1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos in Tiefgaragen: Was…

E-Autobrände nicht nur in der Tiefgarage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. E-Autobrände nicht nur in der Tiefgarage

    Autor: Klaus Wagner 18.01.20 - 11:36

    Nicht nur das es pro Jahr alleine nur in Deutschland über 14.000 Autobrände von Verbrennern gibt (daher der Name Verbrennerauto)(Scherz natürlich) nein, es brennt nämlich bei den E-Autos nicht zuerst erwiesender Maßen der Akku, sondern zuallererst das Kühlmittel für den Kühler, das sich leider sehr schnell entzünden kann. Hier wurde von unserer Regierung und den Lobbyisten der Autoindustrie leider falsch entschieden, trotz Mahnungen der Prüfinstitute. Tja, und nun haben wir den Salat. Leider wird immer wieder von dementsprechender Seite ohne einer wirklichen Recherche von den Tatsachen einfach nur der Text von den vorherigen Schreiberlingen übernommen. Tja, so einfach ist das alles. So etwas nennt sich dann Jornalismus! Es ist immer wieder erstaunlich, wieviel Menschen sich den Fake-News hingeben, obwohl doch die meisten heute im Internet unterwegs sind, wo sich jeder selber ein fundiertes Bild machen könnte, wenn Er oder Sie es nur machen wollte. Danke für die Aufmerksamkkeit.
    Ach so, der Fall der Österreich und China betraf wegen den E-Autobränden war genauso gelagert, nur wollte oder konnte niemand mit der Situation umgehen, denn es gibt ja nicht erst seit gestern E-Autos, wo man sagen könnte, haben wir nicht gewußt! Was die Massenproduktion betrifft, ging es 2012/13 schon los und das eigentliche E-Auto gibt es schon seit dem Ford und Mercedes Autos produzieren, also weit über 100 Jahre her, es ist nur nicht so wirklich aus der Entwicklerschublade heraus gekommen. Dafür stand am Anfang mal ein Herr Tesla, der dann als Firmenname von Elon Musk als Autoproduzent übernommen wurde!

  2. Re: E-Autobrände nicht nur in der Tiefgarage

    Autor: h.janocha 18.01.20 - 22:49

    Lieber Klaus Wagner,
    einfach mal selber das machen was Sie anderen empfehlen, nämlich erst recherchieren und dann mit einer Meinung an die Öffentlichkeit gehen.
    1. Natürlich gibt es Akkubrände insbesondere von Lithium Ionen Akkus aufgrund ihrer hohen Energiedichte. Eine von mehreren Ursachen ist z.B. Beschädigung, was beim österreichischem Tesla aufgrund des Unfalls leicht möglich war.
    2. Es handelt sich in besagten Fällen nicht um Kühlmittel sondern um Kältemittel der Klimaanlagen. Kühlmittel kreist in der Regel durch Kühler und Motor, um den Motor vor Überhitzung zu schützen. Im einfachsten Fall ist es nicht brennbares Wasser. Kältemittel sind das thermodynamische Transportmedium innerhalb der Klimaanlage, das im Kreislauf über die Stufen Verdampfung und Kompression dem Wageninneren Wärme entzieht. Sie sind nicht die Ursache von Bränden sondern können sich durch Leitungsschäden und Entweichen aus dem System an heißen Oberflächen entzünden, die durch Brände anderer Ursachen entstanden sind.
    Also einfach mal selber recherchieren.
    Viel Erfolg dabei und freundliche Grüße

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IAV GmbH, Gifhorn
  2. Deloitte, Düsseldorf, Frankfurt am Main
  3. VerbaVoice GmbH, München
  4. Netze BW GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  2. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...
  3. (u. a. Crucial Ballistix Sport LT 16 GB DDR4-3200 für 62,39€ statt 76,98€ im Vergleich...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

  1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

  2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


  1. 18:11

  2. 17:00

  3. 16:46

  4. 16:22

  5. 14:35

  6. 14:20

  7. 13:05

  8. 12:23