1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: Regierung fördert…

Ich lade zu Hause

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich lade zu Hause

    Autor: MAGA 10.11.16 - 09:17

    Ist schon praktisch mit einem Elektroauto, jedesmal wenn ich losfahre ist der Akku ausreichend geladen. Seit nun 16.000km und 18 Monaten fahre ich einen BMW i3 (ohne REX), geladen wird zu Hause am Carport mit einer Außensteckdose 16A diese blaue Campingdose, reicht fürs Aufladen über Nacht locker mehr brauche ich nicht.

    Kann mir gar nicht mehr vorstellen wie doof und unpraktisch es sein muss, auswärts sein Auto zu betanken.

  2. Re: Ich lade zu Hause

    Autor: wasabi 10.11.16 - 09:27

    Aber wenn du doch mal eine lange Strecke zurücklegen musst, freust du dich über eine CCS-Säule an der Autobahn.

  3. Re: Ich lade zu Hause

    Autor: AndyMt 10.11.16 - 09:40

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wenn du doch mal eine lange Strecke zurücklegen musst, freust du dich
    > über eine CCS-Säule an der Autobahn.
    Ja natürlich. Allerdings seh ich bei meinem Vater, dass, sobald eine Reise länger wird als die Reichweite des Autos (immerhin ein Tesla), dann fährt er lieber mit der Bahn. Und ich glaube so gehts vielen. Wir haben inzwischen 2 Mitarbeiter in der Firma mit Elektro-Autos (beide Nissan Leaf). Die berichten das gleiche. Das ganze Verhalten ändert sich mit der Zeit.
    Anfangs hat mein Vater noch fleissig die Supercharger genutzt, inzwischen kommt das nur noch selten vor.

  4. Re: Ich lade zu Hause

    Autor: MAGA 10.11.16 - 09:45

    Selbstverständlich, Schnellader auf der Langstrecke sind eine feine Sache.
    Leider ist derzeit nur Tesla mit den Superchargern wirklich schnell, 50kW Chademo sind sehr rar gesät und die Ladung über 22kW Typ 2 ist selbst beim i3 nur so eben ausreichend.

    Würde ich oft Langstrecke fahren wollen oder müssen, hätte ich mir ein Model S gekauft, das M3 habe ich zwar vorbestellt, ob ich es auch abnehmen werde, muss ich mir noch überlegen. Langstrecke (über 150km) fahre ich bestenfalls drei Mal im Jahr.
    Im Bereich zwischen 200-400km fahre ich mit der Bahn, sofern es eine ICE Verbindung gibt. Alles darüberhinaus wird geflogen.

    Anfangs ging ich davon aus, unbedingt eine 11kW Wallbox zu Hause haben zu müssen, tatsächlich ist es aber so, dass im Alltag die Ladung mit 3,7kW völlig ausreichend ist. Man schläft 7-8h jeden Tag, da kriegt man den i3 immer voll wenn es sein muss.

  5. Re: Ich lade zu Hause

    Autor: Berner Rösti 10.11.16 - 10:28

    MAGA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist schon praktisch mit einem Elektroauto, jedesmal wenn ich losfahre ist
    > der Akku ausreichend geladen.

    Jedesmal wenn ich zu Hause losfahre, ist im Tank ausreichend Kraftstoff drin.

    > Kann mir gar nicht mehr vorstellen wie doof und unpraktisch es sein muss,
    > auswärts sein Auto zu betanken.

    Kann mir gar nicht vorstellen, wie doof und unpraktisch es sein muss, jeden Abend das Auto anstöpseln zu müssen, um damit dann am nächsten Tag trotzdem nur so weit fahren zu können, wie mit einem Tank auf Reserve.

  6. Re: Ich lade zu Hause

    Autor: Berner Rösti 10.11.16 - 10:31

    AndyMt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wasabi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber wenn du doch mal eine lange Strecke zurücklegen musst, freust du
    > dich
    > > über eine CCS-Säule an der Autobahn.
    > Ja natürlich. Allerdings seh ich bei meinem Vater, dass, sobald eine Reise
    > länger wird als die Reichweite des Autos (immerhin ein Tesla), dann fährt
    > er lieber mit der Bahn. Und ich glaube so gehts vielen.

    Sprich: Zu den Anschaffungs- und Unterhaltskosten des Wagens kommen dann noch die zusätzlichen Kosten für alternative Verkehrsmittel hinzu.

    Das führt das Konzept eines Individualverkehrsmittels ad absurdum.

  7. Re: Ich lade zu Hause

    Autor: MAGA 10.11.16 - 10:58

    Wen interessiert das Konzept Individualverkehr? Ich bin doch kein Sklave meines Autos, ich nehme das Verkehrsmittel was für mich am besten passt.
    Mein i3 hat im Schnitt Stromkosten von 3,30¤ auf 100km verursacht, mein vorheriger 1er BMW 120i war mit 10,60¤ für 100km recht teuer.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.16 11:03 durch MAGA.

  8. Re: Ich lade zu Hause

    Autor: Enter the Nexus 10.11.16 - 11:26

    Berner Rösti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sprich: Zu den Anschaffungs- und Unterhaltskosten des Wagens kommen dann
    > noch die zusätzlichen Kosten für alternative Verkehrsmittel hinzu.

    Das eigene Auto fährt die Strecken ja auch nicht kostenlos.
    Allerdings bin ich auch nicht der Meinung, dass man lieber auf die öffentlichen Verkehrsmittel ausweicht, wenn man längere Strecken fährt. Wenn man in eine Stadt fährt mag das stimmen. Aber bestimmt nicht, wenn der Zielort irgendwo in der Pampa ohne Zuganbindung liegt.

  9. Re: Ich lade zu Hause

    Autor: Enter the Nexus 10.11.16 - 11:27

    MAGA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Bereich zwischen 200-400km fahre ich mit der Bahn, sofern es eine ICE
    > Verbindung gibt. Alles darüberhinaus wird geflogen.

    Wenn der Zielort einen Bahnhof hat. Und selbst dann sind Verbindungen aufs Land teilweise eine Katastrophe.

  10. Re: Ich lade zu Hause

    Autor: Enter the Nexus 10.11.16 - 11:29

    Berner Rösti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mir gar nicht vorstellen, wie doof und unpraktisch es sein muss, jeden
    > Abend das Auto anstöpseln zu müssen, um damit dann am nächsten Tag trotzdem
    > nur so weit fahren zu können, wie mit einem Tank auf Reserve.

    Also ich würde die Fahrten zur Tankstelle liebend gern gegen Stecker in der Garage anstöpseln eintauschen.

  11. Re: Ich lade zu Hause

    Autor: AndyMt 10.11.16 - 13:47

    Berner Rösti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AndyMt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wasabi schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Aber wenn du doch mal eine lange Strecke zurücklegen musst, freust du
    > > dich
    > > > über eine CCS-Säule an der Autobahn.
    > > Ja natürlich. Allerdings seh ich bei meinem Vater, dass, sobald eine
    > Reise
    > > länger wird als die Reichweite des Autos (immerhin ein Tesla), dann
    > fährt
    > > er lieber mit der Bahn. Und ich glaube so gehts vielen.
    >
    > Sprich: Zu den Anschaffungs- und Unterhaltskosten des Wagens kommen dann
    > noch die zusätzlichen Kosten für alternative Verkehrsmittel hinzu.
    >
    > Das führt das Konzept eines Individualverkehrsmittels ad absurdum.
    Das hängt vom eigenen Bedarf ab. Ich fahr evtl. 2-3 mal im Jahr weiter als 300km am Stück. Dann noch die Flugstrecken, welche ich eh nie mit dem Auto mache, egal ob Elektro oder Verbrenner. Und so geht es vielen.
    Dann gibts noch die Vertreter etc. und andere die täglich oder am Wochenende 1000km runterbraten. Für die ist ein Elektro-Auto auf Jahre hinaus nichts.
    Aber der Rest könnte ja wenigstens mal einen Anfang machen?

  12. Re: Ich lade zu Hause

    Autor: Mailmanek 10.11.16 - 18:13

    Ich würde mir liebend gerne als nächstes ein Elektroauto kaufen. Das Problem: Ich wohne in Miete und ohne eigene Garage oder Stellplatz. Es wäre für mich gar nicht möglich, das Auto zu Hause über Nacht zu laden.
    Ich habe den Eindruck, dass daran bei der mangelnden Verbreitung von Elektroautos kaum jemand denkt. Es wird nicht lange dauern, bis Elektroautos preislich ein Massenphänomen sein könnten. Aber wo soll man als Mieter die Karre laden!?!?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach a. d. Pegnitz / Metropolregion Nürnberg
  2. enowa AG, Raum Düsseldorf
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main
  4. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,99€
  2. (u. a. Kärcher Akku-Fenstersauger für 63,74€, Black+Decker Rolltasche für 32,00€)
  3. 799,99€
  4. 229,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
    Netzwerke
    Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

    5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
    Eine Analyse von Elektra Wagenrad

    1. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
    2. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz
    3. T-Mobile US 5G auf Rundfunkfrequenzen bringt nur knapp 140 MBit/s

    Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
    Interview
    "Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

    Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

    1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
    2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

    1. Siemens: Ingenieure sollten programmieren können
      Siemens
      Ingenieure sollten programmieren können

      Siemens will von Bewerbern Grundkenntnisse in Programmiersprachen, Machine2Machine und im Umgang mit der Cloud. Doch das ist noch nicht alles.

    2. Internet: Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen
      Internet
      Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen

      Läden und Einkaufszentren sind oft teilweise funkdicht. Das Gratis-WLAN beim Discounter Aldi soll das Problem lösen. Durch die Anzahl der versorgten Filialen wird damit ein großes kostenloses Hotspot-Netz geschaffen.

    3. Google: Chrome 79 warnt vor gehackten Zugangsdaten
      Google
      Chrome 79 warnt vor gehackten Zugangsdaten

      Die aktuelle Version 79 von Chrome warnt Nutzer aktiv vor gehackten Zugangsdaten und fordert dazu auf, diese zu ändern. Außerdem wird der Phishing-Schutz deutlich ausgeweitet.


    1. 14:53

    2. 14:28

    3. 13:54

    4. 13:25

    5. 12:04

    6. 12:03

    7. 11:52

    8. 11:40