1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos in Tiefgaragen: Was…

Energieinhalt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Energieinhalt

    Autor: Lady Fartalot 16.01.20 - 07:52

    Ich verstehe nicht, warum die Brandlast bei einem E-Fahrzeug größer sein soll als bei einem Verbrenner.

    Wir haben in beiden Fällen eine Karosse mit ganz viel Plastik, Gummi und anderem brennenden Zeugs. Lassen wir Motor und Tank mal außen vor, ist hier kein großer Unterschied zu sehen. Das ist jetzt Energiemenge x.

    Dann kommt beim Verbrenner noch der Tank hinzu, sagen wir im Schnitt 50 Liter groß, durchschnittlich halb gefüllt. 25 Liter Benzin/Diesel, macht ganz grob über den Daumen 250 kWh zusätzliche Energie, die im Brandfall zu Wärme wird.

    Wie groß sind derzeit die Akkus? Sagen wir 60 kWh. Auch durchschnittlich halbvoll geladen. Also 30 kWh. Sind wir großzügig und sagen, dass nochmal 30 kWh an brennbarem Gedöns in den Akkus und Motoren sind. Ach komm, was solls, 100 kWh. Ist wahrscheinlich vollkommen übers Ziel hinausgeschossen.

    Wir haben jetzt also auf Verbrennerseite x + 250 kWh Brandlast, auf E-Seite x + 130 kWh. Ich könnte mich irren, aber ich glaube, die zweite Zahl ist kleiner als die erste.

  2. Re: Energieinhalt

    Autor: HBCHM 16.01.20 - 09:10

    Lady Fartalot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe nicht, warum die Brandlast bei einem E-Fahrzeug größer sein
    > soll als bei einem Verbrenner.
    >
    > Wir haben in beiden Fällen eine Karosse mit ganz viel Plastik, Gummi und
    > anderem brennenden Zeugs. Lassen wir Motor und Tank mal außen vor, ist hier
    > kein großer Unterschied zu sehen. Das ist jetzt Energiemenge x.
    >
    > Dann kommt beim Verbrenner noch der Tank hinzu, sagen wir im Schnitt 50
    > Liter groß, durchschnittlich halb gefüllt. 25 Liter Benzin/Diesel, macht
    > ganz grob über den Daumen 250 kWh zusätzliche Energie, die im Brandfall zu
    > Wärme wird.
    >
    > Wie groß sind derzeit die Akkus? Sagen wir 60 kWh. Auch durchschnittlich
    > halbvoll geladen. Also 30 kWh. Sind wir großzügig und sagen, dass nochmal
    > 30 kWh an brennbarem Gedöns in den Akkus und Motoren sind. Ach komm, was
    > solls, 100 kWh. Ist wahrscheinlich vollkommen übers Ziel hinausgeschossen.
    >
    > Wir haben jetzt also auf Verbrennerseite x + 250 kWh Brandlast, auf E-Seite
    > x + 130 kWh. Ich könnte mich irren, aber ich glaube, die zweite Zahl ist
    > kleiner als die erste.

    Exakt mein Gedanke.

  3. Re: Energieinhalt

    Autor: Tantalus 16.01.20 - 10:31

    Lady Fartalot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe nicht, warum die Brandlast bei einem E-Fahrzeug größer sein
    > soll als bei einem Verbrenner.
    >
    > Wir haben in beiden Fällen eine Karosse mit ganz viel Plastik, Gummi und
    > anderem brennenden Zeugs. Lassen wir Motor und Tank mal außen vor, ist hier
    > kein großer Unterschied zu sehen. Das ist jetzt Energiemenge x.
    >
    > Dann kommt beim Verbrenner noch der Tank hinzu, sagen wir im Schnitt 50
    > Liter groß, durchschnittlich halb gefüllt. 25 Liter Benzin/Diesel, macht
    > ganz grob über den Daumen 250 kWh zusätzliche Energie, die im Brandfall zu
    > Wärme wird.
    >
    > Wie groß sind derzeit die Akkus? Sagen wir 60 kWh. Auch durchschnittlich
    > halbvoll geladen. Also 30 kWh. Sind wir großzügig und sagen, dass nochmal
    > 30 kWh an brennbarem Gedöns in den Akkus und Motoren sind. Ach komm, was
    > solls, 100 kWh. Ist wahrscheinlich vollkommen übers Ziel hinausgeschossen.
    >
    > Wir haben jetzt also auf Verbrennerseite x + 250 kWh Brandlast, auf E-Seite
    > x + 130 kWh. Ich könnte mich irren, aber ich glaube, die zweite Zahl ist
    > kleiner als die erste.

    Deine Rechnung ist leider, bezüglich auf den Akku, falsch. Du darfst nicht nur die Energie rechnen, die der Akku als elektrischen Strom abgeben kann, Du musst auch die Energie kennen und einbeziehen, die chemisch im Material gebunden ist und beim Brand freigesetzt wird.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: Energieinhalt

    Autor: Lady Fartalot 16.01.20 - 12:51

    Ist doch schon mit den zusätzlichen 100 kWh eingepreist.

  5. Re: Energieinhalt

    Autor: bofhl 16.01.20 - 14:31

    Lady Fartalot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist doch schon mit den zusätzlichen 100 kWh eingepreist.

    Nur ist das aber weitaus zu gering!

  6. Re: Energieinhalt

    Autor: bofhl 16.01.20 - 14:47

    Wie war das mit den Äpfel und Birnen?
    == Bei Akkus brennt nicht der elektrische Strom!


    Lady Fartalot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe nicht, warum die Brandlast bei einem E-Fahrzeug größer sein
    > soll als bei einem Verbrenner.
    >
    > Wir haben in beiden Fällen eine Karosse mit ganz viel Plastik, Gummi und
    > anderem brennenden Zeugs. Lassen wir Motor und Tank mal außen vor, ist hier
    > kein großer Unterschied zu sehen. Das ist jetzt Energiemenge x.
    >
    > Dann kommt beim Verbrenner noch der Tank hinzu, sagen wir im Schnitt 50
    > Liter groß, durchschnittlich halb gefüllt. 25 Liter Benzin/Diesel, macht
    > ganz grob über den Daumen 250 kWh zusätzliche Energie, die im Brandfall zu
    > Wärme wird.

    Nöp! Lang leben die liebe Milchmädchenrechnung!?!

    Du überschätzt gewaltig die "Lust" von Diesel und Benzin zu brennen - ok, die brennen gar nicht, brennen kann nur was gasförmig ist und das nur wenn das Mischverhältnis mit Sauerstoff stimmt und die Zündtemperatur gegeben ist! Und da bis auf Stromquellen und den Leitungen nur der heiße Auspuff mit seinen ganzen Kat usw. als mögliche Zündquelle existiert muss das mal in Kontakt mit der Diesel/Benzin-Gas-Luft-Mischung kommen und diese dann auch noch auf Zündtemperatur bringen! Was alles nicht so einfach ist - oder warum sonst wird in einem Motor das Ganze per Erhöhung des Drucks gefördert und beim Diesel noch zusätzlich per Glühwendel unterstützt? Versuch mal einen Motor zu starten wenn in den Zylindern der Druck nicht erzeugt wird!

    >
    > Wie groß sind derzeit die Akkus? Sagen wir 60 kWh. Auch durchschnittlich
    > halbvoll geladen. Also 30 kWh. Sind wir großzügig und sagen, dass nochmal
    > 30 kWh an brennbarem Gedöns in den Akkus und Motoren sind. Ach komm, was
    > solls, 100 kWh. Ist wahrscheinlich vollkommen übers Ziel hinausgeschossen.

    ???? Und ???? Strom brennt nicht!!!

    >
    > Wir haben jetzt also auf Verbrennerseite x + 250 kWh Brandlast, auf E-Seite
    > x + 130 kWh. Ich könnte mich irren, aber ich glaube, die zweite Zahl ist
    > kleiner als die erste.

    Aua! Beim Akku wäre da statt deiner Angabe vom "Strombrand" die chemisch verfügbare Energiemenge und die Fähigkeit des Selbstentzündens aufgrund der Umladung bei internen Schäden.

  7. Re: Energieinhalt

    Autor: captain_spaulding 16.01.20 - 15:06

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du überschätzt gewaltig die "Lust" von Diesel und Benzin zu brennen - ok,
    > die brennen gar nicht, brennen kann nur was gasförmig ist und das nur wenn
    > das Mischverhältnis mit Sauerstoff stimmt und die Zündtemperatur gegeben
    > ist! Und da bis auf Stromquellen und den Leitungen nur der heiße Auspuff
    > mit seinen ganzen Kat usw. als mögliche Zündquelle existiert muss das mal
    > in Kontakt mit der Diesel/Benzin-Gas-Luft-Mischung kommen und diese dann
    > auch noch auf Zündtemperatur bringen! Was alles nicht so einfach ist - oder
    > warum sonst wird in einem Motor das Ganze per Erhöhung des Drucks gefördert
    > und beim Diesel noch zusätzlich per Glühwendel unterstützt? Versuch mal
    > einen Motor zu starten wenn in den Zylindern der Druck nicht erzeugt wird!

    Warum brennen die dann so oft? Antwort: Weil quasi alle Teile des Antriebs bei einem Verbrenner extrem heiß werden. Wenn dann irgendwas unsicht wird geht es in Flammen auf.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, Berlin, München
  2. BRUNATA-METRONA GmbH Co. & KG, München
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Campact e.V., deutschlandweit (Remote-Arbeitsplatz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 17,99€
  2. 9,99€
  3. (-20%) 47,99€
  4. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. PEPP-PT Neuer Standard für Corona-Warnungen vorgestellt
  2. Coronavirus Covid-19-App der Telekom prüft Zertifikate nicht
  3. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf

Disney+ im Nachtest: Lücken im Sortiment und technische Probleme
Disney+ im Nachtest
Lücken im Sortiment und technische Probleme

Disney+ läuft auf Amazons Fire-TV-Geräten nur mit Einschränkungen. Beim Sortiment gibt es Lücken und die Auswahl von Disney+ ist deutlich kleiner als bei Netflix und Prime Video.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ im Test Ein Fest für Filmfans
  2. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  3. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos

Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz