HSD, sind auf Spritsparen geeicht und der Akku wird auch nur dann
    > genutzt, wenn der Verbrenner im unwirtschaftlichem Modus gefahren wird (es
    > wird wenig Leistung gefordert). Diese wenige Leistung kann auch ein E-Motor
    > leisten und es wird Sprit gespart.

    Auch ein Plugin zielt darauf ab Sprit zu sparen. Der Elektromotor boostet den Verbrenner.

  17. Re: Sorry, aber die Überschrift ist einfach falsch

    Autor: ad (Golem.de) 13.08.19 - 11:19

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich musste auch erst den Artikel lesen, um die Überschrift zu verstehen.
    >
    > Eigentlich müsste es heißen: "VW und GM verabschieden sich vom klassischen
    > Hybrid-Konzept". Denn auch ein Plugin-Hybrid ist ein Hybrid.


    Gekauft:)

  18. Re: Sorry, aber die Überschrift ist einfach falsch

    Autor: Balion 13.08.19 - 11:46

    Super wäre gewesen die betroffenen Modelle aufzuzählen, mir ist nämlich neu das VW überhaupt Hybride haben die nicht Plugin sind. ;)

  19. Re: Sorry, aber die Überschrift ist einfach falsch

    Autor: PiranhA 13.08.19 - 13:09

    Sorry, meinte natürlich 3 Zylinder...

  20. Re: Sorry, aber die Überschrift ist einfach falsch

    Autor: AlfredENeumann 13.08.19 - 14:38

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Plugins sind das beste Konzept. Man hat eine ausreichende elektrische
    > Reichweite für die Stadt und für weitere Strecken muss man sich gar keine
    > Gedanken über das Aufladen machen, wie es beispielsweise BEV der Fall wäre.

    Das gilt aber nur wenn man es richtig macht. Unsere glorreiche deutsche/europäische Autoindustrie kann das leider nicht.
    Die nehmen einen vorhandenen Benziner mit allen Anbauteilen und pappen dann hintendran noch einen Elektromotor mit einer großen Batterie.

    Also das schlechteste aus beiden Welten auf die schnelle zusammengeschustert um den Flottenverbrauch zu schönen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kratzer Automation AG, Unterschleißheim
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  4. BAS Kundenservice GmbH & Co. KG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Paperwhite 6 Zoll für 89,99€, Der neue Kindle mit integriertem Frontlicht für 59,99€)
  2. 69,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Forza Horizon 4 + LEGO Speed Champions Bundle (Xbox One / Windows 10) für 37,99€, PSN...
  4. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  2. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.

  3. Eoan Ermine: Ubuntu 19.10 erscheint mit ZFS und i386-Paketen
    Eoan Ermine
    Ubuntu 19.10 erscheint mit ZFS und i386-Paketen

    Die aktuelle Version 19.10 von Ubuntu alias Eoan Ermine ist verfügbar. Die Version bringt experimentellen ZFS-Support für die Root-Partition, anders als zunächst geplant auch i386-Pakete sowie aktuelle Software für die Cloud und den Linux-Kernel 5.3.


  1. 17:18

  2. 17:01

  3. 16:51

  4. 15:27

  5. 14:37

  6. 14:07

  7. 13:24

  8. 13:04