1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: Merkel hofft auf Bau…
  6. Thema

neuen Generation von Autobatterien...1000km Reichweite

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: neuen Generation von Autobatterien...1000km Reichweite

    Autor: pumok 22.05.17 - 14:33

    Habe vor einiger Zeit einen Artikel über Rekuperation beim Pedelec gelesen. Finde den leider auf die Schnelle nicht mehr.
    Es gibt Pedelecs die Rekuperieren können, gemäss Aussagen von Testern war dadurch jedoch kein Reichweitenvorteil spürbar.
    Als Begründung wurde in dem Artikel angegeben, dass das Verhältnis von Roll- und auch Luftwiderstand zu Gewicht ungünstig sei und deswegen nach Abzug der Umwandlungsverluste nicht mehr viel übrig bleibt. Beim schweren Auto soll dieses Verhältnis viel besser sein.

    Da müsste man vielleicht mal rechnen um diese Behauptung nachvollziehen (oder wiederlegen) zu können.

  2. Re: neuen Generation von Autobatterien...1000km Reichweite

    Autor: wasabi 22.05.17 - 16:14

    > Es geht auch nicht darum, mehr Energie zu bekommen als man reinsteckt. Was
    > man aber durchaus tut, ist Energie zurückgewinnen.
    Du schreibst weiter oben
    "Was beim Gewicht bei E-Autos auch immer wieder vergessen wird. Es kann auch hilfreich sein: bergab, beim Bremsen, beim Tempo halten auf der Autobahn. Wenn 2 Tonnen erstmal rollen, dann rollen sie. "

    Das klang für mich so wie: Hohes Gewicht ist bei einem Elektroauto von Vorteil. Also als wenn ein schweres Elektroauto bezüglich Energieeffizienz sogar besser sei als ein leichtes Elektroauto, weil es mehr rekuperieren kann.

    > Und das geht beim
    > Verbrenner nun mal nicht.
    Richtig, das ist mir klar, und mir ist auch klar, dass du das du siehst.

    > Wie das schwere Gewicht ausgerechnet da einen
    > Vorteil haben soll, musst Du mir nochmal genauer erklären.

    Ich habe aber doch an keiner Stelle behauptet, dass ein hohes Gewicht bei einem verbrenner von Vorteil ist. Also nochmals meine Ansicht:
    Ein hohes Gewicht ist bezüglich Energieverbrauch bei einem Auto immer schlecht,
    egal was für ein Auto das ist

    Bei einem Elektroauto aber kann das durch die Rekuperation etwas kompensieren. Das bedeutet dann aber nur, dass ein hohes Gewicht bei einem Elektroauto nicht so schlimm ist wie bei einem Verbrenner. Aber es auch bei einem Elektroauto nicht "hilfreich", sondern bezüglich Energieverbrauch ein Nachteil.

  3. Re: neuen Generation von Autobatterien...1000km Reichweite

    Autor: ScaniaMF 30.05.17 - 11:50

    wasabi schrieb:
    >
    > Falls ich einen Denkfehler habe, lasse ich mich aber gerne korrigieren.


    Nein, kein Denkfehler-im Grunde hatst du sein Argument nur mit Beispielen belegt.
    Was er sagen will, ist, dass Elektroautos im Grunde [bei theoretisch 100% Wirkungsgrad] im stop and go nicht viel mehr verbrauchen, als ein leichteres Elektroauto, wohingegen der Spritverbrauch im stop and go bei verbrennen hauptsächlich vom Gewicht abhängt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Programmierer / Softwareentwickler (w/m/d)
    Haux-Life-Support GmbH, Karlsbad
  2. IT Client Security (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  3. SAP S/4 HANA Manufacturing Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  4. SAP BW/BI Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Essen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Age of Empires Definitive Collection für 17,99€, Age of Empires Definitive Collection...
  3. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de