1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: Nissan gibt…

Akkus und seltene Erze

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Akkus und seltene Erze

    Autor: Missoni 09.08.17 - 09:34

    Nun das Hauptproblem werden die Seltene Erze sein, welche es nur in China gibt und wie es auschaut, wird die Chinesische Regierung den Verkauf an ausländische Firmen drosseln und nur noch chinesische Firmen beliefern, so das Ausländische Firmen mit Produktionsengpässen zu rechnen haben. Um den vorzeubeugen haben sich die Japaner entschlossen den Bereich noch gewinnbringend zu verkaufen.

  2. Re: Akkus und seltene Erze

    Autor: Anonymer Nutzer 09.08.17 - 10:22

    > Nun das Hauptproblem werden die Seltene Erze sein

    Seltene Erden. Auch wenn es Metalle sind.

    > welche es nur in China gibt

    Falsch, aus China stammen zwar über 90 Prozent der aktuell geförderten Erden. Das weltweite Vorkommen übersteigt den von z.B. Gold aber um ein Vielfaches. So selten sind die also gar nicht, wir beziehen nur den größten Teil aktuell aus China.

    > und wie es auschaut, wird die Chinesische Regierung den Verkauf an
    > ausländische Firmen drosseln und nur noch chinesische Firmen beliefern

    Dann werden sie teurer und die Förderung aus anderen Vorkommen sowie Recycling wieder lukrativ(er).
    Ähnlich wie beim Erdöl-Fracking. Ist der Ölpreis im Keller, lohnt teure Förderung nicht, steigt der Ölpreis ausreichend, kann man auch teurer produzieren.

    > Um den
    > vorzeubeugen haben sich die Japaner entschlossen den Bereich noch
    > gewinnbringend zu verkaufen.

    Naja. Möglich ist vieles. Aber aus dieser Herleitung eher nicht.

  3. Re: Akkus und seltene Erze

    Autor: bernd71 09.08.17 - 10:23

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Nun das Hauptproblem werden die Seltene Erze sein
    >
    > Seltene Erden. Auch wenn es Metalle sind.
    >
    > > welche es nur in China gibt
    >
    > Falsch, aus China stammen zwar über 90 Prozent der aktuell geförderten
    > Erden. Das weltweite Vorkommen übersteigt den von z.B. Gold aber um ein
    > Vielfaches. So selten sind die also gar nicht, wir beziehen nur den größten
    > Teil aktuell aus China.
    >
    > > und wie es auschaut, wird die Chinesische Regierung den Verkauf an
    > > ausländische Firmen drosseln und nur noch chinesische Firmen beliefern
    >
    > Dann werden sie teurer und die Förderung aus anderen Vorkommen sowie
    > Recycling wieder lukrativ(er).
    > Ähnlich wie beim Erdöl-Fracking. Ist der Ölpreis im Keller, lohnt teure
    > Förderung nicht, steigt der Ölpreis ausreichend, kann man auch teurer
    > produzieren.
    >
    > > Um den
    > > vorzeubeugen haben sich die Japaner entschlossen den Bereich noch
    > > gewinnbringend zu verkaufen.
    >
    > Naja. Möglich ist vieles. Aber aus dieser Herleitung eher nicht.

    Vor allem benötigen Akkus keine seltenen Erden.

  4. Re: Akkus und seltene Erze

    Autor: Anonymer Nutzer 09.08.17 - 10:35

    > Vor allem benötigen Akkus keine seltenen Erden.

    Der Prius z.B. fährt/fuhr mit NiMH-Batterien die Lanthan enthalten. Habe ich gerade selbst in diesem Internetz herausgefunden. Schach. Matt.

  5. Re: Akkus und seltene Erze

    Autor: AndyMt 09.08.17 - 11:16

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Vor allem benötigen Akkus keine seltenen Erden.
    >
    > Der Prius z.B. fährt/fuhr mit NiMH-Batterien die Lanthan enthalten. Habe
    > ich gerade selbst in diesem Internetz herausgefunden. Schach. Matt.
    Stimmt schon - aber sagen wir mal so: nicht alle Akku Technologien benötigen seltene Erden. Es gibt genügend Alternativen. Wie bei Elektro-Motoren: es gibt solche mit und solche ohne Permanentmagneten.
    Seltene Erden werden also nicht zwingend benötigt. Und wie du ja selbst geschrieben hast: selten sind sie ja eigentlich nicht.

  6. Re: Akkus und seltene Erze - ???

    Autor: Sebbi 09.08.17 - 21:48

    Welche Seltenen Erden sind denn in Akkus enthalten? :) Zähle doch Mal auf ...

  7. Re: Akkus und seltene Erze

    Autor: Sebbi 09.08.17 - 21:49

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Vor allem benötigen Akkus keine seltenen Erden.
    >
    > Der Prius z.B. fährt/fuhr mit NiMH-Batterien die Lanthan enthalten. Habe
    > ich gerade selbst in diesem Internetz herausgefunden. Schach. Matt.

    Ah ja, und welche Nissan Fahrzeuge fahren mit NiMh Batterien?

  8. Re: Akkus und seltene Erze

    Autor: Anonymer Nutzer 10.08.17 - 07:38

    > Ah ja, und welche Nissan Fahrzeuge fahren mit NiMh Batterien?

    Wen interessiert das in diesem Threadabschnitt? Die Aussage hier war:

    > Vor allem benötigen Akkus keine seltenen Erden.

    Da steht das Wort "Nissan" nirgends drin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Taconic Biosciences GmbH, Leverkusen
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  4. Concardis GmbH, Eschborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 57,99€
  2. 45,99€ statt 59,99€ | Special Edition für 53,99€ und Ultimate Edition für 63,99€
  3. 39,99€ statt 59,99€ | Deluxe Edition für 52,99€ und Super Deluxe Edition für 79,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X